DAX+0,67 % EUR/USD+0,05 % Gold+0,15 % Öl (Brent)+0,58 %

Nessel-Fasern von Grund auf neu entwickelt - Die letzten 30 Beiträge



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Warum findet denn die HV diesmal so spät im Jahr statt. Das sollte begründet werden. Sind die Verluste so groß, daß man noch länger seine Ruhe haben möchte?
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.116.710 von oderfnam am 02.07.18 16:00:48
HV am 2. Nov.
Die HV der NFA findet am 2. Nov. 2018 statt.
Eine vorläufige Information dazu findet sich auf unserer Homepage: nfa-naturfaser.de
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.116.710 von oderfnam am 02.07.18 16:00:48Wurde so viel Gewinn erzielt, daß man noch nicht weiß, wieviel man ausschütten sollte? :laugh:
Antwort auf Beitrag Nr.: 55.558.632 von nickelich am 19.08.17 12:45:27
NFA Naturfaser AG - neue Entwicklung
Die HV wurde auf den 19. Oktober 2018 verschoben, um über neue Entwicklung zu diskutieren :look:
Dann kann man nur hoffen, daß das Holz in den von Steico produzierten hölzernen Trägerkonstruktionen nicht auffasert und damit an Festigkeit verliert.
Antwort auf Beitrag Nr.: 55.488.408 von nickelich am 09.08.17 14:00:45Steico arbeitet auch mit Naturfasern. Deshalb haben wir einen Teil der Liquidität in Steico-Aktien angelegt :)
Unser hauptsächliches Invest liegt in der Textilfaser-produktion :look:
Antwort auf Beitrag Nr.: 55.474.197 von oderfnam am 07.08.17 17:06:27Die Produktion von diesen Fasern findet statt. Nur ist anscheinend das damals eingeworbene Geld überhaupt nicht nicht an der Produktion dieser Fasern beteiligt. Oder wollen Sie das abstreiten, wenn ihre Naturfaser AG sich an etwas ganz anderem beteiligt wie der Herstellung von Holzträgern bei Steico. Korrigieren Sie mich bitte, sollte ich da einer Fehlinformation aufgesessen sein.
Antwort auf Beitrag Nr.: 55.473.321 von nickelich am 07.08.17 14:59:38@nickelich: Die Produktion von feinen Nessel- und Hanf-Fasern findet statt. Die NFA Naturfaser AG für die ich hier schreibe ist allerdings nicht operativ tätig.
Antwort auf Beitrag Nr.: 55.468.713 von oderfnam am 06.08.17 18:44:28In Ihrem ersten Beitrag schrieben Sie noch davon:
"Für den Übergang in die Produktion wird noch zusätzliches Risiko-Kapital gesucht."

Der Übergang zur Produktion hat also trotz des investierten Geldes nicht stattgefunden.
Da kann man froh sein, nicht investiert zu haben.
Antwort auf Beitrag Nr.: 55.429.569 von nickelich am 31.07.17 20:56:27@nickelich: schön dass Ihr Herz (immer noch) für Nesselfasern schlägt ;)
Die NFA Naturfaser AG produziert nicht selbst, wie bereits dargestellt, sondern engagiert sich bei Firmen die Naturfasern produzieren - insbesondere solchen die auch in Mitteleuropa wachsen.
Ja es gibt diese feinen Nesselfasern, die allerdings kurz sind, und deshalb mit längeren Fasern zu stabilen Garnen gemischt werden. Die feuchtigkeitsregulierende und hautfreundliche Eigenschaft bleibt dabei erhalten.
Zusätzlich gibt es mittlerweile auch feine Hanffasern, die preislich günstiger herzustellen sind.
Die betreffenden Mischgarne gibt es z.B. bei Havetex.
Stoffe mit dieser Hanffaser gibt es bei avocadostore.de.
Wie auch die Nesseljeans und -hemden, etc. vom Stoffkontor Kranz (die ich immer noch gerne trage :) sind diese eher etwas für die wärmere Jahreszeit.
Ist inzwischen eine Produktion von Nesselfasern angelaufen?
Welche Firmen verarbeiten diese weiter und erzielen diese damit Gewinne?
Oder ist das immer noch eine reine Luftnummer?
Antwort auf Beitrag Nr.: 54.244.517 von oderfnam am 05.02.17 20:41:50
Kurzbericht von der HV 2017
Die 4. ordentliche Hauptversammlung der NFA Naturfaser AG hat am 28.07.2017 stattgefunden.
Die Präsenz lag bei 54,49%; Vorstand um Aufsichtsrat wurde jeweils ohne Gegenstimmen und Enthaltungen für das Jahr 2016 entlastet. Der Jahresabschluss war bereits vom Aufsichtsrat festgestellt worden.
Der Jahresfehlbetrag 2016 lag bei 2378 Euro, u.a. wegen Satzungsänderungen und Registrierung der durchgeführten KE.
Nach der Abstimmung wurden verschiedene Möglichkeiten für zukünftiges Engagement erörtert; konkret beschlossen wurde diesbezüglich noch nichts. Wenn sich eine sinnvolle Beteiligungsmöglichkeit im Rahmen unserer Satzungsziele bietet, soll eine Kapitalerhöhung erfolgen.
Antwort auf Beitrag Nr.: 54.244.517 von oderfnam am 05.02.17 20:41:50Oderfnam hat die Naturfaser AG ins Leben gerufen.

Ein Gründer braucht nicht nur gläubige Gefolgsleute, sondern auch mal einen Mitdiskutierenden mit dem schwarzen Hut, der kritische Fragen stellt. Dabei war ich gern behilflich. Danke für das Kompliment, daß ich als Branchenfremder sehr sachkundige Fragen gestellt habe.

An keiner Firma bin ich außer als Kleinaktionär beteiligt. Mein Kapital ist hauptsächlich in Anleihen angelegt. Die Unterstellung, daß ich mit einer Textilfirma, die lt. Wikipedia vor langer Zeit pleite ging, etwas zu tun haben könnte, zeigt, wie wenig das Handeln von Ihnen, oderfnam, von der Logik bestimmt ist. Ein Vorstand sollte zu seinen Fehlern stehen und nicht versuchen, die Schuld anderen in die Schuhe zu schieben. Vermeiden Sie beim nächsten Versuch diesen Fehler.
Antwort auf Beitrag Nr.: 54.242.990 von nickelich am 05.02.17 14:31:58@nickelich: lassen wir das - wenn man die bisherigen Texte nach "nickelich" hier durchschaut, dann haben Sie im allgemeinen sehr sachkundige Fragen gestellt, die über Hemd und Hose hinausgehen.

Nachdem Sie ihr Visier nicht aufklappen wollen - lassen Sie's zu - ich werde Ihnen hier nicht mehr antworten.
Bei W-O kann man nur per Staatsanwalt den Namen herausbekommen - das behalte ich mir vor.
Antwort auf Beitrag Nr.: 54.240.668 von oderfnam am 04.02.17 21:35:11Wenn man einen Text aus Wikipedia kopiert, hat man also "sehr fachkundige Beiträge geliefert".

Warum machen Sie sich hier zum Affen? Ich habe insofern "Ahnung von Textilien" als ich täglich Hemd und Hose anziehe und mir meine Kleidung bis auf wenige Ausnahmen selbst kaufe. Das Material ist dann überwiegend Baumwolle, die soviel Wasser braucht.

Im Textil- und Modesektor habe ich mich mit u.a. mit Streness, Rene Lezard und Golfino beschäftigt, als diese eine Anleihe emittieren wollten. Ich nahm von der Zeichnung Abstand. Die Gunst der Käufer(-innen) ändert sich so schnell und ein zu warmer Winter läßt eine ganze Winterkollektion auf dem Bügel hängen.

Der "Stoffkontor Kranz" kam mir nur bei Wikipedia zu Gesicht. Diese Information hätte Ihnen aber eine Warnung sein können. Haben Sie sich trotzdem bei Kranz mit Ihrer Naturfaser AG beteiligt?
Beteiligungsgesellschaften streuen ihr Kapital in der Art, daß ihr Einzelengagement selten über 10% hinausgeht. Haben Sie gegen diese Regel verstoßen?
Antwort auf Beitrag Nr.: 54.239.704 von nickelich am 04.02.17 17:24:07
Seltsamer Spezialist ?
@nickelich: danke für Ihre klare Ansage das war wohl ein Schlag ins Wasser - dann muss ich wohl weitersuchen - oder eine formale Anfrage machen.

Komischerweise hatte Sie hier in früheren Postings sehr fachkundige Beiträge geliefert :confused:
z.B. schrieb nickelich am 26.05.16 20:16:54, Beitrag Nr. 99 (52.484.620 :

"Die Fasernessel ( Urtica dioica L. convar. fibra) wird als Steckling gepflanzt und vermehrt sich dann ohne weiter Hilfe auf diesem Feld. Aber jede Nessel hat Sex und pflanzt sich darüber hinaus durch Samen fort.

Nachdem jahrzehntelang weltweit kein Nesseltuch mehr hergestellt wurde und auch nach der Wiederentdeckung der Fasernessel größere kommerzielle Anwendungen zuerst ausblieben, hat die Stoffkontor Kranz AG in Lüchow 1996 die Produktion von Fasern aus Fasernesseln wieder aufgenommen. Im Juni 2009 beantragte die Stoffkontor Kranz AG die Insolvenz.[11] " (Wikipedia)
" (Text gefettet von mir, Oderfnam)

Das passt zu ihrem obigen Posting wie der Schlüssel zum Schloss - Sie haben Ahnung von Textilien und Sie kannten vermutlich die Stoffkontor Kranz AG bevor sie in Insolvenz ging;
Wenn Sie mir - gerne per Boardmail - Ihre Adresse + e-mail schicken, dann nehme ich gerne Kontakt auf, und meine Vermutung zurück, wenn sie tatsächlich falsch war.
Um nichts in der Welt möchte ich jemanden falsch verdächtigen.
Antwort auf Beitrag Nr.: 54.239.455 von oderfnam am 04.02.17 16:32:07Netter Versuch, aber ziemlich an den Haaren herbeigezogen.

Ich war noch nie in der Textilbranche tätig und habe um Anleihen aus diesem Bereich bis auf eine Ausnahme immer einen großen Bogen gemacht. Diese Ausnahme zahlt zwar noch den üppigen Kupon, aber der Kurs ist im Keller und die Rückzahlung ist ungewiß.

Hatte die Naturfaser AG eine Beteiligung an der nicht börsennotierten Stoffkontor Kranz AG und ist damit ein Konkurs der Naturfaser AG zu erwarten? Oder fällt damit nur ein Vertriebsweg aus?
Wenn Sie den Konkursbetrug nachweisen können, sollten Sie eine Anzeige bei der Staatsanwaltschaft ins Auge fassen. Sprechen Sie aber besser vorher mit dem Insolvenzverwalter.
Antwort auf Beitrag Nr.: 54.238.843 von nickelich am 04.02.17 13:53:35@nickelich: die Hinweise verdichten sich, dass sich hinter Ihrem Pseudonym ein gewisser "Heinrich Kranz" verbirgt.
Dieser war Vorstand der Stoffkontor Kranz AG, und hat durch eine verschleppte Insolvenz (mit angeblicher Tochter-Firma PourPour ) Konkurs gemacht.
Produkte die in die Insolvenzmasse gehört hätten tauchten (wenn ich richtig informiert bin !) später in dem Lädelchen in Lüchow auf, das zu seiner Familie gehörte.
Was sagen Sie dazu ?
Antwort auf Beitrag Nr.: 54.236.347 von oderfnam am 03.02.17 21:42:35Nur Traumtänzer erwarten, daß hier alle Leute mit Klarnamen schreiben. Das ist auch für gutgemeinte Ratschläge nicht nötig. Sie sollten sich auf den Text und nicht auf meine Person konzentrieren.

Meine Warnungen bezogen sich auf den grauen Kapitalmarkt und auf "grüne" Utopien. Mit dem grauen Kapitalmarkt meine ich nichtbörslich gehandelte Aktien oder auch "nachrangige Darlehen" (nicht Anleihen) mit dem nicht risikoadequaten Kupon von 3,5%. Anlageentscheidungen sollten unabhängig vom Parteibuch oder dem Wählerverhalten getroffen werden.

Wenn eine Firma pleite ist, nutzen Unkenrufe nichts mehr.
Antwort auf Beitrag Nr.: 54.128.273 von nickelich am 20.01.17 17:42:28
Wer ist nickelich ?
@nickelich: Wer sind Sie ???
nur wenn Sie als natürliche Person (und nicht als nickelich) raten & warnen usw. werden Sie für voll genommen.

Das könnten Sie mir als Ihrem Haupt-Kommunikationspartner hier notfalls auch per Board-Mail schreiben.
Dass ich Vorstand der NFA Naturfaser AG bin - und pro domo schreibe - habe ich schon mehrmals zum Ausdruck gebracht.
Unsere Homepage: nfa-naturfaser.de

Bei Stoffkontor Kranz z.B. habe ich Sie sehr vermisst - dort wären Ihre Unkenrufe dringendst nötig gewesen, weil's da krumm zuging; der Vorstand hatte uns Aktionäre verscheissert & mit einer pourpour gmbh rumgewedelt.
Antwort auf Beitrag Nr.: 54.125.543 von oderfnam am 20.01.17 11:54:41Der CEO der NFA Naturfaser AG möchte also den Thread beendet sehen, klingt doch irgendwie seltsam.

Vieleicht sind demnächst seine Investoren sauer und suchen ein Ventil. Das könnten sie dann hier finden.
Ende dieses Threads
Da über diesen Thread keine wesentliche Unterstützung der NFA Naturfaser AG zu verzeichnen war, habe ich gebeten diesen Thread zu beenden - und danke für alle konstruktiven Beiträge.
Antwort auf Beitrag Nr.: 53.536.770 von oderfnam am 23.10.16 21:51:04Wenn ich das richtig sehe, hat die Naturfaser AG nur zwei Beteiligungen in ihrem Porteveuille, eine davon ist die Steico SE.
Steico entwickelt sich positiv, nur der Kurs der Aktie von Steico zeigt Schwäche. Den Grund dafür hatte ich aufgezeigt.
Antwort auf Beitrag Nr.: 53.526.621 von nickelich am 21.10.16 16:20:33@nickelich: zu Steico gibts hier einen gut bearbeiteten Thread.
Wenn nichts unvorhergesehenes passiert, entwickelt sich Steico weiter sehr positiv.
Steico schreibt:

"Lediglich die Entwicklung auf dem britischen Markt dämpft die

Wachstumsdynamik. Während sich die dortige Bauwirtschaft und der Vertrieb

von STEICO Produkten robust zeigen, hat das britische Pfund infolge des

"Brexit-Votums" deutlich an Wert verloren. Die Abwertung beträgt seit

Jahresbeginn rund 20%. Da STEICO in Großbritannien seine Waren fast

ausschließlich in lokaler Währung verkauft und damit das Währungsrisiko

trägt, wirkt sich der schwächere Wechselkurs indirekt auf Umsatz und

Erträge aus. Mit rund 15% Umsatzanteil ist Großbritannien der zweitgrößte

Einzelmarkt des STEICO Konzerns."
Antwort auf Beitrag Nr.: 53.377.422 von nickelich am 29.09.16 19:43:26Die KE und neue Satzung ist im Register eingetragen; Vinkulierung aufgehoben.
Ja, die Steico-Aktien passen gut zu uns - Holz ist ja auch eine Naturfaser.
Der Jeans-Stoff mit 50% feinem Hanf wird derzeit gewebt - mehr dazu im November :look:
Hat man eigentlich noch die Aktien von der Steico SE, die hauptsächlich mit Holzkonstruktionen Gewinne erzielt? Deren Kurs hat sich gut entwickelt.
Antwort auf Beitrag Nr.: 53.347.902 von nickelich am 26.09.16 12:50:17@nickelich: die NFA ist kein Fonds. Ja - momentan sind wir eine "Beteiligungsgesellschaft" - satzungsgemäß kann daraus auch mehr werden.
Also ist die Naturfaser AG nur mit einer Beteiligungsgesellschaft oder einem Branchenfonds vergleichbar. Ob ein Oderfnam als Fondsmanager großen Erfolg hat, wage ich zu bezweifeln, da er ideologiegetrieben handelt.
Antwort auf Beitrag Nr.: 53.344.446 von nickelich am 25.09.16 16:45:10@nickelich: richtig - die NFA wird baw. nicht selbst produzieren.
Deshalb sind wir an der NFC GmbH Nettle Fibre Company beteiligt, und freuen uns über deren Erfolge :)


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben