checkAd

LEG Immobilien AG (Seite 13)

eröffnet am 31.01.13 20:04:11 von
neuester Beitrag 25.05.21 10:50:58 von

Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


  • 1
  • 13
  • 14

Begriffe und/oder Benutzer

 

Fragen

 Ja Nein
Avatar
02.02.13 18:09:02
Beitrag Nr. 16 ()
naja, allein vom volumen verbietet sich hier wohl ein vergeleich mit hess, die marktkapitalisierung erreichte zum ipo nicht mal 100 mio.
was natürlich stimmt ist, dass goldman den hals beim pricing noch nie vollgekriegt hat
Avatar
02.02.13 16:06:48
Beitrag Nr. 15 ()
Da gabs vor dem Börsengang eine Schönheitsoperation und keiner wusste, dass die Möpse aus Silikon sind und die sind jetzt geplatzt

:laugh:
Avatar
02.02.13 11:54:46
Beitrag Nr. 14 ()
An Neuemissionen sollte man sich grundsätzlich nie beteiligen. Sind nahezu ausschließlich zu teuer, da jeder normal denkende Verkäufer sein Produkt aufhüpscht. Ist die schöne Verpackung erst mal weg, dann sieht es nicht mehr so schön aus wie vorher. Anfangs wird der Kurs noch gestützt. Gibt natürlich Ausnahmen, wenn Potential vorhanden ist, das verkannt wird, wie bei einer SMT Scharf. Auch Hess war wieder ein gutes Beispiel. Da gabs vor dem Börsengang eine Schönheitsoperation und keiner wusste, dass die Möpse aus Silikon sind und die sind jetzt geplatzt.
1 Antwort
Avatar
01.02.13 22:11:37
Beitrag Nr. 13 ()
Hengeler Mueller begleitet LEG Immobilien AG an die Börse

Hengeler Mueller / Schlagwort(e): Rechtssache/Börsengang

01.02.2013 / 13:41

Die LEG Immobilien AG hat ihren Börsengang heute mit der Erstnotierung der Aktie an der Frankfurter Wertpapierbörse erfolgreich abgeschlossen.


Die LEG Immobilien AG ist ein Immobilienunternehmen in Nordrhein-Westfalen mit einem Wohnungsbestand von mehr als 90.000 Wohnungen.


Hengeler Mueller hatte Whitehall und weitere von Goldman Sachs verwaltete Fonds bereits 2008 beim Kauf der LEG beraten. Hengeler Mueller hat nunmehr umfänglich bei den gesellschaftsrechtlichen und arbeitsrechtlichen Fragen zur Vorbereitung des Börsenganges der LEG Immobilien GmbH beraten. Die Beratung umfasste insbesondere die Umwandlung der Gesellschaft in eine AG, Fragen der Corporate Governance sowie die Verträge mit dem Management der Gesellschaft. Tätig waren die Partner Thomas Müller, Dr. Klaus-Dieter Stephan (beide Gesellschaftsrecht) und Dr. Christian Hoefs (Arbeitsrecht) sowie die Senior Associates Dr. Andreas Stoll, Hendrik Bockenheimer und die Associates Dr. Thomas Lang, Dr. Stephan Hennrich (alle Frankfurt).


Partner- und Pressekontakte

Thomas Müller
- Partner -
Hengeler Mueller
Partnerschaft von Rechtsanwälten
Bockenheimer Landstraße 24
60323 Frankfurt
Tel.: +49 69 17095 133
thomas.mueller@hengeler.com

Dr. Christian Seidenabel
- Direktor Kommunikation -
Hengeler Mueller
Partnerschaft von Rechtsanwälten
Bockenheimer Landstraße 24
60323 Frankfurt
Tel.: +49 69 17095 207
christian.seidenabel@hengeler.com


Ende der Finanznachricht

01.02.2013 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap-medientreff.de und http://www.dgap.de

200382 01.02.2013

http://www.dgap.de/dgap/News/corporate/hengeler-mueller-begleitet-leg-immobilien-die-boerse/?companyID=377827&newsID=746104
Avatar
01.02.13 12:40:48
Beitrag Nr. 12 ()
Da fragt man sich ob die ganze Presse in den letzten Monaten zum Thema vermietung nur gute IR bzw PR war egal der Kurs luegt ja nie.....
Avatar
01.02.13 12:34:02
Beitrag Nr. 11 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 44.091.464 von derdieschnautzelangsamvollhat am 01.02.13 10:55:312,6 mrd. verbindlichkeiten wurden mit übernommen

warten wir mal nächste woche ab....kabel dt. hob auch nicht gleich ab ....ich sehe 50-55 im april !
Avatar
01.02.13 12:20:33
Beitrag Nr. 10 ()
:laugh:
Ausser Spesen nichts gewesen
:laugh:
Avatar
01.02.13 10:55:31
Beitrag Nr. 9 ()
Ziemlich undurchsichtig. Die Meldung wonach GS nur 800 Mio. bezahlt haben soll, ist definitiv falsch. Offiziell wurde von der NRW-Regierung ein Kaufpreis von 3,4 Mrd. genannt.(Möglich, dass GS Forderungen gegen das Land NRW hatte und abzüglich dieser der
KP bei 800. Mio. lag)

Wieviele der Wohnungen (und vor allem welche !)mittlererweile von GS in andere Gesellschaften ausgelagert wurden, weiss kein Mensch. Die meisten Wohnungen und Häuser sind Substandard und waren zum Kauftermin stark renovierungsbedürftig.
Man kann nur rätseln, wieviel das Teil tatsächlich wert ist.
1, 3 Mrd. ist der fiktive Wert des freefloats, incl. über 40% die weiter gehalten werden also ca. 2 Mrd. MK. Was aber ist die Substanz wirklich wert ?
1 Antwort
Avatar
01.02.13 10:53:15
Beitrag Nr. 8 ()
Goldman Sachs macht Kasse im Immobilien-Bereich und verkloppt alles an den dummen deutschen Anleger! Und was sagt uns das? Ist der Immo-Hype etwa auf dem Höhepunkt?!
Avatar
01.02.13 09:53:36
Beitrag Nr. 7 ()
die 35 sind vielleicht schon in 1 Monat erreicht

auf n-tv gerade ein beitrag, dass GS für 800 mio kaufte und nun zu 1400 mio an die Börse bringt und sich von den Anteilen trennen will.

Ausserdem 6000 Mio Schulden aufgeladen (so jedenfalls ntv)

na dann viel spass damit
  • 1
  • 13
  • 14
 DurchsuchenBeitrag schreiben


LEG Immobilien AG