DAX-0,15 % EUR/USD+0,07 % Gold-0,52 % Öl (Brent)-0,54 %

AFD- würdet ihr sie wählen ? (Seite 16380)



Begriffe und/oder Benutzer

 

Beendet die EU den Anwartstatus einer in Nichts zur EU passenden Türkei, verlören de jure schlagartig all jene türkischen Staatsbürger, die sich auf Grundlage dieser Situation in der Bundesrepublik befinden, ihren Aufenthaltsanspruch.
Doch statt auf den groben Klotz einen groben Keil zu setzen – wieder einmal Worthülsen und Kuschen und Abtauchen. Statt in der Ägäis einen deutlich sichtbaren Abwehrwall gegen die angedrohte Flüchtlingsinvasion einzurichten, werden weiterhin die professionellen Schlepperdienste der NGO-Schiffer unterstützt. Statt Erdogan die durch nichts mehr zu rechtsfertigenden EU-Hilfen zu streichen, werden Flüchtlingspaktmilliarden überwiesen. Statt die Heimreise der türkischen Gastarbeiter anzudrohen, Zittern vor Erdogans Syrern.
Wäre es nicht so traurig, weil der Umgang mit der Türkei einmal mehr ein Offenbarungseid US-europäischer Politik ist, könnte man sich ob der Lächerlichkeit des Agierens von US-Administration, NATO-Führung und EU-Nomenklatura kaum noch den Bauch halten. Die Opfer dieser Lächerlichkeit aber zahlen mit ihrem eigenen Blut. Verraten und verkauft. Wieder einmal. Wie schon 1923 in Lausanne, als den Kurden der bereits zugesagte, unabhängige Staat über ihre Köpfe hinweg durch die Vertragsmächte gestohlen wurde.
https://www.tichyseinblick.de/kolumnen/spahns-spitzwege/wort…

Was für ein Drama, was für ein unwürdiges Einknicken vor dem Islamfaschisten und Chauvinisten Erdogan.
Dabei herrscht in den syrischen Kurdengebieten Gleichberechtigung der Frauen, religiöse Toleranz und die Todesstrafe wurde abgeschafft. Die Kurden halten zigtausende von IS-Fanatikern unter Kontrolle.
Nun werden sie vom gesamten "Westen" im Stich gelassen und geopfert-nach klaren vorherigen Absprachen. Alle jetzige laue Kritik mit Pseudokonsequenzen sind reines Wortgeklingel und sollen nur die Öffentlichkeit täuschen.
Der völkerrechtswidrige Krieg der Türkei zusammen mit syrischen Al-Quaida-nahen Islamisten soll nicht nur die halbwegs säkularen Kurden vertreiben, sondern dort ein von der Türkei kontrolliertes Islamistenregime installieren und ganz nebenbei die IS-Kämpfer freilassen und zur weiteren Destabilisierung Syriens aktivieren.
USA und EU knicken vor der relativ kleinen und wirtschaftlich schwachen Türkei ein- und hätten mit ihrer wirtschaftlichen und militärischen Stärke alle Mittel in der Hand, um Erdogan mit Leichtigkeit zu stoppen und Syrien nach fast 9 Jahren Krieg endlich zu befrieden. Das scheint nicht gewollt!
Eine Schande, die sich auch für Deutschland rächen wird: mit neuen Fluchtwellen, Rückkehrchancen der Syrer hier zum Wiederaufbau des Landes werden vereitelt (das ist evtl. sogar erwünscht), Auseinandersetzungen zwischen Türken und Kurden hier werden zunehmen bis hin zu Anschlägen, Einsickern von IS-Terroristen nach Deutschland usw.
Dabei wäre es ganz leicht auf Erdogans Erpressungen mit Härte und gleicher Münze zu reagieren und eben den Anwartsstatus der Türkei zur EU zu kündigen mit den im Artikel beschriebenen Implikationen.
Die AfD ist die einzige Partei, die das fordert!
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Politiker von der AfD soll der Beamtenstatus entzogen werden. :eek:

https://www.tagesspiegel.de/politik/darf-nie-wieder-als-lehr…

Nur noch eine Frage der Zeit, bis AfD Mitglieder und Sympathisanten Nachts abgeholt werden.
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.684.684 von zorch am 13.10.19 21:25:14
Zitat von zorch: .....da wird ja einer richtig kreativ.
Versuche es doch mal mit Kartoffeldruck oder Töpfen, soll ja therapeutisch sehr gut sein. Oder auch gute Anwendung für Wahnsinnige ist Eselwandern.
Lg



Oder mal wieder Sex, bei dir scheint sich mächtig Druck aufgebaut zu haben, du Guter 🤣

An Kreativität bist du nicht zu überbieten :

Jedenfalls ist die AfD ein brauner kackhaufen und ein Fliegenschiss in der demokratischen Geschichte der BRD. Immerhin hat die AfD ja nicht allzuviel Wähler. Und nach den letzten Vorfällen weht ihr ein noch eisiger Wind entgegen. Und für alle AfD Anhänger hier in diesem Forum und auf der Welt, ihr könnt euch noch so sehr gegeneinander hetzerich aufgeilen. Solange es Leute gibt wie mich wird das gute im Mensch und damit meine ich alle Menschen auf der Welt, immer gewinnen. Over and out

AFD- würdet ihr sie wählen ? | wallstreet-online.de - Vollständige Diskussion unter:
https://www.wallstreet-online.de/diskussion/1180937-163761-1…


Over and out ?? nichts dagegen...mach`s gut....tschüs :rolleyes:
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.684.732 von binda am 13.10.19 21:46:43....tschüss.....
🖕
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.684.678 von goldfinger69 am 13.10.19 21:19:21Gündogan und Can liken türkischen Kriegs-Post

Wenn das stimmt, haben sie in der deutschen Nationalmannschaft definitiv nichts mehr zu suchen. Gibt's dazu einen Link?

Ich erinnere in dem Zusammenhang nur an die "Respect"-Kampagne der FIFA.

Horst Szentiks (Red Shoes)
8 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.684.699 von moulin36 am 13.10.19 21:37:00
Zitat von moulin36: Beendet die EU den Anwartstatus einer in Nichts zur EU passenden Türkei, verlören de jure schlagartig all jene türkischen Staatsbürger, die sich auf Grundlage dieser Situation in der Bundesrepublik befinden, ihren Aufenthaltsanspruch.
Doch statt auf den groben Klotz einen groben Keil zu setzen – wieder einmal Worthülsen und Kuschen und Abtauchen. Statt in der Ägäis einen deutlich sichtbaren Abwehrwall gegen die angedrohte Flüchtlingsinvasion einzurichten, werden weiterhin die professionellen Schlepperdienste der NGO-Schiffer unterstützt. Statt Erdogan die durch nichts mehr zu rechtsfertigenden EU-Hilfen zu streichen, werden Flüchtlingspaktmilliarden überwiesen. Statt die Heimreise der türkischen Gastarbeiter anzudrohen, Zittern vor Erdogans Syrern.
Wäre es nicht so traurig, weil der Umgang mit der Türkei einmal mehr ein Offenbarungseid US-europäischer Politik ist, könnte man sich ob der Lächerlichkeit des Agierens von US-Administration, NATO-Führung und EU-Nomenklatura kaum noch den Bauch halten. Die Opfer dieser Lächerlichkeit aber zahlen mit ihrem eigenen Blut. Verraten und verkauft. Wieder einmal. Wie schon 1923 in Lausanne, als den Kurden der bereits zugesagte, unabhängige Staat über ihre Köpfe hinweg durch die Vertragsmächte gestohlen wurde.
https://www.tichyseinblick.de/kolumnen/spahns-spitzwege/wort…

Was für ein Drama, was für ein unwürdiges Einknicken vor dem Islamfaschisten und Chauvinisten Erdogan.
Dabei herrscht in den syrischen Kurdengebieten Gleichberechtigung der Frauen, religiöse Toleranz und die Todesstrafe wurde abgeschafft. Die Kurden halten zigtausende von IS-Fanatikern unter Kontrolle.
Nun werden sie vom gesamten "Westen" im Stich gelassen und geopfert-nach klaren vorherigen Absprachen. Alle jetzige laue Kritik mit Pseudokonsequenzen sind reines Wortgeklingel und sollen nur die Öffentlichkeit täuschen.
Der völkerrechtswidrige Krieg der Türkei zusammen mit syrischen Al-Quaida-nahen Islamisten soll nicht nur die halbwegs säkularen Kurden vertreiben, sondern dort ein von der Türkei kontrolliertes Islamistenregime installieren und ganz nebenbei die IS-Kämpfer freilassen und zur weiteren Destabilisierung Syriens aktivieren.
USA und EU knicken vor der relativ kleinen und wirtschaftlich schwachen Türkei ein- und hätten mit ihrer wirtschaftlichen und militärischen Stärke alle Mittel in der Hand, um Erdogan mit Leichtigkeit zu stoppen und Syrien nach fast 9 Jahren Krieg endlich zu befrieden. Das scheint nicht gewollt!
Eine Schande, die sich auch für Deutschland rächen wird: mit neuen Fluchtwellen, Rückkehrchancen der Syrer hier zum Wiederaufbau des Landes werden vereitelt (das ist evtl. sogar erwünscht), Auseinandersetzungen zwischen Türken und Kurden hier werden zunehmen bis hin zu Anschlägen, Einsickern von IS-Terroristen nach Deutschland usw.
Dabei wäre es ganz leicht auf Erdogans Erpressungen mit Härte und gleicher Münze zu reagieren und eben den Anwartsstatus der Türkei zur EU zu kündigen mit den im Artikel beschriebenen Implikationen.
Die AfD ist die einzige Partei, die das fordert!

Wie immer von dir ein sehr guter Beitrag!

Ein Beweis mehr, dass die EU von dem einst glorreichen, wohlstands- und friedensbringenden Europa der Vaterländer De Gaulles und Adenauers und der nachfolgenden äußerst erfolgreichen EG mittlerweile zu einem Krebsgeschwür mutiert ist, welches die gesamte europäische Einigungsidee zerstört. Dazu zählt auch der Spaltpilz Euro.
Die AfD bezieht in ihrem Grundsatzprogramm eindeutig Stellung dazu, auch deshalb wähle ich sie.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.684.423 von greenanke am 13.10.19 20:00:35Ich bereite mich längst intensiv vor:
Mein Ziel: Flink wie ein Windhund, zäh wie Leder, hart wie Kruppstahl :cool:


Oh, oh, nicht aufgepasst, das könnte die moralischen Herrenmenschen argwöhnisch machen.

Aber wie bereiten Sie sich denn konkret auf eine solche Situation vor?
Horst Szentiks (Red Shoes)
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.684.717 von reaaalist am 13.10.19 21:42:26Autoritäre Regime zeigen nur dann Härte, wenn sie von der Opposition im Kern ihrer Heuchelei getroffen sind und wenn sie davon ausgehen, dass die Opposition in einer schwachen Position ist.
Vor Stärke und Dreistigkeit knicken sie opportunistisch ein- siehe Erdogans Krieg.
Radfahrermentalität eben.
Die AfD ist zwar einer übermächtigen Propagandamaschine mit allen Mitteln der vorsätzlich falschen Diffamierung unterlegen, aber ihre Stärke sind die Konsequenzen der unheilvollen Entscheidungen der Blockparteien, die immer mehr Wähler in ihrem alltäglichen Leben betreffen und hart spüren und ihr Wahlverhalten früher oder später ändern.
Und natürlich mutige Dissidenten, die sich nicht einschüchtern lassen und an allen Fronten kämpfen müssen, wie eben auch gegen U-Boote und radikalere Kräfte in den eigenen Reihen.
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.684.738 von zorch am 13.10.19 21:49:22Warum stänkers du hier rum?
Das muss doch nicht sein.
Hast du keine Freunde?

Schau mal, bring einfach ein paar Argumente warum du nicht die einzige demokratische Partei wählen willst und wir können darüber diskutieren.
Aber mit linkpopulistischer Hetze kann ja kein Mensch was anfangen :keks:
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.684.753 von Red Shoes am 13.10.19 21:56:22Und jetzt macht der Gündogan sogar noch zwei Tore° :)
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben