DAX+0,39 % EUR/USD+0,01 % Gold+0,19 % Öl (Brent)+0,02 %

AFD- würdet ihr sie wählen ? (Seite 17079)



Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 62.158.469 von greenanke am 14.12.19 10:39:49
Zitat von greenanke:
Zitat von reaaalist: ...

Jo, absolut.

Auch die EU-Faschisten bedrohen unser Land.
Also brauchen wir dringend AntiEUfaschisten.


Meine Erfahrung: Fast alle, die in diesem Thread (und im Crash-Thread übrigens) den Ausdruck "Faschismus" verwenden, wissen überhaupt nicht, was Faschismus eigentlich ist. ;)

... sonst würden sie z.B. nicht von EU-Faschismus und ähnlichem Unsinn reden! ;)

Aber "Faschismus" hört sich ja so toll nach politischer Bildung an, dass man schlichte Gemüter ungemein damit beeindrucken kann. Die Leser wissen meistens nur: "Das ist irgendwas ganz Schlimmes!" :) Ist es auch, aber damit ist der Faschismus in seinem eigentlichen und ursprünglichen Sinne gemeint!

Den Faschismus wünschen sich nur wenige Bürger herbei. Sie wissen es aber leider selber nicht. Sie wählen Gestalten, die gern den Faschismus etablieren möchten - mit sich selbst an der Spitze!

Kurt!!! :cool:


greenanke. Fast alle, die in diesem Thread (und im Crash-Thread übrigens) den Ausdruck "Faschismus" verwenden, wissen überhaupt nicht, was Faschismus eigentlich ist

Zu diesen Nichtwissern gehörst offenbar auch Du selber. Sonsr wäre Dir bekannt, dass die Auffassungen der historischen Wissenschaften und der Totalitarismusforschung zu dieser Frage alles andere als einheitlich sind.

Die einen meinen, der Begriff sollte auf die mussolinische Bewegung in Italien begrenzt bleiben, überwiegend wird aber die Übrtragung auf (s. Googel) nach dem Führerprinzip organisierte, nationalistische, antidemokratische, rechtsradikale Bewegungen und Ideologien (wie den Nationalsozialismus in Deutschland) vorgenommen und akzeptiert.

Dir steht es zu, einer breiteren Übertragung aufgrund vergleichbarer Teilwesenszüge auf heutige gesellschaftliche Erscheinungen abtzlehnen (Stichworte "Ükofaschismus", "Eurofaschismus".). Di Beschränkung auf rechtsradikales Gedankengut ist jedoch offenbar ein framing der eher linksgerichteten Inhaber der Deutungshlhheit, dessen Überschreitungnicht unzulässig sein dürfte. Jedenfalls sind solche Meinungen unter lt. GG freie Meinungsäusserungen einzuordnen - aus denselben Gründen, aus denen man einen Höcke als "Faschsiten" bezeichnen darf. Solche Bzeichnungen sind im Ganzen abwegig überspitzt, beruhen aber im Detail auf bestimmten besorgniserregenden ENzwicklungen, die ihren Verwendern als Schritt auf dem Weg zum Totalitarismus erscheinen. Einer der Punkte, die zum überwältigenden Votum für Johnson geführt haben.

gruss oreganogold
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.


Zitat :

Die Zeche der Pläne der EU-Sowjets zahlen in jedem der beschriebenen Fälle die Bürger. Ihr Lebensstandard wird nachhaltig zerstört. Das Leben, das sie bislang gewohnt waren, werden sie nicht mehr führen können. Große Teile der Bevölkerung werden in die unterschiedlichsten Formen der Armut getrieben, ihrer Ersparnisse, ihres Wohlstands, ja ihrer Würde bestohlen, weil eine Klasse von ehr‑, ruch‑ und skrupellosen Polit-Darstellern, ergänzt um eine Klasse von opportunistischen und/oder dummen Nutznießern, den Plan gefasst hat, die Welt vor den Folgen einer Katastrophe zu retten, die frei erfunden wurde.

https://ef-magazin.de/2019/12/13/16197-was-der-green-deal-de…
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.159.411 von oreganogold am 14.12.19 13:51:09Meiner Meinung nach sind wir in Deutschland (etablierte Parteien, Politiker der etablierten Parteien, Medien, gesellschaftlicher Konsens) sehr, sehr viel weiter vom Faschismus entfernt als Höcke, der Flügel, Pegida und ähnliche Gruppierungen ...
Stephan Brandner (* 29. Mai 1966 in Herten) ist ein deutscher Politiker der Alternative für Deutschland (AfD) und seit Dezember 2019 einer von drei stellvertretenden Bundessprechern seiner Partei.
https://de.wikipedia.org/wiki/Stephan_Brandner

Welche Maßnahmen plant die Bundesregierung nach dem schrecklichen Messerstecherwochenende? Wir wollten nachfragen - aber Claudia Roth verhinderte dies. Wir bleiben dran!



👍
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.156.015 von for4zim am 13.12.19 19:56:59
Klimasimulation und Klimasenitivitätsermittlung unmöglich
carrincha Beitrag Nr. 170.702
Tut mir leid, ich finde in Ihrem letzten Beitrag keine logische Linie. Meine Zeit ist begrenzt.

@oreganogold Beitrag Nr. 170.714 "Die zweifelhaften Wahrheiten des Herrn for4zim" Muss das sein? Glauben Sie, so werden Sie dann respektvoll behandelt?

for4zim, Du stellst bestimmte Theorien als quasi unumstößliche Wahrheiten hin, ich finde dieses Virgehen und diese Wahrheiten zweifelhaft. Die Überschrift beschreibt also die Situation genau . So what?

Zun den ersten Absätzen - Sie machen ein neues Thema auf, ohne das alte Thema geklärt zu haben. Sie wollen unterstellen, dass Windkraftnutzung zu Dürren führt. Das hat jetzt nichts mit der globalen Erwärmung zu tun. Zudem ist der Artikel eine wilde Spekulation. Sollten daraus mal Fachpublikationen erwachsen, die quantitative Abschätzungen ermöglichen, kann man darüber noch mal reden.

Es bedarf keiner "Fachveröffentlichung". Die zugrundeliegende Energiebilanz ist im Artikel vollständig und nachvollziehbar enthalten, so daß man eventuelle Fehler finden könnte.

Spekulation?

Wo sollen denn die grundlegenden Fehler sein? Energieerhaltungssatz, erster und zweiter Haiptsatz der Wärmelehre,alles da und gem. for4zim unwiderlegbar. Einen grundlegenden Fehle kann ich nicht finden, und ich habe für mich so viele mögliche Einwände (incl. dem naheliegenden "Da kann ich mir nicht vorstellen, daß der Wind "verbraucht" werden kann) stundenlang durchdacht.
Die Sache ist ganz einfach: Es gibt einen Energieeinrag durch die Sonne, der in mehrere Stufen über jeweils in Wirkungsgrad abschätzbare Prozesse über die WKA in elektrische Energie umgewandelt wird Und die ist erschreckend endlich.

Daß die technischen Mittel zur Weltrettung nicht zum Thema "Klimaschutz" gehören und ich da also ein neues Thema aufgemacht hätte, ist so abwegig, dass es keiner Diskussion bedarf.


Danach kommen erkenntnistheoretische Spekulationen, denen der konkrete Bezug fehlt.

Metawissenschaften wie die Wissenschaft von der wissenschaftkuchen Erkenntnis haben es so an sich, daß ihre Aussagen vom konkreten Bezug abstrahiert sind. 1+1 ist auch 2, wenn der konkrete Bezug auf die berühmten zwei Äpfel der ersten Mathematikstunde (before Mengenlehre) fehl.

Zum Schluss: Wieviele Leute auf einem Treffen von EIKE oder dem Heartland-Institute usw. kommen oder wie viele Leute eine der notorischen Listen dieser Gruppen unterzeichnen, ist ohne Bedeutung. Es gibt seriöse, kompetente Institutionen, die sich mit dem Thema Klimawandel befassen, und bei denen findet man eine klare Ansage: es gibt einen menschengemachten Treibhauseffekt, der führt zu einer globalen Erwärmung und die ist langfristig potentiell eher nachteilig. Es wird daher dringend empfohlen, die Emissionen von Treibhausgasen langfristig gegen Null zu fahren.

Die Angabe der bei EIKE teilnehmenden Wisenschaftler (na gut, "Leute") ist für die Beurteilung der dort behandelten Fachfragen wenig erheblich. Darum ging es nicht. Es ging um die Frage, warum Eure Seite es bei ihrer unschlagbaren Übrelegenheit ständig nötig hat, mit gefakten Behauptungen wie der der "99,9% Wissenschaftler" (gleichgelagert Dein Verweis auf die "AlleInstitutionen") zu agitieren, die völlig aus der Luft gegriffen sind und für die Ihr keinerlei Belege bringen könnt.

Wer enmal fakt,
dem glaub ich nicht,
wenn von Unfehlbarkeit er sprcicht..
:eek:


...

"streitet die Erderwärmung als solche nicht in Bausch und Bogen ab, sie zweifelt allerdings an der Kausalität zum menschenemittoierten CO2. "

Man kann die Klimaantriebe (W/m²) berechnen, bezüglich 1750 bis z.B. 2011 (oder seit 1850, oder 1900, was rechnerisch fast keinen Unterschied macht). Die natürlichen Klimaantriebe sind im Bereichen von unter einem Zehntel W/m². Die anthropogenen Klimaantriebe (gut durchmischte Treibhausgase) liegen über 2,8 W/m². (Details Tabelle 8,6 in Kapitel 8, 5. IPCC-Bericht, WG I (naturwissenschaftliche Grundlagen). Die Zahlenwerte haben ihre Unsicherheiten, aber das Grundsätzliche, dass inzwischen gegen den anthropogenen Treibhauseffekt andere Klimaantriebe klein geworden sind, lässt sich schwer argumentieren. An der Kausalität gibt es keinen sinnvollen Zweifel.

for4zim:

Erstens: Sie zeihen mich des Themenwechsels?
Und dann wechseln sie von der Klimasensitiität zu den "Klimaantrieben". Und dass man die in W/m²
misst, ist auch eine Eigenerfindung von Ihnen?

Zweitens: Von wem stammt die Aussage:

In climate research and modelling, we should recognise that we are dealing with a coupled non-linear chaotic system, and therefore that the long-term prediction of future climate states is not possible. ... This reduces climate change to the discernment of significant differences in the statis- tics of such ensembles.

Auflösung im PS.
Immerhin kann ich Dir schon eines vorab verraen: Es gibt eine kompetente Insitution, die die Simulation des Klimawandels offiziell für unmöglich erklärt.

Ob die gewählten Mittel zur Reduktion der Treibhausgasemissionen die Richtigen sind, wäre ein eigenes Thema. Hier ist die Debatte offen.

Sie werfen den Wisenschaftlern vor, dass diese die Daten so manipulieren, dass es "maximal furchterregende Ergebnisse" gibt. Das ist eine absurde Verschwörungstheorie. Die Behauptung ist unplausibel, nicht belegt und widerspricht der Erfahrung, nach der die Aussagen im IPCC-Bericht eher konservativ relativ zu den inzwischen eingetretenen Ereignissen waren.

Ich werfe "den Wissenschaflern" vor, dass sie ihre Arbeit nicht machen, sich dafür aber gut bezahlen lassen.

"Verschwörungstheorie" Ja klar. climagate war eine Lüge von Eike, den Russen und Donald und alles ging mit rechten Dingen zu. Und es gibt möglicherweise dazu nicht mal einen "Fachartikel":D.


"Was die Begriffe anbetrifft:" - Nun, hier sind diffamierende udn beleidigende Begriffe verwendet worden: "Klimaspinner", "Klimalügner". Auch Ihr "Klimapanikern" finde ich unangemessen, zumal Sie den Begriff auf Wissenschaftler angewendet haben, die einfach nur ihre Arbeit tun. Machen Sie sich doch mal Ihre Sprache bewusst - anscheinend fällt Ihnen gar nicht auf, was Sie tun.
Andererseits versuche ich eien Kategorie von Leuten zu benennen, die den Stand der Wissenschaft, über den sich alle kompetenten Einrichtungen einig sind, nicht akzeptieren, sondern leugnen. Ich halte Leugner hier für eine passende, sachliche Kurzbezeichnung, eine bessere habe ich nicht gefunden. Diese Leute sind sich ja nciht einig darüber, was konkret sie vom Stand der Wissenschaft leugnen wollen, manchmal ist es der Treibhauseffekt, manchmal die menschliche Verursachung des CO2, manchmal geht es nur um absurde Werte für die Klimasensitivität. Leugner des Sachstandes der Wissenschaft, kurz Leugner, ist eine sachliche Sammelbezeichnung. Auf der anderen Seite stehen zum einen - die Wissenschaftler - sowie, Leute, die den Stand der Wissenschaft akzeptieren. Finden Sie eine Kurzbezeichnung dafür, die nicht auf "Spinner", "Paniker" "Lügner" oder "Alarmisten" endet, dann können wir reden, ansosnten ersetzen Sie Argumente mit Beleidigungen.

@gate4share Beitrag Nr. 170.730
"Habe gehört, der einfluss des Menschen beträgt nur 2 %." Siehe oben genannte Tabelle. Der Beitrag des Menschen zur aktuell laufenden globalen Erwärmung liegt bei ca. 100%.

Schon wider so eine Deiner steilen und übertriebenn Propagandabehauptungen. Noch nie was von Vulkanausbrüchen und deren starken, in Einzelfällen bestimmenden und nicht lediglich lokalen Klimaeinfluss gehört. Oder wird der von Ihren AlleInstitutionen geleugnet?:D Wieviel das auch sei: 100% bleiben für das kleine Menschlein nicht übrig. Nochmal: Wieso habt Ihr es nötig, ständig mit unbelegten Pankzahlen zu operieren, wenn ihr doch sowieso Recht habe?

Natürliche Einflüsse sind gegenüber dem anthropogenen Treibhauseffekt vernachlässigbar. Tatsächlich erzeugen Menschen durch Sulfataerosol und andere Aerosole und Landnutzungsänderungen auch kühlende Klimaantriebe - die anthropogenen Treibahsugase erklären dadurch alleine ca. 150% der globalen Erwärmung.[/quote]

gruss oreganogold

PS: Das Zitat über die grundsätzliche Unmöglichkeit der korrekten Simulation künftiger Klimaentwicklungen stammt erdrt von der AfD noch von Trump,sondern findet sich im dritten Assessment Report 2001 des IPCC.

https://www.ipcc.ch/site/assets/uploads/2018/03/TAR-14.pdf

Der etwas relativierende Kontext der Originalquelle rettet die Angelegenheit nicht, dann die Schwierigkeit die die Simulation gekoppelter nichtlinearer Gleichungssysteme bieten, lassen sich weder durch noch mehr Geld noch durch mehr Wissenschaftler und größere Rechner bewältigen.
.
“In der Klimaforschung und Modellierung sollte man anerkennen, dass wir
es hier mit einem gekoppelten nicht linearen System zu tun haben und
deshalb langfristige Vorhersagen des zukünftigen Klimazustandes nicht
möglich sind.“


In der Zusammenfassung für Politiker und in späteren Berichten steht übrigens nichts von diesem Satz. man will ja keine Zweifel wecken und weiterhin das schöne Geld verbraten.:D
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.159.717 von oreganogold am 14.12.19 15:23:22
99:9% und alle Institutionen
Es ist eine Einschüchterungsstrategie. Es soll eine totale Übermacht suggeriert werden.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.158.289 von reaaalist am 14.12.19 10:11:12
Zitat von reaaalist: Die Antisemiten Frau Müller, Frau Schmidt und Herr Meier demonstrieren im bunten Berlin gegen Israel.



Berlin-Mitte
Woche für Woche der pure Hass gegen Israel!

https://www.bz-berlin.de/berlin/mitte/woche-fuer-woche-der-p…

Jo, was meinte der Lagerfeld noch?

"Selbst wenn Jahrzehnte dazwischenliegen, kann man nicht Millionen Juden töten und später dann Millionen ihrer schlimmsten Feinde holen"

Recht hatta !




Ja , und? Weil es Israel ist, die immer schon die ganze Welt manipulieren will, deshalb müssen Israel jede Schweinerei erlauben und menschenverachtendes Handeln hinnnehmen?

Israel hat Menschen um ihr Land betrogen halten sie zusammen gedrängt gefangen und drangsaliert sie. Und das soll die Welt hinnehen, ja sogar gutheissen, weil es Israel ist?

Ich weiss nicht wer da wie recht hat, Fakt ist aber , dass Israel keineswegs besonders Fair und rechtsstaatliche in der Auseinandersetzung mit den Palästinensern handelt.
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Recht hat der Stärkere. Das ist die einzige wirkliche Regel. Der Konflikt in Palästina ist eines der vielen Beispiele, wie dann mit Diplomatie versucht wird so ein Problem anders zu lösen also nach Vorbild Menschenrechte. Ergebnis ein ewig dauernder Konflikt in den zig andere auch noch hineingezogen werden und am Ende sind alle sauer und es wird doppelt und dreifach knallen. Die Rohingya in Myanmar sind gleich das nächste Beispiel und so weiter und so fort.
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.158.880 von DerStrohmann am 14.12.19 11:46:52
Zitat von DerStrohmann:
Zitat von Merrill: Der AfD-Vorsitzende in Thüringen, Björn Höcke, darf gerichtsfestgestellt "Faschist"
genannt werden. Warum und wieso, wird hier gut erklärt:

Das kann ich dir auch ohne Video erklären: weil Art. 5 Abs. 1 GG (Meinungsfreiheit) ein schlichtweg konstitutives Grundrecht in einer Demokratie ist. Allerdings ist die Schlussfolgerung aus diesem Urteil nicht, dass Höcke ein Faschist sei, sondern er darf so genannt werden. Diesen Unterschied verstehen schon die meisten schlichten Gemüter nicht. Auf die zielt wohl dein Beitrag ab.


==> Du irrst:
"In der Herleitung ihres Urteils schreiben die Richter, dass die Bezeichnung "Faschist" zwar ehrverletzenden Charakter haben könne und im heutigen politischen Sprachgebrauch dazu diene, politische Gegner in die Nähe des Nationalsozialismus zu rücken. Jedoch hätten die Antragsteller "in ausreichendem Umfang glaubhaft gemacht, dass
ihr Werturteil nicht aus der Luft gegriffen ist, sondern auf einer überprüfbaren
Tatsachengrundlage beruht".

Die Antragsteller hatten bei Gericht zahlreiche Zitatstellen aus einem Höcke-Buch sowie Presseberichte über den AfD-Politiker vorgelegt. Die Materialsammlung bestätige die faschistische Agenda Höckes und könne als gerichtsbekannt vorausgesetzt werden.
Darin finden sich Sätze vom "bevorstehenden Volkstod durch den Bevölkerungsaustausch" oder
die "erinnerungspolitische Wende um 180 Grad". Bezogen auf den Hitler-Faschismus geht es
um die "katastrophale Niederlage von 1945"
."
https://www.spiegel.de/politik/deutschland/bjoern-hoecke-dar…
6 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.159.759 von gate4share am 14.12.19 15:37:30
Zitat von gate4share:
Zitat von reaaalist: Die Antisemiten Frau Müller, Frau Schmidt und Herr Meier demonstrieren im bunten Berlin gegen Israel.



Berlin-Mitte
Woche für Woche der pure Hass gegen Israel!

https://www.bz-berlin.de/berlin/mitte/woche-fuer-woche-der-p…

Jo, was meinte der Lagerfeld noch?

"Selbst wenn Jahrzehnte dazwischenliegen, kann man nicht Millionen Juden töten und später dann Millionen ihrer schlimmsten Feinde holen"

Recht hatta !




Ja , und? Weil es Israel ist, die immer schon die ganze Welt manipulieren will, deshalb müssen Israel jede Schweinerei erlauben und menschenverachtendes Handeln hinnnehmen?

Israel hat Menschen um ihr Land betrogen halten sie zusammen gedrängt gefangen und drangsaliert sie. Und das soll die Welt hinnehen, ja sogar gutheissen, weil es Israel ist?

Ich weiss nicht wer da wie recht hat, Fakt ist aber , dass Israel keineswegs besonders Fair und rechtsstaatliche in der Auseinandersetzung mit den Palästinensern handelt.


Also was ich nicht so prickelnd finde ist, dass die kulturfremden Staatsehrengäste hier in unserem Land ihre Konflickte austragen.
Die teilintregrierten Fachkräfte können meinetwegen in ihrer Heimat demonstrieren.
Kostet uns Steuerzahler nur Kohle und unseren Polizeibeamten viel Arbeit.
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben