AFD- würdet ihr sie wählen ? (Seite 17640)



Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 62.701.477 von Doppelvize am 17.02.20 13:11:09Als Nichtwähler und ehemaliger Wähler der FDP oder CDU sorgst du dafür, dass die Grünen stärker werden. :look:

Ist das dein Ansatz, weil du ständig die Grünen hochleben läßt?
Den wähl ich, der hat Bausparvertrag
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.699.272 von Doppelvize am 17.02.20 09:04:00
Zitat von Doppelvize:
Zitat von StillhalterTrader: ...

Als ich mir gestern Abend die Sendung Anne Will im Staatsfunk ARD ansah, hatte ich auch das Gefühl , ich hätte den "Schwarzen Kanal" mit dem Demagogen Schnitzler im früheren Staatsfunk DDR eingeschaltet.

Da saßen in der Runde mit den Politikern Esken (SPD), Bärbock (Grüne), Söder (CSU) und Baum (FDP) die grössten AfD Hasser in der Runde, was man sich nur denken kann
Nun es wurden immer wieder die gleichen Hassreden wiederholt, wie z.B. der "Höcke ist ein Fachist",
die Afd ist eine Höcke Partei", "die 25 % schlimmen Wähler im Osten wählen Faschisten" usw. usw.;
das ging die ganze Zeit so
Jeder/Jede versuchte mit ihren Hassreden den anderen noch zu übertreffen; einfach nur noch widerlich

Wenn das nicht DDR 2.0 ist; was sonst ? Bei uns ist es noch schlimmer; Wir müssen für diese einseitige Propaganda auch noch GEZ Zwangsabgaben bezahlen; in der DDR mußte man dies nicht.


Das Höcke Faschist ist, ist im Namen des Volkes bestätigt! So viel Wahrheit muss man schon vertragen können!

Weidel hat man vermutlich nicht eingeladen, weil ihr "Unglaublich" gestammel niemand hören will.

Und bevor du den Opfern des DDR Regimes verbal ins Gesicht schlägst kann ich dir empfehlen Hohenschönhausen zu besuchen sowie die Gedenkstätten an der ehemaligen Zonengrenze.

Damit du den Mut zur Wahrheit schläfst!

TJ😡


Wenn im Rahmen der Meinungsfreiheit lt. Richterspruch eine Frau Künast übels beleidigt werden kann, eine Frau Weidel als Nazischlampe bzw. Herr Höcke als Faschist bezeichnet werden kann, ist dies noch lange keine Bestätigung , dass man Faschist, Nazischlampe usw. ist
Daher ist das alles grosser Unsinn, was Du da schreibst.

Faschismus ist übrigens in Deutschland verboten und unter Strafe gestellt. Warum wurde Herr Höcke bis heute wegen Faschismus noch nicht angeklagt und bestraft ? Weil Höcke kein Faschist ist.
Alles nur schlimmste Hetze und Verleumdungen der Linken in Deutschland
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
AfD: Alice Weidel lobt Björn Höcke und will nationalistischen Flügel einbinden

AfD-Bundestagsfraktionschefin Alice Weidel steht jetzt an der Spitze des zerstrittenen Landesverbands Baden-Württemberg.

https://www.fr.de/politik/afd-alice-weidel-lobt-bjoern-hoeck…

Hier stellt sich die Frage, wer hier wen einbindet. Aus Sicht u. Goodwill Höckes hat die Resteverwertung der Partei wohl nur noch den Stellenwert einer Duldung, das aber nur dann, wenn sie die Liebschaft zu Höcke auch formvollendet erklärt. Und da sag noch einer, so was wie Prostitution gäbe es nur im Rotlicht-Milieu. Bei all dem muss man sich heute fragen, was eigentlich aus der Gruppe der sogenannten "Alternativen Mitte" innerhalb der AfD geworden ist. Existiert dieses Grüppchen noch, haben die noch irgendwo eine Bühne und einen relevanten Sprecher in der Gegenhaltung? Weit und breit nichts mehr zu sehen.

Und Netzwerker Höcke feiert derweil einen Etappensieg nach dem anderen, kommt seiner allumfassenden Seligsprechung "Vielleicht werde ich auch mal eine interessante persönliche, politische Person in diesem Lande. Könnte doch sein." step by step näher. Die schmierige Kreidesprache kotzt ihm mittlerweile aus allen Nähten, aber er werkelt eben unaufhörlich weiter, baut um, trimmt auf Linie, kapert mit seinen Spießgesellen die Landesverbände im Westen.

Ein einziges Elend ist diese Partei!
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.701.951 von TimeTunnel am 17.02.20 13:47:33Das Wort "nationalistischen Flügel" ist auch schon Diffamierung.

Von "Nationalismus" steht auf deren Seite doch gar nichts:

https://www.derfluegel.de/fuenf-grundsaetze-fuer-deutschland…

:eek:
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.701.810 von StillhalterTrader am 17.02.20 13:32:43Alles nur schlimmste Hetze und Verleumdungen der Linken in Deutschland

Jo,
und das wird in jeder Propaganda-Talkshow von den Altparteienpolitikern und Bahnhofsklatscher runtergeleiert.

Dabei wurde gerichtlich entschieden, dass man Oberstudienrat Höcke als Faschist betiteln darf, natürlich darf man auch Frau Merkel oder der die das Habeck als Faschist bezeichnen.

Die merken gar nicht, wie sehr man den Bürger mit diesem Nazi-Geschwafel nervt :(
Heute fühlt man sich als Faschist fast schon privilegiert, man gehört nicht zu den 87% Wirsindmehr Manipulierten :D
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.702.533 von reaaalist am 17.02.20 14:55:39"...Dabei wurde gerichtlich entschieden, dass man Oberstudienrat Höcke als Faschist betiteln darf, natürlich darf man auch Frau Merkel oder der die das Habeck als Faschist bezeichnen..."

So wie andere Richter entschieden haben, dass man Frau Künast(GRUENE) als dieses oder jenes bezeichnen darf...

:eek:
In den USA hatte der Oberste Gerichtshof übrigens schon 1993 (!!!) geurteilt:

Seither gilt, dass jeder (!!) Migrant aus Mittelamerika, der auf dem Seeweg in die USA auf dem Meer aufgegriffen wird, sofort zurückgeschickt wird.

Diese Praxis wurde seither niemals angetastet – nicht von George W. Bush oder Donald Trump – und nicht von Bill Clinton oder Barack Obama.

Aber die deutschen Linken, auch der CDU, wollen es ja gar nicht ändern. Die illegale Massenmigration, in Mehrheit nach Deutschland.

Nun das letzte europäische Urteil ein Lichtblick, dass die sofortige Zurückweisung an der Grenze zu Spanien = geltendes Recht sei.

Würde die AfD es sagen = "Nazikeule!"

Sind die USA alles Nazis? Auch die letzten Präsidenten und der oberste Gerichtshof? ;-)
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.703.058 von Kampfkater1969 am 17.02.20 15:49:08https://www.derstandard.at/story/2000114652007/eu-aussenmini…

17.02.20

"...Österreich hatte mit einem Veto gegen eine Wiederaufnahme der Mission, die 2015 zur Bekämpfung von Schleppernetzwerken gegründet wurde, gedroht..."

---
Die neue Türkisblaue-Grüne Regierung in Wien ist dann wohl auch unter die "Nazis" gegangen...

:cry:
Wie tief sind wir schon gesunken, wenn eine
Bezeichnungen wie „Drecks Fotze“, "hohle Nuß, die entsorgt gehört" ...
"Nazischlampe" oder "Faschist"
legal und erlaubt sind. Sehr warscheinlich, weil z.B. ein Faschist
keine Beleidigung ist, sondern eine normale Form der Umgangssprache.
Oder ein Faschist gehört zur Demokratie wie die Meinungsfreiheit und
der Faschist ist wohl doch ein guter Mensch.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben