DAX-1,80 % EUR/USD+0,08 % Gold+0,09 % Öl (Brent)-1,49 %

AFD- würdet ihr sie wählen ? (Seite 8744)



Umfrage: Wenn am Sonntag Bundestagswahl wäre, wen würden Sie wählen

Nehmen Sie teil und stimmen Sie ab:
342 Stimmen wurden bereits abgegeben.
  • 1. CDU
  • 2. SPD
  • 3. AFD
  • 4. Die Linke
  • 5. Grüne
  • 6. CSU
  • 7. FDP
  • 8. Piraten
  • 9. Freie Wähler
  • 10. Andere
  • 11. Ich bin Nichtwähler
  • 4%
  • 3%
  • 70%
  • 4%
  • 3%
  • 1%
  • 11%
  • 1%
  • 0%
  • 3%
  • 1%

Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 56.710.675 von bluechip56 am 14.01.18 11:00:25
Zitat von bluechip56: Wenn die das durchwinken, ist es der Todesstoß für Deutschland. Damit ist die sogenannte "Obergrenze"
sowieso ausgehebelt.

Praxis: Wie will man Verwandtschaftsverhältnisse prüfen, wenn die Identitäten gar nicht stimmen und
überall gelogen und betrogen wird?


da kaum ein anderes europäische Land kulturfremde Asylanten aufnehmen möchte bleibt sowieso alles an Deutschland hängen.
Gesetze, Kontrollen oder ungeklärte Identitäten spielen keine Rolle mehr.
Hier wird vom Gutmenschentum reingewunken was Beine hat.

Wir müssen uns immer vor Augen halten:
"Wir sind schuldig an zwei Weltkriegen und dafür büßen wir nun" :rolleyes:

Mit Hilfe der Massenmigration wird man Deutschland nun endgültig vernichten!
Wir haben es nicht anders verdient!
Facebook-Like für Salafisten irritiert auch Hessischen Rundfunk

KIKA-FLÜCHTLINGS-DOKU - Facebook-Like für Salafisten irritiert auch Hessischen Rundfunk

Nach der Kritik an einer Sendung des öffentlich-rechtlichen Kinderkanals Kika über die Beziehung eines deutschen Mädchens mit einem syrischen Flüchtling sind neue Vorwürfe aufgetaucht. Der Syrer, der zwei Vornamen hat, Diaa und Mohammed, soll die offizielle Fanseite des deutschen Salafisten-Führers Pierre Vogel geliket, das heißt mit „Gefällt mir“ markiert haben.
...
Der Hessische Rundfunk wiederholte den Beitrag am Samstagnachmittag. Bei der anschließenden Diskussionsrunde des ebenfalls öffentlich-rechtlichen Senders wurden einem Kritiker, dem AfD-Abgeordneten Dirk Spaniel, vier Menschen gegenübergesetzt, die den Film ganz unproblematisch fanden.
...
Unwidersprochen blieb zuerst in der Diskussion der Vorwurf, dass der Protagonist Diaa bei Facebook den Salafisten Vogel geliket hat. Pädagoge Thomas Mücke erklärte, dass ein Like bei Facebook noch nicht sage, dass jemand in der Extremismusszene aktiv sei. Ein Interview mit Diaa, offenbar auch zu diesem Thema, sei kurz vor der Sendung von dem Syrer zurückgezogen worden, erklärte Holzner. Als Grund habe er den Shitstorm gegen ihn angegeben. Die Diskussionsrunde warf dem AfD-Abgeordneten am Ende vor, dem jungen Syrer durch seine Kritik die Zukunft zu verbauen und ihn damit erst recht in die Arme von Salafisten zu treiben.
Der Hessische Rundfunk (HR) bestätigte am Abend der WELT: „Er hat die Seite geliket. Uns beim HR hat das auch sehr irritiert. Wir haben ihn extra dazu befragt und er hat uns erklärt, er habe auf ein Gewinnspiel reagiert, bei dem es einen Flug nach Mekka zu gewinnen gab. Gleichzeitig hat er uns versichert, dass er sich von jeglichem Islamismus distanziert.“...

https://www.welt.de/vermischtes/article172443111/Kika-Fluech…

Ist das nicht ein bisschen so, als ob man Hitler liked, um eine Reise zum Vatikan zu gewinnen?
6 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.710.702 von bluechip56 am 14.01.18 11:07:58
Zitat von bluechip56: Hallo !

Deine Zahlen sind von 2015, die 2014 gesammelt wurden, darin heißt es 4,4 bis 4,7 Mio Moslems

Jetzt befinden wir uns aber in 2018 :look:

Rechne mal bis 2050 in nur 32 Jahren mit einem Bevölkerungsanteil von 19,5% oder
17,5 Mio Muslime.

https://www.tagesschau.de/inland/studie-zahl-der-muslime-in-…


Auch i.O.
zu unterstellen, dass alle Muslime - aktive und gläubige Muslime sind, kannst du getrost vergessen.

Nach 30 Jahren werden mindestens 30 % von den sog. Muslime in 2050 null, nada, nixxe mehr gläubig sein.
In 30 Jahren wird Saudi-Arabien ihren bornierten, konservative Islamauslegung abgelegt haben.
Der Zukunft gehört nicht den Staaten, die denen solche intoleranten Ideologien und Gesellschaftsmodelle existieren.
Der doktrinäre Sozialismus wurde überwunden, die sog. Gottesstaaten werden folgen....
das ist gut für die Welt, aber schlecht für die brauen Schlechtmenschen.

http://relilex.de/gottesstaat/
Mehr als im Christentum ist die Vorstellung einer theokratischen Ordnung vor allem im Islam gegenwärtig, der die untrennbare Einheit von weltlicher und geistlicher Macht vertritt. Allerdings vermochte sich eine theokratische Staatsform auch im Bereich des Islam nirgendwo nachhaltig realisieren. Im 20. Jh. griffen fundamentalistische Politiker in islamischen Ländern die Idee einer auf dem Qur’ân (Koran) und der Sharî’a (siehe Scharia), dem islamischen Recht, fußenden Gesellschaftsordnung erneut auf (etwa in Saudi-Arabien, Libyen, Sudan, Pakistan, Iran [siehe Khomeini] und Afghanistan [siehe Taliban]), ohne aber durchgängig verwirklicht werden zu können.
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.709.895 von zeoxfan am 14.01.18 03:37:12
Zitat von zeoxfan: Jugendliche greifen Ehepaar in Cottbus mit Messer an
13. Januar 2018 | 14:14 Uhr

Attacke im Blechen-Carré
Jugendliche greifen Ehepaar in Cottbus mit Messer an

Ein Angriff von Jugendlichen im Blechen-Carré erschüttert Cottbus: Das Opfer ist ein unschuldiges Ehepaar. Ein Angriff von Jugendlichen im Blechen-Carré erschüttert Cottbus: Das Opfer ist ein unschuldiges Ehepaar.


FOTO: Fotolia


Cottbus. Ohne erkennbaren Grund haben drei Jugendliche vor einem Cottbuser Einkaufszentrum ein Ehepaar mit einem Messer angegriffen.

Von Rüdiger Hofmann

Wie die Polizei mitteilt, wollte am Freitag kurz nach 16 Uhr ein 51-Jähriger aus Cottbus mit seiner 43-jährigen Ehefrau das Blechen-Carré auf der Karl-Liebknecht-Straße betreten, als sie von drei syrischen Jugendlichen im Alter von 14, 15 und 17 Jahren angegriffen wurden. Sie verlangten den Vortritt, berichtet Polizeisprecherin Ines Filohn. Zudem hätten sie verlangt, die Frau solle ihnen Respekt bezeugen. Als die Frau dies ablehnte, hätten die Jugendlichen den Ehemann angegriffen.

Zwei von ihnen griffen den Mann tätlich an und versuchten ihn, zu Fall zu bringen. Ein weiterer aus der Gruppe zog ein Messer. Zu diesem Zeitpunkt griff ein beherzter Passant ein und kam dem Mann zur Hilfe. Verständigte Mitarbeiter des Wachschutzes ergriffen die drei Tatverdächtigen und hielten sie bis zum Eintreffen der Polizei fest.

Inzwischen wurden Zeugen ermittelt, Videoaufzeichnungen und das Messer sichergestellt. Der 14-Jährige ist der Polizei bereits als gewalttätig bekannt. Die Jugendlichen wurden den Erziehungsberechtigten übergeben. Die Kriminalpolizei hat Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung aufgenommen.

https://www.lr-online.de/lausitz/cottbus/jugendliche-greifen…


Welche Partei das Ehepaar wohl im September letzten Jahres gewählt hat?

Welche Partei sie wohl bei Neuwahlen im Mai 2018 wählen werden?
6 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Söder: In der AfD tummeln sich Politiker mit verfassungsferner Gesinnung
Bayerns künftiger Ministerpräsident Markus Söder (CSU) will die AfD in Zukunft härter bekämpfen. Die Union sei "im Umgang mit der AfD bisher zu zurückhaltend" gewesen.

"Einige AfD-Funktionäre fühlen sich der NPD doch näher als der Union. Das müssen wir den Menschen deutlicher sagen", erklärte Söder.

"Wer das Holocaust-Mahnmal als Denkmal der Schande bezeichnet, ist nicht konservativ, sondern radikal."

https://www.welt.de/newsticker/dpa_nt/infoline_nt/brennpunkt…

In der Tat ist es notwendig die Grenzlinien deutlicher zu markieren: zwischen denen, die auf dem Boden des Grundgesetzes stehen und denen, die unsere Verfassung mutwillig und heimtückisch untergraben. Einen Rechtsextremisten muss man auch als Rechtsextremisten benennen. Der gebetsmühlenartig vorgetragene Keulenvorwurf ist ja längst entlarvt als Versuch, Grundwerte wie Menschlichkeit argumentefrei zu diskreditieren.
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.710.645 von reaaalist am 14.01.18 10:53:11
Zitat von reaaalist: Moin,

die EU plant eine Reform des Asylsystems!

die Dublin-Regeln sollen abgeschafft werden (funktionierten sowieso nicht)

dafür dann diese

"Danach solle nicht mehr automatisch das Land, in dem ein Flüchtling die EU erreicht, für dessen Asylverfahren zuständig sein, sondern unter Umständen das Land, in dem bereits Angehörige des Bewerbers leben." :eek:

Dadurch "müsste Deutschland erheblich mehr Asylsuchende aufnehmen", heißt es dem Bericht zufolge in einem Vermerk des Bundesinnenministeriums. Obergrenzen würden "zunichte gemacht".

Besondere Sorge bereitet den Fachleuten laut "Spiegel", dass nach den Parlamentsvorschlägen "faktisch die bloße Behauptung einer Familienverbindung ausreichen" solle: "Im Ergebnis würde ein Mitgliedstaat, in dem sich bereits zahlreiche "Ankerpersonen" befinden, für weitreichende Familienverbände zuständig."

Europapolitiker von Union und SPD stimmten Plänen zu
:mad:

https://www.abendblatt.de/politik/article213101197/Regierung…


"Deutschland verrecke endlich du mieses Stück Scheiße"


Alles kommt so, wie von den Menschen mit funktionierendem Verstand, also ca. 13 % all derjenigen, die im September AfD gewählt haben, vorhergesagt wurde.

- explodierende Straßenkriminalität
- sich rapide ausweitende No-Go-Areas
- gewaltsame ethnische Konflikte und Revierkämpfe
- überforderte Justiz
- überlastete Sozialsysteme
- Wiederauftreten bereits ausgerotteter Krankheiten
- Anstieg der Vergewaltigungszahlen
- sprunghafte Zunahme bei der Ehrenmordrate

Aber: Zurücklehnen und die Show genießen, 2016 und 2017 war nur der Aufgalopp!
Interessant wird es 2020...;)
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.710.801 von DonLongShort am 14.01.18 11:25:28
Zitat von DonLongShort: zu unterstellen, dass alle Muslime - aktive und gläubige Muslime sind, kannst du getrost vergessen.

Nach 30 Jahren werden mindestens 30 % von den sog. Muslime in 2050 null, nada, nixxe mehr gläubig sein.
In 30 Jahren wird Saudi-Arabien ihren bornierten, konservative Islamauslegung abgelegt haben.
Der Zukunft gehört nicht den Staaten, die denen solche intoleranten Ideologien und Gesellschaftsmodelle existieren.
Der doktrinäre Sozialismus wurde überwunden, die sog. Gottesstaaten werden folgen....
das ist gut für die Welt, aber schlecht für die brauen Schlechtmenschen.

http://relilex.de/gottesstaat/
Mehr als im Christentum ist die Vorstellung einer theokratischen Ordnung vor allem im Islam gegenwärtig, der die untrennbare Einheit von weltlicher und geistlicher Macht vertritt. Allerdings vermochte sich eine theokratische Staatsform auch im Bereich des Islam nirgendwo nachhaltig realisieren. Im 20. Jh. griffen fundamentalistische Politiker in islamischen Ländern die Idee einer auf dem Qur’ân (Koran) und der Sharî’a (siehe Scharia), dem islamischen Recht, fußenden Gesellschaftsordnung erneut auf (etwa in Saudi-Arabien, Libyen, Sudan, Pakistan, Iran [siehe Khomeini] und Afghanistan [siehe Taliban]), ohne aber durchgängig verwirklicht werden zu können.


Was für einen unsäglichen Quatsch wollen Sie uns denn da erzählen? :mad:

Fakt ist, daß mehrere Stichproben bei Besuchen von Moscheen bei uns und in Dänemark zu erschreckenden Ergebnissen geführt haben!

Fakt ist, daß die weltweite Verfolgung von Christen zunimmt.

Fakt ist, daß sich bei uns selbst "aufgeklärte" muslimische Studenten darüber beschweren, daß man ihnen die Scharia nehmen will - und sie beten in Scharen auf öffentlichen Plätzen.

Ihre FDP-Legende war schon ein grotesker und alberner Witz, aber jetzt outen Sie sich definitiv als Islam-Versteher. Ich glaube, wir kommen der "Sache" bei Ihnen immer näher. :p

Leute, haut's ihm die Fakten nur so um die Ohren, ich fange mal an:

Christ sein war noch nie so gefährlich wie heute.
http://www.christenverfolgung.org/tags/pakistan

Ich habe heute keine Zeit.

Der Islam gehört definitiv nicht zu Deutschland.

Horst Szentiks (Red Shoes)
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.710.786 von Obermaat am 14.01.18 11:21:43
Zitat von Obermaat: Facebook-Like für Salafisten irritiert auch Hessischen Rundfunk

KIKA-FLÜCHTLINGS-DOKU - Facebook-Like für Salafisten irritiert auch Hessischen Rundfunk

Nach der Kritik an einer Sendung des öffentlich-rechtlichen Kinderkanals Kika über die Beziehung eines deutschen Mädchens mit einem syrischen Flüchtling sind neue Vorwürfe aufgetaucht. Der Syrer, der zwei Vornamen hat, Diaa und Mohammed, soll die offizielle Fanseite des deutschen Salafisten-Führers Pierre Vogel geliket, das heißt mit „Gefällt mir“ markiert haben.
...
Der Hessische Rundfunk wiederholte den Beitrag am Samstagnachmittag. Bei der anschließenden Diskussionsrunde des ebenfalls öffentlich-rechtlichen Senders wurden einem Kritiker, dem AfD-Abgeordneten Dirk Spaniel, vier Menschen gegenübergesetzt, die den Film ganz unproblematisch fanden.
...
Unwidersprochen blieb zuerst in der Diskussion der Vorwurf, dass der Protagonist Diaa bei Facebook den Salafisten Vogel geliket hat. Pädagoge Thomas Mücke erklärte, dass ein Like bei Facebook noch nicht sage, dass jemand in der Extremismusszene aktiv sei. Ein Interview mit Diaa, offenbar auch zu diesem Thema, sei kurz vor der Sendung von dem Syrer zurückgezogen worden, erklärte Holzner. Als Grund habe er den Shitstorm gegen ihn angegeben. Die Diskussionsrunde warf dem AfD-Abgeordneten am Ende vor, dem jungen Syrer durch seine Kritik die Zukunft zu verbauen und ihn damit erst recht in die Arme von Salafisten zu treiben.
Der Hessische Rundfunk (HR) bestätigte am Abend der WELT: „Er hat die Seite geliket. Uns beim HR hat das auch sehr irritiert. Wir haben ihn extra dazu befragt und er hat uns erklärt, er habe auf ein Gewinnspiel reagiert, bei dem es einen Flug nach Mekka zu gewinnen gab. Gleichzeitig hat er uns versichert, dass er sich von jeglichem Islamismus distanziert.“...

https://www.welt.de/vermischtes/article172443111/Kika-Fluech…

Ist das nicht ein bisschen so, als ob man Hitler liked, um eine Reise zum Vatikan zu gewinnen?


Der Hessische Rundfunk (HR) bestätigte am Abend der WELT: „Er hat die Seite geliket. Uns beim HR hat das auch sehr irritiert. Wir haben ihn extra dazu befragt und er hat uns erklärt, er habe auf ein Gewinnspiel reagiert, bei dem es einen Flug nach Mekka zu gewinnen gab. Gleichzeitig hat er uns versichert, dass er sich von jeglichem Islamismus distanziert.“

-----------------------------

Geht es dümmer?
Beim Hessischen Rundfunk anscheinend ümmer!

Schuld am IS, Klimawandel und Trump ist sowieso die AfD...
5 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
„Es wird eine Loser-Koalition“: AfD nennt Sondierungsergebnisse einen Witz und unglaubwürdig

Epoch Times/13. January 2018 /Aktualisiert: 13. Januar 2018 11:40

Die AfD hat die Ergebnisse der Sondierungsgespräche von Union und SPD verrissen. "Es wird eine reine LoKo, eine Loser-Koalition," meint AfD-Chef Jörg Meuthen.

Die AfD hat das Resultat der Sondierungsgespräche von Union und SPD scharf kritisiert.

„Das GroKo-Sondierungsergebnis beginnt schon in der Präambel mit einem grotesken Witz“, erklärten die AfD-Fraktionsvorsitzenden Alice Weidel und Alexander Gauland am Freitag.
Quelle:
http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/es-wird-eine-lo…
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.710.939 von Red Shoes am 14.01.18 11:44:46
Zitat von Red Shoes:
Zitat von DonLongShort: zu unterstellen, dass alle Muslime - aktive und gläubige Muslime sind, kannst du getrost vergessen.

Nach 30 Jahren werden mindestens 30 % von den sog. Muslime in 2050 null, nada, nixxe mehr gläubig sein.
In 30 Jahren wird Saudi-Arabien ihren bornierten, konservative Islamauslegung abgelegt haben.
Der Zukunft gehört nicht den Staaten, die denen solche intoleranten Ideologien und Gesellschaftsmodelle existieren.
Der doktrinäre Sozialismus wurde überwunden, die sog. Gottesstaaten werden folgen....
das ist gut für die Welt, aber schlecht für die brauen Schlechtmenschen.

http://relilex.de/gottesstaat/
Mehr als im Christentum ist die Vorstellung einer theokratischen Ordnung vor allem im Islam gegenwärtig, der die untrennbare Einheit von weltlicher und geistlicher Macht vertritt. Allerdings vermochte sich eine theokratische Staatsform auch im Bereich des Islam nirgendwo nachhaltig realisieren. Im 20. Jh. griffen fundamentalistische Politiker in islamischen Ländern die Idee einer auf dem Qur’ân (Koran) und der Sharî’a (siehe Scharia), dem islamischen Recht, fußenden Gesellschaftsordnung erneut auf (etwa in Saudi-Arabien, Libyen, Sudan, Pakistan, Iran [siehe Khomeini] und Afghanistan [siehe Taliban]), ohne aber durchgängig verwirklicht werden zu können.


Was für einen unsäglichen Quatsch wollen Sie uns denn da erzählen? :mad:

Fakt ist, daß mehrere Stichproben bei Besuchen von Moscheen bei uns und in Dänemark zu erschreckenden Ergebnissen geführt haben!

Fakt ist, daß die weltweite Verfolgung von Christen zunimmt.

Fakt ist, daß sich bei uns selbst "aufgeklärte" muslimische Studenten darüber beschweren, daß man ihnen die Scharia nehmen will - und sie beten in Scharen auf öffentlichen Plätzen.

Ihre FDP-Legende war schon ein grotesker und alberner Witz, aber jetzt outen Sie sich definitiv als Islam-Versteher. Ich glaube, wir kommen der "Sache" bei Ihnen immer näher. :p

Leute, haut's ihm die Fakten nur so um die Ohren, ich fange mal an:

Christ sein war noch nie so gefährlich wie heute.
http://www.christenverfolgung.org/tags/pakistan

Ich habe heute keine Zeit.

Der Islam gehört definitiv nicht zu Deutschland.

Horst Szentiks (Red Shoes)


Ach Hörstchen, wenn man versucht zu differenzieren, dann kommt
dein Keulenvorwurf: man sei Islamversteher.
Okay, bei deiner braunen Truppe mag dieser Schwachsinn gut ankommen.

Dass es Christenverfolgung in der Welt gibt, wer sollte das infrage stellen!!! :mad:
Doch nur du, der hier zu sein scheint, um dumm-dreist unbescholltene FDP Wechselwähler
zu diffamieren.
 Filter


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben