checkAd

Valneva: Hohes Potential für die Zukunft (Seite 114)

eröffnet am 28.05.13 11:19:30 von
neuester Beitrag 16.04.21 15:35:39 von


Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Fragen

 Ja Nein
Avatar
05.02.21 22:08:11
Beitrag Nr. 1.131 ()
Antwort
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.824.956 von neversaynever am 04.02.21 18:43:50Der Kursanstieg die letzten beiden Tage dürfte eher mit der EU zusammenhängen lt. folgendem Artikel:

https://www.bloomberg.com/news/articles/2021-02-05/valneva-e…

"Valneva shares soared 17% in Paris on Thursday as the European Union confirmed plans to finalize its preliminary agreement to buy doses from the company. The bloc has struggled to scale up its vaccination efforts alongside multiple delays from suppliers."

Ich kann mir gut vorstellen, dass die EU von den angepeilten 60 Mio Dosen zumindest 30 Mio gleich fix einkauft mit der Option auf 30 Mio weitere Dosen.

@ snowball1234: Ein Risiko besteht immer bei kleineren Biotechs. Sehe den nächsten Monaten aber durchaus optimistisch entgegen. Zumindest wird es spannend bleiben, da ein reger Newsflow garantiert ist.

- Finaler Supply Deal mit der EU
- P2 Start Lyme mit 10 Mio MS von Pfizer innerhalb der nächsten 2 Monate
- P1 Daten zu VLA2001 sowie P3 Start im April
- Initiale P3 Daten zu Chik in Q2

Ich persönlich rechne im April mit dem Gang an die Nasdaq. Nach der Bekanntgabe von den P1 Daten zum Corona-Impfstoff und direkt vor dem P3 Start und den Daten zu Chik. Falls wissenschaftlich alles positiv läuft würde das einen guten Börsestart garantieren und innerhalb kurzer Zeit dem Kurs gleich mal kräftig einheizen. Außerdem könnte man das aktuell gute Klima an den Börsen noch nutzen.

Desweiteren hoffe ich noch auf den ein oder anderen weiteren Supply Deal und vielleicht Neuigkeiten zu weiteren R&D-Projekten in der Pipeline von Valneva.
Valneva | 14,03 €
1 Antwort
Avatar
05.02.21 22:23:26
Beitrag Nr. 1.132 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.852.328 von SirLarryWildman250 am 05.02.21 22:08:11Danke, das wird es sein.
Valneva | 14,03 €
Avatar
06.02.21 12:48:22
Beitrag Nr. 1.133 ()
Research Update von First Berlin zu Valneva
Die Kurszielanhebung wird damit begründet, dass mit der zusätzlichen Bestellung der britischen Regierung über weitere 40 Mio. Impfdosen zusätzlich auch die Wahrscheinlichkeit für die Ausübung der Option auf die weiteren 30 bis 90 Mio. Impfdosen zwischen 2023 und 2025 steigt und die Sondierungsgespräche mit der EU zu einem festen Vertrag führen werden.
Der Faire Wert wurde auf 13,5€ angehoben.
https://www.finanznachrichten.de/nachrichten-2021-02/5193924…
Valneva | 14,08 €
Avatar
06.02.21 13:18:32
Beitrag Nr. 1.134 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.393.134 von JohannesWild am 12.01.21 08:50:54
Zitat von JohannesWild: Hallo spexarder,

Das sind interessante Informationen und Überlegungen von Dir.
Ich frage mich nur wie hoch die Erfolgswahrscheinlichkeit ist, dass der Impfstoff funktioniert.
Bisher war meine Annahme, dass der Impfstoff zu 80% erfolgreich sein wird.
Aber wenn ich richtig liege dann ist Sanofi mit einem ähnlichen Ansatz zunächst gescheitert.
Oder kann man die Ansätze nicht vergleichen?

Viele Grüße,

Johannes

Zitat von spexarder: Valneva aus Frankreich könnte auch noch auf die Kaufliste

Zudem verhandelt die EU mit der französischen Valneva über den Kauf ihres Impfstoffkandidaten, sagten zwei an den Verhandlungen beteiligte EU-Vertreter. Großbritannien hat mit den Franzosen bereits die Lieferung mehrerer Millionen Dosen vereinbart. Valneva hatte im Dezember ihre klinischen Studien der Phase I und Phase II für den Impfstoff gestartet. Vor einer Zulassung müssen aber erst Ergebnisse aus einer Phase-III-Studie vorliegen. Mit der deutschen Firma Curevac, die erst im Dezember ihre Phase-III-Studie begann, hatte die EU bis dahin ihre größte Bestellung über 405 Millionen Dosen bereits vereinbart.
Quelle:Manager Magazin 11.01.21

+++ 00:51 Moderna-Impfstoff soll mindestens ein Jahr lang wirken +++
Der Covid-Impfstoff des US-Herstellers Moderna sollte nach Angaben des Unternehmens mindestens ein Jahr lang wirken. Moderna will dieses Jahr zwischen 600 Millionen und einer Milliarde Dosen des Impfstoffs ausliefern.

Quelle:N-TV Live Ticker von heute

Durch die erprobte Technologie könne man aber hohe Sicherheit garantieren. Da der Körper das gesamte abgetötete Virus präsentiert bekommt, muss sich dass Immunsystem mit allen Erreger-Teilen herumschlagen, was nach einer Auffrischungsimpfung eine länger anhaltende Immunisierung von fünf bis zehn Jahre erwarten lasse, zeigte sich Lingelbach überzeugt. Zudem ist damit zu rechnen, dass man damit auch "Special target groups", wie kleinere Kinder, Personen mit angegriffenem Immunsystem oder Schwangere bedenkenlos impfen kann. Diese Vorteile könnten dann in der zweiten Impfstoffwelle stark zum Tragen kommen. Als potenzielle Empfänger des Vakzins sehe man in Österreich bis zu 20 Prozent der Bevölkerung.

Quelle: https://www.puls24.at/news/chronik/wiener-covid-19-impfstoff…

Meine persönliches Einschätzung

Die Staaten versuchen mit großen Anstrengungen soviel wie möglich an Impfstoffen zu bekommen.
Die jüngste Meldung von Moderna, bedeutet das der Impfschutz begrenzt ist auf sagen wir mal 1-2 Jahre .
Laut Lingelbach wird der Impfstoff Kandidat von Valneva nach alter Technologie hergestellt und wird wohl einen Schutz von 5 - 10 Jahren bieten. Auch Schwangere und Kinder könnten damit geimpft werden, weil er wohl sicher sein wird.
Um einen langfristigen Schutz für die Bevölkerung sicherzustellen kommt man meiner Auffassung nicht dran vorbei, später in der Jahreshälfte einen Impfstoff einzusetzen der langfristig die komplette Bevölkerung schützt.
Mit dem bevorstehenden Nasdaq Listing und 200 Mio Cash verfügt man auch über das notwendige finanzielle Polster.

https://www.finanznachrichten.de/nachrichten-2021-01/5167471…

Bei meiner Denkensweise kommen die Staaten doch nicht herum, den Valneva Impfstoff in einer zweiten Impfwelle zu bestellen um langfristig ihre Bevölkerung zu schützen.


Die Aktie hat diese Woche den Sprung unter meine TOP 100 geschafft.

Gruß
Value
Valneva | 14,08 €
Avatar
06.02.21 17:37:53
Beitrag Nr. 1.135 ()
Valneva | 14,08 €
Avatar
07.02.21 14:55:54
Beitrag Nr. 1.136 ()
Corona + Mutationenen
Der Impfstoff wird dann erfolgreich sein wenn er die Engl. und Südafrikan. Mutation mitbekämpft.

Wenn es sich bestätigt was heute über den Ticker gelaufen ist das der von Astraceneca diese
Mutationen nicht mit einschließt bedeudet diese nach meiner Meinung das Todesurteil für den Impfstoff.

Die Mit-Firma Sanofi ist ja anscheinen schon im Vorfeld daran gescheidert.

'Also ist Abwarten angesagt.
Valneva | 14,08 €
2 Antworten
Avatar
08.02.21 00:38:17
Beitrag Nr. 1.137 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.866.660 von Verwaltung2020 am 07.02.21 14:55:54
@Verwaltung ...
Wo ist denn welche Meldung über Deinen Ticker gelaufen ?
Quelle ?
Lofoten
Valneva | 14,04 €
1 Antwort
Avatar
08.02.21 08:45:41
Beitrag Nr. 1.138 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.871.427 von Lofoten am 08.02.21 00:38:17
Studie zu AstraZeneca-Impfstoff Wohl begrenzte Wirkung bei Südafrika-Mutation

Stand: 07.02.2021 08:37 Uhr

Eine Studie der Universitäten Witwatersrand und Oxford hat die Wirksamkeit des Impfstoffs von AstraZeneca bei der südafrikanischen Variante des Virus untersucht. Das Ergebnis: Das Mittel bietet offenbar nur begrenzten Schutz.

Der Corona-Impfstoff von AstraZeneca bietet dem Pharmakonzern zufolge nur begrenzten Schutz bei einer Infektion mit der südafrikanischen Variante des Virus. Dies hätten erste Ergebnisse einer Studie der südafrikanischen Universität Witwatersrand und der Universität Oxford, mit der AstraZeneca den Impfstoff zusammen entwickelte, ergeben.

AstraZeneca reagierte damit auf einen Bericht der Zeitung "Financial Times", die zuvor über den womöglich geringeren Impfschutz bei der Mutation berichtet hatte. Der Impfstoff schützt demnach nicht vor leichten und mittelschweren Erkrankungen bei der Südafrika-Mutation.

2026 Personen hatten an der laut der Zeitung noch nicht durch Experten begutachteten Studie teilgenommen, die Hälfte erhielt ein Placebo. Keiner der Teilnehmer habe demnach einen schweren Verlauf gehabt oder sei gestorben.
Wirksamkeit gegen britische Virus-Mutation bestätigt

AstraZeneca geht davon aus, dass der Impfstoff auch Schutz vor schweren Krankheitsverläufen bietet. Allerdings gebe es noch nicht genügend Erkenntnisse darüber, da es sich bei den Studienteilnehmern überwiegend um junge, gesunde Erwachsene gehandelt habe. Neben der südafrikanischen Virus-Mutation kursieren derzeit zwei weitere Varianten, die zuerst in Großbritannien und Brasilien entdeckt wurden.

Sie alle gelten als ansteckender als die Ursprungsvariante und haben sich bereits in vielen Ländern weltweit verbreitet. AstraZeneca zufolge soll der Impfstoff nun so angepasst werden, dass er auch bei der Südafrika-Mutante wirksamer ist. Die Wirksamkeit des Impfstoffs gegen die britische Variante hatte die Universität Oxford hingegen bestätigt.
STIKO empfiehlt AstraZeneca nicht für alle Altersgruppen

Ende Januar hatte die Europäische Arzneimittelagentur EMA den Impfstoff von AstraZeneca freigegeben. Allerdings gab es daraufhin Diskussionen darüber, für welche Altersgruppen der Impfstoff geeignet ist. Die Ständige Impfkommission (STIKO) empfiehlt das Mittel von AstraZeneca bisher nur für Menschen zwischen 18 und 65 Jahren. Die Daten von AstraZeneca seien nicht ausreichend, um die Wirksamkeit der Impfung in der Altersgruppe ab 65 Jahre beurteilen zu können, so die Begründung.

Auch in Italien wurde der Impfstoff nicht für alle Altersgruppen empfohlen. Die dort zuständige Behörde empfiehlt das Mittel sogar nur für Menschen bis 55 Jahre. Zudem kam es im Januar zwischen AstraZeneca und der EU zu einem Streit über die Impfdosen. Der Konzern hatte mitgeteilt, im ersten Quartal statt 80 Millionen nur 31 Millionen Dosen Impfstoff an die EU-Staaten zu liefern. Mittlerweile hat AstraZeneca den EU-Staaten neun Millionen mehr Impfdosen zugesichert.
Valneva | 14,70 €
Avatar
08.02.21 10:33:14
Beitrag Nr. 1.139 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 44.729.273 von akfan am 28.05.13 11:19:30
Coronaa Mutationen
Nun ist Valneva in der tollsten Situation de Welt:

Die Erstimpflinge zeigen die Grenzen der bisherigen Impfstoffe auf !

Jetzt können in die laufende Entwicklung 2021 bereits diese Feststellungen erforscht und
integriert werden.

Somit könnte Valneva im Herbst 2021 über den weltweit modernsten Impfstoff verfügen.

Wer da noch zaudert ist wohl selbst schuld 1111
Valneva | 15,30 €
Avatar
10.02.21 21:24:49
Beitrag Nr. 1.140 ()
https://orf.at/stories/3200914/

"Die sechs Millionen stammen aus dem EU-Kontingent, das die Nationalstaaten zusätzlich abrufen können. Mit 4,7 Millionen Dosen werde der größte Teil vom US-Konzern Moderna kommen und Ende des zweiten Quartals zur Verfügung stehen, so Anschober.

Der Rest entfällt auf den französischen Konzern Valneva, dessen Impfstoff noch nicht zugelassen ist und der erst gegen Ende des Jahres lieferbar sein dürfte. Besonders interessant sei der Valneva-Impfstoff, der unter österreichischer Beteiligung entwickelt wird, weil er möglicherweise auch eine Zulassung für Kinder und Jugendliche bekommen könnte."
Valneva | 13,58 €
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben

Valneva: Hohes Potential für die Zukunft