DAX-1,22 % EUR/USD-0,37 % Gold+0,33 % Öl (Brent)-1,99 %

Vonovia (vorm. Deutsche Annington Immobilien SE) (Seite 37)


ISIN: DE000A1ML7J1 | WKN: A1ML7J | Symbol: VNA
41,95
08:09:24
Hamburg
-1,13 %
-0,48 EUR

Begriffe und/oder Benutzer

 

Wie seht ihr den Weg der Aktie in den naechsten Monate bis Ende des Jahres?
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.138.469 von yuteiba am 04.07.18 19:24:43Bin zu 42,75 mal raus. Vllt nach einem Rücksetzer wieder mit dabei.

Ich frage mich inwieweit die aktuellen Klagen und Zeitungsakrtikel Einfluß haben werden. Momentan ist das zu vernachlässigen, schließlich handelt es sich nur um einzelne Personen die Recht bekommen. Jeder muss individuell klagen.
Aber vielleicht bricht nach Merkel in der Politik auch mal der Aktionismus pro Mieter aus?
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.138.469 von yuteiba am 04.07.18 19:24:43Gemächlich sind die Kurse von Köln04 zu erwarten, zwischen 47 und 50





Einfaches Einfügen von wallstreet:online Charts: So funktionierts.


Das Szenario immer neuer Highs dreht sich erst mit einer späteren Konjunkturwende in 2019/20, so ist das stabil. Einige Klagen sind als Lebenszeichen zu wechseln
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.578.404 von pickuru am 31.08.18 07:52:43
Reportingtag
https://www.brn-ag.de/34519-Vonovia-Prognose-Zukaeufe-Aktie-…

Achtet mal auf die Betonung Phono-via des Rene Hoffmanns .
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.616.946 von user78 am 05.09.18 00:27:54
ES(Effektenspiegel) Bolko Hoffmann
Expansionshunger zunächst gestillt- zitat......Bei Vonovia (vgl.ES45/2016 Krus 32,62
akt. 43,33 bleibt man eingemietet:cool:
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.483.581 von Friseuse am 19.08.18 16:32:31Köln04 hat nunmal Recht:cool:

guck hier-das ist der eigentliche Grund für die Wohnungsmisere in Ballungsgebieten


Experten In Großstädten breiten sich kleinere Wohnungen aus
Nachrichtenagentur: dpa-AFX


BOCHUM/BERLIN (dpa-AFX) - Die durchschnittliche Wohnfläche pro Kopf ist in den vergangenen Jahren stetig gestiegen, doch nun müssen sich viele Großstädter mit kleineren Wohnungen zufrieden geben. Hintergrund sind die vor allem in den Ballungszentren kräftig gekletterten Mieten. "Da geht die Reise hin, dass wir bei den Quadratmetern eher sparen", stellt der Immobilienexperte des Kölner Instituts der deutschen Wirtschaft, Michael Voigtländer, fest.

Eine Stadt wie München sei da nur der Vorreiter. Während sich große Wohnungskonzerne wie Vonovia bereits auf den Trend einstellen, warnen Mieterschützer vor weiter steigenden Quadratmeterpreisen.

Seit der Jahrtausendwende ist die Wohnfläche je Bundesbürger nach Zahlen des Statistischen Bundesamts fast kontinuierlich gewachsen. Waren es 1999 noch rund 39 Quadratmeter pro Kopf, stieg die durchschnittliche Wohnfläche pro Kopf zehn Jahre später auf 45 Quadratmeter und lag im vergangenen Jahr bei 46,5 Quadratmetern./uta/DP/z
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.690.149 von user78 am 13.09.18 12:33:35@strassenköter laufen deine gagfah hier als vonovia hier weiter ?
danke
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben