checkAd

    T-Mobile US, In - wie lange dauert es noch bis eine Übernahme kommt ? (Seite 16)

    eröffnet am 21.06.13 18:25:40 von
    neuester Beitrag 08.09.23 23:56:10 von
    Beiträge: 170
    ID: 1.183.131
    Aufrufe heute: 1
    Gesamt: 68.151
    Aktive User: 0

    ISIN: US8725901040 · WKN: A1T7LU · Symbol: TM5
    151,84
     
    EUR
    +0,33 %
    +0,50 EUR
    Letzter Kurs 23.02.24 Tradegate

    Werte aus der Branche Telekommunikation

    WertpapierKursPerf. %
    5,5200-6,14
    17,100-8,56
    0,5600-14,50
    5,3000-15,74
    20,24-21,15

    Beitrag zu dieser Diskussion schreiben

     Durchsuchen
    • 1
    • 16
    • 17

    Begriffe und/oder Benutzer

     

    Top-Postings

     Ja Nein
      Avatar
      schrieb am 21.08.13 14:38:35
      Beitrag Nr. 20 ()
      Die Volatilität dieser Aktie ist verdammt hoch.

      Scheinbar brauch sie einfach diese Luft um Atmen zu können ?

      Aber das wird bald vorbei sein und dann wird es gehen, ja wohin, na klar, nach oben, oder nach unten.

      Warten wir es ab
      Avatar
      schrieb am 09.08.13 13:38:32
      Beitrag Nr. 19 ()
      Nach der vereinbarten haltefrist von 18 Monaten wird es bestimmt spannend werden.

      Ob es bereits vorher dazu kommen kann, wer weiss das schon ? Aber es gibt immer mehr anzeichen dafür, dass das so kommen kann.

      Es ist immer schon so gewesen, wo es ein bisschen Rauch gibt ist schnell ein großes Feuer entfacht.



      09:51 von Elmar Hillebrand/Reuters
      T-Mobile US stellt sich ins Schaufenster


      Übernahme. Man würde sich ein Offert von Dish anschauen, aber wir „sitzen hier nicht und winken mit einer Fahne, auf der steht, dass wir jemanden brauchen, der uns rettet".

      New York. Die Telekom-Tochter T-Mobile US ist bereit, sich eine mögliche Offerte des US-Satellitenfernsehbetreibers Dish anzuschauen. Sollte Dish eine solche Option diskutieren wollen, werde T-Mobile US diese begutachten, sagte T-Mobile-USA-Chef John Legere am Donnerstag. "Wir sitzen hier aber nicht und winken mit einer Fahne, auf der steht, dass wir jemanden brauchen, der uns rettet", ergänzte er.

      Dish-Chairman Charlie Ergen hatte am Dienstag gesagt, dass eine Fusion oder ein Kauf der Telekom-Tochter infrage komme.

      Weitere Chance für US-Satfernsehbetreiber

      Zuletzt hatte sich Dish zwar um mehrere Unternehmen bemüht, aber dabei den Kürzeren gezogen. So gab Dish den Kampf um das Internetunternehmen Clearwire auf und überließ dem US-Mobilfunker Sprint das Feld. Dabei hatte Dish zum Schluss seine Übernahmeofferte für das Internet-Unternehmen Clearwire deutlich aufgestockt. Je Anteilsschein bot Dish 4,40 Dollar (3,40 Euro). Damit wurde Clearwire mit insgesamt 6,5 Milliarden Dollar (5,02 Mrd. Euro) bewertet. Zum Zug kam man trotzdem nicht. Und beim Bietergefecht um Sprint selbst kam der japanische Konzern Softbank zum Zuge. Bereits in der Folge äußerten Analysten die Meinung, dass Dish ein Auge auf den viertgrößten US-Mobilfunker T-Mobile US werfen könnte.

      Nun verdichten sich die Gerüchte wieder.

      Braut "aufgehübscht"

      Die Telekom hatte die US-Tochter vor einigen Wochen mit dem kleineren Rivalen MetroPCS fusioniert und dafür Milliardenabschreibungen in Kauf genommen. Dadurch hat T-Mobile nun eine nötige Größe, um auf dem hart umkämpften Markt mithalten zu können. T-Mobile US hatte in den vergangenen Jahren viele Kunden verloren, weil das Unternehmen unter anderem Lücken beim Netz hatte.


      http://wirtschaftsblatt.at/home/nachrichten/international/14…
      Avatar
      schrieb am 05.08.13 11:15:51
      Beitrag Nr. 18 ()
      Es geht doch nicht jetzt schon los, oder ?

      Die Aktie steigt heute über 7 % und das 3 Tage vor der Veröffentlichung der Zahlen der DTE am Donnerstag, dieer Woche.

      Ob es da schon Aussagen geben wird zu einem eventuellen Übernahmegespräch der US-Tochter "T-Mobil US", geben wird ?

      Warum steigt die Aktie der T-Mobil heute so hoch ?

      Ich bin gespannt was uns der (D)Obermann uns am 8.8.013 so erzählen wird `?
      Avatar
      schrieb am 22.07.13 23:34:47
      Beitrag Nr. 17 ()
      Bis zu diesem Tsg wird sich die Aktie noch etwas weiter hochkrabbeln. M.M.


      Event Details

      http://phx.corporate-ir.net/phoenix.zhtml?c=177745&p=irol-Ev…


      Q2 2013 T-Mobile US, Inc. Earnings Conference Call
      Thursday, August 8, 2013 11:00 a.m. ET


      Webcast Presentation
      Click here for webcast

      Add to Calendar
      Click here to add this event to your calendar
      Avatar
      schrieb am 22.07.13 13:29:45
      Beitrag Nr. 16 ()
      Nicht nur Paulson sieht diese Übernahme voraus, nein, sondern auch ich. :laugh:


      Hier einmal in deutscher Sprache:

      Paulson sieht T-Mobile US als Übernahmekandidaten

      John Paulson ist auch bekannt für seine Gold-Investitionen.
      20.07.2013 03:06

      John Paulson, milliardenschwerer Hedgefonds-Manager und Gross-Aktionär bei T-Mobile US, sieht in dem Mobilfunkanbieter einen Übernahmekandidaten für Dish oder Sprint.

      Paulson & Co. erhielt eine Beteiligung von rund 2,3 Prozent an T-Mobile US, als das Unternehmen im Mai mit MetroPCS fusionierte. Nach der Deutsche Telekom ist Paulson Blomberg-Daten zufolge der größte T-Mobile-Investor.


      http://www.cash.ch/news/top_news/rss/paulson_sieht_tmobile_u…

      Trading Spotlight

      Anzeige
      Nurexone Biologic
      0,6350EUR +4,10 %
      Spektakuläre Story – spektakulärer Kursverlauf! mehr zur Aktie »
      Avatar
      schrieb am 19.07.13 18:29:27
      Beitrag Nr. 15 ()
      Ich gehe davon aus, das viele Aktionäre der DTE das überhaupt nicht mitbekommen, dass die Tochter der DTE sich in eine neue Kursdimension hinein katapuliert wird.

      30 US $ sind ab heute noch ca. 20 % und auf den Euro Kurs fast 25 %.

      Sollte das Kursziel erreicht werden, sehe ich die DTE auch wieder bei 12 €.
      Bin gespannt wann es soweit ist ?




      b] Deutsche Bank Increases T-Mobile US Price Target to $30.00 (TMUS)[/b]
      July 19th, 2013 - 0 comments - Filed Under - by Nicole Kennedy

      T-Mobile US Inc logoEquities researchers at Deutsche Bank raised their target price on shares of T-Mobile US (NYSE:TMUS) from $28.00 to $30.00 in a research report issued on Thursday, Analyst Ratings Network.com reports.

      The firm currently has a “buy” rating on the stock. Deutsche Bank’s price target points to a potential upside of 22.20% from the company’s current price.



      http://www.watchlistnews.com/2013/07/19/deutsche-bank-increa…
      Avatar
      schrieb am 18.07.13 21:31:42
      Beitrag Nr. 14 ()
      T-Mobile Expert Witness, Like the Department of Justice, Refuses to Define "Foreclosure Value"

      WASHINGTON, July 18, 2013 /PRNewswire-USNewswire/ --

      Pursuant to the Middle Class Tax Relief and Job Creation Act of 2012, the Federal Communications Commission ("FCC") has instituted a proceeding to design a voluntary incentive auction aimed at repurposing broadcast television spectrum to mobile communications services.

      After the initial pleading cycle closed, the United States Department of Justice ("DOJ") filed an ex parte presentation in the docket which encouraged the FCC to use the auction as a tool to manipulate industry structure. In particular, the Department called for the Commission to equalize competition in the industry by placing limits on the ability of the largest and most spectrum-constrained mobile wireless providers -- AT&T and Verizon -- to acquire additional spectrum in the auction.

      Given the significance of the DOJ's proposed intervention into the incentive auction's design, the Phoenix Center recently authored a paper entitled Equalizing Competition Among Competitors: A Review of the DOJ's Spectrum Screen Ex Parte Filing, where it provided a thorough assessment of the DOJ's legal and economic arguments (or lack thereof) for manipulating the auction.

      Among other points, the Center criticized in detail the Department's claim that the mere presence of its undefined and unanalyzed concept called "foreclosure value" justified its proposed interventions.

      Recently, T-Mobile (one of the intended beneficiaries of the DOJ's policy proposal) had its economic expert, Professor Jonathan Baker, file a formal comment on the Center's paper in the incentive auction docket at the FCC. In a new Policy Perspective released today entitled The Economics of Bidder Exclusion Rules: A Response to Dr. Baker, Phoenix Center Chief Economist Dr. George Ford addresses Professor Baker's comments.

      To begin, Dr. Ford addresses Dr. Baker's two primary critiques of the Center's earlier paper, namely: (1) that the Center allegedly assumed away issues of foreclosure value; and (2) that the Center argued that new spectrum must be awarded to the largest wireless carriers. As Dr. Ford explains, however, the Center did no such thing, and for Dr. Baker to argue otherwise is a gross mischaracterization of the paper.

      More significant than Dr. Baker's inaccurate critiques, however, Dr. Ford shows in great detail that Professor Baker's analysis relies upon nothing but speculation and assertion to support his positions. As Dr. Ford explains, "Like the DOJ, Dr. Baker has yet to define the concept of foreclosure value upon which his argument rests, much less subject his proposals to the discipline of a formal economic model."

      Quite to the contrary, the Phoenix Center's paper is the first and only effort to define foreclosure value and assess its implications for the spectrum auction in the context of a standard economic model of competition.

      "The burden is on those promoting auction participation limits to demonstrate that the benefits to society are more than sufficient to offset the losses," said Dr. Ford. "To date, no one has."

      Phoenix Center Policy Perspective No.13-04: The Economics of Bidder Exclusion Rules: A Response to Dr. Baker, may be downloaded free from the Phoenix Center's web page at: http://www.phoenix-center.org/perspectives/Perspective13-04F…

      The Phoenix Center is a non-profit 501(c)(3) organization that studies broad public-policy issues related to governance, social and economic conditions, with a particular emphasis on the law and economics of telecommunications and high-tech industries.


      http://beta.fool.com/alexcho/2013/07/18/would-the-iphone-mak…
      Avatar
      schrieb am 18.07.13 11:35:12
      Beitrag Nr. 13 ()
      Na bitte wenn der Paulson schon davon spricht dann wird es nicht mehr lange dauern und der Übernahmekampf um T-Mobil wird beginnen.

      Ob die DTE dann ihre % Milliarden € Abschreibung aus diesem Jahr wieder herein bekommt, ist sicher nicht ganz auszuschließen.

      Man wird es verfolgen können und der Kurs der DTE wird dann auch wieder steigen, oder ?




      Paulson Sees T-Mobile Takeover Target for Dish, Sprint
      By Kelly Bit - Jul 17, 2013 10:16 PM GMT+0200


      John Paulson, the billionaire hedge-fund manager whose firm is the largest outside investor in T-Mobile US Inc. (TMUS), said the company is a likely takeover target for Dish Network Corp. (DISH) or Sprint Corp. (S)

      Paulson & Co., whose biggest fund specializes in buying shares of companies undergoing mergers, became a 2.3 percent stakeholder in T-Mobile US when the mobile-phone company merged with MetroPCS in May. The $17 billion fund firm, which had bought shares of MetroPCS before the merger, plans to hold the stake in the new company in anticipation of further consolidation in the industry, Paulson & Co. said in a letter to clients, a copy of which was obtained by Bloomberg News.
      Enlarge image John Paulson Sees T-Mobile as Takeover Target for Dish, Sprint

      T-Mobile US Inc., the fourth-biggest U.S. wireless company, has climbed more than 50 percent since buying MetroPCS on May 1, giving it a market value of $17.8 billion. Photographer: Simon Dawson/Bloomberg

      “While the merger closed, we continue to hold the stock as we believe that T-Mobile remains a potential takeover target for either Dish or Sprint,” the firm, which is based in New York, said in the letter.


      http://www.bloomberg.com/news//2013-07-17/paulson-sees-t-mob…
      Avatar
      schrieb am 16.07.13 13:17:50
      Beitrag Nr. 12 ()
      Avatar
      schrieb am 11.07.13 13:23:36
      Beitrag Nr. 11 ()
      Es wird nicht mehr lange dauern bis sich der Aufwärtsdrang der T-Mobil US auch auf die deutsche Mutter DTE übertragen hat.

      Dann startet die Aktie und esw werden wieder Krse im 2-stelligen Bereich gezeigt. Wer davon profitieren will muß bereits in der Aktie sein, sonst wird das nichts.:confused:

      Aber es kann auch ganz anders kommen, wie das weiß heute noch keiner, außer die Insider.:confused:




      Deutsche Telekom: US-Tochter gibt Vollgas
      11.07.2013 10:24 UhrMartin Weiß

      Das Sorgenkind des Bonner Telekomriesen probt den Befreiungsschlag. Mit einer neuen Kundenoffensive will T-Mobile USA bei den Amerikanern punkten.

      Einen ersten Erfolg konnte Firmenchef John Legere schon melden.

      Alle sechs Monate ein neues Handy: Mit diesem Angebot versucht die US-Mobilfunktochter der Deutschen Telekom wieder in die Offensive zu kommen. Für zehn US-Dollar im Monat extra sollen Vertragskunden von T-Mobile USA häufiger als bislang in der Branche üblich an ein neues Gerät kommen können, wie das Unternehmen am Mittwochabend mitteilte. Normal sind in den USA Wartezeiten zwischen 20 und 24 Monaten.

      Knallharter Wettbewerb

      T-Mobile USA leidet seit geraumer Zeit unter der Abwanderung von Vertragskunden an die größeren Wettbewerber Verizon Wireless , AT&T oder Sprint. Einem Bericht der Nachrichtenagentur Bloomberg zufolge konnte das Unternehmen aber im zweiten Quartal seine Kundenzahl zum ersten Mal seit drei Jahren wieder steigern. Seit dem Frühjahr bietet das seit kurzem an der Börse notierte Unternehmen zudem das beliebte iPhone von Apple an. Darüber hinaus hatte die Telekom-Tochter im März ein neues Vertragsmodell eingeführt.

      Laufkundschaft verdoppelt

      Laut T-Mobile-USA-Chef John Legere verdoppelte sich die Laufkundschaft in den Geschäften des Betreibers seitdem. Das Unternehmen sei in den vergangenen zwei Monaten der am schnellsten wachsende Mobilfunkanbieter der USA, sagte der Manager. Konkrete Zahlen blieb er allerdings schuldig.

      Bei dem nun angekündigten Vertragsmodell "Jump" sind die Telefone für die zehn Dollar zusätzlich im Monat auch versichert. Wer mindestens sechs Monate gezahlt hat, kann sich bis zu zwei Mal im Jahr ein neues Handy aussuchen und es vergünstigt finanzieren. Das alte Modell geht im Gegenzug zurück an T-Mobile USA.

      Die Aktie der Deutschen Telekom profitiert zumindest etwas von den guten Nachrichten aus Übersee. Der DAX-Titel verteuert sich zur Wochenmitte um 0,4 Prozent auf 8,89 Euro. Gemessen am Leitidex, der sich um 1,2 Prozent in die Höhe schraubt, hinkt die Performance der Bonner jedoch deutlich hinterher.


      http://www.deraktionaer.de/aktien-deutschland/deutsche-telek…" target="_blank" rel="nofollow ugc noopener">http://www.deraktionaer.de/aktien-deutschland/deutsche-telek…

      (mit Material von dpa-AFX)
      • 1
      • 16
      • 17
       DurchsuchenBeitrag schreiben


      Investoren beobachten auch:

      WertpapierPerf. %
      +0,25
      -1,00
      -0,08
      +0,01
      -0,32
      +0,43
      -2,72
      +1,41
      +0,81
      -0,87
      T-Mobile US, In - wie lange dauert es noch bis eine Übernahme kommt ?