DAX-0,11 % EUR/USD-0,75 % Gold+0,65 % Öl (Brent)+0,68 %

Sirona Biochem (Seite 720)



Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 58.218.261 von DWL33 am 15.07.18 16:31:55Guten Tag,
Ist der Hautaufheller TFC 1067 etwa ein Arzneimittel ? Ich dachte immer das es unter Kosmetika fällt. War bis jetzt von Sirona so veröffentlicht wurden.

http://www.sironabiochem.com/products/pipeline/ :)
5 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.218.342 von avalus am 15.07.18 16:55:00Ja ist so geplant aber wird so nicht möglich sein. Ich denke da die Basis eine toxische Substanz ist wird es keine Zulassung als Kosmetika geben. Man kann nicht einfach giftige Substanzen fluoridieren und als Zahnpasta o.ä. verkaufen. Was meinst Du denn warum man für das schlechtere TFC 847 einen Deal bekommen hat (als Medikament) und es für das viel bessere 1067 nicht?

Für die EU wäre eine positive Sicherheitsbewertung erforderlich, siehe: https://www.sicherheitsbewerter.info/informationen.html

Ich kann mir nicht vorstellen, dass da jemand mal eben unterschreibt und fertig.

Wenn man eine den nationalen Anforderungen entsprechende Sicherheitsbewertung für die oder wenigstens einen der Zielmärkte hätte bekommen können, sollte dies doch veröffentlicht sein?
4 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.218.657 von DWL33 am 15.07.18 18:43:03Da dürften aber viele Kosmetika erst gar nicht auf den Markt sein da in diesen auch toxische Stoffe sind. Und diese sind keine geprüften Eingestuften Medikamente sondern reine Kosmetika .Arbeite selber in der chemischen Industrie und sehe jeden Tag auf den Inhaltsstoff - Angaben vieler frei verkäuflicher Produkte solche toxischen Stoffe. Es kommt immer auf die Menge des / der toxischen Inhaltsstoffe an die in der Kosmetika verarbeitet wurden.
Viele auf den Markt frei verkäufliche Hautaufheller sind Krebserregend und TFC 1067 da solltest Du mal die Studienergebnisse von Sirona Biochem lesen.

ALLEN einen schönen restlichen Abend
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Sirona hätte niemals kommuniziert, das mit dem treffen wegen 1067, wenn es nicht kurz vor einem Abschluss stände. Kommt dann nämlich jetzt nichts zu stande, ist das letzte bisschen Vertrauen verspielt. Selbst dieses traue ich sogar ihnen nicht zu. Und das wissen sie genau. Lasst die Spiele beginnen...
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.225.359 von Hrubesch09 am 16.07.18 16:58:53
Zitat von Hrubesch09: Sirona hätte niemals kommuniziert, das mit dem treffen wegen 1067, wenn es nicht kurz vor einem Abschluss stände. Kommt dann nämlich jetzt nichts zu stande, ist das letzte bisschen Vertrauen verspielt. Selbst dieses traue ich sogar ihnen nicht zu. Und das wissen sie genau. Lasst die Spiele beginnen...


Entschuldigung, aber als der freundliche Attila noch von der Partie war, da haben wir schon das letzte bisschen Vertrauen verspielt. Da ist doch jetzt dieses, nicht aussagefähige Treffen, nicht wirklich etwas, worauf man etwas geben sollte. Sorry, aber dieser Termin hat für mich keine Bedeutung. Da halte ich es dann doch mit DWL33
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.218.945 von avalus am 15.07.18 19:52:49
Zitat von avalus: Da dürften aber viele Kosmetika erst gar nicht auf den Markt sein da in diesen auch toxische Stoffe sind. Und diese sind keine geprüften Eingestuften Medikamente sondern reine Kosmetika .Arbeite selber in der chemischen Industrie und sehe jeden Tag auf den Inhaltsstoff - Angaben vieler frei verkäuflicher Produkte solche toxischen Stoffe. Es kommt immer auf die Menge des / der toxischen Inhaltsstoffe an die in der Kosmetika verarbeitet wurden.
Viele auf den Markt frei verkäufliche Hautaufheller sind Krebserregend und TFC 1067 da solltest Du mal die Studienergebnisse von Sirona Biochem lesen.

ALLEN einen schönen restlichen Abend


Dann schau dir mal Johnson & Johnson an, die dürfen jetzt ein paar Milliarden abdrücken, so einfach ist es eben doch nicht bei Kosmetika mit toxischen/krebserregenden Bestandteilen.

http://www.news.de/wirtschaft/855708064/johnson-und-johnson-…

Gruß aaahhh
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Sehr geehrte Freunde kritischer Kommentare, lasst euch nicht von Inquisitoren vertreiben, die glauben die Erde sei eine Scheibe. Ein Forum ist für unterschiedliche Meinungen da.
SGLT2 dauert noch Jahre.
Anti Wrinkle auch.
1067 Verhandlungen sind letztendlich wohl mindestens 2x gescheitert. Die Aktionäre dürfen sich das leider selbst zusammenreimen und werden im Dunkeln über die angeblich so fortgeschrittenen Verhandlungen gelassen. Nun also China. Bin mehrere Jahre gependelt und habe mit Chinesen gearbeitet. Einfacher wird es mit denen nicht. Wer aus dem Tweet und Howard´s Asienbesuch meint abzuleiten, dass ein Deal unmittelbar bevorsteht, dem wünsche ich frohes tägliches Hoffen. Ist immerhin besser als ein Leben ohne Hoffnung.
Löblich ist der Verzicht auf bescheuerte Videos. SGLT2 Phase 1 approval lässt darauf schließen, dass TFChem mit mehr als Wasser kocht. Bis zu Phase 3 ist es noch ein langer Weg. Scheitert SGLT2 ohne einen 1067 Deal ist die Company Schrott.
Kommt irgendwann - frühestens wie immer in ein paar Monaten - doch ein 1067 Deal, dann hängt´s von den Terms ab.
Wer hier Aktien hält, der hat eine Vervielfachungschance mit einer Eintrittswahrscheinlichkeit von vielleicht 10%.
Allen eine schöne Wartezeit. Mal sehen, ob bis Weihnachten irgendwas außer Verwässerung passiert. Vielleicht mal wieder ein Brunnerinterview? Fände ich unterhaltsam. Ich bleibe drin und habe die Kohle abgeschrieben. Um es positiv auszudrücken. Die Geschichte hier ist noch nicht vergeigt.
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.226.868 von aaahhh am 16.07.18 20:17:33
Zitat von aaahhh:
Zitat von avalus: Da dürften aber viele Kosmetika erst gar nicht auf den Markt sein da in diesen auch toxische Stoffe sind. Und diese sind keine geprüften Eingestuften Medikamente sondern reine Kosmetika .Arbeite selber in der chemischen Industrie und sehe jeden Tag auf den Inhaltsstoff - Angaben vieler frei verkäuflicher Produkte solche toxischen Stoffe. Es kommt immer auf die Menge des / der toxischen Inhaltsstoffe an die in der Kosmetika verarbeitet wurden.
Viele auf den Markt frei verkäufliche Hautaufheller sind Krebserregend und TFC 1067 da solltest Du mal die Studienergebnisse von Sirona Biochem lesen.

ALLEN einen schönen restlichen Abend


Dann schau dir mal Johnson & Johnson an, die dürfen jetzt ein paar Milliarden abdrücken, so einfach ist es eben doch nicht bei Kosmetika mit toxischen/krebserregenden Bestandteilen.

http://www.news.de/wirtschaft/855708064/johnson-und-johnson-…

Gruß aaahhh



Lieber aaahhh

Die cases J&J in Sachen Babypuder sind nach wie vor reine Indizienprozesse, bei welchen bislang keine Nachweis erbracht wurde, dass die Inhaltsstoffe a) angeblich Asbest enthalten sollen und b) effektiv krebserregend seien. Kommt hinzu, dass in ebendiesen Prozessfällen der Babypuder auch nicht bei Babys und dem eigentlichen Zweck eingesetzt wurde. Aber eben, das ist Amerika!

Auch in einm ollen Schweppes Bitterlemon hat es z.B. Chinin drin (bei zwischen 5-10gr. tödlich) und trotzdem verbietet niemand den Genuss von Gin Tonic. Grundsätzlich gilt, wie das auch schon Paracelsus sagte: Sola dosis facit venenum.

Gruss baz
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.231.704 von bazooka73 am 17.07.18 12:34:50Hi Bazooka

Es geht ja nicht nur um Babypuder, sondern auch um Mizellen ( kleinste Partikel in Reinigungsmittel wie Shampoos, Duschgels und Reinigungswasser usw.die tief in die Haut eindringen können) und PHMP ( als Konservierungsmittel) die Allergien und Krebs auslösen können. Wie du feststellen kannst, geht es auch hier um Stoffe die auf die Haut aufgetragen werden, so wie z.B. der Hautaufheller von Sirona. Ob was dran ist und die Klagen Erfolg haben lassen wir mal außen vor, alleine die Vermeldung von solchen möglichen Gefahren und folgenden Klagen würde für eine Firma wie Sirona das aus bedeuten, J&J stecken sowas eben noch weg.
Ich wollte damit nur andeuten, dass man mit klinischen Tests wohl eher auf der sicheren Seite wäre, als ohne. Ob man als Kosmetika oder als Arzneimittel zugelassen wird mal ganz außen vor gelassen. Denke es wird nicht so einfach werden als Kosmetika.
Bei Getränken sollte jeder wissen was er zu sich nimmt, auch Alkohol ist ein Gift und führt im Übermass zum Tod. Da dürfte es jedoch schwierig werden deswegen zu klagen. Aber wie du schreibst, die Dosis macht es. Weiß man denn welche Dosis bei z. B. dem Hautaufheller unbedenklich ist und ab wann es gefährlich wird. Dürfte auch von Mensch zu Mensch unterschiedlich sei. Deswegen wie der Lateiner sagt,Quid mihi probare
Gruß aaahhh
Wie die Amerikaner so sind, wird nicht die Gefährlichkeit an sich bestraft! Nur der "Nichthinweis" auf Gefährlichkeit! Oder bei J+J, der "Nichthinweis" auf Krebsrisiko.
VW wird ja auch nicht auf zu hohen Stickoxydausstoß von Dieseln, sondern auf "höheren als angegeben" verklagt.
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben