checkAd

HAEMATO AG - gesundes Wachstum im Pharmabereich (Seite 292)

eröffnet am 04.07.13 15:22:43 von
neuester Beitrag 22.06.21 18:26:14 von

Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


  • 1
  • 292
  • 297

Begriffe und/oder Benutzer

 

Fragen

 Ja Nein
Avatar
31.07.13 15:35:32
Beitrag Nr. 60 ()
Änderung/Anpassung der Schätzungen aus # 22



Div. 2013 e. 0,25 - 0,30 Euro/Aktie
Div. 2014 e. 0,27 - 0,33 Euro/Aktie


Umsatz 2013 e. 160 Mio. Euro*
Umsatz 2014 e. 220 Mio. Euro**


Gewinn/Aktie 2013 e. 0,30 bis 0,36 Euro*
Gewinn/Aktie 2014 e. 0,44 bis 0,52 Euro**


(bezogen auf aktuell 20.78 Mio. Aktien)


*/** Vollkonsolidierung der eingebrachten Firmen zum 01.07.2013


:) SiebterSinn
Avatar
29.07.13 11:45:01
Beitrag Nr. 59 ()
Unsere Postings haben sich überschnitten, ok, mein letzter Satz bleibt trotzdem so... :)
Avatar
29.07.13 11:43:01
Beitrag Nr. 58 ()
Insgesamt gesehen nein, weil es doppelt so viele MPH-Aktien wie Haemato-Aktien gibt! Aber wir werden ja sehen wohin der Markt die zwei Werte bis Ende des Jahres führt.. ;)
Avatar
29.07.13 11:42:00
Beitrag Nr. 57 ()
KORREKTUR
ups, jetzt habe ich in der Eile einen Rechenfehler. Es kommen zwar der Gewinnbeitrag der Haemato dazu, aber er verteilt sich auf mehr Aktien, also liegt der MPH Gewinn pro Aktie bei ca:
23 c +0,7*42c/2=c 38 c/Aktie

das ist ziemlich exakt das was MPH auch im Vorjahr verdient hat(37 cent), also ohne irgendwelche Änderungen-mit den Rechenunsicherheiten wegen der Auswirkung des Cashtransfers. Wenn aber die in der MPH verhandenen Healthcare Töchter weiter stark wachsen (was angesichts der Q1 Zahlen zu erwarten ist), dann liegen wir wohl eher bei 40 cent.
Und damit liegt MHP doch extrem in Reichweite der Haemtato Bewertung -nur mit besserem Wachstum

Alle Angaben ohne Gewähr, sondern lediglich eigene Schätzungen !
Avatar
29.07.13 11:30:05
Beitrag Nr. 56 ()
Zitat von SiebterSinn: Hallo Doby,


im vorstehenden Posting rechnest Du mit einem Überschuss bei Haemato von 8,7 Mio. Euro (von mir zu deinen Gunsten abgerundet) und mit einem Überschuss bei MPH von 9,5 Mio. Euro (von mir zu deinen Gunsten aufgerundet)!

Nun hat Haemato 20.778.989 Mio. Stammaktien

Und MPH 22.142.155 Mio. nicht börsennotierte Stämme sowie 19.025.000 börsennotierte Vorzugsaktien

Bei Haemato würde sich somit eine Ergebnis je Aktie von 42 Cent; bei MPH (ohne gedanklichen Abzug für die Vorzüge) ein Ergebnis von 23 Cent errechnen!

ähh, lieber SiebterSinn, meine Zahlen bei MPH waren ohne die Haemato Neu (eine Betrachtung des "Rests"), das hatte ich doch geschrieben. Selbstverständlich kommt noch 70% des Überschusses von Haemato dazu, macht nach Deiner Rechnung:
23 c +0,7*42c=52,4c/Aktie (natürlich mit deutlich möglicher Varianz, das ist mir klar) ..also damit liegt MPH besser, oder nicht ?
Avatar
28.07.13 15:17:44
Beitrag Nr. 55 ()
Hallo Schulzi64,


"...hohe Ausschüttungen auf Jahre werden bei HAEMATO folgen..."

Zumindest ist dies geplant, muss allerdings auch erst erwirtschaftet werden. Aber in der Tat sind schon die 8,4% nicht nur im gesamten Pharmabereich eine beachtenswerte "Hausnummer".


Danke!

:)
Avatar
28.07.13 13:51:03
Beitrag Nr. 54 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 45.128.125 von Schulzi64 am 28.07.13 11:34:17Was für ein Geschätz ...
Da kann ich mir ja gleich das Horoskop in der Bildzeitung durchlesen :laugh:
Avatar
28.07.13 11:34:17
Beitrag Nr. 53 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 45.127.999 von SiebterSinn am 28.07.13 10:56:59Siebter Sinn,

Ausschüttung HAEMATO mindestens auf dem Niveau vom 29.Mai 2013 (Aussage von Vorstand Dr.Pahl auf der HV) Mein Tip: er legt noch einen Schnaps drauf!

Ausschüttung MPH: 0,12€ -> siehe Studie GSC vom 29.Mai 2013. Denke dort wird man sich einpegeln.(Jahresgewinn 2013 wird wegen fehlender Immobilienveräusserungen nicht mit 2012 vergleichbar sein!)
Der MAGNUM AG ist ein genialer Schachzug gelungen, das Risiko mit den Immobilien ist bei HAEMATO nun raus, hohe Ausschüttungen auf Jahre werden bei HAEMATO folgen.

Schönen heissen Sonntag noch!
Gruß Schulzi
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
28.07.13 10:56:59
Beitrag Nr. 52 ()
Nachtrag zu #22 + #51


Wobei wir bisher einige Fragen nicht klar beantworten können!


Wie hoch wird die nächste Ausschüttung von Haemato?

Verzichtet MPH auf Teile dieser Dividende um die EK-Ausstattung von Haemato wieder anzuheben?

Um welchen Prozentsatz niedriger wird die nächste MPH-Dividende ausfallen, die ja auf eine doppelt so hohe Aktienzahl wie bei Haemato ausgeschüttet werden muss?

Wie hoch werden folglich die zusätzlichen Ertragseffekte auch unter Beachtung der mir bisher nicht ganz klaren Steuerfragen?

Wie hoch sind die Steuereffekte innerhalb der Haemato AG, die sich auch mit Bezug auf die jetzt zwei konsolidierten GmbHs neu ergeben?


Abschließend möchte ich doch betonen, dass ich natürlich auch das Mutterunternehmen MPH bei Kursen von unter 3 Euro als klar unterbewertet ansehe. Beide Aktien sollten innerhalb der nächsten zwei Jahre deutlich zulegen!


:)
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
28.07.13 08:20:47
Beitrag Nr. 51 ()
Hallo Doby,


im vorstehenden Posting rechnest Du mit einem Überschuss bei Haemato von 8,7 Mio. Euro (von mir zu deinen Gunsten abgerundet) und mit einem Überschuss bei MPH von 9,5 Mio. Euro (von mir zu deinen Gunsten aufgerundet)!

Nun hat Haemato 20.778.989 Mio. Stammaktien

Und MPH 22.142.155 Mio. nicht börsennotierte Stämme sowie 19.025.000 börsennotierte Vorzugsaktien

Bei Haemato würde sich somit eine Ergebnis je Aktie von 42 Cent; bei MPH (ohne gedanklichen Abzug für die Vorzüge) ein Ergebnis von 23 Cent errechnen!

Selbst bei einem Ausschluss, bzw. der Gegenrechnung von Simgen + Parmigon ergäbe sich für MPH ein Wert von 26 und für Haemato ein Wert von 37 CentAktie!

Die letzte Analyse zu MPH zeigt dies auch im Zahlenwerk und die nächste Analyse zu Haemato dürfte dies bestätigen!


(siehe auch # 22, ausgesprochen defensiv geschätzt(!))


LG / :)
  • 1
  • 292
  • 297
 DurchsuchenBeitrag schreiben


HAEMATO AG - gesundes Wachstum im Pharmabereich