DAX+0,57 % EUR/USD+0,32 % Gold0,00 % Öl (Brent)0,00 %

POET – die Halbleiter-Revolution (Seite 753)


WKN: A1W3GM | Symbol: RI4
0,235
$
18.04.19
Nasdaq OTC
0,00 %
0,000 USD

Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 57.087.546 von Lotschka am 22.02.18 09:07:29
Shorties
Weißt du in welcher Zeit die gecovert werden mussten?
Weißt du in welcher Zeit die gecovert werden mussten?
Das ist schwer zu sagen

Es hängt von Deiner Bonität ab . Der verleihende Broker kann das jederzeit von einem verlangen, muss er aber nicht. Wenn Du als Privatmann shortest solltest Du auch liquide sein damit Du dazu nicht gezwungen wirst. Da das shorten eher Profis machen werden die im allgemeinen nicht gezwungen zu covern da genügend Geld dahinter steht.

Im Fall Pot denke ich wurden schon sehr viele Positionen beim letzten Anstieg gecovert. Von den 1,6 Millionen offenen Positionen wurden viele geschlossen aber auch wieder viele geöffnet. Das sehen wir aber erst mit den nächsten Zahlen:)
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
short squeeze
Ein Short Squeeze ist ein schneller starker Kursanstieg,

der dadurch verursacht wird, daß viele Shortseller zum selben Zeitpunkt covern. Wie kann es dazu kommen ? Der Kurs einer Aktie steigt entgegen den Erwartung der Shortseller stark an. Dafür kann es zahlreiche Gründe geben. Sehr positive Unternehmensmeldungen, Market Maker Spielchen etc. Ein steigender Aktienkurs alleine löst keinen Shortsqueeze aus. Beim Einstieg in eine Shortposition ist davon auszugehen, daß der Short in einem bestimmten Ausmaß gegen den Shortseller laufen kann. Jeder Trader legt für sich selbst einen für ihn sinnvollen Toleranzbereich fest. Wenn der Short immer weiter aus dem Geld läuft, läßt sich der Shortseller ausstoppen und covert mit Verlust. Wenn jetzt aufgrund einer bahnbrechenden positiven Unternehmensmeldung die Nachfrage der Aktie stark zunimmt und die Käufer bereit sind auch zu höheren Kursen zu kaufen, kommen viele Shortseller gleichzeitig unter Zugzwang. Panikartig versuchen sie ihre Shortpositionen zu covern und das egal zu welchem Preis. Die Folge ist eine weitere noch extremere Verstärkung des Kursanstiegs der Aktie. Ein Shortsqueeze ist nur dann möglich wenn gleichzeitig große Shortpositionen gecovert werden. Hier spielen die Institutionellen eine wesentliche Rolle. Auch sie arbeiten mit Shortpositionen, wobei die Volumina immens hoch sind. Die Folge kann sein, daß der Kursanstieg einer Aktie einzig und alleine durch Shortcovering der Institutionellen ("Big Boys") verursacht wird. Wie eingangs beschrieben, besteht während des Leerverkaufs einer Aktie zwischen dem Shortseller und dem Broker ein Leihverhältnis. Der Broker verleiht die geshorteten Aktien. In der Regel ist die Leihfrist zeitlich unbegrenzt. Der Shortseller kann seinen Leerverkauf/Shortsale also solange laufen lassen wie er wünscht und muß nicht damit rechnen, daß der Broker die geliehenen Aktien zurückfordert. Dazu muß man wissen, daß der Broker, der dem Shortseller die geshorteten Aktien leiht, diese aus einem riesigen Aktienpool ebenfalls leihweise herausnimmt. Bei hoher Nachfrage nach dieser Aktie verkleinert sich dieser Pool an für Shortseller verleihbaren Aktien. Im Extremfall kann es sein, daß dieser Aktienpool völlig aufgebraucht wird und der Broker selbst in Zugzwang gerät. Besonders kritisch ist die Situation, wenn der Broker selbst als Market Maker den Markt für die Aktie stellt, die geshortet wurde und selbst auf einer bestimmten Seite des Marktes positioniert ist. Die Folge kann theoretisch sein, daß der Broker den Shortseller zwingt, die geshorteten Aktien zu covern. Der Shortseller ist somit gezwungen sofort zu covern. Er kann keinen günstigeren Kurs abwarten. Die Folge ist die Verstärkung eines bestehenden möglichen Kursanstiegs. Oft stellen Shortseller stopp coverbuy orders zur Absicherung ihrer Shortpositionen in den Markt. Ab einem bestimmten in der Order festgelegten Kurs wird die Shortposition gecovert. Bei der Konfiguration der Coverbuy Order wird ein Limit angegeben. Bei Erreichen dieses Limits wird die Order automatisch in eine unlimierte Order umgewandelt und sofort ausgeführt. Große Market Maker mit großer Kapitaldecke machen sich bei ihren "Spielchen " diese Tatsache zunutze, indem sie das Kursniveau der Aktie durch eigene Aktionen so bewegen, daß diese stopp coverbuy orders "angetippt" werden. Die Folge ist, daß diese Coverbuy orders lawinenartig ausgeführt werden.
Wer das alles liest fühlt sich an einem Kindergarten erinnert (Shoutbox)

http://poet-technologies.proboards.com/thread/24/diskussion-…

Dabei sind sie von hier ausgezogen weil sie genau das hier befürchteten :cry::D
Ich sage für die shorter ein mieses Wochenende voraus !
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
@cancoon: Du solltest dich nicht darüber wundern, dass die Poetuntergangsprophezeier sich hier nicht mehr melden. Solche Typen gibt es in jedem Forum, die stehen nie zu ihren Irrtümern und haben keinen Arsch in der Hose. Sie sind im wahren leben wahrscheinlich auch ganz arm dran, werden von niemanden beachtet und gehen als graue Mäuse durchs Leben. Anonym können sie dann endlich mal aus sich herausgehen.
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.097.035 von Sonnenhunger am 23.02.18 06:49:24Das sehe ich so wie Du.
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.089.823 von Lotschka am 22.02.18 12:25:05
Danke Dir!
Super Danke
Wer hier nicht erkennt, dass ein Aufkäufer oder Großinvestor am Werk ist, der ist doof ! :-)
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben