checkAd

Wann platzt die TESLA-Blase (Seite 14289)

eröffnet am 09.08.13 22:52:15 von
neuester Beitrag 13.06.21 01:28:27 von

Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


  • 1
  • 14289
  • 14678

Begriffe und/oder Benutzer

 

Fragen

 Ja Nein
Avatar
13.02.15 14:03:47
Beitrag Nr. 3.891 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 49.062.659 von dlrowralos am 13.02.15 13:45:43Habe mir das mit den Akkukosten mal beim Renault Zoe angesehen......ist natürlich eine andere Preisklasse als ein Tesla .....

Hier bezahlt man ja auch bereits EUR 49.- bis 162.- / Monat für die monatl. Miete (abhängig von km-Leistung und Laufzeit).....
.....realistisch wohl etwa 80,- bis 100.- /Monat

Naja ....um 100.- kann ich mit einem Kleinwagen schon 2x volltanken und muss mir keine Sorgen machen, dass nach 150km u.U. nix mehr geht ........
Genau daran scheitert m.E. im Moment die Akzeptanz der e-mobility ......auch wenn´s für den Kauf EUR 2.000.- oder 3.000.- Förderung gibt ....
Das Preis/Leistungsverhältnis passt (noch) nicht .....


Auf den Tesla hochgerechnet wären wir da wohl bei einer Akkumiete von 400.- bis 500.- / Monat ....:eek:
4 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
13.02.15 13:54:39
Beitrag Nr. 3.890 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 49.062.512 von IngChris am 13.02.15 13:32:46
Zitat von IngChris: Bietet Tesla eigentlich auch ein "Mietmodell" für die Akkus an ?
....also monatliche Zahlungen wie bei vielen anderen Elektroauto-Herstellern .....

Nein!
Aber vielleicht kommt das ja mal. Ein Indiz ist eine kryptische Anmerkung von Musk über eine "Geheimwaffe" die man anwenden könnte wenn man in die Lage kommt, dass man nicht mehr "production constrained" ist. Aber das ist nur eine wilde Vermutung von mir persönlich.
Avatar
13.02.15 13:45:43
Beitrag Nr. 3.889 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 49.062.578 von boersehp am 13.02.15 13:38:39....die "betuchten Erstbesitzer" sind wohl nicht gerade in der UEBERZAHL, wie die neuesten Absatzzahlen zeigen- so zahlungsfähige "MILLI-...AERE" gibt es eben nicht wie "Sand am Meer"....
Meine Überlegungen beziehen sich auf den irgendwann ERHOFFTEN MASSENABSATZ...

:)
5 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
13.02.15 13:42:12
Beitrag Nr. 3.888 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 49.062.575 von dlrowralos am 13.02.15 13:38:24ein neuer Akku kostet 40.000.- ???
7 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
13.02.15 13:41:27
Beitrag Nr. 3.887 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 49.055.252 von gagaga am 12.02.15 20:11:29
Zitat von gagaga: Siehe auch:
http://seekingalpha.com/article/2911946-why-is-tesla-throttl…

Hi gagaga
Deine Hartnäckigkeit Indizien für eine "nicht demand constrained Theorie" zu finden beindruckt.
Deine Annahmen/Berechnungen und auch die von dem Autor des Links haben einen fundamentalen logischen Fehler:
Sie nehmen die Produktionskapazität als fundamentalen Fakt an, der auch immer nur steigen kann. Und das ist halt falsch.
Mir ist es natürlich peinlich, dass ich kürzlich erst im Eifer der Argumentation mit meiner "Schlagzahl 50.000" eben das auch getan habe.

In Wirklichkeit ist die von dir, mir, dem Autor verwendete Produktionskapazität nur eine Schätzung beruhend auf alte Vorhersagen seitens Teslas verknüpft mit Erwartungshaltung.
Die Tabelle des Autors mit der er eine sinkende Auslastung darstellt ist unlogischer Quatsch. Andersherum würde ein Schuh daraus werden, nämlich in dem er eine konstante Auslastung von angenommen 90 oder 100% annehmen würde und dann damit die wöchentliche Produktionsrate ausrechnen würde.

Nochmal zur Produktionskapazität oder "Schlagzahl" der Vergangenheit:
Jetzt haben wir ja wirkliche Fakten: 11.627 Fahrzeuge im Quartal 4
Das ist also eine "Schlagzahl" von 46.508 aufs Jahr hochgerechnet. Grob wöchentlich wären das 969.
So, und nun kannst du mit diesen 969 für das erste Quartal weiterrechnen aber bitte bedenken, dass diese 969 Wochenproduktion unter dem enormen Druck zustande kam die damals versprochenen 35.000 Jahresproduktion zu schaffen.
Dieser Druck ist im ersten Quartal nicht mehr da. (Die Vorhersage ist ja von Tesla sehr tief gestapelt was du ja auch erkannt hast und was mir auch negativ aufstößt bei dem jetzigen Quartalsbericht)

Alternativ zur Frage des "production constrained" könntest du dir auch ganz einfach auf der Tesla Homepage die Lieferzeiten der verschiedenen Varianten in verschiedene Länder anschauen. Und dich dann fragen warum die Kunden so lange warten müssen.
Oder noch einfacher: Einfach dem CEO ausnahmsweise mal glauben! Die Aussagen von Musk bezüglich "production constrained" sind nämlich absolut glaubhaft da diese damals nach Einführung des Model S kamen wo es auch lange Lieferzeiten gab. Zwischendurch als es zumindest das Spitzenmodel in den USA innerhalb eines Monats gab, hat er das nicht mehr gesagt. Die Aussagen kamen nun erst wieder von Musk nach Vorstellung des P85D welches die Teslafans in Entzückung versetzt und wieder lange Lieferzeiten da sind.


Gruß Helmut
11 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
13.02.15 13:38:39
Beitrag Nr. 3.886 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 49.062.287 von dlrowralos am 13.02.15 13:13:19Hmm gebe mal zu bedenken:
Welcher idiot, der 100tsd für so ne Möhre hinlegen kann, fährt die auch noch 8 Jahre....
Soll heißen den betuchten Erstbesitzer juckt das Problem kaum und Tesla ist schließlich kein Gebrauchtwagenhändler....
6 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
13.02.15 13:38:24
Beitrag Nr. 3.885 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 49.062.512 von IngChris am 13.02.15 13:32:46..weiß ich nicht, aber das würde auch nicht viel zur wesentlichen VERBESSERUNG der KOSTENFRAGE beitragen, wenn man die Preise für die Akkumiete zugrundelegt...

:)
8 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
13.02.15 13:32:46
Beitrag Nr. 3.884 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 49.062.287 von dlrowralos am 13.02.15 13:13:19Bietet Tesla eigentlich auch ein "Mietmodell" für die Akkus an ?
....also monatliche Zahlungen wie bei vielen anderen Elektroauto-Herstellern .....
10 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
13.02.15 13:13:19
Beitrag Nr. 3.883 ()
Wer zahlt eigentlich nach Ablauf von 8 Jahren Garantiezeit, falls der Akku dann seinen Geist aufgibt, einen neuen bei einem aktuell über EINHUNDERTTAUSEND Eur teuren Elektroauto?!?
Natürlich der stolze Besitzer eines ""Tesla S85 Performance", wer denn sonst, "tesla motors" interessiert sich danach nicht mehr im geringsten dafür...
Die oft publizierte "Geschichte" von den 80 Prozent "Restkapazität" ist nicht gerade überzeugend, da es eben überhaupt noch keine Langzeiterfahrungen zum "tesla-Akku" gibt...
Vierzigtausend Eur für einen neuen Akku ist eine stolze Summe, deren Investition wohlüberlegt sein sollte...
DESWEGEN ist die RADIKALE VERBILLIGUNG der Akkus so wichtig; solange dieses PREISPROBLEM nicht zufriedenstellend gelöst ist, werden es LANGSTRECKENTAUGLICHE E-cars sehr schwer gegenüber Benzinern und Dieselfahrzeugen auf dem Auto-Weltmarkt haben.

MfG
18 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
13.02.15 13:05:19
Beitrag Nr. 3.882 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 49.061.798 von Helmut112 am 13.02.15 12:24:58"Die Quartalszahlen stellen sich nach gründlicher Analyse als wesentlich besser da, als der erste Blick vermittelt."

1) Was meinst Du damit?

2) Siehst Du keinen Widerspruch zwischen der "Production Constrained" These, und der Q1 Guidance von netto nur gut 8.000 Fahrzeugen?
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
  • 1
  • 14289
  • 14678
 DurchsuchenBeitrag schreiben


Wann platzt die TESLA-Blase