checkAd

Wann platzt die TESLA-Blase (Seite 14321)

eröffnet am 09.08.13 22:52:15 von
neuester Beitrag 23.06.21 11:19:10 von

Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


  • 1
  • 14321
  • 14773

Begriffe und/oder Benutzer

 

Fragen

 Ja Nein
Avatar
28.04.15 12:58:11
Beitrag Nr. 4.530 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 49.659.716 von Grishnakh76 am 28.04.15 10:58:38
Zitat von Grishnakh76: ... 2014 waren es nebenbei auch nur 31.000...

:rolleyes: Oh man! Nicht mal die einfachsten, klaren Fakten können hingenommen werden. :cry:

Gehörst du wenigstens zu denen, die ihr Geld auf ihre Überzeugung setzen?
Wenn nicht, lasse es bitte mit deinen Antitesla-Bullshitspam.
Die Zahlen von 2014 haben wir hier doch nun oft genug durchgekaut. :rolleyes:
In den Geschäftszahlen steht eindeutig eine Produktion von 35.000 in 2014.

Mache doch bitte zusammen mit dem erwin klein und dem Teddybär ein eigenen Thread wo ihr eure Fantasien freien Lauf lassen könnt.
6 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
28.04.15 10:58:38
Beitrag Nr. 4.529 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 49.658.951 von Helmut112 am 28.04.15 09:57:36Super Theorie! Prognostizier doch einfach 100.000 verkaufte Autos in 2015 und 200.000 in 2016, dann sieht es noch besser aus :laugh:

Sorry, aber was versuchst du dir mit dieser Prognose selber schön zu schreiben? Selbst Tesla geht nur von 55.000 für 2015 aus, selbst einer der Oberbullen Adam Jonas von Morgan Stanley hält die 55.000 für zuviel und glaub eher an 51.000. Aber wir haben Helmut vergessen! Der glaubt an 60.000!

2014 waren es nebenbei auch nur 31.000...aber mit 200.000 in 2016 passt es dann ja wieder :laugh:

Meine persönliche Schätzung für 2015 liegt übrigens eher bei 45.000 oder weniger, da wir ja offensichtlich alle mal raten dürfen ;)
7 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
28.04.15 09:57:36
Beitrag Nr. 4.528 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 49.609.592 von gagaga am 21.04.15 12:24:55
Zitat von gagaga: 1) 2) Habe jetzt nicht die Zeit, groß zu recherchieren, aber laut SA Beiträgen von Leuten, die sich diese Zeit eher nehmen, gab es einen 3 Jahre (2014 bis 2016) take or pay Vertrag mit Panasonic über weit mehr Akkus, als sie in dieser Zeit absehbar tatsächlich brauchen. Ist das nach Deinen Infos falsch ?


Es ist auf jeden Fall falsch!
Die Vereinbarung über 2 Milliarden Zellen geht über 4 Jahre.
Das herauszufinden hat mich ca. 1min gekostet, z.B. hier:
http://www.4-traders.com/TESLA-MOTORS-INC-6344549/news/Tesla…
Ich frage mich warum du immer so leicht irgendwelchen Unfug von SA glaubst?
Und wie genau die Vereinbarung im Detail ist, ist unbekannt. Das war damals natürlich ein brandheißes Thema und jeder wollte es wissen. Es hat aber niemand rausgefunden. (Erinnerung meinerseits über dieses nun schon alte Thema)
Da ist es natürlich absolut unglaubwürdig wenn da nun so ein "SA-Spinner" behauptet es würde so etwas wie ein "take or pay Vertrag" sein. Ich meine selbst die fanatischten Tesla/Musk Gegner erkennen ja an, dass Elon nicht dumm ist. Warum sollte er also Verträge machen die zwangsläufig Tesla in den Bankrott treiben und ihn selbst seines größten Vermögenswertes berauben (ihm gehört ja schließlich ein guter Teil von Tesla selbst), wenn das Wachstum nicht wie erhofft läuft.
Und außerdem hätte auch Panasonic nichts von solcher Vertragsgestaltung. Denn wenn Tesla in Konkurs gehen würde, währe ihr Abnahmevertrag auch nichts wert.

Der Deal mit Panasonic passt schon ganz gut zu den Tesla plänen.
2 Milliarden Zellen reichen grob für 285.000 Autos (Durchschnittsakku etwa 7000 Zellen)
2014: 35.000
2015: 60.000
2016: 100.000
2017: 100.000 +?
---------------
295.000 +? Model S/X
Die Steigerung über die 4 Jahre ermöglicht Panasonic auch überhaupt die Lieferung, denn sie müssen dafür ihre Produktion für 18650er erheblich ausweiten. Ihre damalige Produktionskapazität langte bei Vollauslastung nur für 20-25.000 Model S pro Jahr.

Die Gigafabrik nimmt ihre Produktion zuerst in Sachen Akkufertigung auf, Zellfertigung in der Fabrik beginnt wohl erst nach 2017. Am Anfang werden also zugelieferte Zellen in großer Zahl gebraucht und selbst bei Vollendung besteht ja die Differrenz zwischen 35 GWh Zellfertigung und 50 GWh Akkufertigung.

Es besteht also spätestens ab 2017 noch eine erhebliche Versorgungslücke an Zellen für Tesla. Die Ankündigung im Geschäftsbericht ab diesen Jahr auch andere Zelllieferanten ins Boot zu holen macht also Sinn da mit dem X und möglicherweise größeren Akku wohl auch der Bedarf pro Auto wächst und außerdem ja noch Zellen für die Heim- und Industriespeicherung benötig werden.

Gruß Helmut
12 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
27.04.15 20:40:14
Beitrag Nr. 4.527 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 49.655.291 von schlaumi62 am 27.04.15 20:31:20Es geht eigentlich nicht um Optimismus oder Pessimismus, es geht um Realismus!

Und es geht nicht mal darum, ob Tesla "eine Chance hat". Es kommt darauf an wie man das definiert. Hat Tesla eine Chance zu überleben und ein Nischenplayer im Elektroauto Bereich zu sein. Würde ich klar mit Ja beantworten!
Wenn man sich aber fragt, ob Tesla eine Chance hat all diese extrem hohen Ziele, die zu dieser unheimlich hohen Bewertung der Aktie geführt haben, überhaupt bzw. sogar in dem geplanten Tempo zu erreichen, dann sollte man als realistischer Mensch doch den ein oder anderen Zweifel haben, weil es einfach sehr viele Punkte gibt, die das eher unwahrscheinlich machen.
Bisher jedenfalls sprechen hauptsächlich Aussagen dafür, dass das alles theoretisch irgendwann mal erreicht werden kann. Die Zahlen sprechen da eher eine andere Sprache. Wer das ignoriert und blind auf Aussagen und Prophezeihungen vertraut, lebt in meinen Augen mit dieser Aktie gefährlich!
Avatar
27.04.15 20:31:20
Beitrag Nr. 4.526 ()
Lauter Pessimisten hier im Forum.
Ich gebe Tesla eine Chance.
Habe mir am Freitag noch etwas in mein Depot geholt.
Gut wars.

Lg
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
27.04.15 20:07:56
Beitrag Nr. 4.525 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 49.655.048 von erwinsklein am 27.04.15 20:02:36Die letzte Seifenblasenfabrik gabs ja 2001. war auf Dauer auch kein besonders gutes Konzept ;)

aber jede Generation scheint ein Anrecht auf ihre eigene Seifenblasenfabrik zu haben :laugh:
Avatar
27.04.15 20:02:36
Beitrag Nr. 4.524 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 49.654.694 von Grishnakh76 am 27.04.15 19:29:55
Zitat von Grishnakh76: Nur mal so nebenbei: Wer ernsthaft glaubt, dass Tesla derzeit vom Preis her mit so Größen wie GE oder LG Chem mithalten kann (immer vorausgesetzt Gewinnerzielung ist in irgendeiner Weise dabei relevant), wo man die Batterien doch selbst nur von Panasonic kauft und eigentlich nur ein Zwischenhändler wäre, der hat aus meiner Sicht von wirtschaftlichen Abläufen keine Ahnung!
Warum verkauft Panasonic eigentlich nicht selbst solche tollen Energiespeicher?! Müssten doch noch billiger sein! Aber vielleicht verdient Panasonic ja auch nichts daran...




Bei Musk würde mich das nicht wundern!
Bei ihm hat doch Wirtschaftlichkeit nie so richtig eine Rolle gespielt! .... Wäre dem so, dann würde er die enorme Nachfrage vor seiner Haustür erst befriedigen und dabei Gewinn generieren. Stattdessen baut einen Show Raum nach dem anderen, sowie neue Vertriebsstrukturen in Indonesien oder Australien oder sonstwo, um dort eventuell 400 Tesla im Jahr zu verkaufen.

Musk stellt eben alles in Frage. So auch, warum eine Firma Gewinn machen muss, wenn es mit Seifenblasen ebenso an Geld kommt! Hoffentlich eifern dem nicht so viele nach, ansonsten verlegen sich die CEO's der Welt auf Seifenblasen machen, statt auf Geld zu verdienen. ..... Und wenn der Musk etwas schlau ist, dann baut er rechtzeitig eine große Fabrik ..... Für Equipment von Seifenblasen!
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
27.04.15 19:29:55
Beitrag Nr. 4.523 ()
Nur mal so nebenbei: Wer ernsthaft glaubt, dass Tesla derzeit vom Preis her mit so Größen wie GE oder LG Chem mithalten kann (immer vorausgesetzt Gewinnerzielung ist in irgendeiner Weise dabei relevant), wo man die Batterien doch selbst nur von Panasonic kauft und eigentlich nur ein Zwischenhändler wäre, der hat aus meiner Sicht von wirtschaftlichen Abläufen keine Ahnung!
Warum verkauft Panasonic eigentlich nicht selbst solche tollen Energiespeicher?! Müssten doch noch billiger sein! Aber vielleicht verdient Panasonic ja auch nichts daran...
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
27.04.15 19:23:56
Beitrag Nr. 4.522 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 49.653.818 von Modulor am 27.04.15 17:45:08Nach meinem Empfinden liegt es eher an der extrem positiven Voraussage der Deutschen Bank, dass der Markt die Umsatz und Gewinnmöglichkeiten durch Energiespeicher unterschätzt und mal völlig aus der Luft gegriffen so eine Zahl wie es könnte zusätzliche 100$ auf den Aktienkurs ausmachen (allerdings erst 2020 was dann schon wieder einen Lacher wert ist) rauslässt.
Dass man sowas unseriöses ungestraft von sich geben darf ist schon verwunderlich. Der Analyst der Deutschen Bank sagt selbst, dass er es nicht richtig einschätzen kann, weil ihm dazu die notwendigen Infos fehlen, schmeisst dann aber eine sehr hohe und sehr konkrete Zahl in den Raum. Völlig absurde Aussage genauso wie die geschätzten 1,5-4,5 Mrd Umsatzpotenzial. Die Deutsche Bank hat wohl noch was mit Tesla vor. Vielleicht ne Kapitalerhöhung?! ;)
Der Gesamtanstieg ergibt sich aus meiner Sicht aus dieser Info, dem Durchbruch der 200 Tage Linie und dem covern von shorts.
Avatar
27.04.15 19:20:46
Beitrag Nr. 4.521 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 49.653.818 von Modulor am 27.04.15 17:45:08
Zitat von Modulor: Bei dem Angebot können alle anderen Anbieter einpacken.


Vor allem die, die nicht vom Geldverbrennen leben :)

Hast Du eine zuverlässige Quelle, oder sind das Presse- und Forengerüchte? Wo kann man das bestellen, oder soll es irgendwann in der Zukunft sein?

Wäre ich nicht so gutgläubig, könnte man auf die Idee kommen, der Kurs soll mit Ankündigungen und Gerüchten hochgezogen werden vor den Quartalszahlen ;)
  • 1
  • 14321
  • 14773
 DurchsuchenBeitrag schreiben


Wann platzt die TESLA-Blase