checkAd

Wann platzt die TESLA-Blase (Seite 14429)

eröffnet am 09.08.13 22:52:15 von
neuester Beitrag 21.06.21 00:14:53 von

Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


  • 1
  • 14429
  • 14744

Begriffe und/oder Benutzer

 

Fragen

 Ja Nein
Avatar
23.11.14 18:08:52
Beitrag Nr. 3.160 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.392.033 von porc am 23.11.14 16:04:42
Zitat von porc: Nein du hast ihn missverstanden. Bitte zitier nicht Artikel sondern nur direkte Zitate, da Artikel oft ungenau formulieren. Hier die conference call Q2 2014, in dem die genannte Zahl besprochen wurde:

http://seekingalpha.com/article/2368515-tesla-motors-tsla-ce…

Colin Rush - Northland Capital Markets
Thanks so much guys. I just wanted to make sure I heard these numbers right. So we're going from 1,000 to 2,000 cars a week in 2015. So if I take the midrange of that, about 1,500 cars a week or production levels of 78,000 cars per year. And if I heard correct on the delivery timeframes, you're about two weeks in North America and something like five to six weeks overseas which you're trying to shorten up, so we'd be thinking about works in progress of roughly 10%.

So are those numbers right in terms of how I'm thinking about kind of targets for you guys for next year?

Elon Musk - Chairman and CEO
It's difficult for us to predict the slope of next year, like -- so what is the slope, you know, what does the exact curve of the production rise look like next year. We feel confident of X ending next year at 2,000 units a week of production and demand, absent like some macroeconomic shock. But it's hard to say exactly what the area under the curve looks like. But it's, you know, yeah, certainly more than 60,000 I would think. But, yeah.

Adam Jonas - Morgan Stanley
Hey everybody. First I had a question on your forward-year guidance of 100,000 unit run rate by the end of 2015.

Elon Musk - Chairman and CEO
Sure. Well, and this is sort of give you rough guesses on the 100K run rate within the next year, which I think is, you know, actually one of the most interesting things in our newsletter which you picked up on.




Danke für deinen Artikel zum Thema Produktionszahlen 2015!

Jedoch sieht man auch bei diesem Artikel, dass Musk jegliche Spekulation mit anheizt! Er widerspricht nicht dem Journalisten in Bezug auf die 100000 Tesla bis Ende 2015. Sondern er stellt diese Ansicht nicht außer Frage! ... Er widerspricht dem nicht!

Anhand der PR Strategie von Musk wird es immer wieder zu solchen Diskussionen kommen. Es ist von ihm gewollt und bewußt inszeniert, .. weil eben diese Art der Kommunikation alle Möglichkeiten bewußt einschließt und den Spekulationen somit Hof und Tor öffnet!
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
23.11.14 16:04:42
Beitrag Nr. 3.159 ()
Nein du hast ihn missverstanden. Bitte zitier nicht Artikel sondern nur direkte Zitate, da Artikel oft ungenau formulieren. Hier die conference call Q2 2014, in dem die genannte Zahl besprochen wurde:

http://seekingalpha.com/article/2368515-tesla-motors-tsla-ce…

Colin Rush - Northland Capital Markets
Thanks so much guys. I just wanted to make sure I heard these numbers right. So we're going from 1,000 to 2,000 cars a week in 2015. So if I take the midrange of that, about 1,500 cars a week or production levels of 78,000 cars per year. And if I heard correct on the delivery timeframes, you're about two weeks in North America and something like five to six weeks overseas which you're trying to shorten up, so we'd be thinking about works in progress of roughly 10%.

So are those numbers right in terms of how I'm thinking about kind of targets for you guys for next year?

Elon Musk - Chairman and CEO
It's difficult for us to predict the slope of next year, like -- so what is the slope, you know, what does the exact curve of the production rise look like next year. We feel confident of X ending next year at 2,000 units a week of production and demand, absent like some macroeconomic shock. But it's hard to say exactly what the area under the curve looks like. But it's, you know, yeah, certainly more than 60,000 I would think. But, yeah.

Adam Jonas - Morgan Stanley
Hey everybody. First I had a question on your forward-year guidance of 100,000 unit run rate by the end of 2015.

Elon Musk - Chairman and CEO
Sure. Well, and this is sort of give you rough guesses on the 100K run rate within the next year, which I think is, you know, actually one of the most interesting things in our newsletter which you picked up on.
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
23.11.14 11:49:02
Beitrag Nr. 3.158 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.390.950 von erwinsklein am 23.11.14 11:16:39Nun könnte jemand sagen, ".... 2000 Tesla/Woche bedeuten nicht gleich, dass Musk 100000 Tesla in 2015 produzieren wolle!"

Deshalb noch ein Artikel von Bloomberg Businessweek:

Tesla Ready to Pump Out 100,000 Cars Per Year by 2015
By Ashlee Vance July 31, 2014

“Processed ore from mines will enter by railcar on one side and finished battery packs will exit on the other.”

That’s Elon Musk writing to the shareholders of Tesla Motors (TSLA) on Thursday in a letter (PDF) detailing the company’s second-quarter results and its construction of a battery plant. As expected, the plant will be built in conjunction with Panasonic (6752:JP); part of the facility’s foundation has already gone up in Nevada. Tesla will oversee construction of the factory and run it, while Panasonic will invest in the machinery and supply its lithium-ion battery cells.

Musk sees this factory—and eventually, several more like it—as being key to the delivery of an electric car for the masses. Tesla and Panasonic plan to make more efficient batteries, using changes to the underlying chemistry of the products, and to bring down costs and increase supply by creating giant plants.

STORY: As the Oldest Teslas Turn Two, Nagging Questions About Reliability
Musk is the only car executive who would be talking about ore in this era. Large carmakers abandoned Henry Ford’s raw materials in, cars out model decades ago in favor of becoming integrators of parts made by other companies. Tesla has gone in the other direction, whenever practical, with Musk happily negotiating deals directly with ore suppliers. “I just don’t think outsourcing reduces costs,” Musk said during the conference call with analysts. “It is almost always the case that when we in-sourced something it got cheaper.”

Tesla’s second-quarter results and forecast for the year ahead were good enough to kick the company’s shares slightly higher in after-hours trading. The company reported revenue of $769 million in the second quarter, up from $405 million in the same period last year. The company’s net loss expanded to $62 million, from $31 million, as Tesla spends on building its network of charging stations and service centers and on the development of its upcoming Model X SUV.

With investors far more interested in what’s ahead than what’s happening right now, Musk predicted that Tesla should be capable of delivering more than 100,000 cars per year by the end of 2015. He expects about half to be the existing Model S sedan and the other half to be the Model X, which will start shipping early next year.

The 100,000 figure is sure to keep bullish investors happy. It means that Tesla sees no let up in demand for the Model S and that the company must have strong pre-orders for the Model X. A number of Tesla watchers have expected demand for the Model S—two years on the market—to cool, given that only so many people can pay $100,000 for a car. The desire to buy the all-electric vehicles, though, still seems strong, and Tesla has picked up sales by expanding to Europe and China.

During the call with analysts, Musk noted an additional way he expects Tesla to differ from traditional car companies in the months ahead: It has brought in Formula One mechanics to teach Tesla service technicians how to fix cars at record speed. “Instead of one person per bay and working on a car over several days, a team comes on and attacks [the car],” Musk said. He hopes that Tesla can fetch a car from someone’s office and return it before the work day is done. “We want to fix the car and give it back to you without you even knowing it was gone,” he said.

Ich denke, dass dürfte Unklarheiten beseitigt haben!!
Es ist natürlich nicht für jedermann einfach den Überblick zum Gesagten von Musk zu behalten.
Aber bisher konnte man mit ziemlicher Sicherheit davon ausgehen, dass was Musk sagt und was wirklich eintritt, .... sind zwei deutlich voneinander abweichende Dinge! ..... und das im negativen Sinn!!!!
Avatar
23.11.14 11:16:39
Beitrag Nr. 3.157 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.390.428 von porc am 23.11.14 09:20:29
Zitat von porc: Die 100.000 Zahl bezog sich auf die Produktions rate ENDE! 2015. Musk hat nie behauptet das er 100.000 Fahrzeuge im Jahr 2015 produzieren wird!



Leider liegst du da falsch!

Erst im November hat Musk von 2000 Tesla pro Woche in 2015 gesprochen!!!! ... Und so viel bekannt ist, hat ein Jahr 52 Wochen, was eine Produktion von 100000 Tesla bedeutet. Das Tesla die Produktion im August auf 2000 St/Woche ausgebaut hat, ist bekannt. .... Und Musk hat nicht von Ende 2015 gesprochen, sondern von 2015!!

Tesla kürzt Absatzprognose - 'Model X' verzögert sich
06.11.2014
ALO ALTO (dpa-AFX) - An Tesla <TSLA.NAS> scheiden sich die Geister - Anhänger halten den Elektroautopionier für die derzeit größte Innovationshoffnung, Skeptiker für eine Geldverbrennungsmaschine ohne rentables Geschäftsmodell. Die Quartalszahlen, die das Unternehmen am Mittwoch (Ortszeit) vorlegte, lieferten beiden Seiten Munition. Gewinn und Umsatz lagen über den Erwartungen, allerdings senkte Tesla die Absatzprognose und räumte Verzögerungen bei der Produktion ein.

Die Firma lieferte von Juli bis September 7785 Wagen vom aktuellen "Model S" aus - rund 200 mehr als im Vorquartal - ein neuer Rekordwert. Die hohen Erwartungen, die Firmenchef Elon Musk geschürt hatte, konnten damit aber nur bedingt erfüllt werden. Der schillernde Tech-Milliardär hatte sich bis zuletzt vehement gegen Spekulationen gewehrt, der Absatz könne ins Stocken geraten.

Da Tesla, anders als üblich in der Autobranche, keine monatlichen Absatzzahlen veröffentlicht, stehen diese bei den Quartalsbilanzen besonders im Fokus. Das Unternehmen räumte nun ein, in diesem Jahr nur mit 33 000 ausgelieferten Wagen zu rechnen. Das wären zwar immer noch 50 Prozent mehr als 2013, doch zuletzt hatte die Vorhersage noch bei 35 000 gelegen. Musk betonte, die gesenkte Prognose sei ausschließlich auf mangelnde Produktionskapazitäten zurückzuführen.

2015 will Tesla unverändert 2000 Wagen pro Woche fertigen. Allerdings könnte sich der Verkaufsstart des herbeigesehnten Elektro-SUV "Model X" um drei Monate verzögern, bis zum dritten Quartal 2015. In einer Telefonkonferenz versicherte Musk gegenüber Analysten, dass nicht mit weiteren Schwierigkeiten zu rechnen sei: "Es ist keine große Sache, es geht um Kleinigkeiten." Die gesamte Jahresproduktion sei schon abverkauft, wer jetzt bestelle, müsse sich bis 2016 gedulden.
..... Artikel: Frankfurter Allgemeine

... Damit zukünftig nicht solche Irrtümer betreffend der Produktion und dem Gesagten von Musk gibt, noch ein Statement von Musk zur Produktion für 2016!

Tesla erwartet 2016 Absatz von 200.000 E-Autos
26.06.2013, 13:45 Uhr
Der amerikanische Autohersteller Tesla rechnet damit, schon in drei bis vier Jahren jährlich rund 200.000 Elektroautos produzieren und absetzen zu können[/b].

Elon Musk: "Neben den sinkenden Preisen sprechen auch die wachsenden Reichweiten für den Durchbruch der Elektroautos."
Das kündigte Tesla-Chef Elon Musk gegenüber der Zeitschrift “Auto Motor und Sport” an. Derzeit befinde sich Tesla im Übergang zur dritten Wachstumsphase, bei der die Preise deutlich sinken und die Absatzzahlen stark steigen sollen. Phase 3 erreiche Tesla “schätzungsweise in drei bis vier Jahren. Wir reden dann von 200.000 Autos pro Jahr anstatt von 20.000 Einheiten”.
Tesla-Chef Musk sieht Durchbruch
Neben den sinkenden Preisen sprächen auch die wachsenden Reichweiten für den Durchbruch der Elektroautos, so Musk. “Wenn wir von einer Reichweite von 300 bis 350 Kilometer pro Auto ausgehen – der Tesla Model S schafft rund 400 – dann brauchen wir in einem Land wie Deutschland gar nicht so viele Lade-Stationen, wie stets angenommen wird.”
Tesla plant in der nächsten Zeit weitere Märkte zu erschließen, nach Europa im Sommer 2013 soll zusätzlich der asiatische Markt erobert werden. Außerdem plant Tesla ein Netzwerk von Ladestationen, um in den USA rein elektrisch von Küste zu Küste fahren zu können.
...... Artikel:Dow Jones Newswires/Auto Motor und Sport/Guido Kruschke

Ich hoffe, diese Artikel konnten zur mehr Klarheit bezüglich des Gesagten zur zukünftigen Produktion beitragen!
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
23.11.14 09:20:29
Beitrag Nr. 3.156 ()
Die 100.000 Zahl bezog sich auf die Produktions rate ENDE! 2015. Musk hat nie behauptet das er 100.000 Fahrzeuge im Jahr 2015 produzieren wird!
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
22.11.14 22:15:19
Beitrag Nr. 3.155 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.389.456 von schwede07 am 22.11.14 21:11:30
Zitat von schwede07: http://www.aktiencheck.de/exklusiv/Artikel-Tesla_Motors_Aktie_extrem_starkes_Kundeninteresse_Nachfrage_D_Versionen_von_Model_S_nimmt_Aktienanalyse-6139407



Ach ja, die sogenannten "Prognosen"! Nicht mal Musk kann seine "Prognosen" erfüllen!
- Haben nicht jene auch von 35000 verkauften Autos gesprochen?
- oder, hatten jene auch nicht von 100000 Tesla 2015 gesprochen?
- ... wurde nicht auch von enormer Nachfrage beim TeslaX gesprochen? ... Mal sind es 1500 St. pro Monat ..... und mal weniger! Genau das gleiche Spielchen mit den 31.. verkauften TeslaS in September in den USA! Ob diese Zahl auch im Oktober in den USA verkauft werden! --> Jede Wette, das wird nicht geschehen!
- Oder wie ist mit der enormen Nachfrage in den USA? .... mit deutlich weniger zugelassenen Autos in 2014! .... Wahrscheinlich brauchen die amerik. Behörden mehrere Monate um die Tesla zu zulassen!
- Ich und viele andere würden gern mal die Bestellungen vom TeslaS sehen, ... und das für die einzelnen Regionen auf der Welt!!!!

--> Und nicht zu vergessen, .... Tesla kann 2000 St. pro Woche herstellen!!! Würde gern sehen, wie die Bestellungen mit der Produktion mithalten kann! Doch dies ist ja ein streng gehütetes Geheimnis von Musk! Der weiß schon warum!

--> ... und dann noch das Märchen von den nicht "einbaubaren" Extras!! ... Alle anderen Autobauer machen damit ordentlich Kohle, ... doch bei Tesla scheint es anders zu laufen! Brauchen das Geld nicht! ... Schreiben ja bloß dreistellige Millionen an Verlusten im Jahr! .... Und Kunden müssen Anzahlungen leisten ( bei anderen Autobauer ist das mir nicht bekannt ).... und Musk versuchte mit allen Tricks 500 Mill. an Cash von allen möglichen Bundesstaaten einzutreiben!! ... usw. ... usw.
Avatar
22.11.14 21:11:30
Beitrag Nr. 3.154 ()
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
22.11.14 20:04:31
Beitrag Nr. 3.153 ()
Der Nachrichten-Jongleur Musk hat wieder zugeschlagen:
Kaum hat Daimler angekündigt seine Batteriefabrik Li-Tec schließen zu wollen, kündigt Musk an, eine Batteriefabrik in Deutschland bauen zu wollen - auf lange Sicht natürlich wieder.

:laugh::laugh::laugh:


US-Elektroautohersteller: Tesla plant Batteriefabrik in Deutschland

Der US-Elektroautohersteller Tesla will in Deutschland Batteriezellen herstellen. "Ich gehe davon aus, dass Tesla auf lange Sicht eine Batteriefabrik in Deutschland errichten wird", sagte der Tesla-Chef Elon Musk in einem SPIEGEL-Gespräch.
...
http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/elon-musk-elekt…
Avatar
22.11.14 19:16:42
Beitrag Nr. 3.152 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.389.036 von erwinsklein am 22.11.14 18:48:57
Zitat von erwinsklein:
Zitat von schwede07: http://www.mein-elektroauto.com/2014/11/wann-steigt-bmw-bei-tesla-motors-ein/16252/




Das wurde aber mal wieder Zeit, dass Musk diese "alte Sau" durch das Dorf treibt! Wenn schon seine bisherigen Twitter Shows sich als Luftnummern heraus stellen, dann macht eine Phantasterei mehr auch nichts mehr aus!

.... Muss ja mal wieder irgendetwas her, auch wenn BMW kein Interesse zeigt! Mit einfach einmal etwas nichtssagendes raus hauen, ist der Musk Weltmeister! .... So wie die Meldung, dass Tesla in Deutschland auf lange Sicht eine Batterie Fabrik bauen will!

Langsam kommt er mir vor, als ob er etwas zuviel "schnupft"! Er soll lieber mal paar Quartale mit Gewinn aufweisen, sonst wachsen ihm die Schulden über den Kopf und dann ist nix mehr mit irgendetwas bauen ..... AUßER SEINE RIESEN LUFTSCHLÖSSER!



Damit jeder mal sieht, mit welchen Mittel Musk arbeitet, stelle ich die Nachricht von einer weiteren Zusammenarbeit zwischen BMW und Samsung SDI rein!!!.... Das ist von Musk schon eine Frechheit, was er so zusammen lügt .... und denkt, alle sind so "ungebildet", wie seine Jünger!

München/SeoulBMW setzt für seine Elektroautos auch künftig auf den Batteriepartner Samsung SDI. Die Koreaner sollen neben dem i3 und dem i8 weitere Hybridmodelle mit Batteriezellen ausstatten. Eine entsprechende Vereinbarung unterzeichneten beide Seiten am Dienstag in Seoul, wie BMW mitteilte. Laut Samsung SDI ist das Geschäft mehrere Milliarden Euro schwer. Weitere finanzielle Details nannten die Koreaner nicht. Die Unternehmen arbeiten bereits seit 2009 zusammen.
Weil die Münchner auf einen steigenden Absatz ihrer Elektroautos bauen, soll Samsung SDI mittelfristig mehr Lithium-Ionen-Zellen liefern und die Speichereinheiten technologisch weiterentwickeln. Samsung ist auf diesem Gebiet führend, liefert unter anderem auch die Akkus für Apple. „Durch den Deal ist SDI präsenter in den USA und Europa, wo man im Vergleich zu den anderen Batterieherstellern noch relativ unbekannt ist“, sagt Lee Sang Hyun, Analyst bei NH Investment & Securities der Nachrichtenagentur Bloomberg.
Erklärtes Ziel der Koreaner ist es, die Leistungsfähigkeit ihrer Zellen im Verhältnis zum Gewicht (Energiedichte) bis Ende des Jahrzehnts zu verdoppeln. Auch beim Preis könnte der Deal für Bewegung sorgen: Derzeit ist die Batterie noch das teuerste Bauteil einem Elektrofahrzeug und macht rund 30 bis 40 Prozent des Gesamtpreises aus.

......... Artikel ist vom Juli 2014 ( Handelsblatt )
Avatar
22.11.14 18:48:57
Beitrag Nr. 3.151 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.388.910 von schwede07 am 22.11.14 18:07:46
Zitat von schwede07: http://www.mein-elektroauto.com/2014/11/wann-steigt-bmw-bei-tesla-motors-ein/16252/




Das wurde aber mal wieder Zeit, dass Musk diese "alte Sau" durch das Dorf treibt! Wenn schon seine bisherigen Twitter Shows sich als Luftnummern heraus stellen, dann macht eine Phantasterei mehr auch nichts mehr aus!

.... Muss ja mal wieder irgendetwas her, auch wenn BMW kein Interesse zeigt! Mit einfach einmal etwas nichtssagendes raus hauen, ist der Musk Weltmeister! .... So wie die Meldung, dass Tesla in Deutschland auf lange Sicht eine Batterie Fabrik bauen will!

Langsam kommt er mir vor, als ob er etwas zuviel "schnupft"! Er soll lieber mal paar Quartale mit Gewinn aufweisen, sonst wachsen ihm die Schulden über den Kopf und dann ist nix mehr mit irgendetwas bauen ..... AUßER SEINE RIESEN LUFTSCHLÖSSER!
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
  • 1
  • 14429
  • 14744
 DurchsuchenBeitrag schreiben


Wann platzt die TESLA-Blase