checkAd

Wann platzt die TESLA-Blase (Seite 18591)

eröffnet am 09.08.13 22:52:15 von
neuester Beitrag 05.02.23 22:41:01 von


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben

  • 1
  • 18591
  • 19066

Begriffe und/oder Benutzer

 

Top-Postings

 Ja Nein
    Avatar
    11.05.15 03:54:16
    Beitrag Nr. 4.754 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 49.751.181 von gagaga am 10.05.15 22:26:38
    Zitat von gagaga: Nochmal zur Frage, wann platzt die Tesla Blase?

    Eigentlich war ich zwischen September 2014 und Ende April 2015 zunehmen sicher, dass der Abstieg, den wir erleben, das Platzen sei. Der Kurs ist zwar sägezahnartig volatil aber letztlich stetig von 280 auf 180 zurückgekommen, und parallel dazu haben sich die Analystenschätzungen sukzessive eingetrübt. Das Bild war also soweit rund.

    Die Story dazu: Die Powerwall Euphorie verpufft, der Blick des Publikums wendet sich wieder dem etwas schwächelnden Auto Business und den desaströsen Zahlen zu, und wir kehren wieder auf den Abwärtstrend zurück, Ziel ca. 125$.


    Die Powerwall Euphorie kann verpuffen, denn Musk hat bereits die nächste Story parat: Model X. Aus dem Model X wird man soviel Hype quetschen wie nur irgend möglich, denn das ist die letzte große Story bis zum Model 3.

    Das einzige was die Show kurzfristig zum Ende bringen könnte wäre vielleicht ein Einbruch des Aktienmarktes allgemein.

    Aber wenn der Aktienmarkt, dank FED, weiter gut läuft, kann Tesla mit seinen Stories sicherlich noch bis 2017 überleben. 2017-2018 wirds dann kritisch, da der Beweis für die enorme Nachfrage in diesen Jahren geliefert werden muss.
    4 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
    Avatar
    11.05.15 00:12:32
    Beitrag Nr. 4.753 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 49.751.157 von Modulor am 10.05.15 22:20:37
    Zitat von Modulor: Fakt ist daß die bislang etwa 70tsd. verkauften Model S den anderen Herstellern durch die Lappen gegangen sind.


    Nein, das ist eben kein "Fakt", sondern nur eine Behauptung. Das würde voraussetzen, daß der Tesla als Kurzstreckenfahrzeug den gleichen Markt bedient wie die Luxus-Reiselimosinen oder überhaupt richtige Autos. Das ist aber nicht der Fall. Die meisten Teslakäufer hätten wohl nicht andernfalls eine S-Klasse gekauft, sondern haben schon eine, mindestens, bzw. ähnliche Autos. Der Tesla ist eher in Konkurrenz zu einem Boot oder anderen Freizeit- oder Prestigeanschaffungen.
    Avatar
    10.05.15 22:26:38
    Beitrag Nr. 4.752 ()
    Nochmal zur Frage, wann platzt die Tesla Blase?

    Eigentlich war ich zwischen September 2014 und Ende April 2015 zunehmen sicher, dass der Abstieg, den wir erleben, das Platzen sei. Der Kurs ist zwar sägezahnartig volatil aber letztlich stetig von 280 auf 180 zurückgekommen, und parallel dazu haben sich die Analystenschätzungen sukzessive eingetrübt. Das Bild war also soweit rund.

    Die Wende kam tatsächlich mit der Ankündigung der Powerwall. Ich habe das nie ernst genommen, aber ich muss feststellen, dass es in weiten Teile der Presse und der Analysten es eben doch positiv rezipiert wurde, selbst das Handelsblatt sprach respektvoll von Musks "nächstem Coup", viel Geraune von einer "Revolution" etc.... Es könnte also sein, als hätte Tesla mit dieser Geschichte tatsächlich ein Feuerwerk gezündet, dass den Kurs gegen einen negativen Trend nochmal hochgetrieben hat.

    Was wird daraus? Die Powerwall ist ein Witz, und wird nicht nennenswert zum Ergebnis von Tesla beitragen. Ein 10kWh Backup Device (wer braucht sowas???) und ein 7kWh Speicher, der sich in den USA nicht rechnet (sogar nach Aussage des Schwesterunternehmens Solarcity). Solarstromspeicher sind ein Nischenmarkt, und werden es auch mit dem Produkt von Tesla bleiben.
    DIESE Illusion wird also relativ schnell kollabieren.

    Ich mache mal - etwas spielerisch - wieder eine charttechnische Arbeitshypothese:

    wir befinden uns auf der rechten Seite einer Kopf Schulter Formation.
    Die Linke Schulter war im März 2015, der Kopf ein halbes Jahr später, die rechte Schulter jetzt (streng genommen müssten wir dafür noch auf 250 Dollar steigen). Sieht recht symetrisch aus.

    Die Story dazu: Die Powerwall Euphorie verpufft, der Blick des Publikums wendet sich wieder dem etwas schwächelnden Auto Business und den desaströsen Zahlen zu, und wir kehren wieder auf den Abwärtstrend zurück, Ziel ca. 125$.
    7 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
    Avatar
    10.05.15 22:20:37
    Beitrag Nr. 4.751 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 49.750.971 von Teddybear am 10.05.15 21:35:11
    Zitat von Teddybear: Es gibt, auch in den USA, keinerlei Hinweise in den Verkaufszahlen der Hersteller teurer Autos, daß sie auch nur eins weniger verkauft hätten wegen Tesla.


    Dafür sind die Stückzahlen doch auch viel zu gering.
    Fakt ist daß die bislang etwa 70tsd. verkauften Model S den anderen Herstellern durch die Lappen gegangen sind. Das entspricht einem Wert von über 6 Milliarden Euro die die kleine Klitsche Tesla in weniger als 3 Jahren aus einem Markt entnommen hat der eigentlich schon gesättigt schien. Mit einem einzigen Modell.
    Sowas haben viele vorher auch schon probiert aber nicht geschafft. Entweder abgewickelt, für einen lächerlichen Betrag zum Spielzeug chinesischer Milliardäre geworden oder unter den Rettungsschirm großer Konzerne geschlüpft von wo aus man heute große Töne spuckt.
    1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
    Avatar
    10.05.15 21:59:03
    Beitrag Nr. 4.750 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 49.750.812 von Modulor am 10.05.15 20:45:18
    Zitat von Modulor:
    Zitat von erwinsklein: ...
    Ich wundere mich nur, dass du dich nicht selber albern vorkommst die 86 Autos zu erwähnen! ...... 86!!!!!! Man ist das eine Zahl, .... Die haut einen um!


    Wir reden hier über ein Auto für 100.000 Euro und nicht über einen Golf oder Dacia, muß man ja wohl immer noch erwähnen...

    Die Alternativen in dieser Preisklase sind überschaubar aber vorhanden, hier mal eine Auswahl:
    Audi A8: 412 Stk.
    Audi R8: 59 Stk.
    BMW 7er: 220 Stk.
    BMW i8: 29 Stk.
    Jaguar XJ: 45 Stk.
    Mercedes S: 745 Stk.
    Porsche Panamera. 168 Stk.
    VW Phaeton: 160 Stk.

    Vielleicht rückt das die Stückzahl von 86 verkauften Model S bei Ihnen ins richtige Licht.
    Die 86 Käufer eines Model S im April haben sich bewußt gegen eines der o.g. Modelle entschieden. Und die haben Geschäftspartner, Freunde und Bekannte...

    Und lassen Sie doch mal ihr naives Musk Gebashe sein. Über Zahlen und Fakten kann man reden aber wenn 90% ihrer Beiträge ihre persönliche Antipathie gegenüber Elon Musk zum Inhalt haben macht das echt keinen Sinn auf ihre Beiträge zu antworten weil sie so inhaltlos sind.




    Die Frage ist doch, wer ist naiver derjenige der die Märchen von Musk 1:1 übernimmt oder jener der nicht jene Naivität an den Tag legt!

    Ich brauche auch keine Antwort auf diese Frage, weil sich es von selbst beantwortet!
    Wer solch eine amüsanten PR Shows Glauben schenkt , lässt jeder Realität und Verständnis von Wirtschaft außen vor!

    Wenn ich einem Guru hinterher renne wöllte, trete ich in eine Sekte! Doch dies hat wiederum absolut nicht mit Wirtschaft, sondern Glauben zu tun.

    Wenn ein CEO solch ein Spielchen spielt, der ist ein Scharlatan, aber bestimmt nicht der Welten Retter!
    Wer als CEO so oft auf Kosten ernsthaft agierender Anleger mit Lügen sein Geschäft machen will ( mich ausgeschlossen, weil ich das Treiben solcher skrupellosen CEO's verabscheue! Aber die Chance nutze! ), ist das Letzte! Zwar nicht der Einzige, doch ziemlich der erfindungsreichste!
    Solche braucht nicht noch mehr die Börse, es wird schon genug der Anleger verarscht!

    Wer einen Tesla kauft, kauft ihn nur als Hobby zu mehr ist er doch im Moment nicht zu nutzen! Alltagtauglich ist dieser nicht! Ein Audi A8 oder Mercedes S Klasse oder BMW 7 schon. Da setze ich mich rein und fahre irgendwohin, wo ich will ..... und nicht wo das Auto mir vorgibt! ..... Außerdem wer sagt, dass ein Tesla Käufer nicht auch ein BMW oder Audi oder Porsche oder Mercedes .... Oder .... Oder hat!

    Wenn dir das nichts ausmacht ständig etwas vorgeschrieben zu bekommen, dann ist das die persönliche Sache. Aber bestimmt nicht Normalität!
    Avatar
    10.05.15 21:36:12
    Beitrag Nr. 4.749 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 49.750.512 von gagaga am 10.05.15 19:35:06
    Zitat von gagaga: Das musst Du erklären: Sowohl Nissan als auch Renault haben Autos mit sehr ähnlichen Charakteristika (Größe, Reichweite, Preis) angekündigt wie das Model 3 - und es sieht so aus, als würden diese sogar zeitlich vorher kommen.

    Quatsch! :rolleyes:
    Ok, du darfst von mir aus den ersten Platz beanspruchen.
    Avatar
    10.05.15 21:35:11
    Beitrag Nr. 4.748 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 49.750.812 von Modulor am 10.05.15 20:45:18
    Zitat von Modulor: Die 86 Käufer eines Model S im April haben sich bewußt gegen eines der o.g. Modelle entschieden.


    Wahrscheinlich nicht. Das andere sind Autos, mit denen man reisen kann. Ein Tesla ist eher ein Hobby und wird zusätzlich zu den bereits vorhandenen Autos gekauft, nicht stattdessen. Die Zahl der Käufer, die als einziges Auto einen Tesla besitzen, dürfte sehr gering sein.

    Es gibt, auch in den USA, keinerlei Hinweise in den Verkaufszahlen der Hersteller teurer Autos, daß sie auch nur eins weniger verkauft hätten wegen Tesla.
    2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
    Avatar
    10.05.15 20:45:18
    Beitrag Nr. 4.747 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 49.750.542 von erwinsklein am 10.05.15 19:40:14
    Zitat von erwinsklein: ...
    Ich wundere mich nur, dass du dich nicht selber albern vorkommst die 86 Autos zu erwähnen! ...... 86!!!!!! Man ist das eine Zahl, .... Die haut einen um!


    Wir reden hier über ein Auto für 100.000 Euro und nicht über einen Golf oder Dacia, muß man ja wohl immer noch erwähnen...

    Die Alternativen in dieser Preisklase sind überschaubar aber vorhanden, hier mal eine Auswahl:
    Audi A8: 412 Stk.
    Audi R8: 59 Stk.
    BMW 7er: 220 Stk.
    BMW i8: 29 Stk.
    Jaguar XJ: 45 Stk.
    Mercedes S: 745 Stk.
    Porsche Panamera. 168 Stk.
    VW Phaeton: 160 Stk.

    Vielleicht rückt das die Stückzahl von 86 verkauften Model S bei Ihnen ins richtige Licht.
    Die 86 Käufer eines Model S im April haben sich bewußt gegen eines der o.g. Modelle entschieden. Und die haben Geschäftspartner, Freunde und Bekannte...

    Und lassen Sie doch mal ihr naives Musk Gebashe sein. Über Zahlen und Fakten kann man reden aber wenn 90% ihrer Beiträge ihre persönliche Antipathie gegenüber Elon Musk zum Inhalt haben macht das echt keinen Sinn auf ihre Beiträge zu antworten weil sie so inhaltlos sind.
    4 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
    Avatar
    10.05.15 19:40:14
    Beitrag Nr. 4.746 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 49.750.350 von Modulor am 10.05.15 18:40:33
    Zitat von Modulor: So, jetzt gibt´s auch mal wieder handfeste Zahlen:

    Neuzulassungen Model S in D im April 2015: 86 Stk.
    http://www.kba.de/SharedDocs/Publikationen/DE/Statistik/Fahr…

    Bietet jedem Freiraum für Spekulationen:
    Für Fanboys: Eine Steigerung um 80% gegenüber dem Vorjahresmonat.
    Für Basher: Ein Rückgang gegenüber dem Vormonat um 60%.
    :D





    Was werden das erst für geile Zahlen Spielchen, wenn der Tesla X verkauft wird. ..... Da fängt man wieder bei 0 an und kann somit super Shows inszenieren! ..... Immer schön von 100% und mehr reden .... Wobei der Verlust unterm Tisch gefallen lassen wird!
    ...... Ich weiß, du hast es lieber wie Musk, ..... Schulden machen ist geil und nicht Cash! Aber glaube nicht, dass alle so unwissend in BWL sind! Musk seine Schwächen müssen nicht andere einfach übernehmen.

    Du kannst Tesla schön reden wie der Guru, dass ändert aber nichts daran, Tesla hat schon bei ein paar Tausend zu produzierenden Autos nicht gerade kleine Probleme.
    So wird es auch bei den Batterien kommen. Dabei wird sich zeigen, wie bei den Autos wird auch der Batterie Verkauf eine normale Nummer werden statt der "enormen".

    Ich wundere mich nur, dass du dich nicht selber albern vorkommst die 86 Autos zu erwähnen! ...... 86!!!!!! Man ist das eine Zahl, .... Die haut einen um!
    Wenn ich daran denke, dieses Spielchen geht nun auch bei der Home Batterie los ..... Ooooooh je!
    Da werden ein paar wenige Produkte verkauft und man klopft sich auf die Schenkel und jubelt .... als ob eine unwahrscheinliche Leistung erbracht wurde. ....... 86 Autos im Monat!

    Vielleicht sollte BMW, Audi, Mercedes, ...... Auch einmal so eine Show abziehen. ...... Aber da müssten sie minütlich eine Pr Meldung über den Äther schicken. Das wäre doch mal was! Da würde der Musk und Co gar nicht mehr zu Wort kommen!
    5 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
    Avatar
    10.05.15 19:35:06
    Beitrag Nr. 4.745 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 49.749.810 von Helmut112 am 10.05.15 15:08:04"Platz 2 vielleicht an gagaga für die "direkte Konkurrenz" fürs Model 3."

    Das musst Du erklären: Sowohl Nissan als auch Renault haben Autos mit sehr ähnlichen Charakteristika (Größe, Reichweite, Preis) angekündigt wie das Model 3 - und es sieht so aus, als würden diese sogar zeitlich vorher kommen.
    1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
    • 1
    • 18591
    • 19066
     DurchsuchenBeitrag schreiben


    Wann platzt die TESLA-Blase