DAX+0,85 % EUR/USD0,00 % Gold-0,66 % Öl (Brent)0,00 %

Wann platzt die TESLA-Blase (Seite 3477)



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 56.706.188 von RubiRubin am 13.01.18 11:46:55Immerhin mehr als du.
Wann hast du denn deine letzte Rakete gezündet.
Das was ich hier zu hören bekomme sind alle höchstens kleine Stinkbomben.
Dieses neidische missgünstige heruntermachen.
Wirklich widerlich!
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.706.506 von theinfonaut am 13.01.18 12:45:37Auch bei Apple werden die Akkus knapp:

http://www.zdnet.de/88323019/iphone-drosselung-apple-hat-nic…

Mal sehen wie weit Tesla die schon betagteren Umweltsaukarren dieses Jahr 'heruntertakten' muss, damit sie nicht mit xx Reichweite am Strassenrand liegenbleiben?:cool:
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
fragen wir uns doch einfach mal wie innovativ tesla in wirklichkeit ist?

den elektromotor gab es schon vor tesla!
akkumulatoren gab es schon vor tesla!
autos gab es schon vor tesla!

alles was tesla bislang gemacht hat war diese drei dinge zu einem paket zu verschnürren und mit emotionen zu beladen!

welcher vernünftige mensch glaubt das die etablierten autohersteller das nicht binnen 6 monaten auf die beine stellen könnten wenn sie wollten?

ich denke die stecken ihr geld fürs erste einfach lieber in die forschung um sich dann einen vorteil zu verschaffen wenn das thema e-mobilität sich wirklich durchsetzt.

die leute wollen etwas besonderes besitzen wenn sie 40-80K euro ausgeben, aktuell kann tesla diesen wunsch noch befriedigen, in 3-5 jahren werden die etablierten autohersteller allerdings die früchte ihrer forschung ernten und zudem auf ihre lange erfahrung in der fertigung zurückgreifen können.

bei einem hochpreisigen und komplexen produkt wie einem automobil ist es nicht unbedingt wichtig der erste zu sein sondern qualität zu liefern und auch eine emotion zu verkaufen,
zur zeit hat tesla da noch so etwas wie ein alleinstellungsmerkmal, aber wie lang wird das noch so sein wenn e-mobilität wirklich für alle funktioniert?

was wenn sie nicht funktioniert?

egal wie es läuft, tesla wird irgendwann realistisch bewertet werden ;-)
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.708.243 von tradit am 13.01.18 17:47:55Ich glaube nicht, das bei Apple die Akkus knapp werden.
Das scheint mir nur ein scheinheiliger Grund des Konzern zu sein um seine Kunden zum Neukauf eines Apple-Smartphone zu bewegen. Denn für millionen Neugeräte gibt es kein Problem bei den Akkus.
Übrigens: Es gibt in fast jeder Stadt die Möglichkeit binnen 1- 2 Stunden die Batterie eines i-Phone 6 erneuern zu lassen.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.709.545 von c_kyle am 13.01.18 22:39:55
Zitat von c_kyle: den elektromotor gab es schon vor tesla!
akkumulatoren gab es schon vor tesla!
autos gab es schon vor tesla!

alles was tesla bislang gemacht hat war diese drei dinge zu einem paket zu verschnürren und mit emotionen zu beladen!


Glückwunsch. Du hast gerade das Marketing entdeckt.
Zeigt mir doch mal einen Autohersteller, der lieber mit technologischen Fakten als mit Emotionen wirbt.
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.710.024 von Simba2006 am 14.01.18 07:42:09
Zitat von Simba2006: Ich glaube nicht, das bei Apple die Akkus knapp werden.
Das scheint mir nur ein scheinheiliger Grund des Konzern zu sein um seine Kunden zum Neukauf eines Apple-Smartphone zu bewegen. Denn für millionen Neugeräte gibt es kein Problem bei den Akkus.
Übrigens: Es gibt in fast jeder Stadt die Möglichkeit binnen 1- 2 Stunden die Batterie eines i-Phone 6 erneuern zu lassen.


In dem Moment, wenn Apple für seine schweineteuren Handy keine Akkus mehr kaufen kann, weil zu teuer, muss ein Elektroauto zig Millionen Euro kosten.
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.709.545 von c_kyle am 13.01.18 22:39:55
Zitat von c_kyle: den elektromotor gab es schon vor tesla!
akkumulatoren gab es schon vor tesla!
autos gab es schon vor tesla!


Es gab sogar E-Autos vor Tesla, schon gaaanz lange. Die Technik wurde aber von einer besseren abgelöst.

Noch nie war der politisch-theologische Wille so groß, das E-Auto durchzusetzen. Dadurch waren und sind Milliarden an Subventionen abzugreifen. Das, billiges Geld und eine überhitzte Börse nutzt Tesla, um Batteriespielzeuge für Edelrentner zusammenzuschrauben, zu horrenden Preisen, aber dennoch unter hohen Verlusten. Ein Verdienst ist nicht erkennbar, weder technisch, noch ökonomisch, noch ökologisch.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.710.831 von Teddybear am 14.01.18 11:29:56
Das muss ich unterstützen.
Habe gerade das BMW-E-Werk in Leipzig besichtigt. Ich kann den Absturz von Tesla bestätigen. Das E-Auto von BMW hat wie immer für jede Serie, die sie neu produzieren wollen, auch eine ganze Versuchswerkhalle mit Schweizer ABB Roboter und Schweizer Software gebaut und das läuft mit einer kleinen Stückzahl / Tag in der Fertigung.

1968 erfanden die Amerikaner die Scheibenverklebung. Das funktionierte in der Grosserie sofort, wie es Tesla auch möchte. Nun, wenn sie den E-Film von BMW besichtigen, ist die Angelegenheit einer voll automatischen Produktion doch etwas komplizierter und lässt in keinem Falle eine höhere Tagesproduktion mit den gleichen Leuten und mit den gleichen Maschinen zu.

Das erfordert eine ganz andere Technologie, oder einfach 10 ganz neue Fabriken, die das genau gleiche Produkt herstellen. Nur dann kann Tesla die Produktion pro Woche auf 5000 Autos steigern.

Die Amerikaner; und Sie liebe Anleger;sind hier ähnlich wie ihrem Präsidenten auf den Leim gekrochen.

Wunder gibt es selten und Finanzwunder in Amerika gibt es wie erlebt schon gar keine. Ich jedenfalls kann das verstehen. Im weiteren hat die amerikanische Behörde den VW Skandal nur für ihre eigene Konstruktion-Schwäche benützt und das fiel den VW Konstrukteuren etwas spät ein, um sich mit ihrer Abhöraktion bis Frau zu Frau Merkel auch darüber sich zu informieren. Wie beschrieben, hat tatsächlich der Direktor von Bosch die Software freigegeben und die Amerikaner haben sich dafür einen Freibrief für die Digitalisierung von Tesla gegeben. Das war der Besuch vom Anwalt Obama in Deutschland, er wollte auch seine Produktion für die Amerikaner absichern.

NiNa 424671
40 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
 Diskussion durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben