DAX+0,02 % EUR/USD+0,20 % Gold+0,09 % Öl (Brent)+1,02 %

Wann platzt die TESLA-Blase (Seite 4288)



Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 57.716.677 von RubiRubin am 08.05.18 12:49:19
Zitat von RubiRubin:
Zitat von Jogibaer1964: Du hast diese ICCT vergessen, die welche angeblich den Skandal bei VW erst aufgedeckt haben!

Man muß hierzu nur wissen, daß die ICCT ein privater Verein, so wie bei uns die DUH, ist! Diese privat aufgestellte (US-Heimatschutz-)ICCT wird primär von einem US-Hedgefondmanager finanziert. Nachdem sich die Schlinge für VW dank irrational sich weiter verschärfender US-Grenzwertvorgaben zugezogen hat waren da sicherlich schnell mal 3-stellige Millionengewinne auf deutsche Autobauer drin - für mich jedenfalls ziemlich naheliegend!

Das Kurioseste an der Sache => all die in den letzten Monaten aufgefallenen und manipulationsverdächtigen US-Autobauer mit ihren NOX-Diesel-Stinkern fahren bis heute immer noch ungeschoren durch die USA - vermutlich ist der US-NOX-Dreck sauber? :D


Es ist eine lächerliche Schmierenkomödie, die in den USA begann.

Der "deutsche Untertan" ist aber wieder mit Begeisterung dabei, wenn es darum geht, die Welt zu retten:

https://www.focus.de/auto/news/abgas-skandal/glider-trucks-u…

Volkswagen hat in den USA Milliardenstrafen wegen Abgasmanipulationen bezahlt und musste Käufer von Betrugs-Dieseln großzügig entschädigen . Findige Anwälte nutzen derweil Tierversuche an Affen, um mit Nazi-Vergleichen VW vor Gericht zu neuen Schadensersatz-Zahlungen zu bringen . Derweil feiert der Dieselmotor eine Renaissance in den USA, und zwar in Pickups wie dem Ford F-150. In LKW sind die Motoren ohnehin nicht wegzudenken - und genau dort zeigt sich aktuell die Scheinheiligkeit der US-Behörden.


Dazu passt auch folgende Studie:
https://jungefreiheit.de/politik/ausland/2018/studie-klimawa…

In der Vergangenheit hatte es immer wieder Kritik an prominenten Klimawandel-Warnern gegeben, darunter auch am früheren US-Vizepräsidenten Al Gore, dessen Haus in Nashville im US-Bundesstaat Tennessee aber 21 mal so viel Energie verbraucht wie ein amerikanischer Durchschnittshaushalt.

In Kriegszeiten ist ein Kombattant, der gegen die eigenen Truppen agiert, ein Verräter/Fahnenflüchtiger/Kriegsverbrecher und darf bzw. sogar MUSS nach der Haager Landkriegsordnung zum Tode verurteilt werden.



Ich kann mit deinem inhlatsfreien gebashe nichts anfangen.
Und ja VW ist ein totaler Betrügerverein der US-Bürger entschädigt und uns Deutsche nicht.
Hier geht es aber um die Tesla-Aktie und keine braune Hintergrundfarbe.
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.717.226 von scuderia-at am 08.05.18 13:57:33
Zitat von scuderia-at: Nikola verklagt Tesla ... und verbucht Millionen-Aufträge

https://www.verkehrsrundschau.de/nachrichten/nikola-verklagt…


Tjo, eine erfolgreiche Strategie war die Klage auf jeden Fall schon jetzt für Nikola, unabhängig davon wie das Verfahren ausgehen wird. :)
Wie ist eigentlich der Short-Stand Ende April?
Finde den bei Nasdaq nicht.

Danke
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.717.352 von charliebraun am 08.05.18 14:12:47Oder Anstaltskleidung, bei der die Ärmel gekürzt wurden?:laugh::laugh:

Zumindest drogentechnisch können sich beiden bestimmt viel erzählen...
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.717.523 von Popeye82 am 08.05.18 14:36:39Die angsteinflößenden Peanuts vom Blutbad-Guru Sir Enron Murks reichen gerade mal für einen weiteren Tag Insolvenzverschleppung, das aber auch nur direkt in Teslas Kasse investiert - als Aktienkauf praktisch ganz ohne Effekt! :D

Haben nun all ihre Hose vollgeshizzen? Dann können wir nach dem ersten Schreck nun frisch besonnen wieder short gehen!! :kiss:
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.709.198 von xwin am 07.05.18 14:28:53
Zitat von xwin: Danke für den Link. Verstehe ich das richtig, dass am Semi nicht mehr gearbeitet wird, sondern er nur "in der Pipeline" ist? Ansich ja nur folgerichtig, da hierzu auch investiert werden müsste was Tesla gar nicht kann aber das dürfte doch eine Katastrophe für die Reservierer sein? Die Einlagen können die ja wohl eine lange Zeit abschreiben.


Ist doch total egal.

Solange Teslas Widersacher sich so schön selber das Grab schaufeln und an ihre grössten Feinde auch noch 50 000 Euro freiwillig spenden, grinst sich Elon doch einen ab.

Mir tun die Arbeiter am Band beim Daimler Leid, die vermutlich bald zu Tausenden entlassen werden. Nicht weil das "Elektroauto" oder Tesla grosse Marktanteile übernimmt, aber wer so feige und gewissenlos handelt, der muss sich nicht wundern wenn es ihnen bald an den Kragen geht wie EON oder RWE:

https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2018/spenden-vo…
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.710.224 von xwin am 07.05.18 16:37:55
Zitat von xwin:
Zitat von tradit: ...
Die Kisten nach einem redesign bei jemanden fertigen lassen, der was davon versteht...:cool:


Magna war ja soweit ich mal las im Gespräch. Elon wollte es dann doch lieber selbst machen.

Wahrscheinlich der strategisch schlimmste Fehler von Musk (bei Tesla).


Soso, und Magna kann aus Scheisse Butter machen, wenn sie lang genug rühren?

Die I - Pace Produktion verschiebt sich doch gerade schon wieder, bekommt ihr das gar nicht mit?
Ist für Jaguar eben nur zweitrangig.

Tesla wird an der Physik und an der Ökonomie scheitern, nicht weil Magna Autos mit kleineren Spaltmassen bauen wird.
9 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Schläft Musk jetzt nicht mehr medienwirksam in der Fabrik und ist wieder zurück auf den roten Teppichen und Galas? :)
 Filter


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben