DAX+1,89 % EUR/USD+0,07 % Gold0,00 % Öl (Brent)0,00 %

Wann platzt die TESLA-Blase (Seite 6314)



Begriffe und/oder Benutzer

 

Nehmen wir uns die generelle Story des E-Cars einmal vor, dann müsste Panasonic als Schippenhersteller - um im Jargon der Goldgräberzeiten zu bleiben - eigentlcih der Oberperformer sein.





Einfaches Einfügen von wallstreet:online Charts: So funktionierts.


Doch, oh weh? Das sieht garnicht nach einer Bonanza aus.

Was ist passiert? Der Klondike ist offensichlich schon leergeräumt, nur die Bordelle und Schnapsläden laufen noch.

Und was ist Tesla in dieser Metapher? Ratet selbst
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.849.644 von aceniro am 12.02.19 09:55:18Ja klar das OTA bringt das Feature das sich bei Regen die Teslas in der nächstgelegenen Tiefgarage treffen und erst wieder herauskommen wenn sich die Wolken verzogen haben 😂
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.850.403 von SAUBAERDERECHTE am 12.02.19 11:08:51Danke!
Genial und Augen bzw. Batterien öffnend..
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.850.592 von ShakuZZa76 am 12.02.19 11:25:30So wird es dank künstlicher Intelligenz kommen: das Auto entscheidet selbst, was gut für es ist:laugh:
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.850.394 von klarfliegter am 12.02.19 11:07:57
Zitat von klarfliegter:
Zitat von ktw: ...

Wie geil:

Aus der Amortisationszeit schließt du, dass die Anlage mehr Strom erzeugt wie für ihre Herstellung verbraucht wurde?

Geile Nummer!! :laugh::laugh::laugh:


ENERGETISCHE Amortisationszeit, Mann. Geile Nummer.


Nein klarfliegter das was Wegecke da zu den Solarzellen sagt ist richtig und ein ganz wichtiger Aspekt wenn man eine vernüftige Energiewende machen will.

Heute liegt die "energetische Amortisationszeit" der Solarzellen bei 2 bis 5 Jahren. Das bedeutet, die ersten 2 -5 Jahre geht die Energiemenge die Solarzellen erzeugen im Prinzip erst mal dafür drauf, daß man die vorher ja herstellen mußte. So was nennt man auch Ökobilanz. Da Solarzellen aber 20, 25 Jahre oder sogar noch länger Energie liefern, ist die Ökobilanz positv.

Falls Ökos so fanatisch sind das es in Richtung Weltenretter geht, dann blenden sie die Ökobilanz nämlich gerne mal aus.

Vor 10 - 15 Jahren war die energetische Bilanz der Solarzellen sagen wir mal um den faktor 5 schlechter. Bedeutet im Klartext die haben so in Richtung weniger CO² so gut wie Nichts gebracht, weil für die Herstellung in etwa so viel Energie drauf gegangen ist, wie sie CO² frei an Strom erzeugt haben. Ökologisch also damals wertlos.

Gerechnet haben sich die Solardächer für die Eigenheimbesitzer sehr wohl, weil die wurden ja so hoch subventioniert, das ökonomisch für die Besitzer die Rechnung auf gegangen ist (teilweise 50 Cent haben die ja pro kWh berkommen). Ohne wirklich etwas für die Umwelt zu erreichen wurde so der Strom in Deutschland teuer gemacht. Diejenigen für die das ein gutes Geschäft war, haben uns das als ökologisch sinnvolle Energiewende verkauft und noch dazu behauptet das der Strom nicht durch die Solaranlegen teurer wird. Nicht nur Elon ist gut im Lügen z.B. ein Herr Asbeck aus Deutschland war kaum schlechter.:laugh:

Tja gut bei den Solaranlagen stimmt die Ökobilanz mitlerweile.

Und wie sieht es z.B. beim Modell S von Tesla aus?! Aktuell gibt es den ja nur noch mit 100 kWh Akku.

Aus gutem Grund, tut Tesla alles was in seiner macht steht, damit es ja keine Ökobilanz für dieses Wunderauto gibt. Das fängt schon damit an, das Tesla nicht bekannt gibt, wie viel Strom sie zur Herstellung von 1 kWh Akku benötigen und aus welchen Quellen der CO² frei oder eben sehr CO² intensiv kommt. Gibt es für die Gigafactory 1 mal ne Ökobilanz. Fast jede seriöse größere Firma hat so was heute, nur Tesla nicht. Setzt sich über alle Schritte der Produktion fort, bis zur Frage ob Tesla für die SuC überhaupt Ökostrom bezieht. Teslaner behaupten zwar des öftern das z.B. die SuC in Deutschland mit Ökostrom betrieben werden, nur ich hab noch kein eiziges Zertifikat von Tesla gesehen, was bestätigt das wirklich Ökostrom eingekauft wird.

Warum erstellt Tesla für seine Autos keine Ökobilanz, wenn die doch so gut ist und ein klares Kaufargument für diese Autos?!

Ich kann mir einen ganz einfachen grund vorstellen. Es wird keine Ökobilanz erstellt, weil die in Wirklichkeit eben alles ander als gut ist, und damit eines der wichtigsten Kaufargumente für einen Tesla mal wieder nur eine von Elons Lügen ist.

P.s.

Die Ökobilanz der Teslas dürfte schon mehr oder weniger positv sein, wennj ja wenn die Solar- und Windparks gebaut worden wären, die die Gigafactory 1 mit Ökostrom versorgen sollen. Nur die wurden bis heute (abgesehen von ein paar Alibizellen auf dem Dach) nicht mal ansatzweise gebaut.

Solange Leute, die Elektromobilität kritisch sehen Studien veröffentlichen wo die E-Mobilität nicht so gut weg kommt, ist es relativ einfach diese Leute als ünseriös und Lügner zu diffamieren.

NUr warum veröffentlichen die glühenden Befürworte nicht eigene Studien zur Ökoblinaz von langstreckentauglichen E-Autos? Na ja ganz einfach weil es eben nicht so einfach ist die so zu manipulieren, daß erstens das Ergebniss wie gewünscht ausfällt und es zweitens nicht auf den ersten Blick auffällt, daß da etwas massiv schön gerechnet wurde.:laugh::laugh:
Sentry Mode
Bald auch in diesem Theater: Sentry Mode

360-Grad-Rundum-Überwachungsmodus der geparkten Model 3 - Autoknacker sollen mit dem Abspielen von Bachs Toccata und Fuge vertrieben werden.
https://electrek.co/2019/02/07/tesla-sentry-mode-next-week-b…

Dass die dummen traditionellen Autohersteller noch nicht auf diese geniale disruptive Idee gekommen sind, zeigt wieder einmal, dass die dem baldigen Untergang geweiht sind!
6 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Hunde-Modus
Ooops, ich hatte ganz den Hunde-Modus vergessen https://electrek.co/2018/10/20/tesla-dog-mode/

Und bei den Tesla-Aktien immer dran denken, die sind schon im Hunde-Modus: Die kleinen Halter denken zwar, ihre Lieblinge seien cool und sicher, doch in Wirklichkeit drängeln die größeren wie T. Rowe und ARK schon zum Ausgang, bevor dann Kapitel 11 aufgeschlagen wird.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.851.879 von Dietaa am 12.02.19 13:21:5324h Bewegungserkennung auf allen Kameras mit der NVIDIA Engine. Teibt die Prozessorlast und den Stromverbrauch schön nach oben. Cool. Die Batterie beim Model 3 ist eh schon nicht schnell genug leer.
5 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Model Y
Der Monstergewinngenerator, der Massenmarktkiller, der Hoffnungsträger Model 3 bringt Tesla auf ein unglaubliches Gewinnniveau.

Jetzt haben wir den Beweis, dass Tesla mit dem Modell 3 kaum einen Gewinn erzielen kann und auch 2019 nicht rentabel ist.

Jetzt konzentriert man sich sich bereits auf das Modell Y?

Ein Auto, welches man im Zelt oder in einer Fabrik bauen wird?

Wo sind die Beta-Autos? Werden die Autotüren des Modells Y auch im Winter einfrieren? Wird das Wasser in das Auto eindringen beim Regen? Oder werden sie vorher von Tesla getestet?

Ein WAHRER AUTOBAUER wie z.B. BMW testet das schon länger...
https://www.auto-motor-und-sport.de/elektroauto/bmw-inext-2021-suv-elektro-autonom-fahren/
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.852.068 von xwin am 12.02.19 13:37:10Was schätzt Du? Braucht das System im Überwachungszustand so viel wie ein PC ? (100-200W). Oder weniger? Oder so viel wie 3 PCs, oder 5?
Nur so eine ballpark-Schätzung à la Elon...:)
4 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben