DAX+0,26 % EUR/USD-0,02 % Gold+0,35 % Öl (Brent)+0,25 %

Wann platzt die TESLA-Blase (Seite 6316)



Begriffe und/oder Benutzer

 

Tesla fällt auch von chinesischer Klippe

Tesla-Exporte nach und Registrierungen in China haben sich im letzten Quartal 2018 mehr als halbiert, heißt es in einem Bericht, den Junheng Li gerade an ihre zahlenden Kunden geschickt hat. Frau Li ist Chief Analyst bei JL Warren Capital , einem auf China fokussierten Research House. Im vergangenen Oktober fielen die Zulassungen von Tesla-Pkw in China um ganze 86% auf nur 211 Fahrzeuge in ganz China. Im Dezember erholte sich die Zahl der Tesla-Automobile auf -48%. Dementsprechend war der Export von Tesla-Autos nach China rückläufig.

„Aufgrund des Mangels an echten Autos (sogar in den Geschäften) in China, also ohne Testfahrten, ohne Nutzerbewertungen, einem weichen wirtschaftlichen Umfeld und der chinesischen Vorliebe für große Autos, sind die laufenden Bestellungen für 3 nicht optimistisch. Wir gehen davon aus, dass die Bestellungen von Model 3 bundesweit bis heute zu Hunderten gehören. “

https://up.picr.de/35054537bl.jpeg
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.854.834 von StLaurent am 12.02.19 17:57:02
Zitat von StLaurent: Bin begeistert von dem Mars-Interview: Jemand der allen Ernstes der Meinung ist dass Erdbewohner auf dem Mars leben wollen (zumindest in den Zeit in der ich noch leben werde) und dann die Kosten einmal mit 500k$ und dann mit 100k$ beziffert (ist ja ein echter Unterschied - oder?) ist fast schon ne Garantie dafür dass er eine Firma auf der Erde (wo neben den Gesetzen der irdischen Physik auch Betriebswirtschafliche Fakten auf Dauer gelten) und die in einem Wettbewerb mit anderen Unternehmen steht an die Wand fahren wird...


Davon abgesehen, dass ein Leben auf dem Mars nur für sehr Reiche finanzierbar wird, muss die Erde erst völlig abgerockt sein, bevor der Mars auch nur ein kleines wenig attraktiv scheint.
Weiss jmd auf die Schnelle wie hoch der Kurs bei Begebung der Anleihe (Fälligkeit März) gewesen ist?
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.854.915 von aceniro am 12.02.19 18:02:45
Zitat von aceniro: Tesla fällt auch von chinesischer Klippe

Tesla-Exporte nach und Registrierungen in China haben sich im letzten Quartal 2018 mehr als halbiert, heißt es in einem Bericht, den Junheng Li gerade an ihre zahlenden Kunden geschickt hat. Frau Li ist Chief Analyst bei JL Warren Capital , einem auf China fokussierten Research House. Im vergangenen Oktober fielen die Zulassungen von Tesla-Pkw in China um ganze 86% auf nur 211 Fahrzeuge in ganz China. Im Dezember erholte sich die Zahl der Tesla-Automobile auf -48%. Dementsprechend war der Export von Tesla-Autos nach China rückläufig.

„Aufgrund des Mangels an echten Autos (sogar in den Geschäften) in China, also ohne Testfahrten, ohne Nutzerbewertungen, einem weichen wirtschaftlichen Umfeld und der chinesischen Vorliebe für große Autos, sind die laufenden Bestellungen für 3 nicht optimistisch. Wir gehen davon aus, dass die Bestellungen von Model 3 bundesweit bis heute zu Hunderten gehören. “

https://up.picr.de/35054537bl.jpeg


Insgesamt guter Beitrag nur was soll dieser Satz?

"„Aufgrund des Mangels an echten Autos (sogar in den Geschäften) in China..."

Es gibt in China keinen Mangel an echten Autos. Jeder Chinese, so er denn das Geld hat und das haben mittlerweile Viele kann sich sofort jedes Auto kaufen was er möchte. Das ist in China nicht das "Problem" Auto kriegt er leicht, die Zulassung ist nicht ohne.

Die die menge an Autos insbbosondere in den Ballungsräumen ohne Regulierung viel schneller wachsen würde, als selbst die Chinesen Infrastruktur bauen können ist die einzige Möglichkeit die die Behörden haben den Verkehrskollaps zu verhindern eine strenge Regulierung der Zulassungen respektive Zuteilung der Nummernschilder.

Häufig funktioniert das vor den normalen Chinesen so, daß sein Antrag zusammen mit den vielen anderen in eine Lostrommel kommt und aus dieser jede Periode nur eine begrenzte Anzahl gezogen wird. Somit ergibt sich von Antragsstellung eine Durchschnittliche Wartezeit, bis du Glück hast und dein Los gezogen wird.

Die Besonderheit ist, daß es oft zwei Lostrommeln gibt, eine für Verbrenner und eine für E-Autos die Chance, daß dein Los ziemlich schnell gezogen wird ist in der E-Trommel deutlich höher. Aus disem Grund entscheiden sich viele Chinesen für E-Autos. Nicht weil sie auf E stehen sondern einfach weil es beim E-Auto meistens deutlich schneller eine Zulassung gibt.

P.s.

Das Kontingent für E-Autos ist auch deshalb höher, weil ein E-Auto in der Stadt wo der Smog ist keine Emissionen erzeugt, die Kolekraftwerke in denen der Strom erzeugt wird aber weiter draußen auf dem Land stehen wo die Emissionen weniger problematisch für die menschen sind.

Die E-Autos in China tragen also nicht zu weniger Emissionen und weniger CO² bei, sondern die Emissionen lassen sich mit denen nur gleichmäßiger übers Land verteilen (statt viel Smog für Wenige, wenig Smog für Alle die sind die noch echt sozialistisch:laugh:). Was den CO² Ausstoß angeht sind es auch und gerade die E-Autos die dafür sorgen, dass der wieder steigt. Denn ohne masssiven Ausbau der Kohleverstromung läßt sich der nassiv steigende Strombedarf nicht decken, obwohl die Chinesen wirklich alle register ziehen (Wasserkraft, Wind, Solar und Atomkraft die bauen alles massiv aus). Warum steigt der Stromverbrauch so massiv, daß er ohne mehr Kohlekraftwerke nicht zu decken ist? Weil zusätzlich zum Anstieg der Privathaushalte und der Industrie die Flut an E-Autos noch mehr Bedarf erzeugt.

Also sind die E-Autos in China zwar gut für die Ballungsräume weil da tragen sie zur Lösung des Smog Problems bei und dass ist in China mehr als massiv, nur fürs Klima und die CO² Bilanz sind sie eindeutig kontrproduktiv.:laugh:

Na ja Weltenrettung dank E-Mobilität schon heute, hat ja vor allem der Elon verkündet.:laugh:

Kleine Denkspportaufgabe.

Wenn wir z.B. in Deutschland auf die schnelle Einführung der E.Mobilität verzichten würden und dafür etwas schneller aus der braunkohle austeigen würden, die Autos fahren dann halt weiter mit Benzin und Diesel. Wie würde sich das auf die deutsche CO² Bilanz auswirken?!

Schwierige Fragen, aber so einfach zu beantworten.:laugh::laugh:
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.854.306 von ktw am 12.02.19 17:10:43
Zitat von ktw: Es gibt Kameramodule, die arbeiten im zweistelligen milli Watt Bereich. Wenns die Energieaufnahme des Board inc. CPU nur um 2% erhöht? So what?


Ja, gibt es. Aber so funktioniert das nicht. Du kannst eine Kamera, die digital seriell über mehrere Meter angebunden wird nicht mit einer Mini Kamera vergleichen, die über eine 10mm Leitung an das Board geht. Da geht nur für die Aufbereitung auf SDI oder was da auch immer genommen wird für die Übertragung Energie bei drauf. Und NVIDIA nimmt das Thema Bildanalyse durchaus ernst:



Ich kann mir bei 'Echtzeitauswertung' von 8 Kameras <10W irgendwie gar nicht vorstellen. Im AP Modus macht die Engine ja auch nichts anderes. Selbst wenn bei 360 Grad Überwachung gegen Einbrecher man nicht die Reaktionsgeschwindigkeit braucht wie im AP Modus ... wirds schon signifikant Energie kosten.

Aber wie du schon schreibst, man wird es wissen durch das Feedback der Nutzer.
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Hatte heute Abend einen vor mir. War erschrocken, wie klein der ist.
Wirkte auf die schnelle irgendwie von der Größe zwischen Audi A3 und A4 angesiedelt. Und das für den Preis? Hut ab!
e
4 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.855.965 von xwin am 12.02.19 19:32:48
Zitat von xwin:
Zitat von ktw: Es gibt Kameramodule, die arbeiten im zweistelligen milli Watt Bereich. Wenns die Energieaufnahme des Board inc. CPU nur um 2% erhöht? So what?


Ja, gibt es. Aber so funktioniert das nicht. Du kannst eine Kamera, die digital seriell über mehrere Meter angebunden wird nicht mit einer Mini Kamera vergleichen, die über eine 10mm Leitung an das Board geht. Da geht nur für die Aufbereitung auf SDI oder was da auch immer genommen wird für die Übertragung Energie bei drauf. Und NVIDIA nimmt das Thema Bildanalyse durchaus ernst:



Ich kann mir bei 'Echtzeitauswertung' von 8 Kameras <10W irgendwie gar nicht vorstellen. Im AP Modus macht die Engine ja auch nichts anderes. Selbst wenn bei 360 Grad Überwachung gegen Einbrecher man nicht die Reaktionsgeschwindigkeit braucht wie im AP Modus ... wirds schon signifikant Energie kosten.

Aber wie du schon schreibst, man wird es wissen durch das Feedback der Nutzer.


Ja schade für dich, dass du dir da gar nichts weiter vorstellen kannst.

Ich hab schon vor 19 Jahren Kameramodule auf Leiterplatten designed. Die waren damals ganz neu.
Keine brauchte mehr als 25 mA. Die Auflösung war damals echt sparsam und mehr als 20 Bilder pro Sekunde waren auch nicht drin. Funktionierte aber gut.

Und die Daten über einen 20 Meter langen Datenbus zu jagen ist auch nicht energieintensiv. Das ist völliger Blödsinn. Da liegen nur Signalpegel an und kaum Strom. Also wenig Energie.

Damit man die Bildrate auf den Microcontroller ziehen konnte, war jeder Softwaretrick gefragt.

Bei Tesla sieht das ein wenig anders aus. Statt des kleinen Microcontrollers benutzen die quasi einen PC. Keine Softwaretricks, sondern Energieverbrauch. Energietechnisch schon ein echtes Problem, wenn man keine ölgetriebene Energiequelle hat.

Die Kameras können heute deutlich mehr leisten. Auch bei geringerem Stromverbrauch. Ich vermute jedoch, das Tesla für den Autopiloten keine Stromsparer einbauen konnte.

Zu viele Ziele gleichzeitig, bei Energieknappheit. Verzockt!

Das eine ist, was möglich wäre. Das andere, was kommt. Und es stellt sich die Frage, ob die Rundum-Überwachungstechnik überhaupt so oft genutzt wird, so dass sie Probleme machen wird.

Wir sehen es bald bei tff.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.856.067 von drehrumbum am 12.02.19 19:40:21boah...wat für eine schlechte Kamera....
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.857.558 von marieviktor am 12.02.19 21:52:09
Zitat von marieviktor: boah...wat für eine schlechte Kamera....

Die Artefakte die man am Heck sieht, sind nicht der schlechten Kamera geschuldet sondern die Luftpolster der zur Heckklappenabdichtung umfunktionierten Versandfolie...:laugh::laugh::laugh:
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.857.393 von ktw am 12.02.19 21:37:48Ich bezog mich auf deine Bemerkung, dass es Kameras gibt, die im zweistelligen mW Bereich Leistung aufnehmen.

Auf Bauteillevel gibt es das aber nicht auf Baugruppenlevel für ein Auto mit der erforderlichen Peripherie. Kann ich mir - vor allem mit der geforderten Bildwiederholrate und Auflösung - mit dem zugehörigen Transceiver überhaupt gar nicht vorstellen. Sorry.

Wenn du da ein Modul hast oder kennst bitte ich um ein Datenblatt. ;)
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben