DAX+0,16 % EUR/USD-0,02 % Gold-0,38 % Öl (Brent)-0,68 %

Wann platzt die TESLA-Blase (Seite 7171)



Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 60.646.155 von Norbert-W am 24.05.19 06:18:50
Zitat von Norbert-W: Und nun steht z.B VW mit einer eigens für Elektroautos gebauten Fertigungsstraße in den Startlöchern..... Auch mit einer eigenen Zellfertigung macht VW nun wirklich ernst. Vermutlich wird VW auch noch eine bessere
Wenn es so kommt, sieht es mit Musk seinem Vorhaben, mit seinen Elektroautos die Welt zu erobern, ganz dunkel aus.

Das hat die Geschichte vielfach gezeigt, solche Leute wurden auch oft wie ein Messias verehrt.


Meinst du das Werk in Dresden,das noch nicht fertig ist?
Bei der Zellfertigung kooperiert VW mit Northvolt- ist also auf einen Zulieferer angewiesen,der auch noch andere Hersteller (z.b. Opel) beliefert... Und Baustart diesergigafactory soll ab 2020 sein. Produktionskapazität 125MW und Marketingziel 8-32 GW nach Fertigstellung 2023.
Zum Vergleich die Tesla Gigafactory schafft aktuell 23GW mit Ziel 150GW

Momentan und auch zukünftig sieht es also eher bei anderen Herstellern (sprichwörtlich) dunkel aus, weil die nicht genug Akkus bekommen werden
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.646.359 von sg-1 am 24.05.19 07:13:15
Zitat von sg-1: Und Baustart diesergigafactory soll ab 2020 sein.


Produktionsstart, nicht Baustart
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.646.359 von sg-1 am 24.05.19 07:13:15
Zitat von sg-1: Zum Vergleich die Tesla Gigafactory schafft aktuell 23GW mit Ziel 150GW


VW hat Ziele jedoch durchkalkuliert, sodass die wohl wirklich so auch umgesetzt werden.

Musk seine Ziele, ..., na ja...
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Seine Ziele gehen nicht selten, sprichwörtlich, in Rauch auf (:-)
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.646.521 von Norbert-W am 24.05.19 07:28:04
Zitat von sg-1: Zum Vergleich die Tesla Gigafactory schafft aktuell 23GW mit Ziel 150GW


Und Panasonic hat den Geldhahn zugedreht. :laugh::laugh::laugh:
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.646.359 von sg-1 am 24.05.19 07:13:15
Zitat von sg-1:
Zitat von Norbert-W: Und nun steht z.B VW mit einer eigens für Elektroautos gebauten Fertigungsstraße in den Startlöchern..... Auch mit einer eigenen Zellfertigung macht VW nun wirklich ernst. Vermutlich wird VW auch noch eine bessere
Wenn es so kommt, sieht es mit Musk seinem Vorhaben, mit seinen Elektroautos die Welt zu erobern, ganz dunkel aus.

Das hat die Geschichte vielfach gezeigt, solche Leute wurden auch oft wie ein Messias verehrt.


Meinst du das Werk in Dresden,das noch nicht fertig ist?
Bei der Zellfertigung kooperiert VW mit Northvolt- ist also auf einen Zulieferer angewiesen,der auch noch andere Hersteller (z.b. Opel) beliefert... Und Baustart diesergigafactory soll ab 2020 sein. Produktionskapazität 125MW und Marketingziel 8-32 GW nach Fertigstellung 2023.
Zum Vergleich die Tesla Gigafactory schafft aktuell 23GW mit Ziel 150GW

Momentan und auch zukünftig sieht es also eher bei anderen Herstellern (sprichwörtlich) dunkel aus, weil die nicht genug Akkus bekommen werden


Für die geringe Nachfrage wird es wohl reichen 😉
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.646.941 von ShakuZZa76 am 24.05.19 07:57:22
Zitat von ShakuZZa76: Für die geringe Nachfrage wird es wohl reichen 😉


https://www.zeit.de/amp/mobilitaet/2019-01/elektromobilitaet-elektroautos-absatz-nachfrage-china-norwegen-wachstum

Die Zahlen sagen was anderes. Weltweit steigt der Absatz an E-Autos, auch wenn wir deutschen das nicht wahr haben wollen.
Gab es schon eine Nachricht von VW das die auf 30000 Stück limitierte Auflage des 1st id.3 ausverkauft ist? Die ersten 10000 waren ja zügig weg aber danach wohl nicht mehr. Sagt alles über das Interesse des Marktes an BEV Fahrzeugen. An der Qualität des id.3 wird es sicher nicht liegen...
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.646.155 von Norbert-W am 24.05.19 06:18:50
Zitat von Norbert-W: Und nun steht z.B VW mit einer eigens für Elektroautos gebauten Fertigungsstraße in den Startlöchern. Ich kann mir vorstellen, dass damit kostendeckend wirklich Elektroautos für die Masse anboten werden.

"Kostendeckend" vielleicht wenn man die Strafzahlungsvermeidung mit einrechnet, und selbst dann zweifelhaft. Es ist eine Folge politischer Vorgaben. Und nur "kostendeckend" ist nicht was man als Autohersteller anstrebt.

Die Masse zeigt sich störrisch, sie möchte kein Auto für mehr Geld, das weniger kann als ein Dacia, auch nicht wenn es von VW ist und nicht so ein Schrott wie der Tesla. Tesla scheitert nicht, weil das Model 3 zu teuer ist, sondern weil es den Massenmarkt nicht gibt. VW wird genauso scheitern. Das Batterieauto ist ein Irrweg, deswegen konnte es sich trotz vieler Versuche nicht durchsetzen. Niemand wird mit Elektroautos die Welt erobern. Werden "Verbrenner" verboten, wird die Masse sich das Autofahren nicht mehr leisten können (das ist häufig das Ziel dieser politischen Bemühungen).

Aber hier geht es ja um Tesla, der Laden hat fertig. In amerikanischen Foren wird viel (von patriotischen Nicht-Fanboys) der Rauswurf Elons und seiner Sippschaft gefordert und Ersatz durch fähige Manager. Ich bin sicher, kein noch so kompetentes Management-Team könnte Tesla retten.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.625.138 von charliebraun am 22.05.19 18:17:07
Zitat von charliebraun: Er hat (mindestens) knapp 14 Mio Aktien seiner 34 Mio verpfändet und alle seine BelAir-Villen für 60 Mio $ verpfändet. Und ob die Banken weiteren TSLA-Aktienpfand akzeptieren, steht in den Sternen.
Seine SpaceX-Anteile wurden als Pfand abgelehnt, deswegen hat er die Villen verpfändet.






Können Sie Dafür Eine QUELLE geben?
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben