Bis zu 90% sparen! Kostenloser Depotgebühren-Check
030-275 77 6400
DAX-0,12 % EUR/USD+0,42 % Gold+0,20 % Öl (Brent)-5,13 %

Wann platzt die TESLA-Blase (Seite 7357)



Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 60.824.285 von carrincha am 17.06.19 15:46:26
Zitat von carrincha: Wie die Welt der E-Autos denn in Wirklichkeit aussehen könnte läßt sich im folgenden Bericht anschaulich darstellen.

Weiter hier!!
https://www.achgut.com/artikel/die_leiden_eines_hausplaners_…


In den Leserbriefen unter dem Film findet man dieses:

"Uwe Dippel / 14.06.2019

Danke. Ich bin sozusagen Fachmann, an einer Uni, Abt. Elektrotechnik. Bei Youtube gibt es einen Kollegen, der viele Hits hat, aus München, und sich als E-Auto-Papst verkauft. Dem hatte ich mal kollogial geschrieben, weil er in seinem ’ Kanal’ ein vielgesehenes Video vorrätig hält, in dem er sagt, er habe von RWE (oder ähnlich) die klare Aussage, dass auch 45 Millionen E-Autos ‘leicht von der bestehenden Kraftwerkskapazität’ und ohne Überlastung der Hoch- und Mittelspannungsverteilung versorgt und geladen werden könnten. Meine ernst gemeinte und freundliche Einladung, sich mal zusammenzusetzen und ein Stündchen gemeinsam zu rechnen, lehnte er ab. Soweit zur Freiheit von Forschung und Lehre. Fakten kommen da höchstens in die Quere beim Versuch einer Verbreitung der richtigen Haltung."

Ich bin mir sicher, dass es um Whisky-Horstie geht. :laugh:
Ich könnte mir vorstellen dass Tesla gerade steigt weil EM bei der Versammlung zumindest mal behauptet hat dass es kein Nachfrage Problem gibt und momentan viel produziert wird.

Ich weiß leider auch nicht, wieviele Teslas monatlich vom Band laufen müssen bis hier zuverlässig Gewinne entstehen, aber ich kann mir gut vorstellen dass Tesla auch in 10 Jahren noch ein Geschäftsmodell hat.

Bei den deutschen Herstellern bin ich mir nicht sicher ob sie es rechtzeitig hin kriegen, vergleichbare Produkte auf den Markt zu kriegen.

Insbesondere müssen sie es schaffen, genügend Akkus her zu schaffen. Da sehe ich das größte Problem.

Vor dem Hintergrund finde ich es plausibel dass Tesla steigt während andere Hersteller sogar unter Buchwert weiter fallen.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.825.038 von tradit am 17.06.19 17:12:16
Zitat von tradit: Was viel schlimmer ist: z.Zt. ist ElonBachman (Elon Says) gesperrt!!!:mad::mad::mad:

Nous sommes ElonBachman!?:keks:
Das Übliche halt, wenn man keine Argumente hat: Versuchen, Kritiker mundtot zu machen.

Verstehe ich aber gar nicht, Tesla hatte doch im letzten Monat in D einen Marktanteil von 0,13 %, da ist's doch bis zur Marktbeherrschung nicht mehr weit...

Die Angst der Fanboys vor der Wahrheit ist offenbar sehr groß, im TotalFerwirrtenVorum werden Kritiker einfach rausgeschmissen, weil sie kritisch sind, andere Dinge sollen im nicht-öffentlich zugänglichen Teil versteckt werden, auf der Wallstrasse taucht inzwischen innerhalb kurzer Zeit die dritte Welle Trolle auf, die den Thread zu fluten versucht und so ganz zufällig sollte ein Poster hier nach dem Auftauchen der ersten Welle mit Schreibverbot belegt werden.

Passend dazu schrieb "Vincent" auf Twitter:
"Elon, I spoke with some Tesla owners & investors yesterday, FUD not only affecting stock price but also scare away some potential customers in real life. A team or company to clarify the unnecessary misunderstanding is necessary. (Not only in US)"
https://mobile.twitter.com/vincent13031925/status/1138876853…

Und ein offenbar bedeutender CEO - ein CEO plus - pflichtet ihm bei:
"If it just were for the stock price, I wouldn’t care. But the shorts do much more harm: Their attacks on the company - aimed to drive the stock price down - also hurt the business, the sales, the reputation. It’s damaging defamation, and that’s why shorting should be prohibited!"
https://mobile.twitter.com/ceo_plus_ch/status/11392382040228…

Tesla fanboy sanity secured.
4 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.826.004 von ktu am 17.06.19 19:34:39
Zitat von ktu: Der Kurs steigt seit Handelsbeginn NYSE. Ich sehe dafür aber überhaupt keinen Grund.

Hat jemand eine Erklärung?
Electrek spekuliert, dass das daran liegt, dass Musk behauptet, er würde seinen Twitter-Account löschen
https://electrek.co/2019/06/17/tesla-tsla-stock-price-elon-m…
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Nach OTA-Updates jetzt auch OTA-Removals?
Ashley Lewis beschwerte sich über den sog. "Autopilot"
"Autopilot has become completely dangerous last few days. Slams aggressively on brakes for no apparent reason. Just sent my laptop and bag flying forward into the dash. If someone was behind me would have been an immediate crash.
https://twitter.com/ashleyblewis/status/1137036812948344837

Und nun ist wer weg:
"Complained about autopilot and now it’s disabled on my car and they don’t answer phone calls. What’s up with that @elonmusk!?"
https://twitter.com/ashleyblewis/status/1140036889698689025

Ich verstehe die Beschwerde von Ashley nicht:

https://twitter.com/ashleyblewis

Keine Fehlfunktion mehr, also ist doch alles gut?!?

Tesla qualification secured.
4 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
China reagiert auf E-Auto Brände
https://twitter.com/caixin/status/1140694965611315202

Zitat aus dem weiter unten verlinkten Artikel:
"China’s Ministry of Industry and Information Technology Monday ordered carmakers to conduct safety checks on electric vehicles after a run of fires involving autos made by Tesla Inc. and Nio Inc. raised concerns over the new technology.

Auto companies should check vehicles in inventory and those that have been sold for potential safety flaws related to battery boxes, waterproof protection in cars, high-voltage wiring harnesses and on-board charging devices, the ministry said in a statement. Automakers need to submit their findings by the end of October."

https://www.caixinglobal.com/2019-06-18/china-launches-ev-sa…
4 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.826.739 von Dietaa am 17.06.19 21:17:06
Zitat von Dietaa: Ashley Lewis beschwerte sich über den sog. "Autopilot"
"Autopilot has become completely dangerous last few days. Slams aggressively on brakes for no apparent reason. Just sent my laptop and bag flying forward into the dash. If someone was behind me would have been an immediate crash.
https://twitter.com/ashleyblewis/status/1137036812948344837

Und nun ist wer weg:
"Complained about autopilot and now it’s disabled on my car and they don’t answer phone calls. What’s up with that @elonmusk!?"
https://twitter.com/ashleyblewis/status/1140036889698689025

Ich verstehe die Beschwerde von Ashley nicht:

https://twitter.com/ashleyblewis

Keine Fehlfunktion mehr, also ist doch alles gut?!?

Tesla qualification secured.


Selbst schuld ! In ihrer Beschwerde auf Twitter hat sie die Formel "love the company and the car .." vergessen. Ist doch klar, dass sie dann exkommuniziert wird.

Schon geil, dass Tesla jetzt kritische Kunden bestraft.
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.826.868 von xwin am 17.06.19 21:34:17
Zitat von xwin: Schon geil, dass Tesla jetzt kritische Kunden bestraft.


Nurstimmt das nicht. Ihr wurde auf Twitter ein Lösungsvorschlag für diesen Fehler vorgeschlagen und ihre Antwort war, dass sie das im Laufe der Woche ausprobiert. Also bleibt es bei der Behauptung und keiner weiß bisher, woran es liegt, weil keiner nachgeschaut hat.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.824.756 von sg-1 am 17.06.19 16:37:07
Zitat von sg-1:
Zitat von Deflair: Und der Jammerlappen mit seiner Tiefgarage stellt sich auch einfach nur zu blöd an.

Keine Ahnung was der als Beruf gelernt hat . Vielleicht Frisör ?:

Sorry da sind gleich mehrere Denkfehler drin:

1. in der Tiefgarage muss nicht schnell geladen werden
2. schon gar nicht alle dort parkenden Autos GLEICHZEITIG!
3. schon ÜBERHAUPT nicht 1.000.000 Autos gleichzeitig. Und wenn doch, dann hängen die NICHT ALLE AN DEMSELBEN Kraftwerk. Zum Glück gibt es in Deutschland MEHR als eins!

Und wo soll das Problem sein, 32A x 20 x 400 Volt = 256 Kilowatt Strom in eine Wohnanlage zu kriegen?

Dann muss halt das Kabel zur nächsten 1-50 KVolt Leitung auch noch gelegt werden.

Oder ein Batteriespeicher hinzugefügt werden

Oder man macht 4 Schnelllade Punkte und die Parkplätze kriegen nur normale 220 V 16 Ampere.


-> es werden NIEMALS alle Autos GLEICHZEITIG mit 0% Ladezustand in die Garage einfahren um dann GLEICHZEITIG schnell aufgeladen werden müssen.

Man könnte also auch eine Steuerung hinzufügen die entspechend der Kabeldicke von allen angesteckten Autos nur maximal 10 gleichzeitig lädt.

Jedesmal wenn ein Fahrzeug voll ist und keinen Strom mehr zieht wird automatisch das nächste hinzu geschaltet.

Aber klar: mit Technik vom Jahr 2019-59 = 1960 War sowas noch nicht umsetzbar


Stell dir einfach vor, du hast 20 supercharger Stellplätze in der Tiefgarage... Dann brauchst du natürlich auch entsprechende Technik dazu. Ja, im Normalfall reicht langsames laden über Nacht und du hast jeden Tag ein volles Auto, aber so plant man ja nicht


Ich kann Dir mal eine reale Erfahrung von einem Neubau erzählen, der vor 4 Monaten fertig gestellt wurde.

Er hat 46 Wohnungen und 79 TG PLätze, davon sind 39 elektrifiziert und mit einem modernen Power Balancer ausgestattet. Es gibt einen 57A Anschluß für das Haus und einen für alle Plätze.

Vom Betreiber wurde uns gesagt, dass bei 39 Fahrzeugen der Ladestrom bis auf 4 Kw sinken kann, wenn alle laden, tatsächlich passiert das aber nie, sondern ich habe immer 15-22 KW, was auch für meinen 90 kwh Akku locker reicht.

Der Grund ist, dass kaum ein Auto leer an der Garage ankommt und das ja die ganze Nacht Zeit ist alle zu laden. Für den Akku wäre es sogar besser, wenn nur mit 7-11 kwh geladen wird.

Dazu lädt der Power Balancer bevorzugt dann, wenn der Strom im Überschuss im Netz ist, nämlich nachts, was das Netz sogar stabillisiert, da die Spitzen abgeflacht werden.

Dies ist auch genau der Grund, warum die Aussagen, dass das deutsche Stromnetz zusammen brechen würde, wenn 50% ein E-Auto hätten, so nicht stimmt. Ich fahre mit einem 2,5 Tonnen Wagen im Schnitt pro Tag 60 km und liege damit schon weit über dem Schnitt. Pro km brauche ich 180 w/h also ca 10 kwh pro Tag im Jahresschnitt. Das schafft das Stromnetz locker.
4 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben