DAX+0,42 % EUR/USD-0,09 % Gold-0,46 % Öl (Brent)+0,15 %

Wann platzt die TESLA-Blase (Seite 7375)



Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 60.850.354 von charliebraun am 20.06.19 12:15:35...nur 10.000
Mein Gott. 10 Tsd in eu fur nur diesen Monat. Denk doch mal mit😀
FUD-CNBC und ein FUD-Analyst haben sich heute wieder zusammengetan, um GEMEIN zu Tesla zu sein. :p : Goldman senkt TSLA-Ziel von 200$ auf 158$, weil sie ein Verfehlen der Lieferzahlen erwarten.

Keine Ahnung, ob das wirkt, aber Tesla geht mal von vorbörslich >230$ auf 226$ runter.
Wüßte auch nicht, was aufgeflammte Zinssenkungsphantasie fundamental an der besch...eidenen Lage von Tesla ändern sollte.
13 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.849.616 von uli888 am 20.06.19 11:10:07
Zitat von uli888: Der Tipping Point – also der Punkt an dem es keine Umkehr mehr gibt – ist bereits erreicht, der Abgesang auf den Verbrennungsmotor ist unaufhaltsam. Und das viel schneller, als man sich das noch vor wenigen Monaten vorstellen konnte...

https://derletztefuehrerscheinneuling.com/2019/06/07/2026-we…

Schönen Feiertag wünsche ich 🕺🏼


Bub, merkst Du denn gar nicht, was für einem Schaumschläger Du da auf dem Leim gehst?

2026 werden mehr als die Hälfte aller Neuzulassungen Elektroautos sein

Der Kollege von Mario Herger hatte uns doch 2013 diesen "Tipping Point" bereits für 2015 versprochen. Demnach wäre es bereits 2017 unmöglich gewesen, seinen gebrauchten Verbrenner zu verkaufen.
Jetzt also 2026, rund 11 Jahre später, und wenn das nicht klappt, wie wäre es mit 2076?
Vielleicht ja dann???

Es bewegt sich einiges mit Elektroautos. Hersteller aus allen Ländern scheinen sich mit Meldungen zu neuen Elektroautomodellen, Batteriefabriksplänen und vorgezogenen Terminplänen übertreffen zu wollen. Zwei Unternehmen stachen dabei jüngstens besonders hervor: Volkswagen und diese Woche Toyota.

VW hat nicht nur seinen ID präsentiert, sondern versucht unter der Federführung von CEO Herbert Diess seine ganze Palette auf die Elektroautoplattform umzustellen. Nicht ganz ohne Widerstand mancher Aktionäre und Mitarbeiter, die hohe Investitionen und Arbeitsplatzverluste fürchten – und das zu recht.


Wow, es bewegt sich was, die Hersteller machen also blumige Ankündigungen.
Das ist ja neu, das gab es noch nie, ja dann kommt das auch so, ganz ganz sicher...
Was kommt als nächstes für eine Ankündigung? Harald Juhnke hört mit dem Saufen auf, diesmal aber wirklich... ????

Dann hat auch China die Beschränkungen auf die Zulassungen von Elektroautos aufgehoben. Bislang haben viele chinesische Städte bestimmtet Quoten für Kennzeichen für Autos gehabt, für Elektroautos werden diese nun aufgehoben. Diese Quotenaufhebung soll die auslaufenden staatlichen Elektroautozuschüsse kompensieren.

Das liebe ich so sehr an diesen Pfeifen wie Herger die sich großspurig "Zukunftsforscher" nennen.
Sie drehen negative Ereignisse einfach um, und lassen sie positiv wirken.
Warum hebt denn China diese "Beschränkung" auf, bzw eigentlich ist es ja eine Extrawurst, die sich EV - Kunden jetzt braten dürfen?
NUR weil die Verkäufe enttäuschend sind trotz Subventionen, auch die Chinesen wollen keine Brandbomben mit geringem Nutzwert, gibt es jetzt neue staatliche Subventionen.
Herger verdreht dieses negative Signal in ein positives...
Wäre das EV erfolgreich in China, hätten die Subventionen wie geplant auslaufen können. So aber gehen sie weiter...

Auch Porsche hat für seinen ersten rein batterieelektrischen Sportwagen Taycan Vorbestellungen erhalten, die die angepeilte erste Jahresproduktion von 20.000 Stück bereits vollständig abnimmt.

Wow!
Es gibt also 20 000 superreiche Porsche Fans auf der Welt, die sich diese subventionierte Giftmüll - Schüssel als 5. - Wagen in die Garage stellen werden. Wer hätte das gedacht?
Wieviel Ford F 150 verkauft Ford noch einmal pro Tag in den USA? Waren es auch 20 000 oder doch nur 10 000?

Und entgegen aller Unkenrufe, dass der Elektroautopionier Tesla wieder mal „bald Pleite“sein wird (und hier, warum man sich diesen Traum abschminken kann), steht das Unternehmen Berichten zufolge vor einem Rekordauslieferungsquartal.

Nun, abwarten, aber selbst wenn:
Das hätte eigentlich eine Selbstverständlichkeit sein sollen, denn erst ab diesem Quartal wird das M3 weltweit ausgeliefert werden. Das man jetzt schon bangt bzw es feiert, dass der Rekord vielleicht ganz knapp geschafft wird, ist kein gutes Zeichen für Tesla...
Und das ganze dann nur erreicht mit gigantischen Preisnachlässen, welche die Verluste immer mehr erhöhen...

Die Macht von exponentiellem Wachstum
All diese Fakten und jüngsten Ereignisse geben den Vorhersagen, wie sich die Neuzulassungen von Elektroautos entwickeln wird, neuen Schub. Bislang verdoppeln sich weltweit die Zulassungszahlen alle 12 bis 18 Monate. In Deutschland haben sich die Neuzulassungszahlen von Elektroautos in den vergangenen Monaten fast verdoppelt im Vergleich zum entsprechenden Vorjahresmonat. Das mag heute mit einem Anteil von 1,9 Prozent an den Gesamtneuzulassungszahlen noch wenig erscheinen. Rechnet man allerdings weiterhin mit einer Verdoppelung alle eineinhalb Jahre, dann sind das Ende 2020 bereits um die 4 Prozent. Mitte 2022 dann 8 Prozent, Ende 2023 dann 16 Prozent. Mitte 2025 dann 32 Prozent, und Ende 2026 dann 64%.


Muss man diesen Käse echt kommentieren?
Ich glaub ich werde Buchhändler auf ebay, und dann verdoppel ich alle alle 18 Monate meine Verkäüfe
Dieses Quartal ein Buch, Ende 2020 dann schon zwei Bücher...
Amazon zittert sicherlich schon vor mir.
Aber hoffentlich läuft die Subvention nicht aus, hoffentlich zahlt das Jobcenter weiter mein "Gehalt", ansonsten könnte es eng werden mit dem Aufstieg zum wertvollsten Unternehmen der Welt...

Konservativ geschätzt wir somit Irgendwann zwischen 2025 und 2030 die Mehrheit aller neu zugelassenen Autos in Deutschland Elektroautos sein. Angesichts dieser Projektion eines exponentiellen Wachstums, die neue Technologien üblicherweise durchgehen, sind die Ankündigungen von Herstellern wie VW und Toyota verständlich. Und angesichts der Verlängerung und Erhöhung von Steuerrabatten für Elektroautos könnte sich das sogar beschleunigen, und dieser Punkt bereits vor 2025 erreicht werden.

Ah, ich bin Gedankenleser.
Frage an Herger: Wenn die Verkäufe so toll laufen, wozu braucht es noch die Subventionen?
Und wer zahlt denn die, wenn der "Tipping" Point erreicht ist?

Annahme:
Jedes EV ist mit 20 000 Euro subventioniert/querfinanziert im Schnitt.

jeder hundertste kauft sich ein EV, die 20 000 werden also durch 100 geteilt, jeder ICE Käufer zahlt also 200 Euro mehr, um den Tesla - Millionär sein Traumauto zu finanzieren.

Blöd wird es jetzt, wenn 50 ICE - Fans die Autos von 50 EV - Fans subventionieren sollen.
Dann zahle ich nicht mehr 200 Euro mehr, die nicht weiter auffallen, sondern eben 20 000 Euro mehr.
Dann wechsel ich doch lieber die Seiten und nehme auch den Tesla, aber wer zahlt dann meine Subvention quer?

Das EV - Geschäftsmodell beruht leider darauf, dass möglichst viele hubraumstarke Spritschlucker verkauft werden, sonst kracht dieses Ponze - Schema zusammen...

Norwegen hat das bereits geschafft. Im März 2019 waren 58 Prozent aller Neuzulassungen Elektroautos, weitere 19 Prozent Hybride. Die Niederlande mit mehr als 7 Prozent Elektroautos in den Neuzulassungsstatistiken im März 2019 folgt ebenso mit großen Schritten.

Die Nachfrage nach Elektroautos ist heute größer als der Bedarf gedeckt werden kann, allerdings sind alle wesentlich Hersteller eifrig daran, eigene Modelle auf den Markt zu bringen.[/b]

jaja Norwegen.
Finanziert wird der Wahnsinn mit den Einnahmen aus dem Erdölgeschäft, die weiter fröhlich sprudeln...
Dazu stundenlange Wartezeiten an den Ladesäulen.
Ein tolles Vorbild Herr Herger, dieses Norwegen. Lässt sich überall ganz einfach hin kopieren, deswegen findet es auch so viele Nachahmer...

Quintessenz
Der Tipping Point – also der Punkt an dem es keine Umkehr mehr gibt – ist bereits erreicht, der Abgesang auf den Verbrennungsmotor ist unaufhaltsam. Und das viel schneller, als man sich das noch vor wenigen Monaten vorstellen konnte.


Na Bravo Herr Herger. 100 Jahre nach dem Ende des EVs ist jetzt also der Endsieg geschafft, es gibt kein zurück mehr, die Ölindustrie ist besiegt.
Na dann, sofort alle Subventionen stoppen, und keine Co2 - Kredits mehr an die Stinker - Industrie mehr verkaufen, denn man hat ja jetzt gewonnen.

Was sagen sie als Silicon Valley Professor dazu?
Oder soll ich sie lieber Silicon Valley - Dummsack nennen?
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.850.654 von charliebraun am 20.06.19 12:42:25
Zitat von charliebraun: FUD-CNBC und ein FUD-Analyst haben sich heute wieder zusammengetan, um GEMEIN zu Tesla zu sein. :p : Goldman senkt TSLA-Ziel von 200$ auf 158$, weil sie ein Verfehlen der Lieferzahlen erwarten.

Keine Ahnung, ob das wirkt, aber Tesla geht mal von vorbörslich >230$ auf 226$ runter.
Wüßte auch nicht, was aufgeflammte Zinssenkungsphantasie fundamental an der besch...eidenen Lage von Tesla ändern sollte.

Der FRAUD hat dann die Aktie $50 nach oben gebracht und die Wahrheit bringt sie vielleicht wieder 10-20$ runter. Unter dem Strich funktioniert die Pumpe für Musk zumindest kurzfristig noch ganz gut.

Selbst das dauerbullische n-tv hatte letzte Woche noch die Frage gestellt, warum diesen Nachrichten von Musk immer wieder Glauben geschenkt wird. Zumal eine geleakte eMail an seine Mitarbeiter ja keine rechtliche bindende Aussage ist.
11 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.850.798 von xwin am 20.06.19 12:53:28Ja. Genauer erwartet Goldman noch ein Treffen des unteren Bereichs der guidance für Q2, ist aber pessimistisch für das 2. HJ, nachdem alle "demand levers" gezogen wurden.
Kann man das vernünftigerweise anders sehen, nachdem die aufgestaute 3-Nachfrage bedient wurde und der tax credit in den USA nochmal halbiert wird? Es braucht einen delusionierten fanboy, um Musk seinen Scheiß (Jahresprognose) zu glauben.
Tesla | 199,62 €
10 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.850.654 von charliebraun am 20.06.19 12:42:25
Zitat von charliebraun: FUD-CNBC und ein FUD-Analyst haben sich heute wieder zusammengetan, um GEMEIN zu Tesla zu sein. :p : Goldman senkt TSLA-Ziel von 200$ auf 158$, weil sie ein Verfehlen der Lieferzahlen erwarten.
Und die Einstufung bleibt auf "Sell"
https://www.focus.de/finanzen/boerse/wirtschaftsticker/goldm…

Tesla success secured.
Tesla | 199,14 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.850.954 von charliebraun am 20.06.19 13:14:31
Zitat von charliebraun: Ja. Genauer erwartet Goldman noch ein Treffen des unteren Bereichs der guidance für Q2, ist aber pessimistisch für das 2. HJ, nachdem alle "demand levers" gezogen wurden.
Kann man das vernünftigerweise anders sehen, nachdem die aufgestaute 3-Nachfrage bedient wurde und der tax credit in den USA nochmal halbiert wird? Es braucht einen delusionierten fanboy, um Musk seinen Scheiß (Jahresprognose) zu glauben.


Der untere Bereich lag doch bei 90 000 Fahrzeugen, und der liegt ganz knapp am Rekordquartal?
Oder wie war das noch gleich?

Egal, ich erwarte eigentlich, dass jede Zahl die über den Auslieferungen von Q1 liegt, als triumphaler Endsieg gefeiert wird, DANN ist endlich der Turnaround geschafft.
Und dann kommen ja viele neue tolle Produkte wie ein facegeliftetes Model S oder Elon kommt mit der Hammernachricht, dass man jetzt Rennspiele am Bildschirm mit echtem Lenkrad und Pedal spielen darf?

Es werden bittere Zeiten für die Shortler anbrechen...
Tesla | 197,96 €
9 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.851.404 von RubiRubin am 20.06.19 14:01:07Q2- Prognose 90k-100k, Rekordquartal bisher Q4'18 mit 90.669.
Q1'19 war 63k. Also, ein bloßes Schlagen dieses Wertes reicht sicher nicht. Auch 80k wäre eine herbe Enttäuschung und müßte mMn zwingend zum sofortigen Aufgeben der Jahresprognose (360k-400k) führen (die letzten Endes sowieso nicht halten wird).
Auch ein Treffen des unteren Randes macht die Jahresprognose fast unmöglich (impliziert notwendige 104k Lieferungen für jedes der verbleibenden Quartale).
Persönlich schätze ich Q2 aktuell auf 85k-90k.
Tesla | 196,90 €
8 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben