DAX+0,95 % EUR/USD-0,45 % Gold-1,04 % Öl (Brent)+1,38 %

Wann platzt die TESLA-Blase (Seite 7996)



Begriffe und/oder Benutzer

 

Geht das hier schon wieder los welches Auto für die Umwelt besser ist? (obwohl das hier nix mit dem Thread eigentlich zu tun hat!)

Dazu kann ich auch etwas beisteuern, der Text ist jedoch nicht von mir:

ich zeige Dir, was ein Auto ist
verfasst von Friedrich, 17.10.2019, 21:57

Grob gesprochen werden bei einem Fahrzeug im Fahrbetrieb 2 Widerstände überwunden:

- der Rollwiderstand
- der Luftwiderstand

Der Rollwiderstand ist proportional zum Fz-Gewicht! Der Verbrauch - egal ob nun Kraftstoff oder ob el. Energie - damit ebenso.

D.h. im vorliegenden Fall, dass dieses Karma-Dingens (schöner Name [[zwinker]] ) extrem viel wiegt und damit auch verbraucht. Punkt. Besonders bei eher niedrigen Geschwindigkeiten, bis etwa 70 kM/h (abhänging vom KFz) dominiert der Rollwiderstand.

Darüber explodiert der Luftwiderstand. Die Widerstands-Kraft geht mit Geschwindigkeit (v) zum Quadrat, die erforderliche Leistung zur Überwindung desselben sogar mit v hoch 3, der Verbrauch (nur zur Überwindung des Luftwiderstandes!) geht mit v hoch 2.

Unsere Autos sind Schrott!!! Auf sehr hohem technischen Niveau - also sind sie halt Edelschrott. Schrott jedoch gehört nun mal in die Presse.

Es ist ohne weiteres sehr einfach möglich, Autos zu bauen, die halb soviel wiegen wie derzeit angeboten und mit einem Luftwiderstand von einem Viertel oder der Hälfte wie derzeit angeboten. Beispiele gibts genügend. Der VW L1 (siehe Wikipedia) hätte im normalen Fahrbetrieb einen guten Liter oder vielleicht 1,5 Liter auf 100 kM verbraucht und wäre bezahlbar. Die 200 VW XL1, die dann viel später verkauft wurden, landeten als fünft-Auto in beheizten Millionärsgaragen als Spekulationsobjekt und zur Beruhigung des ökologischen Gewissens.

Sportwagen wie der Opel Eco Speedster (mal den Google befragen!) kamen nie auf den Markt. Läuft 250 und braucht 2,5 Liter. Ein Sportwagen vor bald 20 Jahren! Aber so etwas war nie gewollt und wird es auch nie geben. Punkt. Zumindest, solange Satan der Fürst dieser Welt ist.

Erinnert Ihr euch noch an den LOREMO? Der Uli Sommer hat die Geschichte mal zusammengefasst, ist hier zu lesen, sehr spannend:
whokilledthe3litercar.de/Loremo-Geschichte_20180504.pdf

Sehr interessant ist, wie der Teufel in diese Unternehmung gefahren ist und die 3 Geschäftsführer gegeneinander gearbeitet haben! Das ist kein Zuphall ... die Firma längst abgewickelt.

Das Ecomobile von Peraves "mußte" elektrifiziert werden und ist heute mehr oder weniger tot (es gibt eine Nachfolgefirma in Tschechien, wo sich seit Jahren die Webseite nicht ändert). Das Konzept ist wirklich gut. Auch das vom Fend2000, den kennen aber nur Insider.

Beim Hotzenblitz fehlte am Ende nur noch sehr wenig Geld für die Serienproduktion ... welches sich seltsamerweise nirgends auftreiben ließ - ein Schelm, wer hierbei Böses vermutet.

Ich bin noch lange nicht fertig. Wer nur ein wenig Ahnung von Technik, Physik und Stromlinienkörper hat, bekommt bereits das kalte Kotzen, wenn er mit den neusten "Errungenschaften" (Sabotage wäre als Wort viel treffender) konfrontiert wird.

Nehmen wir als Beispiel mal den VW ID.3 - dieser soll ja bald auf den Markt kommen und zigmillionenfach gebaut werden.

Schaut euch den mal an. Na?

Als erstes fallen die Radkastenausschnitte an der Hinderachse auf. Kopfschütteln!!! Wer einen guten cW-Wert erreichen möchte, macht die Radkästen zu. Genauso gibts längst Zulieferer für Spiegel-Ersatzsysteme. Die beiden Elefantenohren (Außenspiegel) tragen mehr zum Luftwiderstand bei, als der Laie vermutet.

Aber jetzt kommts: VW weiß das alles! Nein! Doch! Beweis: Schaut Euch in Wikipedia mal den L1 und den XL1 an ... Radkästen sind hinten zu und Statt Spiegel sind sehr strömungsgünstige Kamaras auf den Abbildungen zu sehen!

Geht doch!

Ich wiederhole es noch einmal: man weiß bei VW sehr genau, wie man Autos baut, die geringe Widerstände aufweisen! Also ist der ID.3 ein Akt der Sabotage - oder etwa nicht? Bei anderen E-Autos ist das genauso, man könnte die Reichweite ganz einfach erheblich erhöhen, indem die Radkästen geschlossen und die Spiegel durch Kameras ersetzt würden (ist wie gesagt längst Stand der Technik).

Komme mir jetzt keiner, die Bremsen müßten hinten gekühlt werden ... gebremst wird bei einem E-Auto über Rekuperation, d.h. der E-Motor fungiert als Generator und speist die Energie zurück in den Speicher. Nur bei harten Bremsungen kommen die Fz-Bremsen (zusätzlich oder alleine) zum Einsatz.

Fazit: wir könnten schon "gescheite" Autos bauen, jedoch weiß das eine gewisse "Kraft" zu verhindern. Für E-Autos fehlen die Resourcen, vergl. Bram Schot, Chef von Audi: nicht mal den A4 könne man elektrifizieren, weil dazu die halbe Weltjahresproduktion von bestimmten Metallen nötig wäre!!!

Und schlicht und ergreifend fehlt die el. Energie. Woher soll die denn kommen? Ach durch die vorzeitige Abschaltung der Kohlekraftwerke - das ist ja interessant! Ehrlich, darauf wäre ich nicht gekommen, diese "Logik" (besser: Lüge der Grünen) erschließt sich mir einfach nicht. Wir haben Millionen von Ingenieuren, die das eigentlich kapieren müßten, aber die wählen alle grün. Oder so.


Viel Spaß beim lesen und bei der anschießenden Disskusion:laugh::laugh::laugh: Gruß! wasti7

PS: Ich habe heute feine Gewinne bei Boeing gemacht, ich hoffe das kann ich in ein paar Tagen bei Tesla auch machen;)
Tesla | 253,43 $
15 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.738.450 von tradit am 21.10.19 21:05:43
Zitat von tradit: Verbrauch <> Effizienz!!!

Porsche:
-800V
-Rechteckdrahtwicklung
-PSM
-2Ganggetriebe

Tesla:
-400V
-Runddrahtwicklung
-ASM
-1Gang mit Stufung HA/VA

Aber klar, Tesla ist Jahre voraus!!!:laugh::laugh::laugh:

Und zum Verbrenner: Die primäre Lastverschiebeeinheit befindet sich rechts von Dir in Griffnähe. Man muss halt auch wissen wie sie zu bedienen ist, oder kauft man gleich ein Fahrzeug mit intelligenterer Lastverschiebung als man selbst drauf hat!;)
Erkäre uns mal wie ein A2 1,2TDI lt. SM 3,59l verbraucht, wenn der nur einen gemittelten Wirkungsgrad von 20% hat...:keks:
Wenn Porsche ein 2 Gange Getriebe benötigt, wo Tesla bessere Beschleunigung ganz ohne Gangwechsel hinbekommnt, zeigt sich doch schon dass Porsche ein Problem hat, genau an dieser Stelle. Deren 2-Gang Getriebe war offensichtlich eine Notwendigkeit, weil Tesla hat das auch so hinbekommen.

Kein Getriebe hat 100% Wirkungsgrad. Oder was sonst den Grund für den höheren Verbrauch ist, irgendein Grund wird das wohl haben. Ausserdem, ein sparsamer Porsche, hat es noch nie gegeben, deren Klientel legte noch nie Wert darauf. Ob sich das bei der Reichweite ändert, wir werden es sehen. Jeden Taycan der mich vorbei rast, sehe ich spätestens nach 15 Minuten wieder, dann muss der rechts ran mit 120km/h, weil seine Batterie sonst leer wird.
Tesla | 253,43 $
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.739.398 von wasti7 am 21.10.19 23:11:03
Zitat von wasti7: Grob gesprochen werden bei einem Fahrzeug im Fahrbetrieb 2 Widerstände überwunden:

- der Rollwiderstand
- der Luftwiderstand
Widerstand vom Antriebsstrang gibt's auch noch.
Tesla | 253,43 $
14 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Tradit

Also dann eben 14,82 kwh

Aber auch 14,82/42 sind nicht mehr als 35% Wirkungsgrad.

Wo siehst Du da bitteschön 45%???

Und die 14,82 bei SM sind echte Werte aus Fahrbetrieb Sommer und Winter.

Die 3,89 Liter sind Laborbedingungen die du so nie und nimmer jemals auf SM finden wirst
Tesla | 253,43 $
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.739.461 von mozzila am 21.10.19 23:31:18Und vom Zigarettenanzünder:p
Tesla | 253,43 $
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.739.473 von Deflair am 21.10.19 23:39:2145% sind der Spitzenwirkungsgrad, und es sind 3,59l! Bitte bei den Fakten bleiben!
Tesla | 253,43 $
Heute Abend nach der Spätschicht war ich an meiner "Lieblingsampel". Es ist noch 2 spurig und wird nach ca. 80 Meter einspurig. Dort steht auch das Ortsausgangsschild und es ist 100 angesagt:). Ein 3er BMW stand schon 2 Meter vor mir an der Ampel und meinte so einen "kleinen" Seat Leon mal eben zu versägen;):laugh: ( Cupra habe ich nicht hinten am Heck ). Der hat so eine Packung bekommen......nicht den Hauch einer Change:laugh::laugh::laugh:;):D. Das macht einem alten Mann auch mal eine Freude.....da bläßt die Trompete das man das Radio nicht mehr hört:). Es gibt einen Aufkleber: "Blasen ist besser als saugen". Aber ich habe schon Sylt und Norderney drauf, das wäre mir dann doch zuviel;).
Gute Nacht und Gruß! wasti7
Tesla | 253,43 $
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.739.443 von mozzila am 21.10.19 23:25:31
Zitat von mozzila: Wenn Porsche ein 2 Gange Getriebe benötigt, wo Tesla bessere Beschleunigung ganz ohne Gangwechsel hinbekommnt, zeigt sich doch schon dass Porsche ein Problem hat, genau an dieser Stelle.

Das Getriebe dient der Effizienzverbesserung! Tesla hat ein Problem mit ihrer veralteten Technik!
Um einigermassen beschleunigen zu können braucht der Tesla ein SoC<85% und eine 20minütige Akkuvorheizung!!!:laugh::laugh::laugh:

Stelle den Tesla auf die 305/265 Porsche Bereifung und Du wirst sehen wer mehr verbraucht!

Halten wir mal fest:

-Der Porsche hält den 24h Rekord (So uneinholbar, dass NarzisMusk sich nicht mal traut diesbezüglich etwas zu tweeten)
-Der Porsche nimmt einem Serien MS auf Serienbereifung ca. 1min auf der NOS ab
-Der Porsche wird auch auf amerikanischen Dragstrips den Tesla schlagen
-Der e-tron kommt vor allen MS/MX beim cannonball an

Aber der Tesla ist allen voraus??? Korrekt?:mad::mad::mad:

Auf den Plöd Antrieb bin ich gespannt...
Tesla | 253,50 $
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.739.443 von mozzila am 21.10.19 23:25:31
Zitat von mozzila: Wenn Porsche ein 2 Gange Getriebe benötigt, wo Tesla bessere Beschleunigung ganz ohne Gangwechsel hinbekommnt, zeigt sich doch schon dass Porsche ein Problem hat, genau an dieser Stelle. Deren 2-Gang Getriebe war offensichtlich eine Notwendigkeit, weil Tesla hat das auch so hinbekommen.


Das ist falsch. Tesla hat mit der enormen Motorleistung eine sehr gute Beschleunigung bis ca 120kmh. Dann geht dem Tesla die Piste aus.
Sieht man sehr gut bei drag races. An da holen die Benziner wieder auf.
Aber der durchschnittliche Amerikaner Fahrt ja eh nicht schneller.
Porsche-Kunden in Deutschland wollen halt auch bei über 160 noch die volle Leistung. Das geht nicht ohne Getriebe.
Andere Kunden --> andere Ziele --> andere Lösung
Tesla | 253,50 $
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.739.023 von colouredanthouse am 21.10.19 22:08:02Auf den Punkt gebracht!

Ich fahre einen Smart, nachdem die Familienephase vorbei ist.
Über die ganzen SUVs kann ich mir nur wundern, zumal sie oft nur mit einer Person besetzt sind.

CNG ist ganz klar die Zukunft - als energetische Universalwährung als Erdgas aus der Sonne.

Das wird aber den Aktienkurs hier wohl kaum beeinflussen, weil das politische Berlin, ARD und ZDF und SZ... dildo- und batteriegetrieben ganz massiv dagegen schmettern. Die Zeichen stehen ideologisch nach oben. krass...

Time will tell - Wish you good timing ;-))
Tesla | 253,50 $
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben