Wann platzt die TESLA-Blase (Seite 9068)



Begriffe und/oder Benutzer

 

Tesla ist doch nicht Öko, seit wann sollen sie sein.
500 kg schwer zu recycelbaren Sondermüll (Batterie) soll öko sein? Die zusätzliche Masse muss beschleunigt werden!
Und dann muss auch noch grenzenlose Leistung zur Verfügung stehen!
Der Zoe ist schon ökologischer, der hat aber eine geringe Reichweite.
Aber als Öko Nachteile in Käfig nehmen, nein auf keinen Fall!
Genauso wenig sind E-Fahrzeuge günstig beim Verbrauch, siehe die Kostensteigerung beim Laden!

Die Situation stellt an besten ein Witz dar:
Sie wohnen in einer großen Villa, fahren zwei große SUVs und fliegen mehrfach im Jahr in den Urlaub. Was tuen Sie für die Umwelt?
Wir wählen die Grünen.
Heute musste es heißen: Wir fahren Tesla!
Tesla | 830,50 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.755.870 von Miezekatze71 am 22.02.20 10:53:28
Zitat von Miezekatze71:
Zitat von JimAnalyst: ...
Sehr offensichtlich verstehen die Tesla-Fans die Thematik nicht.
Die Wiederaufforstung der Waldflächen wäre an den anderen Stellen sowieso erfolgt, jetzt wird es halt von Tesla bezahlt. Es entstehen keine neuen Waldflächen!
Es verschwinden 90 ha Wald!
Übrigens, am ökologisch sinnvollsten wäre es die 90 ha Kiefernwald schrittweise durch Auslichtung und Nachpflanzen in einen Mischwald umzubauen.
Es wurde hier erneut bewiesen: Naturschutz ist Tesla und den Tesla-Fans vollkommen egal 😐.


Manchmal ist es tatsächlich besser, einfach nichts zu schreiben.....🙊
Lol....was für eine Loglk.....

"wäre an den anderen Stellen sowieso erfolgt"

Miezi


Ok, im Detail für die Miezi.

Es werden vorhandene Kahlschlagsflächen, zum Teil durch Waldbrände entstanden, wieder aufgeforstet. Nach Brandenburger Waldgestz muss die Wiederaufforstung innerhalb von 3 Jahren erfolgen, also unabhängig ob Tesla an anderer Stelle Bäume fällt.
Tesla | 830,50 €
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.755.672 von BlueTornado am 22.02.20 10:22:01Super, verzehnfacht! Eine relative Angabe ist völliger Schwachsinn! Und wenn Tesla nächstes Jahr 100 mal so viele Autos verkauft ist das auch egal!
Tesla macht keinen Gewinn! Und jetzt komm mit nicht, dass sie zwei Quartale einen Gewinn gemacht haben!
Tesla ist nicht profitabel und jetzt kommt noch starke Konkurrenz dazu! Bei der jetzt schon die Batterieproduktion die prozesslimitierende Variable ist! Und das bei einer weltweiten Zulassung von <1%!
Tesla | 830,50 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.756.353 von JimAnalyst am 22.02.20 12:16:32
Zitat von JimAnalyst:
Zitat von Miezekatze71: ...

Manchmal ist es tatsächlich besser, einfach nichts zu schreiben.....🙊
Lol....was für eine Loglk.....

"wäre an den anderen Stellen sowieso erfolgt"

Miezi


Ok, im Detail für die Miezi.

Es werden vorhandene Kahlschlagsflächen, zum Teil durch Waldbrände entstanden, wieder aufgeforstet. Nach Brandenburger Waldgestz muss die Wiederaufforstung innerhalb von 3 Jahren erfolgen, also unabhängig ob Tesla an anderer Stelle Bäume fällt.


Danke...!
Generell ist Ihr Ansatz ja richtig.
Aber in dem jetzt speziellen Fall...
"Grünheide", sind das andere Vorraussetzungen, für eine Rodung...
Möchte jetzt nicht alles nochmal hier aufzeigen...!
Und in einem Punkt bin ich bei Ihnen...
Unter dem Strich, muss mehr "Nutzen"
als "Schaden" entstehen!
Dafür sind aber die Behörden und Politiker zuständig!

Nachfolgend ein ganz guter Artikel...
Insbesondere der Absatz, wo es um die
Spekulanten geht...Hmm...

https://www.google.com/amp/s/t3n.de/news/tesla-gruenheide-wa…
Warum Tesla nicht verraten will, wo der neue Wald entstehen soll...

Selbst die klagende Grüne Liga räumt ein, dass es ihr nicht in erster Linie um den eher minderwertigen Kiefern-Forst geht.

Miezi
Tesla | 830,50 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.755.672 von BlueTornado am 22.02.20 10:22:01
Zitat von BlueTornado: @charliebraun: Ich würde doggydogworld nicht als Bären bezeichnen, dafür macht er sich schon zu lange über den "Tesla death cult" und Anton Wahlmans Artikel lustig. Fanboy ist er aber auch nicht, er spottet ja ebenso über die Robofantasy. Hopf ist m.E. tatsächlich geschmeidig vom Bären zum Bullen mutiert.
Was 150k Model Y angeht: Ist es so abwegig, dass Tesla in Freemont eine neue general assembly line für Model Y baut und eine von Model 3 auf Y umrüstet und ab Q2 die Serienproduktion startet? Immerhin sieht er m.E. realistisch, dass Q4/2019 wohl "Peak-Model 3" war.

Schon ziemlich abwegig.
Erstens, das Model Y ist noch nicht produziert. Beim 3 schaffte man in den ersten 6 Monaten 2500 Stück insgesamt und brauchte 8 Monate, um auf 1000/Woche zu kommen.
Zweitens wurde von Tesla nie eine Reservierungszahl genannt. Sie prahlen immer mit guten Zahlen und halten die Schnauze, wenn's schlecht ist. Erste Hochrechnungen von Trackern ließen auf 10k oder so schließen. Wenn's hoch kommt, sind es vielleicht 50k Nachfrage insgesamt (für den häßlichsten Klumpen Metall auf der Welt).
Drittens ist die Kapazität noch gar nicht vorhanden, wie Du auch andeutest. Vom Model 3 wegnehmen, evtl. SR+ stoppen, führt mich wieder zu Punkt 2 (Nachfrage) und selbst, wenn sie da wäre, wäre es pure Kannibalisierung.

Die Illusionen der Bullen für dieses Jahr sind unendlich, 500k Cyberreservierungen, Chinaabsatz plötzlich > 100k, Robotaxi noch immer (lach) und Model Y gehört da ganz vorn dazu.
Ich halte die angekündigten 500k Auslieferungen nach Auslaufen US federal tax credits, starke Änderung in NL und Abarbeitung M3 backlog für praktisch ausgeschlossen.
Hindert Musk nicht, das Narrativ mit totalem bullshitting aufrechtzuerhalten. Und wir warten noch immer auf die 1000 solar roofs pro Woche.
Tesla | 830,50 €
Die Fabrik in Fremont hat Tesla von Toyota übernommen. Die Fabrik hat früher NUMMI geheissen.

Tesla hat jetzt ungefähr die gleiche Leistung wie damals Toyota erreicht, aber sie verwenden einen 3-Schicht- / 4-Besatzungs-Zeitplan mit 20 Schichten / Woche, um diese Leistung zu erzielen.

NUMMI produzierte die gleiche Anzahl von Autos mit 2 Schichten / 2 Besatzungsmitgliedern für 10 Schichten / Woche. Tesla arbeitet also doppelt so hart daran, die gleiche Anzahl von Autos herzustellen. Dies ist ein wichtiger Grund, warum Tesla mit dem Modell 3 kein Geld verdienen kann und das wird Model Y auch nicht ändern.
Tesla | 830,50 €
"Die batterieelektrischen Modelle e-tron und e-tron Sportback mit dem Zusatz S haben drei statt zwei Elektromotoren."


https://www.heise.de/amp/hintergrund/Vorstellung-Audi-e-tron…
Tesla | 901,00 $
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.757.235 von charliebraun am 22.02.20 14:44:06Wie Du weißt, zähle ich nicht zur Bullenfraktion. Ich versuche aber, nicht in einer Bärenfilterblase ein verzerrtes Bild zu entwickeln. Produktionshochlauf ist m.E. nicht mit M3 zu vergleichen, da Musks Überautomatisierungsdesaster sich wohl nicht wiederholen wird. Zudem gibt es diverse Gleichteile (80%?) mit M3 und mehr Erfahrung mit Volumenproduktion. Aber stimmt schon, 150k ist sportlich. Was Reservierungen angeht, so wurde m.E. MY bewusst nach der Vorstellung nicht groß "beworben", um einen Osborne Effekt bzgl. M3 zu verhindern. Sobald MY verfügbar ist, wird auch getrommelt werden und dann werden sich bestimmt einige zusätzliche Käufer finden. Abschließend möchte ich noch einmal klarstellen, dass ich die Aktie auf dem derzeitigen Niveau auch für stark überbewertet halte. Aber offensichtlich finden sich ja nach wie vor täglich Käufer...
Tesla | 901,00 $
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.757.547 von aceniro am 22.02.20 15:57:29
Zitat von aceniro: "Die batterieelektrischen Modelle e-tron und e-tron Sportback mit dem Zusatz S haben drei statt zwei Elektromotoren."


https://www.heise.de/amp/hintergrund/Vorstellung-Audi-e-tron…


Puhh wenn man sich die Specs durchließt, da muss Porsche jetzt aber nachlegen 😂 270kw reku 👍
Tesla | 901,00 $
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben