DAX-0,17 % EUR/USD+0,42 % Gold-0,13 % Öl (Brent)-1,19 %

Wann platzt die TESLA-Blase - Die letzten 30 Beiträge



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

F150 und Camaro sind in den USA alltagsautos so wie bei uns der Golf und Passat. Der F150 und vergleichbar der Mercedes ML sind dabei von der Größe her relativ klein. Die wirken auf den Straßen eher wie Kleinwagen. Tesla bringt ja auch nicht umsonst einen f150 Konkurrenten. Das hat schon seinen Grund,dass man dem Ami sowas präsentiert.
Tesla | 230,30 €
Also eventuell noch was zu dem Pick-Up. Bisher hatte man kaum etwas gelesen.

Ich habe etwas rumgeschaut. Ich war aber selbst noch nie in den USA, zugegebenermaßen.

Grundsätzlich ist das natürlich ein riesiger Markt.

Aber dennoch scheint es so, als gäbe es wie überall einen straffen Wettbewerb. Der F-150 ist keinesfalls eine altbackene Kiste. Der wird komplett aus Alu gefertigt und hat ziemlich kräftige Motoren, turboaufgeladene Benziner. Teilweise haben die Preise ab 35T$. Gab leider verschiedene Aussagen.

Leider auch beim Verbrauch. Aber 12,5l bis 15,0l auf 100km werdens wohl sein. Bei einer vergleichbaren Limousine, 3,0l Maschine, Allrad, Automatik wird man denke ich mit zirka 10,0l hinkommen. Ergibt sich ein Mehrverbauch von 25% bis 50% infolge Größe, Gewicht, Luftwiderstand, Rollwiderstand.

Daraus resultiert, dass man aber auch größere Akkus einbauen müsste, um die Reichweite zu halten. Das würde dann vermutlich zu folgenden Mehrkosten in dieser Bauform in der Anschaffung (zu denen, die ja ein Tesla aktuell eh hat) führen:

80kWh * 0,25 * 100$/kWh * 1,5 = 3000$
80kWh * 0,5 * 100$/kWh * 1,5 = 6000$
(Model 3 LR * geschätzter Mehrverbrauch * selbstgenannte Herstellungskosten der Zellen * realistischer Zuschlag und Kosten für den Bau der Batterie-Baugruppe)

(Die Mehrkosten eines größeren Tanks eines Verbrenners sind dagegen zu vernachlässigen. Auch ein größerer, aufwändigerer Antriebsstrang wird nicht soo viel ausmachen. Zu mal die Zunahme der Reichtweite über die Größe der Batterie wohl eher degressiv sein wird, aufgrund des Eigengewichts).

Okay, dafür hat man nicht so viele laufenden Kosten (wobei Hauptmarkt USA, nicht ganz so wichtig), aber dafür eventuell noch mehr Probleme beim Laden.

Bin mal gespannt, wie deren Konzept aussieht. Mal sehen, ob es eine gut Idee ist. In Fremont wird man ihn ohnehin nicht fertigen können.
Tesla | 230,30 €
Über den Beiträgen hatte ich gerade eine Werbung gelesen:
"Tesla Aktien ab 5,80 Euro handeln..."
; )
Tesla | 230,30 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.723.487 von aceniro am 19.10.19 00:35:10Wenn die ihre gebunkerte FSD-Kohle in einem recht großen Anteil als Gewinn verbuchen, kann das aber eventuell weniger werden und dann könnte mit den ganzen Fantasien - Shanghai, Y, Pick-Up - wieder bergauf gehen.

Ich sags nur. Kann, muss aber nicht.

Werten muss das jeder selbst. Und entscheiden.

Für mich heißt das, reduzieren / -t bleiben und wenn irgendwas in Gang gesetzt werden sollte Endtermin vorziehen und Basispreis senken. Sonst so lassen und nachkaufen.
Tesla | 256,95 $
Ja am kommenden Mittwoch soll es soweit sein. Schätzung: 350 Millionen Verlust
Tesla | 256,95 $
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.723.412 von aceniro am 18.10.19 23:52:33
Zitat von aceniro:
Zitat von EliasRafael: Wann kommen die Zahlen?


4.11.

Wie oft wird denn das noch gefragt? Und bevor noch jemand eine falsche Angabe macht:

PALO ALTO, Calif., Oct. 09, 2019 (GLOBE NEWSWIRE) -- Tesla (TSLA) will post its financial results for the third quarter of 2019 after market close on Wednesday, October 23, 2019.
https://seekingalpha.com/pr/17658323-tesla-announces-date-th…
Tesla | 256,95 $
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.723.412 von aceniro am 18.10.19 23:52:33Danke, in der Regel nachbörslich oder? Besteht da die Möglichkeit, dass Elon schon am Freitag vorher was raushaut?
Tesla | 256,95 $
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.717.868 von EliasRafael am 18.10.19 13:08:40
Zitat von EliasRafael: Wann kommen die Zahlen?


4.11.
Tesla | 256,95 $
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Bin erstmal wieder raus aus dem KO Trade, ich erwarte nächste Woche nochmal einen Anstieg und werde auf einen neuen Short Einstieg lauern
Tesla | 230,30 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.722.572 von drehrumbum am 18.10.19 20:30:50Wenn seit 4 Wochen keine Autos mehr von Fremont nach Europa geliefert wurden, ist es auch logisch, dass es aktuell in Europa keine Verkäufe gibt...
Tesla | 257,14 $
Zum Thema Demand empfehle ich einen Realitätscheck auf zb https://elbilstatistikk.no/
Aktuell im Oktober 2019 insgesamt 95 Modell 3 an den Mann gebracht.
Tesla | 256,53 $
Tesla Model 3 Delivery Time In U.S. Extends As Demand Rises Elsewhere

https://insideevs.com/news/377230/tesla-model-3-delivery-tim…
Tesla | 257,19 $
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.719.782 von erwin-kostedde am 18.10.19 16:10:20
Zitat von erwin-kostedde: sinkende Umsätze, hohe Schulden, negativer Cash Flow?

doch dafür gibt es eine Bewertungsmethode.


In Österreich werden jetzt Tesla - Fahrer so richtig schön zur Kasse gebeten, Stichwort "Netzbereitstellungsentgeld"

Das betrifft natürlich nicht nur Tesla sondern alle Benutzer von elektrischen Mobilen.
Es ist so wie bei den sog. "erneuerbaren Energien":

Je mehr es (subventionsbedingt) gibt, desto extremer steigen die Kosten.
Also diametral zu einem normalen marktwirtschaftlichen Prinzip, dass mit dem Massenabsatz die Preise sinken:

https://tff-forum.de/viewtopic.php?f=9&t=32211

Hallo,
hab mein M3 bestellt und warte jetzt 2,3,4,… Monate bis zur Auslieferung. In der Zwischenzeit will ich mir eine Wallbox installieren lassen.
Da kommt das Thema „Netzbereitstellungsentgelt“ auf und die Frage wie ihr das handhabt.

Standardmäßig hat ein Haushalt (auch z.B. ein ganzes Reihenhaus) in Österreich bei Wiener Netze bei Anlagen ohne Leistungsmessung bis zu einem Jahresstromverbrauch von 15.000 kWh eine Netznutzung von 4 kW.
Wenn man jetzt hergeht, und die Erweiterung der Netznutzung für eine Ladesäule mit 11 kW beantragt, lautet die Milchmädchenrechnung der Wiener Netze 11 kW x 235,47 € + 20% Mwst = 3.108,20 €. Soweit so schlecht.


jaja, das ist schon ein SUPER Vorteil der Emobilität. wenn man zu Hause Laden darf oder Laden muss... :D
Tesla | 259,40 $
Das Q3 2019 kann in der Bewertung der Aktie zu weiteren Abschlägen führen und den Weg auf eine fundamentale Bewertung ebnen. Ich rechne mit 10-20 Prozent Kursrückgang in der nächsten Woche. Erstmals überhaupt steigt der Umsatz nicht im Vergleich zum Vorjahresquartal.

Allerdings wird die Umsatzphantasie mit China und weiteren Modellen im Rahmen der Veröffentlichung bedient werden.
Tesla | 259,49 $
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.718.879 von mozzila am 18.10.19 14:57:11sinkende Umsätze, hohe Schulden, negativer Cash Flow?

doch dafür gibt es eine Bewertungsmethode.
Tesla | 260,80 $
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Den Markenwert darf man nicht unterschätzen, der trägt bestimmt 50% mindest bei + 30% Musk Prämie, der zieht immer noch :-)
Tesla | 261,97 $
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.718.879 von mozzila am 18.10.19 14:57:11
Zitat von mozzila: Was hier fehlt, ist eine anerkannte Bewertungsmethode für eine Firma die kein Gewinn macht. Ich muss sagen, ich kenne diese Methode auch nicht, aber wer eine nachvollziehbare Methode hat für den Tesla Kurs, soll es doch mal sagen. An sonsten reden wir über des Kaisers Bart.

Prices/sales (KUV), Kurs-Buchwert-Verhältnis, EV/EBITDA, Marktkapitalisierung pro verkauftem Auto z.B.
Bei jeder Metrik ist Tesla mindestens 3-5 mal so hoch bewertet wie andere Autobauer.
Und das zieht nicht in Betracht, daß Tesla Rekordverluste produziert und ohne ständig wiederkehrende Kapitalinfusion nicht überlebensfähig ist.
Tesla | 235,00 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.717.979 von SAUBAERDERECHTE am 18.10.19 13:18:31
Zitat von SAUBAERDERECHTE:
Zitat von charliebraun: ...
Oh Gott. :D
Du bist hier falsch. Nicht nur im Thread, sondern überhaupt.



Einige der virtuell reichsten Menschen dieses Planeten sind in Wahrheit Eigentümer hochgehypter Aktiengesellschaften. Wenn sie dann auf Bargeld angewiesen sind, verpfänden sie das virtuelle Eigentum gegen cash.

Das ist in der Tat ein Geschäftsmodell, dass zumindest in den USA die besten Unternehmen hervorgebracht hat. Zumindest aus den Augen der Shareholder. Wenn die Kiste bankrott geht, verscherbelt man es gegen Aktientausch an die nächsthöhere Kartenhausinstanz (sieh Solarcity).😇

Joe Smith sitzt derweil auf seinem John Deere Mähdrescher, und fragt sich, wer all die Sojabohnen kaufen soll. 😤😤
Was hier fehlt, ist eine anerkannte Bewertungsmethode für eine Firma die kein Gewinn macht. Ich muss sagen, ich kenne diese Methode auch nicht, aber wer eine nachvollziehbare Methode hat für den Tesla Kurs, soll es doch mal sagen. An sonsten reden wir über des Kaisers Bart.
Tesla | 234,00 €
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Ich mache keine Witze!

Ich sage FAKTEN!

2003: VERLUST
2004: VERLUST
2005: VERLUST
2006: VERLUST
2007: VERLUST
2008: VERLUST
2009: VERLUST
2010: VERLUST
2011: VERLUST
2012: VERLUST
2013: VERLUST
2014: VERLUST
2015: VERLUST
2016: VERLUST
2017: VERLUST
2018: VERLUST
2019: Bereits verloren 1. 100.000.000 $.

Q32019: WIEDER Verluste

Mal sehen, ob Du klug genug bist, um die Punkte zu verbinden.

(Bist du nicht.)

Schulden bis zu 14.000.000.000 USD
Ergebnis und Cashflow sind NEGATIV.
Der ROE ist massiv negativ.

Die Aktie wird zum 10-fachen Buchwert gehandelt.

Kurz vor dem Jahrhundert!
Tesla | 234,15 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.717.979 von SAUBAERDERECHTE am 18.10.19 13:18:31
Zitat von SAUBAERDERECHTE: Das ist in der Tat ein Geschäftsmodell, dass zumindest in den USA die besten Unternehmen hervorgebracht hat.

Ist schon mal die falsche Formulierung, auch wenn Du's nachher relativierst.
Amazon, das Bezos zum reichsten Menschen der Welt gemacht hat, verdient Milliarden.
Und es ist ein Unterschied, ob man für längere Zeit Wachstum vor Gewinn priorisiert, oder sagt, man möchte gar keinen Gewinn erzielen. So jemand dürfte im Prinzip keine AG gründen, sondern wäre mit e.V. richtig.
Daß gewinnlose Wachstumsunternehmen in den USA hochgejubelt werden, steht auf einem anderen Blatt, das in letzter Zeit ohnehin Risse bekam mit der Aktientalfahrt von Uber und Lyft, und dem pre-IPO-Kollaps von Wework.
Tesla | 234,15 €
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.714.378 von charliebraun am 17.10.19 23:29:25
Zitat von charliebraun:
Zitat von marieviktor: Die besten Unternehmen sind die, die kein Geld verdienen wollen

Oh Gott. :D
Du bist hier falsch. Nicht nur im Thread, sondern überhaupt.



Einige der virtuell reichsten Menschen dieses Planeten sind in Wahrheit Eigentümer hochgehypter Aktiengesellschaften. Wenn sie dann auf Bargeld angewiesen sind, verpfänden sie das virtuelle Eigentum gegen cash.

Das ist in der Tat ein Geschäftsmodell, dass zumindest in den USA die besten Unternehmen hervorgebracht hat. Zumindest aus den Augen der Shareholder. Wenn die Kiste bankrott geht, verscherbelt man es gegen Aktientausch an die nächsthöhere Kartenhausinstanz (sieh Solarcity).😇

Joe Smith sitzt derweil auf seinem John Deere Mähdrescher, und fragt sich, wer all die Sojabohnen kaufen soll. 😤😤
Tesla | 235,35 €
6 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Die seit Tagen bereits in Betrieb befindliche GF3 in Shanghai hat erst jetzt einen Stromanschluss bekommen, welcher allerdings nur 1/8 der finalen Bedarfsmenge liefern kann.

https://www.bloomberg.com/news/articles/2019-10-17/tesla-s-shanghai-plant-gets-hooked-up-to-state-grid-power-supply

Kann mich irren, aber eine richtige Mittelspannung Substation kann ich auf den Drohnenvideos immer noch nicht erkennen, da ist was weit weg im Bau nähe Werkszaun (Würfelartiger Bau mit Stahlbau nebendran).



Bei 2:33 min. Das könnte es mal werden. Und ich weiß, dass in China die Substations vom Netzbetreiber gefahren werden müssen, also kein Teslaprojekt.

Soll heissen:

Klimatisierung läuft
Beleuchtung läuft

Lackierstraße läuft nicht
Presswerk läuft nicht


The show must go on

(Dennoch erstaunlich, was die Chinesen da hochgestampft haben)
Tesla | 234,65 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.710.781 von aceniro am 17.10.19 09:13:40
Zitat von aceniro:
Zitat von xwin: ...

:confused:

Und wie bewertet man ein Unternehmen ohne Wachstum und ohne Profitabilität ?


Und eins mit grausamen Bilanz, negativen Einnahmen, negativem Cash Flow und dazu noch 14 illiarden Schulden.
Na wie denn? Mache es nicht so spannend.
Tesla | 235,15 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.714.396 von charliebraun am 17.10.19 23:37:37
Zitat von charliebraun: Once you have returned your vehicle, the return process is final and may not be cancelled. At this time, we are not able to facilitate vehicle exchanges. If you decide to order another vehicle, you may not order the same trim for a period of 12 months but may order another vehicle in a different trim at any time. However, if you are found to have abused this policy or have acted in bad faith, you will be prohibited from purchasing any vehicle for a period of 12 months.
https://www.cnbc.com/2019/10/17/tesla-adds-100-non-refundabl…

Hat man sowas schon gelesen? Von irgendeinem Autoproduzenten weltweit außer von Tesla?
Der zickige Durchgeknallte von Fremont "bestraft" seine Kunden dafür, daß sie Mängel finden und das Auto zurückgeben, indem er ihnen dann dieselbe Ausstattungsvariante für 12 Monate nicht mehr verkauft. 💩
Sowas hat nur nötig, wer seine Autos im Zelt baut. 😉
Ja, das stimmt, man konnte konnte tatsächlich bei Tesla ein neues Fahrzeug kundenspezifisch anfertigen lassen und es dann unbegründet nach einer Probezeit kostenlos und gebraucht zurückgeben. Neu ist, dass jetzt Tesla sich vorbehält es nicht öfters als 1x pro 12 Monate zu erlauben. Immerhin noch ein Programm, was die Konkurrenz sich niemals erlauben kann.
Tesla | 235,15 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.713.744 von marieviktor am 17.10.19 21:15:48Ohne Kommentar?!?
Tesla | 261,97 $
Once you have returned your vehicle, the return process is final and may not be cancelled. At this time, we are not able to facilitate vehicle exchanges. If you decide to order another vehicle, you may not order the same trim for a period of 12 months but may order another vehicle in a different trim at any time. However, if you are found to have abused this policy or have acted in bad faith, you will be prohibited from purchasing any vehicle for a period of 12 months.
https://www.cnbc.com/2019/10/17/tesla-adds-100-non-refundabl…

Hat man sowas schon gelesen? Von irgendeinem Autoproduzenten weltweit außer von Tesla?
Der zickige Durchgeknallte von Fremont "bestraft" seine Kunden dafür, daß sie Mängel finden und das Auto zurückgeben, indem er ihnen dann dieselbe Ausstattungsvariante für 12 Monate nicht mehr verkauft. 💩
Sowas hat nur nötig, wer seine Autos im Zelt baut. 😉
Tesla | 261,97 $
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben