DAX+1,79 % EUR/USD+0,03 % Gold+0,05 % Öl (Brent)+1,00 %

Wann platzt die TESLA-Blase - Die letzten 30 Beiträge


WKN: A1CX3T | Symbol: TSLA
269,51
$
16.10.18
Eurex
+4,75 %
+12,21 USD

Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 58.977.132 von charliebraun am 17.10.18 00:38:18Ich verkaufe die Calls ja nicht wegen der Optionsprämie, sondern weil ich die Aktien shorten will. Und ich eröffne meine Positionen generell am liebsten über eine short Option.
Ich mache lieber covered Puts als long Puts.
Und ehrlich gesagt halt sich meine Angst vor einem starken Anstieg bei BMW in grenzen.

Bei Snap meine ich am als wir noch bei 20$ waren. Vola war da vllt bei 70.

Bei Tilray habe ich auch nur einen Bear Put Spread gemacht, weil ich einfach mal dabei sein wollte. 10000$ für eine Option war mir einfach zu krass. Hätte ich die Margin gehabt hätte ich auch einen Ratio Back Spread gemacht. Da stört die Prämienhöhe ja nicht.
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.974.105 von BenderRodriguez am 16.10.18 18:31:41
Zitat von BenderRodriguez: Also bisher laufen meine BMW Puts ja schonmal ganz gut. Man darf ja auch nicht vergessen, dass der Autosektor bei einem Crash am stärksten abschmiert.

Bei Snap bin ich irgendwo bei 11-12 oder so raus. Aber ich habe auch deutlich früher Gewinn gemacht, als eine Long Put Strategie. Die Vola war dort ja auch lächerlich hoch.

Aber mittlerweile finde ich Snap eher einen Kauf. Ich glaube da übertreibt der Markt ein wenig.
Jetzt bin ich Short auf Tillray. Ich habe noch nie so teure Puts gesehen, aber bei 500% Leihgebühr kann man shorten auch vergessen. Das nenn ich mal Shorten für die wirklich hartgesottenen.
Dort nen naked Call zu schreiben wäre mir dann wohl sogar zu abenteuerlich.

Die Optionsprämien der Calls auf dt. Autokonzerne sind so lächerlich niedrig, daß man schon allein aus dem Grund eigtl. long sein müßte. Deswegen finde ich es absurd, auf diese Werte ungedeckte Calls zu schreiben und vllt. ins offene Messer zu laufen für mickrige Optionsprämien.
Den Lernprozeß hast Du offenbar noch immer vor Dir.

Bei Snap ist eher die Frage ob Du an einem anderen US-Optionsmarkt gehandelt hast (Scherzfrage). Puts für mehrere Monate nur knapp aus dem Geld mit Strike 12$ waren für einen guten Dollar zu haben. Strikes 7, 8 oder 9$ für Pennies.

TLRY war unmöglich zu shorten. Direkt hat sich sowieso verboten und die Höhe der Putprämien war auch prohibitiv. Dank Deiner Anregung habe ich heute einen ersten Put (Dec18) gekauft, der vor kurzem bei doppeltem Aktienpreis noch das Zehnfache gekostet hat. :)

Solltest Du darauf antworten wollen, mach es besser in diesem Thread:
https://www.wallstreet-online.de/diskussion/1246448-51-60/tr…
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.977.084 von xwin am 17.10.18 00:16:43Der Schnicknack spielt überhaupt keine Rolle,es geht um das Geld und das ist bald fällig + Zinsen.Die Zeit läuft ab und ich bin ganz entspannt:laugh::laugh::laugh:
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.977.021 von faultcode am 16.10.18 23:39:42
Zitat von faultcode: --> was mir noch ganz allgemein auffiel:
• wenn ein erkanntes und getracktes Objekt blinkt oder bremst, wird das in der Objektbox (nach meiner Sichtung) nicht angezeigt

Wird das nicht in der untersten Zeile angezeigt ? (MOVING, STATIONARY, STOPPED). Seitliche Bewegungen z.B. von querenden Fussgängern werden nicht als Bewegungen erkannt (MOVING) jedenfalls dort wo ich das gesehen habe. Ist jedenfalls irritierend.

PyTorch ist nach meinem Verständnis ne reine Python Veranstaltung und daher scriptbasiert und benötigt einen Interpreter was es langsam macht. Googles TensorFlow ist in Python und C++ implementiert und damit wird es soweit ich es verstehe in C++ auch kompiliert und dürfte um einiges schneller sein (bin da auch auch nicht sooooo 100% sicher). Immerhin benutzt Tesla ja auch TensorFlow scheinbar.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Deep Learning (DL) bei Tesla
kleiner Exkurs nur:

• Tesla setzt nach wie vor auf "Deep Learning", was man schon an den Stellenanzeigen in Palo Alto sieht --> maßgeblich für ihren AP, auch wenn das so mitunter etwas im Unklaren bleibt

Frameworks bei Tesla in Nutzung u.a.:
TensorFlow --> Google
• PyTorch


__
=> das nur meine Kurzzusammenfassung zur Abtrennung:
Machine Learnung (ML) <==> DL

=> warum also (allgemein) DL, statt ML?

--> zwei Hauptgründe:

a/ bei DL sollen die Merkmale nicht vorab definiert werden müssen; DL soll bestrebt sein, diese für Dich zu identifizieren --> das ist das hehre Ziel von DL!

b/ ..und der Schlüssel zu a/ liegt eben (aus Sicht von Tesla) im massiven Echtzeiteinsatz von NN's (Neuronalen Netzen), die unempfindlicher gegen Overfitting ("Überanpassung") an die Trainingsdaten sind, eine Gefahr bei ML

=> daher:
• ML ist der "einfache Bruder" von DL
• DL basiert (bislang) immer auf den Einsatz von NN's


=> wenn man ein bischen googelt, stösst man in diesem Zusammenhang auf die "TeslaML" (mit grafischer UI), die möglicherweise auch seinerzeit vom 5%-Investor Tencent miteingebracht wurde -- und über die nun niemand mehr spricht...


=> man kann's auch so sagen:
• Tencent hat offenbar nichts zur Lösung von Tesla's Autopiloten-Problem beigetragen --> daher gilt für Tesla bis auf Weiteres:

DO IT YOURSELF.


__
--> eigentlich müsste Tesla (als "Pioneerunternehmen") sich eine ganze und grössere Forschungsabteilung leisten, die ziemlich unabhängig vom kommerziellen Druck an den AP-Problemen (..und da gibt es sicherlich viele) grundlagenorientiert arbeiten kann

--> vergiss es...



=> ab 14:00 sieht man das Entstehen eines Beinahe-Unfalls, vor dem der AP nicht warnte, was sogar von Electrek selber eingeräumt wird (sonst wäre ich eingeschlafen ;) ):

25.09.2018



--> was mir noch ganz allgemein auffiel:
• wenn ein erkanntes und getracktes Objekt blinkt oder bremst, wird das in der Objektbox (nach meiner Sichtung) nicht angezeigt

--> dabei sind solche Informationen essentiell :rolleyes:

Denn: zunächst muss der AP gutgläubig sein (wie ein kleines Kind z.B.), bei Version 23 kann er dann auch Bösartigkeit anderer Verkehrsteilnehmer unterstellen :D

(...mir fiel doch noch mehr auf zu obiger Darstellung.... --> für mich ist das nur ein Anfang...)
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.976.943 von BenderRodriguez am 16.10.18 23:15:15Viel Spaß mit deinen Tesla Aktien,du kannst sie am Drachen später noch einmal steigen lassen.
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.976.724 von wasti7 am 16.10.18 22:38:12Also aus der Tatsache, dass Tesla bisher kein Geld verdient hat zu Schlussfolgern, dass der DAX in Zukunft die Tech Riesen Outperformen wird halte ich für gewagt. Apple verdient eine Menge Geld und ist mittlerweile auch kein Technologieunternehmen mehr, sondern ein solider Konsumtitel mit einer ordentlichen Diovidendenrendite.

Also an deiner Stelle wäre eine Apple sicherlich interessanter, als ein DAX Titel.
Tesla hat bisher kein Geld verdient, aber wird wahrscheinlich jetzt Geld verdienen, während die deutschen Autobauer eine Gewinnwarnung nach der anderen raushauen.
In den USA verkauft Tesla z.B. mehr Wagen als Mercede und BMW. Das muss also nicht immer so bleiben.
Vom Rekordquartal zu Pleite können es nur wenige Jahre sein.

Und es ist immer Vorteilhaft auf der Seite des unerwarteten zu sein. Also wenn Tesla dann Geld verdient wird die Aktie explodieren, während man auf der Unterseite aufgrund der Volatilität kaum was gewinnen kann. Also da gibt es bessere Möglichkeiten auf Firmen, die kein Geld verdienen.
z.B. SMA Solar, Nordex oder deutsche Bank.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.976.733 von Dietaa am 16.10.18 22:39:43Ich finde die Idee super und finde auch die Ansicht klasse.Es ist totes Moos und es filtert etwas,nach 3 Jahren einfach in den Biomüll und alles ist OK.Genau da wollen wir doch hin???oder nicht.
Wenn ich einen fetten Soiler mir hinten auf das Auto montiere,was drückt das aus?Wenn ich aber nur Moos verbaut habe....kann es das auch?Also ich denke die Mädels würden mich lieben dafür.Der Sion wird fahren wenn Tesla Pleite ist,natürlich geht es dort auch weiter,aber wir wissen nicht wie.
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.975.704 von tesla4ever am 16.10.18 20:47:29
Zitat von tesla4ever: Von dem Moos halte ich auch nicht allzuviel ;)
Für mich klingt das mit dem Moos so, als hätte man krampfhaft nach etwas gesucht, um ein "Bio-" oder "Öko-"Merkmal zu haben. Obwohl nur bis zu 20 % Filterwirkung versprochen werden, zweifele ich eine irgendwie messbare Wirkung an, wenn man in Betracht zieht, wieviel Luftdurchsatz während der Fahrt im Innenraum herrscht. Und eigentlich sollte ein simpler Innenraum-Luftfilter aus Aktivkohle den Feinstaub rausfiltern.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.976.448 von BenderRodriguez am 16.10.18 22:06:01Also Apple, Google, Facebook etc. verdienen eine Menge Geld.

Das ist richtig aber Tesla verdient kein Geld.Das Problem erkannt?
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.976.433 von faultcode am 16.10.18 22:04:14Also ich habe nurmal die Conclusion gelesen und also dort steht, dass Tesla innovativ vorrangeht und die alten AUtobauer dort noch was lernen können.
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.975.500 von BenderRodriguez am 16.10.18 20:25:01
Zitat von BenderRodriguez: Das du Musk als Untermenschen abtust ist nur zu verständlich. Er hat dir Verluste zugefügt, also muss er böse sein. Das haben die Nazis mit den Juden auch so gemacht.
Ohne Worte...
Warum steigt Tesla zuletzt? --> Auch darum:


https://twitter.com/CGasparino/status/1052279411364548609


=> ich glaube daran; also daß Tesla genau diese Botschaft ab nun permanent an die Wall Street sendet

=> die wollen durchhalten bis 31.12.2018, 23:59h - egal was dabei an Porzellan zerschlagen wird :D


=> ist wie so'n Wettbewerb unter kleinen Jungs im Schwimmbad:

• wer kann länger die Luft anhalten?

--> ...und Elon Musk will dabei unbedingt gewinnen :D
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.976.448 von BenderRodriguez am 16.10.18 22:06:01gut. da haben wir unseren kleinsten gemeinsamen nenner gefunden.



nestle ... oder anders ausgedrückt: investment in wasser. das wird in zukunft deutlich mehr wert sein, als der datenmüll.
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.976.418 von ottarocker am 16.10.18 22:02:39Sorry, aber auch bei dir muss ich erstmal davon ausgehen, dass du dem Durchschnitt entsprichst.
Wenn du nicht im DAX Überinvestiert wärst dann müsste ich sagen fantastisch!
Du wärst neben mir der einzige ohne Homebias hier im Forum von dem ich das weiß. Das ist hier einfach so dermaßen extrem vertreten, dass das etwas wäre wofür du unbedingt eine Lanze brechen solltest.
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.976.235 von wasti7 am 16.10.18 21:46:20Also Apple, Google, Facebook etc. verdienen eine Menge Geld. Der Tech Sektor reagiert trozdem negativ auf steigende Zinsen, was einfach normal ist in der Sektorrotation. Aber was noch deutlich mehr fällt, wenn die Rotation weitergeht sind Zykliker, wie Auto und Chemie. Sprich gerade der DAX ist in so einer Zeit besonders anfällig.
Und steigende Zinsne haben bisher immer zu einem Abschwung geführt.

Was du momentan haben willst sind Utilities und Consumer Staples. Wie wärs denn z.B. mit einer Nestle? Das ist zwar Schweiz, aber die ist jetzt nicht so weit entfernt. Gegessen wird immer, aber niemand kauft mehr ein Auto, wenn wir in einer Krise sind.
4 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.976.139 von faultcode am 16.10.18 21:37:43
"Business Model Design" (bei Tesla) 2/2
in obigem Zusammenhang suchte ich ein bischen im Netz vor dem Hintergrund:

• was sagt eigentlich so die einschlägige und/oder akademische Fachpresse Deutschland's zu Tesla?


=> habe dann gefunden: "Automobiltechnische Zeitschrift" des Springer-Verlages (ist die gut, bzw. einschlägig?)

--> jedenfalls suchte ich mal dort (Springer) nach "Tesla" ("Relevanz"):
https://www.springerprofessional.de/search?q.searchType=Stan…

("nachher" macht das alles keinen Spass mehr - aber solange der Kurs noch über USD100 steht :D )


--> Bingo! Gleich ein erster Treffer!

Towards a Sustainable Economy
Paradoxes and Trends in Energy and Transportation

Herausgeber: Prof. Dr. Pascal da Costa, Prof. Dr. Danielle Attias
Verlag: Springer International Publishing
Print ISBN: 978-3-319-79059-6
Electronic ISBN: 978-3-319-79060-2
143 Seiten
1st ed. 2018 (10. Juli 2018)

==> https://www.springer.com/us/book/9783319790596


--> mit Kapitel (Pages 53-69): "Business Model Design: Lessons Learned from Tesla Motors"

=> um es gleich zu sagen:
• Tesla hat überhaupt kein "Business Model Design" (+) -- die haben Elon Musk :D

--> ich persönlich glaube auch, daß EM dieses Thema ausgesprochen "boring" finden würde :D


--> wenn das Buch so ab Mitte 2019 gebraucht auf Amazon verramscht wird, kaufe ich es vielleicht (aus meinen Shortgewinnen ;) ) -- als Erinnerung und Warnung an die Nachwelt


__
(+) wobei: das Thema scheint (immer noch) nicht eindeutig zu sein:
• so habe ich auf die Schnelle keine ISO oder andere Norm für Business Model Design im Allgemeinen gefunden
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.976.322 von BenderRodriguez am 16.10.18 21:55:11
Zitat von BenderRodriguez: Respekt. Das war sehr dicht dran. Ich bin 34.
Aber nein es war keine FH.
Wenn es leichte Euros gewesen wären, dann hätten wir ja alle jede Menge Euros gemacht.
Und auch wenn ich meine ersten Bitcoins gemined habe, als der Kurs bei 20$ stand nein ich habe mit Cryptos nicht den großen Reibach gemacht. Auch wenn ich in einigen Punkten recht typisch wie ein Millenial investiere halte ich mich von Hypes fern.
Wenn man jung ist ist man offen für neue Sachen und auch für Veränderungen. Vielleicht sollte man, wenn man älter wird und es einem schwer fällt sich in den schnell ändernden Märkten zurechtzufinden die Finger von Shorts lassen. Der Kurs von Tesla wird auch von Millenials getrieben. Also ich solltet besser versuchen zu verstehen, wie ich ticke :P

Gut so gesehen muss ich sagen ich kann verstehen, dass die älteren Semester eher DAX zentriert sind.

Das ich narzistisch bin ist vorsichtig ausgedrückt falsch. DAs Gegenteil ist der Fall. Warum ist es narzistisch, wenn ich versuche euch Tipps zu geben, wie man eure Meinung besser spielen kann, als einfach vopn euren Fehlern zu profitieren?


wer sagt, dass ich älter als du bin. und wer sagt, dass ich im dax zemeniert bin?
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.976.334 von wasti7 am 16.10.18 21:57:10Abwärts mein lieber... aber jetzt noch nicht
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.976.169 von benjamin3456 am 16.10.18 21:40:04Na toll:confused:, wieder alles in englisch,aber ich weis auch so wo die Reise hingeht;)
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.976.076 von ottarocker am 16.10.18 21:30:44Respekt. Das war sehr dicht dran. Ich bin 34.
Aber nein es war keine FH.
Wenn es leichte Euros gewesen wären, dann hätten wir ja alle jede Menge Euros gemacht.
Und auch wenn ich meine ersten Bitcoins gemined habe, als der Kurs bei 20$ stand nein ich habe mit Cryptos nicht den großen Reibach gemacht. Auch wenn ich in einigen Punkten recht typisch wie ein Millenial investiere halte ich mich von Hypes fern.
Wenn man jung ist ist man offen für neue Sachen und auch für Veränderungen. Vielleicht sollte man, wenn man älter wird und es einem schwer fällt sich in den schnell ändernden Märkten zurechtzufinden die Finger von Shorts lassen. Der Kurs von Tesla wird auch von Millenials getrieben. Also ich solltet besser versuchen zu verstehen, wie ich ticke :P

Gut so gesehen muss ich sagen ich kann verstehen, dass die älteren Semester eher DAX zentriert sind.

Das ich narzistisch bin ist vorsichtig ausgedrückt falsch. DAs Gegenteil ist der Fall. Warum ist es narzistisch, wenn ich versuche euch Tipps zu geben, wie man eure Meinung besser spielen kann, als einfach vopn euren Fehlern zu profitieren?
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.976.052 von BenderRodriguez am 16.10.18 21:25:08Die Shorties hier haben eine starke Neigung zum "das war schon immer so" und "das haben wir noch nie so gemacht". Also von daher ist das nur allzu natürlich. Aber wenn die "das habe wir scho immer so gemacht" Dax Werte gegen die neuen Softwareriesen aus dem Silicon Valley stark underperformen dann sollte man sich überleben, warum das so ist.


Genau das ist der Punkt.Geld wird nur gegen Zinsen verliehen und es muß zum Stichtag pünklich zurückgezahlt werden.Die Party ist bald vorbei,es gibt kein Geld mehr.Die DAXkonzerne verdienen Geld und schütten es auch aus.Die können so ein E-Mobile auch locker 2 Jahre ohne Gewinn verkaufen.Weil die einfach mit den "Verbrennern",ich hasse das Wort, noch Geld verdienen.Wie wird sich Tesla finanzieren,das ist die Frage um die es hier geht.Ich bin der Meinung das es nicht geht und darum bin ich short.
5 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.976.097 von BenderRodriguez am 16.10.18 21:32:47Hast post von mir .. mein erster Freund hier.

Ray Dalio schon mal gehört da gabs vor ein paar Tagen ein ganz interessantes Interview mit dem. Aber seine Lösungen fand ich jetzt nicht so toll.

https://finanzmarktwelt.de/ray-dalio-erklaert-in-24-minuten-…

Ist halt auch ein reicher Sack, der sich wundert warum die USA vor die Hunde geht. Weil 60-80% der Bevölkerung kaum noch Geld zum Leben haben.
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.976.076 von ottarocker am 16.10.18 21:30:44
Zitat von ottarocker:
Zitat von wasti7: Mein Tipp,du bist höchstes 37 Jahre alt.:eek:


eher 33. typischer fh absolvent. narzisst vom feinsten und ein paar leichte euros mit bitcoin gemacht


Also ein gut situierter Mensch im besten Alter, der was Praktisches studiert hat.

Ja ... voll unsympatisch. :D
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.957.377 von faultcode am 14.10.18 23:43:16
"Business Model Design" 1/2
Korrektur (aus dem Tweet):

• das alte Original-Bauteil schein nicht gegossen ("cast part") zu sein (was eventuell bei z.B. Legierung XY OK wäre - bin kein Experte), sondern stranggepresstes Aluminium --> und das kann man auch mMn am besten am 1.Foto des Tweets mit der besseren Beleuchtung erkennen

--> was exakt das 2.Bauteil ist, auch bzgl. Herstellung, scheint wohl nicht 100% klar zu sein (z.B. auch: welche Legierung?) -- fest steht nur:
• nichts Stranggepresstes mehr ;)

=>
...Vorteile des Strangpressens sind insbesondere die Möglichkeit, Profile auch in komplizierten Formen und aus schwer umformbaren Werkstoffen herzustellen, der hohe, in einem Verfahrensschritt erreichbare Umformgrad und die geringen Werkzeugkosten, die das Strangpressen vor allem für die Fertigung relativ geringer Lose interessant machen.
aus: https://de.wikipedia.org/wiki/Strangpressen


--> ich tippe hier auch mal auf das Kostenargument bei Tesla - und das schon damals beim Model S :eek:
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.975.692 von benjamin3456 am 16.10.18 20:45:54Ja das war nur einer der vielen Fails von Musk.
http://www.visualcapitalist.com/elon-musk-long-list-failures…

Ja sorry, wenn ich nicht auf alle deine Punkte eingehen kann, aber ich muss auch erstmal auf die ganzen Beleidigungen eingehen. Sorry du bist einfach zu nett :P

Und wenn ich schonmal auf der Seite bin hier ist mal in einem Bild zusammengefasst, was ich versuche hier die ganze Zeit zu predigen.
http://www.visualcapitalist.com/6-biggest-mistakes-ordinary-…

Wenn du mir nicht vertraust kann ich das verstehen. Aber vielleicht vertraust du ja Spitzenmanagern wie Ray Dalio.
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.976.016 von wasti7 am 16.10.18 21:23:01
Zitat von wasti7: Mein Tipp,du bist höchstes 37 Jahre alt.:eek:


eher 33. typischer fh absolvent. narzisst vom feinsten und ein paar leichte euros mit bitcoin gemacht
4 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.975.644 von ottarocker am 16.10.18 20:41:52Da ich selbst aus dem IT Sektor komme bin ich überzeugt davon. Die Shorties hier haben eine starke Neigung zum "das war schon immer so" und "das haben wir noch nie so gemacht". Also von daher ist das nur allzu natürlich.
Aber wenn die "das habe wir scho immer so gemacht" Dax Werte gegen die neuen Softwareriesen aus dem Silicon Valley stark underperformen dann sollte man sich überleben, warum das so ist.
Meine Hauptvermutung ist, dass dies auf die agilen Methoden zurückzuführen ist.
Aber ich bin natürlich auch auf andere Thesen gespannt.
Ich persönlich sehe einfach keinen Grund im Dax zu investieren, wenn man drüben deutlich mehr Geld verdient.
6 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.975.932 von BenderRodriguez am 16.10.18 21:14:53Mein Tipp,du bist höchstes 37 Jahre alt.:eek:
5 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.975.611 von benjamin3456 am 16.10.18 20:37:36Gut vielleicht übertreibe ich mit meinem Bild von dem was du über Elon und Tesla denkst. Vielleicht bin ich da jetzt selbst in eine emotionale Falle getappt.

Wie gesagt ich habe kein Interesse an Börsendiskusionen, die meine Ansichten bestätigen. Es bringt mich einfach nicht weiter. Gut eine Sympathiefreundschaftsanfrage habe ich trozdem gesendet.
Auch wenn es hier wirklich Quatschköpfe gibt meine Bedenken richten sich hauptsächlich des wirklich typischen Verhaltens von Retailinvestoren. Und genau dieses Verhalten habe ich am Anfang ja auch an den Tag gelegt. Retailinvestoren neigen nunmal leider dazu Geld an der Börse zu verlieren und nachdem ich erfolgreich mein Verhalten geändert habe finde ich kann man das wissen ruhig mal weitergeben.
Und auch wenn sich das die wenigsten hier vorstellen können, ich helfe gerne. Auch Personen, die nicht meiner Meinung sind.

Das jetzt die ganzen Teslafans kommen finde ich super. Denn es verdeutlicht meinen Punkt. Jetzt wo es läuft springen se alle in Euphorie auf den Trade auf. Und das ist genau das Gegenteil von dem was ich predige. Wo habe ich den Long einstieg gepredigt? Als wir mit ordentlich Momentum unter die 250 gerauscht sind. Viele neigen da dann halt zu der Emotion Panik.

Aber das ist auch einfach nur meine Erfahrung. Mehr als meine Erfahrung kann ich leider auch nicht bieten. Auch ich habe nicht die unfehlbare Strategie.

Wenn wir schonmal beim Thema sind. Könnte derjenige, der alle meine Beiträge aus Prinzip liked bitte damit aufhören?
Ich will eine Diskusion führen und dieses liken, egal was man gerade schreibt ist da sicherlich nicht hilfreich. Ja auch du solltest den ein oder anderen Beitrag von mir echt dünn und scheiße finden und dann nicht auch nocht aufwerten.
6 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben