checkAd

Lang & Schwarz, LUS, WKN 645932 - WIKIFOLIO und nun? (Seite 2292)

eröffnet am 26.10.13 17:07:42 von
neuester Beitrag 12.06.21 23:46:36 von

Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


  • 1
  • 2292
  • 2455

Begriffe und/oder Benutzer

 

Fragen

 Ja Nein
Avatar
15.10.14 19:44:11
Beitrag Nr. 1.633 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.047.617 von trustone am 15.10.14 19:34:12ja wenn es einen längeren bärenmarkt gibt ist es für lus sicher nicht toll.

ABER: einen längeren Bärenmarkt wird es nur geben wenn es eine mehr oder weniger heftige langanhaltenede rezession gibt. und wenn es die gibt werden fast alle aktien fallen und man muss keine aktien haben.

sollte es aber keine rezession geben wird sich lang und schwarz in diesen volatilen zeiten dumm und dämlich verdienen
Avatar
15.10.14 19:34:12
Beitrag Nr. 1.632 ()
tja wie bereits erwähnt ist das der erste Crash seit es die wikifolio Plattform gibt,
genaue Auswirkungen kann also niemand abschätzen,

sollte es zu einem längeren Bärenmarkt kommen dürfte jedenfalls das LuS Stammgeschäft in Mitleidenschaft gezogen werden,
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
15.10.14 18:21:31
Beitrag Nr. 1.631 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.046.435 von RCZ am 15.10.14 18:10:11das glaube ich tatsächlich auch ... habe mich auch nur über die geschwindigkeit gewundert .. auch bei der entwicklung des aums: neben dem verlust durch die reine performance wird auch ordentlich geld rausgezogen. kann man sehr schön an den großen ablesen: z.B. EaS Wiki stand vor vier wochen noch kurz vor der 10 Mio Marke.. hat seit dem etwa 8-9% an Wert eingebüßt im gleichen Zeitraum ist das investierte Kapital aber um über 15% gesunken (akutell 8,2 Mio). d.h. es entwickelt sich auch eine echte abwärtsdynamik. ich würde mal sagen, dass es das in der form lange nicht gegeben hat.
Avatar
15.10.14 18:10:11
Beitrag Nr. 1.630 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.046.078 von derrest am 15.10.14 17:47:52liegt vermutlich daran, dass Wikifolio erst gegen Jahresende 2013 einen größeren Bekanntheitsgrad erreichte, und dadurch die meisten Wikifolios starteten, als der DAX zwischen 9-10 T pendelte.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
15.10.14 17:47:52
Beitrag Nr. 1.629 ()
krass wie schnell das jetzt geht ---

stand heute: über 50% der wiki über die gesamtlaufzeit :eek::eek::eek: im minus -3382 von 6666 (number of the devil extended ;-))

....
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
15.10.14 17:46:19
Beitrag Nr. 1.628 ()
Ok,spinnen wirs weiter
Eine wirkliche Stopmarke wäre das Tief aus 2011,so bei ca. 5000(DAX),aber um dahin zu kommen bräuchten wir einen Katalysator.
Sowas wie Ebola in den USA oder die Rechten übernehmen in Frankreich die Macht
und die Eurozone zerbricht.

Ah ja und um beim Thema des Threads zu bleiben,
L&S dann wohl bei 4 Euro :rolleyes:
Avatar
15.10.14 17:34:31
Beitrag Nr. 1.627 ()
ja, im DAX scheint Null gegenwehr zu sein, immer wieder las ich die Tage jetzt aber, jetzt aber muss mal eine Gegenreaktion nach oben kommen,

was wird Prognostiziert? rund 1% Wachstum in Deutschland in 2015?
ich denke die Euro Zone kann froh sein wenn es nach den ganzen Verwerfungen an Rohstoffmärkten usw. keine tiefere Rezession in 2015 gibt, auch das Gespenst Deflation samt Rezession geistert ja herum, und dann schau dir mal die Aktienstände an, im 10 Jahres Chart notieren wir noch immer klar an den Höchstständen........
Avatar
15.10.14 17:27:02
Beitrag Nr. 1.626 ()
Im übrigen,da ist im Dax NULL Gegenwehr
Avatar
15.10.14 17:23:39
Beitrag Nr. 1.625 ()
Ok,wenn der Schäuble mit seinem Altersstarrsinn die Eurozone zu Fall bringt,dann heißt es sich anschnallen,dann wirst Du recht bekommen
Also Pulver trocken halten
Avatar
15.10.14 17:12:09
Beitrag Nr. 1.624 ()
tja das ist aktuell ja das Problem, ob gute oder schlechte Firmen alles fällt aktuell, besonders starkt fallen oft die Aktien die sehr gut gelaufen sind die letzten Monate,

und die Börsen sind seit einigen Tagen nun mal im Panik Crash Modus, heute z.b ist die Bröse in Athen um 10% eingebrochen..........

der Ölpreis bricht ebenfalls massiv ein die letzten Tage, gut möglich dass wir bald einen Ölpreis von 60-70 Dollar haben - das wird dann wieder viele Staaten an den rand der Pleite bringen, viele Ölfirmen fördern schon bei 80 Dollar nicht mehr rentabel - das schwächt dann wieder die Wirtschaft allgemein.............usw.

kurz gesagt, ich fürchte einfach dass zumindest die Möglichkeit einer neuen "Weltwirtschaftskrise" klar gestiegen ist, ob sie kommt oder ob es nur eine Konjunkturdelle ist kann aktuell wohl keiner Seriös sagen - aber genaue dieses Ungewisse lässt die Kurse aktuell derart fallen,
  • 1
  • 2292
  • 2455
 DurchsuchenBeitrag schreiben


Lang & Schwarz, LUS, WKN 645932 - WIKIFOLIO und nun?