wallstreet:online
42,30EUR | -0,30 EUR | -0,70 %
DAX+0,22 % EUR/USD+0,33 % Gold+0,50 % Öl (Brent)+0,87 %

Lang & Schwarz, LUS, WKN 645932 - WIKIFOLIO und nun? (Seite 479)


ISIN: DE0006459324 | WKN: 645932 | Symbol: LUS
14,200
19:43:00
Gettex
0,00 %
0,000 EUR

Begriffe und/oder Benutzer

 

L&S hält laut Impressum auf der Wikifolio Seite nur 5 Prozent an Wikifolio.
Wenn man das berücksichtigt, spielt die Höhe des Anlagevolumens fast keine Rolle für L&S
Viel wichter für L&S ist das Handelsvolumen in den Wikifolios und der Umsatz der Wikifolio Zertifikate an der Börse selbst. (Da sollte L&S an den Spreads verdienen)
Meiner Meinung nach wird die Bedeutung der Wikifolios am Ergebnis von L&S überschätzt.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 50.981.019 von pettiwi am 01.11.15 20:47:12Völlig unlogisch, was Du da schreibst. Das Anlagevolumen in den Wikifolios ist fundamental wichtig für L&S. Je mehr Geld in den Wikifolios angelegt ist, umso mehr Umsatz und Gewinn fällt bei den Transaktionen für L&S an.
Im Oktober kam es zu Nettozuflüssen von ca. 3%, aber vor allem die Kurserholung war für die AUM Steigerung verantwortlich:
Hier eine Übersicht relevanter Wikis dazu:
http://www.investresearch.net/wikifolio-vergleich-oktober-20…
Das meldet Tradegate für Q3 !!
Da wird L&S sicherlich nicht zurückstehen bzw. ich gehe davon aus, dass L&S besser abschneidet und Q 3 auf Höhe von Q1 + 2 steht.!!


heute, 17:01 EQS GROUP

TRADEGATE AG Wertpapierhandelsbank

DGAP-News: TRADEGATE AG Wertpapierhandelsbank / Schlagwort(e): Quartalsergebnis TRADEGATE AG Wertpapierhandelsbank

02.11.2015 / 17:01

/
Tradegate AG bleibt auch im III. Quartal auf Wachstumskurs

Die Tradegate AG Wertpapierhandelsbank bleibt auch im schwierigen Marktumfeld des III. Quartals auf Erfolgskurs. Die Anzahl der Wertpapiertransaktionen als Market Specialist an der Tradegate Exchange stieg gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres um gut 40% auf 8,483 Mio. Transaktionen. Zum Halbjahr betrug das Wachstum bei den Transaktionen 35%.
Das entsprechende Handelsvolumen erhöhte sich um rund 39% gegenüber dem Vorjahr auf über 55 Milliarden EUR.
Zum Halbjahr betrug die Wachstumsquote noch gut 50%. Der Rückgang der Wachstumsquote bei den Handelsvolumina ist durch die rückläufigen Kurse im III. Quartal bedingt.
Umsatzstärkster Monat im III. Quartal war der August mit 1.050.431 Einzeltransaktionen und einem neuen Tagesumsatzrekord von über 150.000 Trades am 24. August.
Wie im Halbjahresbericht erwartet, sind die Handelsmargen im III. Quartal durch sich verschärfenden Wettbewerbsdruck und das schwierige Kapitalmarktumfeld weiter gesunken.
Die Tradegate AG konnte das Ergebnis der normalen Geschäftstätigkeit gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres dennoch um rund 41,5% auf 13,388 Mio. EUR steigern.
Der Quartalsgewinn vor Steuern von 3,163 Mio. EUR fiel zwar schwächer als in den ersten beiden Quartalen aus, bedeutet aber dennoch eine erfreuliche Steigerung gegenüber dem III. Quartal des Vorjahres (2,078 Mio. EUR) um über 52%.
Damit konnte bereits nach dem III. Quartal auch das Jahresergebnis des Vorjahres (12,66 Mio. EUR) übertroffen werden. Die Gesellschaft veröffentlicht keine Quartalsberichte. Da die Jahreszahlen jeweils erst im März des Folgejahres veröffentlicht werden, dient dieser zusammengefasste Zwischenbericht der Information unserer Aktionäre und des Kapitalmarktes.
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Ich bleibe bei meiner Meinung.
Grundsätzlich verdient L&S kaum etwas, wenn das AUM sich nur durch Kurssteigerungen erhöht.
Indirekt verdient L&S an einem höheren AUM, aber nur wenn Wikifolio Zertifikate an der Börse gehandelt werden.
Bei Umsätzen in Wikifolio Zertifikaten verdient L&S wie oben geschrieben am Spread.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 50.987.976 von pettiwi am 02.11.15 19:36:08erfrischend nüchterner Standpunkt. Ist ja auch alles in Ordnung damit.
Nur dass die wiki Mgr, die sich im Bewußtsein suhlen, bessere performance wie die Profis zu erzielen,
vielleicht sich zu wenig gewürdigt fühlen... Na ja, sei's drum.
Viel Erfolg weiterhin!:kiss:
Kunden der OnVistaBank handeln jetzt mit QUOTRIX

Börslicher Wertpapierhandel der OnVistaBank mit QUOTRIX erfolgreich gestartet
Elektronisches Handelssystem der Börse Düsseldorf bietet Wertpapiergeschäfte ohne Courtagen und Transaktionskosten

Sehr geehrte Kunden,

die OnVistaBank bietet ihren Kunden ab sofort den börslichen Handel mit QUOTRIX an. Die Kunden des Frankfurter Online Brokers, der eng mit dem Finanzportal OnVista.de verzahnt ist, können ihre Wertpapieraufträge an den Handelsplatz QUOTRIX (Börsenkürzel: QTX) richten. „Die Nachfrage ist extrem gut und die Orders haben bereits in den ersten Tagen unsere Erwartungen übertroffen“ sagt Michael B. Bußhaus, Chief Operating Officer der OnVista Bank GmbH.

Für die Kunden der OnVista Bank ergeben sich durch den Anschluss an QUOTRIX eine Reihe von Vorteilen: Mit dem elektronischen System der Börse Düsseldorf können sie Kosten sparen und dabei alle Vorteile eines modernen Tradings mit attraktiven Ordertypen und nachweislich hoher Preisqualität nutzen. Dirk Elberskirch, Vorstandschef der Börse Düsseldorf hebt hervor: „Mit QUOTRIX haben wir nicht nur ein erstklassiges, elektronisches Börsenhandelssystem, sondern es hat sich schon dauerhaft als Market-Maker-basiertes System mit seinen Vorzügen bei Kreditinstituten und Kunden etabliert. Besonders freuen wir uns, dass mit dem neuen Marktteilnehmer OnVista Bank nun weitere Anleger die Chance haben, diese Vorteile zu nutzen und Kosten bei Wertpapiergeschäften einzusparen.“ Rund 60.000 Depots verwaltet die OnVistaBank für ihre Kunden und hat ihren Fokus auf den preiswerten Handel mit Wertpapieren gerichtet.

QUOTRIX ist ein vollüberwachtes Börsensystem, welches die Börse Düsseldorf bereits seit 2001 betreibt. Wesentliche Vorteile sind unter anderem der Wegfall aller börslichen Kosten, also Courtage und Transaktionsentgelt, Deutschlands längste Börsenhandelszeiten von 8 bis 23 Uhr und die Referenzmarktgarantie. Letztere sichert Anlegern zu den Xetra-Öffnungszeiten mindestens so gute Kurse wie das elektronische System der Frankfurter Börse. Unabhängige Auswertungen von Banken, so genannte Best Execution-Prüfungen, haben QUOTRIX bereits in bestimmten Wertpapierkategorien die besten Konditionen bestätigt.

„Das Interesse an QUOTRIX seitens der Kreditinstitute ist groß. Sie können die Vorzüge, die sie ihren Kunden mit dem Zugang ermöglichen, richtig einschätzen“ so Elberskirch. „Nachdem kürzlich die Postbank und die WGZ-Banken QUOTRIX ins Angebot aufgenommen haben, dürften bald weitere folgen. Mit mehreren anderen Instituten bestehen entsprechende Kontakte“, verrät Elberskirch. OnVistaBank-Manager Bußhaus lobt vor allem die Zusammenarbeit bei der technischen Anbindung: „Der Anschluss war problemlos und schnell installiert und hat auch schon bei reger Beanspruchung seine Verlässlichkeit bewiesen.“

Welche Kreditinstitute ihren Kunden den Zugang zu QUOTRIX ermöglichen, ist auf der Website unter www.quotrix.de/marktteilnehmer abrufbar.

Mit freundlichen Grüßen

Ulrike Germann
Pressesprecherin

Die Börse Düsseldorf ist einer der wichtigsten Handelsplätze in Deutschland für Privatanleger. Neben dem makler-gestützten Handel können Anleger über das innovative elektronische Handelssystem QUOTRIX von 8 bis 23 Uhr kostenlos, schnell und neutral überwacht mit Market Makern handeln. Den Anlegern garantiert QUOTRIX mindestens genauso günstige Kurse wie an den Referenzmärkten. Neben den handelsseitigen Leistungen bietet die Börse Düsseldorf zudem im Freiverkehr mit Qualitätssegmenten wie dem Primärmarkt attraktive Listingmöglichkeiten für kleinere und mittlere Unternehmen. Die nordrhein-westfälische Börse hat ihren Ursprung im Jahr 1553 in Köln.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 51.015.171 von Aliberto am 05.11.15 16:17:12
Quotrix Düsseldorf - jetzt neu über OnVista-Bank zu handeln
@aliberto, vielen DANK für die Einstellung der Nachricht.

Jetzt bist Du doch ein guter Kenner von L&S und der Börse Ddf.

Kannst Du bitte noch ein paar Ausführungen machen zu folgenden Themen

+ die Onvista Kunden zahlen dann auch nichts an Börsengebühren?

+ Quotrix ist quasi identisch mit L&S ?

+ je mehr über Quotrix handeln, umso mehr Traffic ist auf der Maschine von L&S

+ das hat zur Folge, dass Xetra-nähere Kurse gestellt und gehandelt werden können, so dass L&S auch wieder den Handel des SparkassenSektors gewinnen kann (war mal für 6 Monate bei L&S und ist jetzt wieder bei tradegate/Xetra)

+ angesichts einer pauschalen Handelsgebühr von flat 5 Euro bei OnVista-Bank, müsste man eigentlich zur OnVistaBank umziehen und damit automatisch L&S fördern ...
Antwort auf Beitrag Nr.: 50.987.946 von cebulonby am 02.11.15 19:32:27Aufgepasst bei Tradegate ist die Marge im 3. Quartal um fast 30% eingebrochen. Da scheint ein knallharter Verdrängungskampf im gange zu sein.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben