DAX+0,47 % EUR/USD0,00 % Gold0,00 % Öl (Brent)0,00 %

Lang & Schwarz, LUS, WKN 645932 - WIKIFOLIO und nun? - Die letzten 30 Beiträge



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Erstens werden Klagerisiken von Anlegern regelmäßig überschätzt,
zweitens ist der Anwalt selber ja noch auf der Suche nach einer Anspruchsgrundlage
und drittens stellt sich doch die Frage, wie es dem Kunden möglich war, ein Wikifolio-Zertifikat mit Hebelprodukten zu erwerben, wenn er nicht über die entsprechende Risiko-Klassifizierung seitens der depotführenden Stelle verfügt...
Möglicherweise ist der Anleger/Anwalt an dieser Stelle bereits auf Grund gelaufen und sucht nun eben nach einem anderen Einfallstor, um dem Anleger das schmerzhafte Eingeständnis einer offensichtlichen Fehlentscheidung zu ersparen...

Ich vermute weiters, eine Verdopplung des Kapitals hätte der Anleger klaglos hingenommen, unabhängig von der Qualität des Prospekts, oder der Beteiligungshöhe von L&S an Wikifolio...
Lang & Schwarz | 14,80 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.945.814 von breitlings am 17.11.19 22:19:05Wo stehen die im Raum, ein Beitrag zum Kunden aquirieren. Träum schön weiter...
Lang & Schwarz | 14,80 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.938.014 von User_X am 16.11.19 00:07:56Keinesfalls werde ich hier einsteigen.
Wenn doch Sammelklagen im Raum stehen.
Lang & Schwarz | 14,80 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.937.957 von breitlings am 15.11.19 23:47:59Sind das deine 10000 Stk. die bei 13,90 und 13,92 warten um abgeholt zu werden. Das deckt sich mit dem Zeitraum, in dem du hier etwas versuchst...
Lang & Schwarz | 14,78 €
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.919.228 von Pep92 am 14.11.19 09:21:09
Zitat von Pep92:
Zitat von breitlings: Dieses Verfahren ist ja hier schon bekannt nehmen ich mal an.
Wird man hier verurteilt ist wikifolio wohl Geschichte.
https://www.anwalt.de/rechtstipps/schadenersatz-gegen-wikifo…
Schadenersatz gegen Wikifolio und Lang & Schwarz
Erstellt am 04.11.2019
Anleger erleiden erhebliche Verluste aus Zertifikaten bei Wikifolio. Sammelklage geplant.

Haha, da kann man ja wohl nur lachen. Da hat irgendein trottel seine Kohle in ein höchst spekulatives Wikifolio gepackt, was eindeutig in der Beschreibung hat, dass es Hebelzertifikate nutzt, und wundert sich dann, dass er seine Kohle verliert. Jetzt ist die Person sauer weil sie selber dumm war und verklagt Wikifolio und L&S und sucht sich hilfe bei einem Onlineanwalt....muss man wohl kaum ernst nehmen...


Ich würde erst darüber lachen, sobald wikifolio und Lang & Schwarz eine mögliche Sammelklage überstanden haben.
Lang & Schwarz | 14,78 €
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Der von der Gesellschaft beabsichtigte Emissionserlös von bis zu EUR 8,0 Mio. wird es der Gesellschaft über den bestehenden strategischen Plan hinaus ermöglichen (i) das PV Estate Portfolio auszuweiten, (ii) Solaranlagen zu optimieren und (iii) im kaufmännischen Betriebsführungsgeschäft von Drittanlagen zu investieren. Weiterhin wird die Kapitalerhöhung die Bilanz der Gesellschaft stärken, sodass eine weitere alternative Finanzierung im Jahr 2020 ermöglicht wird. Die Transaktion wird von Lang & Schwarz begleitet.

DGAP-Adhoc: 7C Solarparken AG: 7C Solarparken AG beschließt Kapitalerhöhung mit Bezugsrecht i.H.v. EUR 8 Mio. (deutsch) | wallstreet-online.de - Vollständiger Artikel unter:
https://www.wallstreet-online.de/nachricht/11909216-dgap-adh…
Lang & Schwarz | 14,68 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.931.351 von Beachwetter1 am 15.11.19 11:37:57Der Cash aus den Wikis, sind in der Bilanz, Stimmt. Dürfen aber nicht als Eigenmittel deklariert werden. Ähnlich wie beim Notar Notar das Anderkonto. Dort sollte/darf der Notar nicht unbedingt selber Hand anlegen.
Lang & Schwarz | 14,68 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.931.291 von User_X am 15.11.19 11:30:07Aus meiner Sicht haben wir beide "Recht":

Du bezgl. dem bilanziellen Eigenkapital (das sind ca. 26 Mio. EUR).

Ich bezgl. dem Cash aus den Wikifolios. Die stecken aber auf der Aktivseite in der Position B III Kassenbestand.... und die Position ist mit über 150 Mio. EUR deutlich höher....
Lang & Schwarz | 14,68 €
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.931.210 von Beachwetter1 am 15.11.19 11:23:12Die Lang & Schwarz Aktiengesellschaft verfügt zum 30. September 2019 nach den vorläufigen Zahlen über bilanzielle KonzernEIGENmittel in Höhe von EUR 26,2 Mio. (Vorquartal: EUR 28,2 Mio.; vor Dividendenzahlung).

Richtig lesen, bin zwar ein Steuerdummy aber denken kann ich noch...
Lang & Schwarz | 14,68 €
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.923.917 von User_X am 14.11.19 16:51:44Natürlich ist der Cash aus den wikifolios auch in der Bilanz bei L&S enthalten.

Wikifolios sind ja Zertifikate und kein Sondervermögen.
Lang & Schwarz | 14,68 €
weil ich mir unsicher war, habe ich eben nochmal geschaut... LUS Aktien sind weder im DAX noch DOW noch NASDAQ Index enthalten...

aber relativ zur "Peer Group" ergibt sich folgendes Bild:

L&S (Xetra): -13,29% YTD und notiert +25,55% oberhalb des 52 Week-Low von 11,74 EUR
MWB (Xetra): -28,83% YTD und notiert +6,85% oberhalb des 52 Week-Low von 1,825 EUR
Baader (Xetra): -12,1% YTD und notiert +18,48% oberhalb des 52 Week-Low von 0,92 EUR
Tradegate (Trdgt): -14,86% YTD und notiert +0,40% oberhalb des 52 Week-Low von 23,40 EUR
Euwax (Stuttgart) : -11,35% YTD und notiert +12,61% oberhalb des 52-Week-Low von 55,50 EUR
Lang & Schwarz | 14,48 €
@Drägerwerk: Nein, es sind die Eigenmittel der LUS, die Kundenvermögen dürften sich bei den Verbindlichkeiten wieder finden...

@ChrisHamburg01:
Quartalsergebnis Q1/2019 0,14 EUR pro Aktie
Quartalsergebnis Q2/2019 0,33 EUR pro Aktie
Quartalsergebnis Q3/2019 0,37 EUR pro Aktie

Ich sehe da einen Aufwärtstrend, wenn Dir der Aktienkurs zu tief erscheint, kauf halt welche :)
Lang & Schwarz | 14,70 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.923.731 von ChrisHamburg01 am 14.11.19 16:36:04
Zitat von ChrisHamburg01: DAX, Nasdaq, Dow, etc. sind nahe der Höchststände und L&S ist nahe seiner Tiefsstände. Dabei hieß es doch nach Bekanntgabe der letzten schlechten Zahlen, dass es am miesen Börsenumfeld liegt.


Äpfel und Birnen...schau dir mal das Volumen der Börsen im Vergleich 2017,18,19 an. Dir wird bestimmt etwas auffallen.
Lang & Schwarz | 14,70 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.923.503 von DraegerFan am 14.11.19 16:14:29
Zitat von DraegerFan: Ist in dem Cash auch der nicht investierte Cash von den Anlegern aus den Wikifolios enthalten? Denn dieser Cash gehört nicht L+S sondern den Anlegern in Wikifolios.


Nein...warum sollte der im Cash sein, das Ist Wikifolios Sache.
Lang & Schwarz | 14,70 €
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
DAX, Nasdaq, Dow, etc. sind nahe der Höchststände und L&S ist nahe seiner Tiefsstände. Dabei hieß es doch nach Bekanntgabe der letzten schlechten Zahlen, dass es am miesen Börsenumfeld liegt.
Lang & Schwarz | 14,70 €
Ist in dem Cash auch der nicht investierte Cash von den Anlegern aus den Wikifolios enthalten? Denn dieser Cash gehört nicht L+S sondern den Anlegern in Wikifolios.
Lang & Schwarz | 14,70 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.919.429 von DAX7003 am 14.11.19 09:36:19Sehr gutes Ergebnis...

Man sollte sich auch mal die Marktkapitalisierung und Cash vor Augen führen, Steuer hin und her...

47000000 Marketcap

26000000 Cash

Es gibt wenig Firmen die so etwas schaffen.
Lang & Schwarz | 14,92 €
die Gallier fürchteten auch stets, dass ihnen der Himmel auf den Kopf fallen könnte...

wenden wir uns hier lieber den Fakten zu:
innerhalb von 3 Monaten wurden gesteigert

Rohertrag +7,6%
Ergebnis der gew. Geschäftstätigkeit 60,4%

zudem: "Die LS-X etabliert sich und wird immer mehr von der Kundschaft angenommen"

dass die Kick-Backs LUS in den Ruin treiben ergibt sich aus den Zahlen auch nicht


P.S. Banken, Broker, Vermittler werden seit jeher von Anlegern verklagt, die Verluste erlitten haben, weil es vielen Menschen schwer fällt, sich eine Fehlentscheidung einzugestehen und die Konsequenzen zu (er)tragen...
Lang & Schwarz | 14,92 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.918.970 von breitlings am 14.11.19 09:01:45Es gibt zur Zeit kein Verfahren, wenn dann eventuell eine Prüfung. Zum anderen ist der Artikel etwas reißerich geschrieben, um Kunden anzulocken. Also schreib hier nicht über falsche Tatsachen.
Lang & Schwarz | 14,92 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.918.970 von breitlings am 14.11.19 09:01:45
Zitat von breitlings:
Zitat von breitlings: weiterhin keine Lösung beim Steuerproblem in Sicht,
damit weiterhin kein wirklich tragfähiges Geschäftsmodell,
was wenn nun auch noch wikifolio eingeschränkt wird,


Dieses Verfahren ist ja hier schon bekannt nehmen ich mal an.
Wird man hier verurteilt ist wikifolio wohl Geschichte.

https://www.anwalt.de/rechtstipps/schadenersatz-gegen-wikifo…


Schadenersatz gegen Wikifolio und Lang & Schwarz
Erstellt am 04.11.2019

Anleger erleiden erhebliche Verluste aus Zertifikaten bei Wikifolio. Sammelklage geplant.


Haha, da kann man ja wohl nur lachen. Da hat irgendein trottel seine Kohle in ein höchst spekulatives Wikifolio gepackt, was eindeutig in der Beschreibung hat, dass es Hebelzertifikate nutzt, und wundert sich dann, dass er seine Kohle verliert. Jetzt ist die Person sauer weil sie selber dumm war und verklagt Wikifolio und L&S und sucht sich hilfe bei einem Onlineanwalt....muss man wohl kaum ernst nehmen...
Lang & Schwarz | 14,92 €
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.918.844 von breitlings am 14.11.19 08:50:41
Zitat von breitlings: weiterhin keine Lösung beim Steuerproblem in Sicht,
damit weiterhin kein wirklich tragfähiges Geschäftsmodell,
was wenn nun auch noch wikifolio eingeschränkt wird,


Dieses Verfahren ist ja hier schon bekannt nehmen ich mal an.
Wird man hier verurteilt ist wikifolio wohl Geschichte.

https://www.anwalt.de/rechtstipps/schadenersatz-gegen-wikifo…


Schadenersatz gegen Wikifolio und Lang & Schwarz
Erstellt am 04.11.2019

Anleger erleiden erhebliche Verluste aus Zertifikaten bei Wikifolio. Sammelklage geplant.
Lang & Schwarz | 14,72 €
4 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.918.844 von breitlings am 14.11.19 08:50:41
Zitat von breitlings: weiterhin keine Lösung beim Steuerproblem in Sicht,
damit weiterhin kein wirklich tragfähiges Geschäftsmodell,
was wenn nun auch noch wikifolio eingeschränkt wird,


Was hat denn wikifolio damit zu tun?
Lang & Schwarz | 14,44 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.918.787 von Pep92 am 14.11.19 08:45:58Wo ist die Phantasie / Fantasie in den Zahlen??
Ich sehe sie nicht...

und die "zielorientierten Gespräche mit dem Finanzamt" ... das kennen wir ....

LS meint das Eine und das Finanzamt das Andere

Erst wenn diese Dinge geregelt sind, kann wieder Phantasie / Fantasie kommen...

Insoweit muss man in dieser "Zahn-losen" Gesellschaft (ist seit 01.11. nicht mehr im VOR) nicht heftig investiert sein ... da gibt es aktuell andere Chancen
Lang & Schwarz | 14,44 €
weiterhin keine Lösung beim Steuerproblem in Sicht,
damit weiterhin kein wirklich tragfähiges Geschäftsmodell,
was wenn nun auch noch wikifolio eingeschränkt wird,
Lang & Schwarz | 14,44 €
6 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Warum wird vorboerslich so draufgehauen? Weil noch keine Meldung zum Thema Rueckstellungen in der Q3 Meldung enthalten war? Viel wichtiger ist doch, dass es operativ zu laufen scheint. Finde die Zahlen sehr positiv, oder hab ich was übersehen?
Lang & Schwarz | 14,44 €
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Lang & Schwarz Aktiengesellschaft: Operativ weiter erfolgreich im 3. Quartal 2019

vom 14.11.2019 08:30

Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit TEUR 1.678 im dritten Quartal 2019 (zweites Quartal 2019: TEUR 1.046)
Konzernfehlbetrag beträgt TEUR -501 in den ersten neun Monaten 2019 unter Berücksichtigung von TEUR 2.823 Steuerrückstellungen für 2018
Ergebnis pro Aktie EUR -0,16 in den ersten neun Monaten 2019 (Vorjahr: EUR 1,42)
Ergebnis pro Aktie EUR 0,37 im dritten Quartal (Vorjahr: EUR 0,34)

Düsseldorf, 14. November 2019 - Das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit konnte im dritten Quartal 2019 mit TEUR 1.678 um 60% gegenüber dem zweiten Quartal 2019 (TEUR 1.046) sowie um 20% gegenüber dem Vorjahresquartal (TEUR 1.393) gesteigert werden.

Der Rohertrag der geschäftlichen Tätigkeit (Zinsergebnis zzgl. Provisionsergebnis und Handelsergebnis) stieg im dritten Quartal 2019 um 8% auf TEUR 4.956 nach TEUR 4.591 im Vorjahresquartal. Die Verwaltungsaufwendungen (Personalaufwendungen zzgl. sonstige betriebliche Aufwendungen) in Höhe von TEUR -9.898 nahmen für die ersten 9 Monate 2019 gegenüber dem Vorjahreswert (TEUR -10.124) um 2% ab. Steuern vom Einkommen und Ertrag wurden für das Ergebnis der ersten neun Monate 2019 in Höhe von TEUR -1.050 berücksichtigt (TEUR -1.874 im Vorjahreszeitraum).

Unter Berücksichtigung der im zweiten Quartal 2019 zusätzlich gebildeten Steuerrückstellungen in Höhe von TEUR 2.823 (vgl. Ad-hoc Mitteilung vom 30. Juli 2019), werden Steuerrückstellungen für 2018 in Höhe von TEUR 15.638 im Zusammenhang mit § 8b Abs. 7 KStG berücksichtigt.

Das Konzernergebnis je Aktie für die erste 9 Monate 2019 beträgt EUR -0,16 (Vorjahrszeitraum: EUR 1,42).

Die Lang & Schwarz Aktiengesellschaft verfügt zum 30. September 2019 nach den vorläufigen Zahlen über bilanzielle Konzerneigenmittel in Höhe von EUR 26,2 Mio. (Vorquartal: EUR 28,2 Mio.; vor Dividendenzahlung).

„Erfreulich zu sehen, wie sich die Zahlen im Laufe des Jahres entwickeln. Wir sind damit bislang zufrieden. Die LS-X etabliert sich und wird immer mehr von der Kundschaft angenommen“, führt Vorstand André Bütow aus. „Wir werden weiter auf diesem Weg engagiert die Positionierung unserer Gesellschaft vorantreiben“.

Vorstandskollege Torsten Klanten führt aus: „Unsere Handelsergebnisse im dritten Quartal 2019 haben sich positiv entwickelt. Zugleich konnte ein leichter Rückgang bei den Verwaltungsaufwendungen erreicht werden. Operativ sind wir damit auf einem guten Weg. Für das vierte Quartal 2019 gilt es diesen Weg fortzuschreiben. Dabei ist zu berücksichtigen, dass ein viertes Quartal durch den Dezember jeweils eine verminderte Anzahl an Handelstagen aufweist. Dies kann sich entsprechend im Handelsergebnis bemerkbar machen. Im Hinblick auf den Themenkomplex § 8b Abs. 7 KStG und unsere Anstrengungen hierbei um Abstimmungen mit den Finanzbehörden erfolgen weiterhin zielorientierte Gespräche mit den zuständigen Stellen.“

Die Konzernmitarbeiteranzahl zum 30. September 2019 beträgt 54.

Die Zahlen zum 30. September 2019 sind ungeprüft und keiner prüferischen Durchsicht unterzogen worden.

Über die Lang & Schwarz Aktiengesellschaft: Lang & Schwarz wurde 1996 gegründet und ist seit dem Jahr 2006 an der Frankfurter Börse notiert. Die Lang & Schwarz Aktiengesellschaft emittiert eigene Optionsscheine und Zertifikate und fungiert als operative Konzernholding mit drei 100-prozentigen Konzerngesellschaften. Schwerpunkt der Lang & Schwarz TradeCenter AG & Co. KG ist der börsliche und außerbörsliche Handel mit Wertpapieren. Mit über 25.000 quotierten Produkten ist die Gesellschaft in Deutschland Marktführer im außerbörslichen Handel mit 18 Partnerbanken und über 15 Millionen Kunden. Die Lang & Schwarz Broker GmbH bietet neben dem klassischen Brokergeschäft aktienhandelsnahe Dienstleistungen, die Beratung und Betreuung beim Going & Being Public an und ist im Designated Sponsoring aktiv. Innerhalb des Lang & Schwarz Konzerns ist sie zudem für die Entwicklung, den Betrieb und die Sicherheit der Informations- und Kommunikationsstruktur aktiv. Weitere Informationen sind im Internet unter www.LS-D.de verfügbar.
Lang & Schwarz | 14,44 €
Auf jedenfall scheint mehr Phantasie das Volumen zu beflügeln...
Lang & Schwarz | 14,90 €
Ja wie traderepublic sich auswirkt wird entscheidend sein. Trotzdem sind sie 2 Partner der spannendesten Fintechs und sollten davon profitieren.
Lang & Schwarz | 14,30 €
die SINO AG veröffentlicht heute folgendes:

"Die veränderte Prognose beruht auf dem besser als erwarteten Ergebnis der Trade Republic Bank GmbH, an der die sino Beteiligungen GmbH, eine 100%-ige Tochtergesellschaft der sino AG, heute mit 41,7 % beteiligt ist. Die Erlöse der Trade Republic Bank GmbH zum Ende des Geschäftsjahres waren nach deren bislang vorliegenden, vorläufigen Geschäftszahlen höher und die Kosten niedrigerer als zuletzt am 30. September 2019 von der sino erwartet."

Mal sehen, ob LUS aus den Umsätzen an der LS Exchange auch Nutzen ziehen konnte, oder, wie @Crowww vermutet, von den Kick-Back-Zahlungen erdrückt wurden...
Lang & Schwarz | 14,30 €


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben