checkAd

    Grand City Properties S.A.

    eröffnet am 26.11.13 19:47:48 von
    neuester Beitrag 03.07.24 22:14:04 von
    Beiträge: 314
    ID: 1.188.770
    Aufrufe heute: 3
    Gesamt: 30.256
    Aktive User: 0


    Beitrag zu dieser Diskussion schreiben

     Durchsuchen
    • 1
    • 32

    Begriffe und/oder Benutzer

     

    Top-Postings

     Ja Nein
      Avatar
      schrieb am 03.07.24 22:14:04
      Beitrag Nr. 314 ()
      July 2, 2024 – Grand City Properties S.A. ("GCP" or the “Company”) announces the successful issuance of a new benchmark size bond with a total volume of €500 million

      https://www.grandcityproperties.com/investor-relations#true-…

      4,375%. Hohe Nachfrage. Klingt OK.
      Grand City Properties | 11,03 €
      Avatar
      schrieb am 25.06.24 15:00:02
      Beitrag Nr. 313 ()
      Veröffentlichung von Unternehmenszahlen
      Bei Grand City Properties steht morgen der Termin "Hauptversammlung" an.
      62 Nutzer haben Grand City Properties im Portfolio und 156 unserer Nutzer haben Grand City Properties auf der Watchlist.
      Wie ist Ihre Meinung zu den Ergebnissen? Diskutieren Sie mit!
      Grand City Properties | 10,60 €
      Avatar
      schrieb am 19.06.24 14:28:05
      Beitrag Nr. 312 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 75.598.304 von shagerage am 10.04.24 19:46:37Das wäre natürlich eine Katastrophe für GCP. Linke mit der SPD wollen dieses Element der sozialistischen DDR Politik übernehmen ohne zu bedenken daß das zu weitverbreitetem Zerfall der Immobilienbestände geführt hat.GCP müsste mit allen rechtlichen Mitteln dagegen vorgehen und wo möglich Bestände an die Stadt Berlin verkaufen. Vonovia hat schon Teile an Berlin verkauft.
      Zitat von shagerage: Die Verlängerung der Mietpreisbremse ist aus Sicht des Berliner Mietervereins die richtige Entscheidung - reicht aber nicht aus. Gerade in Berlin seien Verschärfungen nötig.

      Der Berliner Mieterverein verlangt eine Verschärfung der bisherigen Mietpreisbremse. Die von der Bundesregierung am Mittwoch angekündigte Verlängerung der Mietpreisbremse bis 2029 sei zu begrüßen, aber nicht ausreichend, teilten die Mieterschützer mit. Gerade auf einem so angespannten Wohnungsmarkt wie Berlin sei jeder Schutz gegen überhöhte Mieten notwendig.


      https://www.welt.de/regionales/berlin/article250970568/Miete…
      Grand City Properties | 10,64 €
      Avatar
      schrieb am 10.04.24 19:46:37
      Beitrag Nr. 311 ()
      Die Verlängerung der Mietpreisbremse ist aus Sicht des Berliner Mietervereins die richtige Entscheidung - reicht aber nicht aus. Gerade in Berlin seien Verschärfungen nötig.

      Der Berliner Mieterverein verlangt eine Verschärfung der bisherigen Mietpreisbremse. Die von der Bundesregierung am Mittwoch angekündigte Verlängerung der Mietpreisbremse bis 2029 sei zu begrüßen, aber nicht ausreichend, teilten die Mieterschützer mit. Gerade auf einem so angespannten Wohnungsmarkt wie Berlin sei jeder Schutz gegen überhöhte Mieten notwendig.


      https://www.welt.de/regionales/berlin/article250970568/Miete…
      Grand City Properties | 10,34 €
      1 Antwort
      Avatar
      schrieb am 27.03.24 07:25:55
      Beitrag Nr. 310 ()
      2024 – „Das Jahr der Belebung“: Immobilienmarkt zieht erneut Käufer an

      München – Nach einer großen Flaute scheint nun das Interesse von potenziellen Immobilienkäufern wieder zu steigen. Jedenfalls werden wieder mehr Angebote zu Baufinanzierungen von Banken eingeholt, berichtet das Handelsblatt. „Im Januar hatten wir die höchste Zahl an Anfragen aller Zeiten in unserem Privatkundengeschäft“, sagt Stefan Hillbrand, Vorstand beim größten deutschen Baufinanzierungsvermittler Interhyp, der Zeitung.

      https://www.msn.com/de-de/finanzen/top-stories/2024-das-jahr…
      Grand City Properties | 9,948 €
      Avatar
      schrieb am 22.03.24 10:00:02
      Beitrag Nr. 309 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 75.497.769 von Bluetenpracht am 21.03.24 21:48:01
      Zitat von Bluetenpracht: bezieht man das hybridkapital ein, sind sie auch am höchsten verschuldet.

      TAG ist mit ca. 49% dann aktuell ähnlich hoch verschuldet und zahlt auch keine Divi für 2023.
      Allerdings hat TAG um 92% in den letzten 12 Monaten bis heute zugelegt. GCP nur um 27%, obwohl auch die Parameter Abstand zum EPRA NTA für GCP sprechen.
      (LEG, die eine moderate Divi zahlen hat in einem Jahr ca. 40 Prozent zugelegt. Vonovia um 34% ca.).
      Woher die Underperformance? Wegen AT und möglichen Interessenskonflikten?


      das damoklesschwert aroundtown. überlebt eines der großen deutschen immobilienunternehmen den zinszyklus nicht, ist es aroundtown. dann wird möglicherweise eine flut von gcp aktien den markt überspülen. desweiteren will aroundtown wohl ohne jeden zweifel gcp komplett schlucken, stichwort squeeze out. was mit der gesetzesnovelle nicht mehr fair für die minorität abläuft. das sie mit tag am höchsten verschuldet sind, ist dann vielleicht noch der kleinste malus.
      Grand City Properties | 9,580 €
      Avatar
      schrieb am 21.03.24 21:48:01
      Beitrag Nr. 308 ()
      bezieht man das hybridkapital ein, sind sie auch am höchsten verschuldet.

      TAG ist mit ca. 49% dann aktuell ähnlich hoch verschuldet und zahlt auch keine Divi für 2023.
      Allerdings hat TAG um 92% in den letzten 12 Monaten bis heute zugelegt. GCP nur um 27%, obwohl auch die Parameter Abstand zum EPRA NTA für GCP sprechen.
      (LEG, die eine moderate Divi zahlen hat in einem Jahr ca. 40 Prozent zugelegt. Vonovia um 34% ca.).
      Woher die Underperformance? Wegen AT und möglichen Interessenskonflikten?
      Grand City Properties | 9,445 €
      Avatar
      schrieb am 21.03.24 09:36:50
      Beitrag Nr. 307 ()
      Wie entwickelt sich eigentlich das Project in Zypern, die Larnaca marina?
      Grand City Properties | 9,585 €
      Avatar
      schrieb am 13.03.24 11:02:51
      Beitrag Nr. 306 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 75.443.661 von Christ78 am 13.03.24 09:50:14
      Zitat von Christ78: Genau. Ich denke Perpetuals anfangen zu tilgen ist an der Zeit. Ich vermute jedoch, dass es für den Großaktionär AT gelegen ist keine Dividende zu zahlen und nicht zu tilgen, da es sich positiv auf dessen LTV und Bilanz auswirkt. GCP ist m. E. durchaus in der Lage eine Dividende zu zahlen. Sie verfügen über die beste Liquiditätslage der großen deutschen Immos. Der Großaktionär ist ein Malus.


      bezieht man das hybridkapital ein, sind sie auch am höchsten verschuldet.
      Grand City Properties | 9,070 €
      Avatar
      schrieb am 13.03.24 10:41:51
      Beitrag Nr. 305 ()
      ich glaube nicht, dass es hier jemals wieder eine dividende geben wird, ausser AT vom offensichtlichen Plan ab, GCP komplett schlucken zu wollen.
      Grand City Properties | 9,070 €
      • 1
      • 32
       DurchsuchenBeitrag schreiben


      Investoren beobachten auch:

      WertpapierPerf. %
      +0,36
      +1,66
      +0,57
      +0,70
      +0,56
      -0,18
      0,00
      +0,82
      +1,57
      +1,45

      Meistdiskutiert

      WertpapierBeiträge
      105
      56
      46
      25
      24
      23
      22
      17
      15
      14
      Grand City Properties S.A.