DAX+2,54 % EUR/USD-0,23 % Gold-0,70 % Öl (Brent)+2,81 %

Prairie Down - Kohle aus Polen! (Seite 801)


ISIN: AU000000PDZ2 | WKN: A0J226 | Symbol: 5PM
0,240
16:29:58
Tradegate
+2,13 %
+0,005 EUR

Begriffe und/oder Benutzer

 

dann ist die alternative Prairie einfach an China Coal und die chinesischen Banken zu verkaufen....
wenn alles so einfach wäre.....
Investoren packen die Projekte von PDZ noch nicht einmal mit der Kneifzange an.
Es sei denn, PDZ verramscht seine Projekte zu Schleuderpreisen.
Und Schleuderpreise kannste wiederum JSW anbieten, in Erwartung das eine Einigung erzielt wird.
Wo ich schon längere Zeit drüber nachsinne ist, warum oder wie kommt Ozon darauf, was man über die Presse erfahren hat, das JSW PDZ ganz locker aus ihren eigenen Barmitteln übernehmen kann.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.615.213 von k1r4 am 12.01.19 10:20:45Läßt man die Emotionen mal raus, hat sich hinsichtlich JSW und PDZ nichts verändert.

PIS, Gewerkschaften, JSW und PDZ wollen/brauchen weiterhin den Deal.

Jetzt werden gewisse Grabenkämpfe augetragen, weil JSW nicht in fremde Branchen investieren wollte bzw. zukünftig will...Energieminister schießt zurück, war ja wohl zu erwarten....

Niemand ist verunsichert, in der ganzen Woche vllt. 400.000 Stück gehandelt an allen Börsen.


Probleme sehe ich nur bei jenen mit viel zu hohen Positionen, wo die Nerven blank liegen.

Die dümmste Frage überhaupt: warum äußerst sich PDZ nicht.............
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Warum soll sich PDZ zu internen Angelegenheiten von JSW äußern?
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.615.501 von N.Y. am 12.01.19 11:10:43Danke, endlich mal ein nüchterner Blick auf die Situation. Dogweiler's pseudo-cooler Kommentar ("Totalverlust" und "Mund abwischen ....") ist wertlos.

Fakt ist das große Kohleland Polen muss den Brennstoff in immer größeren Mengen importieren und das nervt selbst die "PIS-Nelken".
Fakt ist Debiensko und Jan Karski gehören zu den Top-Kokskohle-Reserven in Polen und Kokskohle gehört zu den kritischen Rohstoffen in der EU.
Fakt ist Debiensko steht im aktuellen Entwicklungsplan für Schlesien und wird meiner Meinung nach sicher reaktiviert werden, mit oder ohne Ozon.
Fakt ist eine neue, hochmoderne Mine auf Jan Karski wird von der Regionalregierung gewollt (Stichwort 2000 neue Arbeitsplätze) und wurde bis in höchste Regierungskreise positiv kommentiert. Ohne Ozon könnte es hier allerdings noch deutlich länger dauern, bis es voran geht.

Ich kann hier keinen "Totalverlust" erkennen. Klar, das schnelle Geld gibt es hier wahrscheinlich nicht zu verdienen, daher sind auch keine Spekulanten mehr an Bord. Der Prairie Aktienkurs spiegelt halt die Unsicherheit wider, wie es mit JSW bzw. ohne Ozon (sollte er tatsächlich gehen) weitergeht. Niemand fasst in heisse Kohlen rein .... und wenn dann die Kleinaktionäre nicht mehr schlafen können und schnell noch ihre Aktien für 20 + x Cent zum Fenster rausschmeissen, stehen wir mit dem Aktienkurs eben da wo wir gerade sind. Traurig.
Einen Totalverlust wird es wahrscheinlich nicht geben, nur was nutzen uns Kurse unter 0,10 € mit ungewissen Ausgang? Der Abgang von Ozon ist nicht im geringsten eingepreist. Kein Ozon kein deal, zumindest auf mittelfristige Sicht.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.613.242 von Ratenkredit am 11.01.19 20:03:41Danke für den Tipp mit dem verkaufen. Meine letzte Anpassung war letztes Jahr, als der Kurs kurzzeitig über 0,30 € war. Je nach Kurs werde ich meinen Bestand anpassen. Kurse über 0,25 € werden wir wahrscheinlich lange nicht mehr sehen.
Ja ja Jogy 1967 einen Totalverlust kann ich auch nicht erkennen. Da gebe ich Dir Recht. In der jetzigen Situation wo wir uns befinden beteiligen wir uns alle nur an Spekulationen, wobei die allermeisten sowieso nicht eintreffen werden.
Aber jetzt mal zu den Fakten
Fakt ist das JSW alle ihre 5 Schachtanlagen neu prüft auf weitere kohleresourcen
Fakt ist das JSW in den nächsten Jahren viele Milliarden PLN aufbringt um ihre Schachtanlagen zu modernisieren und für neu erschlossene Kohleflötze.
Und noch mal, die Brüder sitzen auf 956 Milliarden To. Kohle inkl Kokskohle und somit entsteht für mich eine Pattsituation. JSW wird alles berechnen und danach entscheiden. Debiensko ist und bleibt ein Sahnestück, wobei die Kohlenförderung nicht unproblematisch ist.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.612.894 von DermitdemBrokertanzt am 11.01.19 19:04:11Wenn JSW PDZ übernehmen will, wie wird das finanziert? Wäre die Finanzierung inkludiert würden die Chinesen auch Druck auf den deal ausüben. In ersten Quartal soll es Ergebnisse geben, laut Ozon, natürlich alles im Konjunktiv. Wenn der deal soweit wäre, warum wird sich nicht um die Finanzierung gekümmert? Das ist ein Grund warum ich es negativ sehe. Mittlerweile sehe ich größere Chancen bei Berkely oder Mannkind.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.614.481 von DermitdemBrokertanzt am 12.01.19 04:21:16
Zitat von DermitdemBrokertanzt: Ich könnte mir sogar vorstellen das OZON nun da er entmachtet ist denn er kann quasi nichts mehr beschließen da keine Mehrheit im Vorstand, von alleine zurücktritt und der Minister wäre fein raus da er ja Ozon nicht direkt entlassen hat. Wenn dann wird es schon nächste Woche passieren. Sollte Ozon kämpfen dann wird es jede Menge Presse Interviews geben mit Ozon und dann kann es für den Minister gefährlich werden denn wenn die Breite Masse von diesen Machenschaften erfährt dann müsste er sein Amt Niederliegen.


Es scheint mir wirklich so, dass Ozon dazu gebracht werden soll, selbst zurückzutreten. Immerhin würde ein offizieller Rauswurf einen Sturm der Gewerkschafter auslösen. Also bleibt nur, es ihn operativ vollkommen "kalt zu stellen" und es ihm so unangenehm (und auch langweilig?) zu machen, dass er von selbst draufkommt, dass er eigentlich lieber geht. Auch im Interesse der Firma und Mitarbeiter, die ihm sicherlich wichtig sind. Die Firma braucht irgendwann einen richtigen CEO, der auch noch was entscheiden kann und im Interesse der Firma handelt und keinen Deko-CEO.

Ist natürlich die Frage, ob Ozon da mitspielt.... es stimmt, wenn er sich irgendwie noch wehren will, dann wird er es einmal mehr per Presse und Öffentlichkeit versuchen. Aber realistisch betrachtet, dürfe klar sein, dass er auf verlorenem Posten kämpft.

Ob das schon in den nächsten Tagen endet, bin ich mir nicht sicher. Aber dass er noch sehr lange offiziell CEO ist, scheint mir doch auch unwahrscheinlich.


Zur Frage, was das für PDZ bedeutet: Nun, idT verbessert es sicherlich kaum die Chancen für einen guten Deal. Andererseits haben wir ja gesehen, dass auch in den letzten Monaten unter Ozon kein Deal möglich war. Insofern kann es am Ende sogar positiv sein, wenn dieser interne Krieg zum Ende kommt. Allerdings ist ein solches Fazit mit Vorsicht zu genießen und gilt nur, wenn JSW nicht um hunderte oder gar einen Mrd-Betrag für Geschäftszweck fremde Investitionen missbraucht bzw. erleichtert wird. Eine solche JSW wäre keine sehr prickelnde Mutter einer künftigen PDZ-Tochter (wenn das zuletzt angedachte Modell denn dann noch realisiert werden soll).

All in all revidiere ich jedenfalls meine Erwartung eines Deals bis etwa Mitte Juni auf jetzt "frühstens späteres 2. Halbjahr 2019". Selbst dies dürfte nun ein eher optimistischer Ausblick sein. Ja, eigentlich bräuchte JSW einen Deal und ja PDZ hat weiterhin auch keine reale Alternative. Aber nun ist theoretisch alles wieder möglich, auch rechtswidrige Aktionen mithilfe der Politik (auf gut dt: Enteignung). Aber selbst wenn es rechtskonform liefe, wird es dauern bis ordentliche Gespräche mit Ozons Nachfolger in Gang kommen. Denn ja, wenn wird sich PDZ auch nicht vollkommen unter Wert verkaufen. Für den Kurs sind das natürlich einstweilen düstere Aussichten, Kurse von 0,15-0,25 vermutlich die neue Kursspanne. Je nach EK wird sich das schon für manche wie ein quasi Totalverlust anfühlen. Real ist das auch fast einer, weil man eh nicht für solch einen "Restwert" verkauft. Die Liqui ist futsch.

Wie gesagt, für mich ist das Kapitel eigentlich eh bereits durch. Worst case sind - post tax Gutschrift - minus 35% auf die Gesamtposition. Damit kann ich gut leben. Wie gesagt, anderenorts gibt es andere gute Spekulationen. :)
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.616.335 von treehunter am 12.01.19 13:56:27Statt Milliarden nehmen wir Millionen.
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben