checkAd

KKR & Co - lukrative Beteiligungs- und Privat Equity-Geschäfte für jedermann

eröffnet am 08.04.14 09:31:22 von
neuester Beitrag 17.06.22 20:04:45 von


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben

  • 1
  • 23

Begriffe und/oder Benutzer

 

Top-Postings

 Ja Nein
    Avatar
    17.06.22 20:04:45
    Beitrag Nr. 222 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 71.803.575 von morimori am 17.06.22 12:29:15
    Überzeugend
    Ich fand die Zahlen von KKR auch überzeugend und hatte dies ausführlich dargelegt: "Earnings Report: KKR mit starken Zahlen und starkem Ausblick. Oder etwa nicht?" (https://www.wallstreet-online.de/nachricht/15027506-earnings…

    Die Asset Manager wie KKR, Blackstone, Apollo Global Management leiden momentan massiv an Kursverlusten, weil die Anleger einseitig auf die Risiken schauen: sinkende Aktienkurse/Bewertungen bedeuten sinkende Assetwerte und damit ggf. Abschreibungen. Zusätzlich können die Assets nicht mit großem gewinn verkauft werden, weil die Käufer nicht mehr bereit sind, Mondpreise zu bezahlen. Hier sinken auch die Performance-Fees der Asset Manager.

    Aber auf der anderen Seite sitzen die Asset Manager alle auf hohen Milliardenbeträgen an Investorengeldern, die noch nicht investiert sind. Die stoßen nun auf viel günstigere Bewertungen beim Kauf. Damit wird dann der Grundstein für die zukünftigen Performance-Fees und Gewinne gelegt. Gleichzeitig steigen sofort die Management-Fees, weil man ja das Geld "ans Arbeiten bekommen" hat.

    Aus meiner Sicht ist das gegenwärtige Wirtschafts- und Börsenumfeld für Asset Manager eher positiv und kein Grund, sich von seinen Aktien zu trennen. Ja, die Kurse können weiter leiden, aber der Wert der Unternehmen kaum. Das Businessmodell ist stark, erprobt und gewinnbringend. Und wer meint, höhere Zinsen würden den Asset Managern den Geldzufluss abdrehen, liegt voll daneben. Deren Investoren sind Family Offices, Pensionskassen usw. Die sehen die großen Kursverluste bei Anleihen, die sehen die hohe Inflation und die fallenden Börsenkurse. Welchen Grund sollte es geben, sein Geld bei den Managern Alternativer Assets abzuziehen? Wohin dann damit? Ich glaube nicht an einem Mittelabfluss, eher im Gegenteil.

    Ich bin froh, dass mir in dieser herausfordernden Zeit ein Stück von KKR gehört. Und von Blackstone. Und von Apollo Global Management. ;)
    KKR | 46,16 $
    Avatar
    17.06.22 12:29:15
    Beitrag Nr. 221 ()
    Vom 08.02.2022
    KKR meldet für 2021 einen Reingewinn von 4,6 Mrd. $ bei einem AUM von 471 Mrd. $

    (PLX AI) - KKR-Nettogewinn $4,6 Milliarden für 2021.KKR-Eigenkapital pro ausstehender Stammaktie $27,64 am JahresendeKKR Q4 gebührenbezogener Gewinn $606 MillionenKKR AUM $471 Milliarden

    (PLX AI) - KKR-Nettogewinn 4,6 Mrd. $ für 2021.
    KKR-Eigenkapital je ausstehende Stammaktie 27,64 $ zum Jahresende
    KKR Q4 gebührenbezogener Gewinn $606 Millionen
    KKR AUM $471 Milliarden

    Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)

    https://www.wallstreet-online.de/nachricht/15018542-kkr-repo…
    KKR | 42,99 €
    1 Antwort
    Avatar
    03.08.21 14:58:21
    Beitrag Nr. 220 ()
    Saustartke Zahlen
    Hammerzahlen von KKR: Die Assets Under Management lagen Ende Q2/21 bei $429 Milliarden und damit 93% höher als vor einem Jahr. Diese AuM sind das Investorengeld, das die Provisionen von KKR speist. Erfolgsprovisionen und Managementprovisionen. Hinzu kommen noch die Gewinne aus Beteiligungsverkäufen. Und dabei hat KKR noch $112 Mrd. an "dry Powder" für weitere lukrative Investments zur Verfügung, was die Gewinne nochmals antreiben wird, sobald die investiert sind.

    Beim EPS hatte Wall Street ein EPS von $0,86 erwartet und damit 120,5% mehr als im Vorjahr (YoY). Es wurde allerdings $1,05 je Aktie, also $0,19 bzw. 22% mehr. YoY eine Gewinnsteigerung von knapp 270%.
    https://www.wallstreet-online.de/nachricht/14236513-good-new…
    KKR | 55,30 €
    Avatar
    17.05.21 10:36:11
    Beitrag Nr. 219 ()
    Tolle News von/für KKR. Mit der Mehrheitsübernahme von ERM setzt man ein klares Zeichen Richtung nachhaltiger Investments/ESG. Man ist selbst bereits seit längerem Kunde von ERM und das breit diversifizierte KKR-Beteiligungsportfolio dürfte eine wahre Fundgrube für ERMs Bestrebungen nach Wachstum sein.

    KKR to Acquire Majority Position in ERM
    Over the last 50 years, ERM has built deep and broad technical expertise in environmental health, safety, risk and social matters with a first-class team of more than 5,500 purpose-driven consultants, including 580 partners, across 150 offices in over 40 countries. The Company supports its clients in every part of their organizations, from boots to boardroom, with a focus on operationalizing sustainability and implementing environmental, social and governance (ESG) best practices. ERM helps its clients shape their ESG strategies, as well as identify and address their key sustainability issues. Additionally, ERM partners with the world's leading organizations to advance thought leadership in sustainability through its SustainAbility Institute. (...) As part of KKR's investment, ERM Partners will continue to be shareholders in the business. KKR's investment is being made through its Core Investments strategy, which represents capital targeting longer-term opportunities. KKR is a long-standing client of ERM's consulting services. (...)
    https://www.finanznachrichten.de/nachrichten-2021-05/5288915…
    KKR | 46,20 €
    Avatar
    05.05.21 15:36:40
    Beitrag Nr. 218 ()
    Starke Quartalszahlen und Dividendenerhöhung
    KKR hat sehr starke Zahlen für das 1. Quartal vorgelegt. Der Umsatz hat sich mehr als verdoppelt, der ausschüttungsfähige Gewinn ist um 63% gestiegen. Daher erfolgt nun eine Dividendenerhöhung. Und die weiteren Aussichten bleiben top!
    https://www.wallstreet-online.de/nachricht/13876343-good-new…
    KKR | 47,27 €
    Avatar
    05.05.21 10:01:31
    Beitrag Nr. 217 ()
    Vielleicht erinnert sich ja noch jemand an First Data, die von KKR 2007 und damit unmittelbar vor Ausbruch der Finanzkrise übernommen wurden? War fast der Todesstoß für KKR, weil man für den Kaufpreis von $30 Mrd. satte $24 Mrd. an Krediten aufgenommen hatte. Dann kollabierte das Finanzsystem und auch der Zahlungsdienstleister war der Pleite nahe (FirstData betreibt u.a. POS-Kassensysteme, an denen man in Supermärkten mit Kreditkarten, Smartphones oder QR-Codes bezahlen kann).

    KKR musste heftige Abschreibungen auf sein Invest vornehmen, es mehrfach refinanzieren und stolperte First Data dann 2016 fast erfolglos an die Börse. Später kam dann das kleinere Fintech Fiserv und übernahm First Data. Heute bilden Fiserv und Fidelity National Information Services ein Oligopol bei Kernbankensystemen in den USA mit einem gemeinsamen Marktanteil von 90%. Ist nicht ganz so spannend, aber es gibt kaum Konkurrenz und Wechselbereitschaft der Banken.

    KKR hielt nach der Übernahme noch 16% an der kombinierten Fiserv, aktuell sind es noch 13%. Das dürfte zur Versilberung anstehen, denn KKR ist bereits doppelt so lange an Bord, wie die üblichen sieben Jahre.

    Ausführlicheres gibt es hier zu lesen: Kissigs Portfoliocheck: Mit Fiserv setzt Bill Nygren auf einen Nachzügler im boomenden Markt der Digital Payments.
    https://www.wallstreet-online.de/nachricht/13849124-kissigs-…
    KKR | 46,82 €
    Avatar
    05.05.21 09:52:00
    Beitrag Nr. 216 ()
    Der Kurs von KKR kennt kein halten, auch die Geschäfte boomen. Zeit, diesem Strang mal wieder etwas Leben einzuhauchen...

    Mein eigener letzter Beitrag zu KKR ist schon ein paar Wochen alt und betraf den erfolgreichen Anteilsverkauf bei Hensoldt: KKR macht ordentlich Kasse bei Hensoldt - nicht zum ersten und kaum zum letzten Mal...
    https://www.wallstreet-online.de/nachricht/13821533-kkr-kass…
    KKR | 46,82 €
    Avatar
    11.10.20 08:50:26
    Beitrag Nr. 215 ()
    Private Equity ist wohl nicht so spannend weil keiner mehrhier aktiv ist.....
    KKR | 30,40 €
    Avatar
    28.09.19 15:41:27
    Beitrag Nr. 214 ()
    WeWork-Fiasko lässt die Börse beben - mit Folgen für Großaktionär Softbank Group. Aber auch für Blackstone, KKR, DIC Asset und Godewind?
    WeWork, als einer der größten Mieter von Büroflächen in Metropolen, stellt die Anmietungen. Das (be)trifft so einige...
    http://www.intelligent-investieren.net/2019/09/wework-fiasko…
    KKR | 24,98 €
    Avatar
    12.06.19 11:00:49
    Beitrag Nr. 213 ()
    Anfang vom Ende: Finanzinvestor KKR macht bei Axel Springer jetzt Ernst mit der Übernahme.
    Springer-Erbin Friede, AS-Chef Döpfner und KKR machen gemeinsame Sache beim Zugriff auf Europas Medien-Powerhouse. Wohl erst der Anfang vom Börsenende Springers...
    http://www.intelligent-investieren.net/2019/06/finanzinvesto…
    • 1
    • 23
     DurchsuchenBeitrag schreiben


    KKR & Co - lukrative Beteiligungs- und Privat Equity-Geschäfte für jedermann