DAX+0,46 % EUR/USD-0,59 % Gold+0,44 % Öl (Brent)0,00 %

STARDSL AG - erfolgreiches Geschäftsmodell ? (Seite 79)


ISIN: DE000A2AA105 | WKN: A2AA10 | Symbol: IKHK
0,314
13.12.19
Baader Bank
-1,26 %
-0,004 EUR

Begriffe und/oder Benutzer

 

"Sowohl die Emittentin als auch ihre wesentliche Tochtergesellschaft, die StarDSL GmbH, verfügen nur über geringe liquide Mittel, eine Finanzierung des geplanten Wachstums und unvorhergesehener Umstände ist hiermit nicht möglich."

Das ist keine übliche Floskel. Wie kann man "nicht möglich" eigentlich mißverstehen? :confused:

Wenn es Dir nicht zu denken gibt, dass die Gesellschaft bereit ist, für eine einzige Kapitalerhöhung mehr zu bezahlen als sie mit dem gesamten Deckungsbeitrag des Kerngeschäfts erwirtschaftet, dann wirst Du an der Börse nicht besonders erfolgreich sein. :keks:

Gruß
Julia

PS:
@K.
der Niko möchte sich bei mir doch mal melden: juliaduesentrieb@web.de
Ich habe ein paar Fragen, die er bestimmt nicht gern
öffentlich beantwortet. ;)
Guten Tag an Alle Interessierten,

obwohl ich mir vor ca. 13 Jahren geschworen habe nie wieder in einem solchen Forum zu schreiben, mache ich sehr wahrscheinlich wieder den selben Fehler wie einst. Hier etwas zu schreiben, unter dem eigenen Namen und nicht versteckt hinter einem Kunstnamen, bringt eigentlich gar nichts. Denn wer ist schon an einer offenen Diskussion interessiert wenn er sich versteckt?

Auch wenn ich mir der Ausweglosigkeit meines Unterfangens bewusst bin, werde ich trotzdem versuchen hiermit einige Dinge die hier geschrieben werden klar zu stellen. Da mich ein Bekannter auf gewisse Aussagen hingewiesen hat, werde ich zu mindestens dazu Stellung beziehen:

Es ist richtig, dass ich bei der Bonifaz Gold im Board of Directors war. Dies völlig offiziell und mit "offenem Visier". Die Gesellschaft hat aus verschiedenen Gründen ihr Ziel nicht erreicht. Unter anderem hat die Änderung der Vorgaben für den Open Market an der FWB hierzu beigetragen.
Nicht Einzig aber hauptsächlich.
Nochmals, ich habe damals dazu gestanden und mache dies heute auch, da ich aus damaliger Sicht der Meinung war, dass das Geschäftsmodell durchaus Erfolg haben könnte. Im nachhinein bin ich hierzu schlauer, so wie jeder es im nachhinein immer besser weiß.

Zu den Aussagen zu weiteren AG's die durch die damalige Peter Koch GmbH Wertpapierhandelsbank betreut wurden, stelle ich fest, dass diese nicht der Wahrheit entsprechen. Was Dritte auf Ihrer Web_Site veröffentlichen, ist nicht zu kontrollieren.

Wer dies nicht glauben möchte, braucht sich nur einmal diesen Thread durchzulesen.

In meiner Funktion als Aufsichtsrat der StarDSL AG diene ich dem Unternehmen zum einen als Aufsichtsorgan, zum anderen selbstverständlich als Berater in Kapitalmarktfragen. Der Vorstand einer AG sollte sich vornehmlich mit dem Tagesgeschäft beschäftigen und hat im Normalfall keine weiterführenden Kenntnisse im Börsengeschäft. Hierbei unterstütze ich die Gesellschaft um sich zukünftig besser aufzustellen. Dies im Verbund mit den vorhandenen Finanzdienstleistern und/oder Agenturen (z.B. Investor Relations).

Die hier im Thread getätigten Aussagen, das ich hier als Experte für Aktienverkäufe tätig bin ist schlichtweg falsch.
Ganz im Gegenteil unterstütze ich z.B. bei der Kapitalbeschaffung und zwar für die Gesellschaft und nicht für Altaktionäre.

Es steht jedem frei in solchen Foren zu behaupten und zu schreiben was er oder sie möchte. Dies wird dann mit dem Begriff "Redefreiheit" kaschiert.
Am Ende des Tages wird die Zeit zeigen ob ein Unternehmen die richtige Idee und Ausdauer hat um sich am Markt zu beweisen. Da werden auch "gewisse Bemühungen" nichts daran ändern.

Börse ist und war ein risikoreiches Geschäft. Jeder Anleger muss für sich entscheiden wie weit seine Risikobereitschaft reicht. Am Ende steht immer die eigene Entscheidung.

Ich werde hier nicht weiter in einen Dialog einsteigen, dies halte ich in meiner Position nicht für förderlich, denn als Primärinsider kann jede Aussage eine zu viel sein.
Mir war es wichtig das ein oder andere hier klarzustellen, nicht mehr und auch nicht weniger.

Viel Spaß noch hier im Thread und hoffentlich einer positiven Zukunft der StarDSL AG Aktie.

Peter Koch
!
Dieser Beitrag wurde von MODelfin moderiert. Grund: Beleidigung, persönliche Angriffe bitte unterlassen. Danke.
Zusammenfassung in Ultrakurz:


1. StarDSL-Aktienkauf für 1 Euro angeboten

2. Studie Acon sieht Kurs bei 1,27 Eurom mit Empfehlung buy

3. Kurs wäre bestimmt schon über 1 Euro, wenn nicht J. wäre, die mit Akribie kontra gibt

4. Folge: keiner wird kaufen und was bedeutet das für Star DSL oder was bedeutet das für die vielen Aktionäre und alles was hinter ihnen steht?
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.306.157 von Geheimnisvoller am 13.11.14 09:53:58Ultra-ultrakurz

wenn die Gesellschaft tatsächlich erfolgreich arbeitet und wächst
ist das geseier hier im thread bedeutungslos
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.306.757 von bullbiker am 13.11.14 10:30:46Ihr wollt es kurz? :cool:

Die Gesellschaft ist überschuldet, hat permanente Liquiditätsprobleme weil die Kosten der Kapitalbeschaffung inkl. Zinsen die Erträge des Kerngeschäftes deutlich übersteigen. Daraus resultiert akute Insolvenzgefahr. Das steht auch im letzten WPP, siehe Beitrag Nr. 778 (48.296.773)
!
Dieser Beitrag wurde von MODelfin moderiert. Grund: Provokation, Beschäftigung mit anderen Usern
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.306.757 von bullbiker am 13.11.14 10:30:46
Zitat von bullbiker: Ultra-ultrakurz

wenn die Gesellschaft tatsächlich erfolgreich arbeitet und wächst
ist das geseier hier im thread bedeutungslos


Sie wächst ja, nur wachsen sie Schulden schneller als der Umsatz. In Q4 kommen ja mindestens noch einmal die Kosten für die KE über 325t€ für die ACON Bank dazu und wer weiß, wer noch als Berater alles seine Hand aufhält.

Aber dieses Spielchen lässt sich wiederholen, solange es Leute gibt, die die Aktien auch zeichnen. Nur wenn die Ergebnisse in den nächsten Quartalen nicht besser werden, dann wird wohl niemand bereit sein, dieses " Wachstum " zu finanzieren...
Chartanalyse sagt bullish und Einstellung auf long ...

Spannend bleibt es ...
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.307.894 von Geheimnisvoller am 13.11.14 11:44:31Das Orderbuch sagt, dass noch 2.000 Stücke zu 73 Cent gezahlt werden und die Geldseite danach sehr dünn bei 65 Cent vertreten ist. :rolleyes:

 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben