DAX-0,09 % EUR/USD-0,08 % Gold-0,08 % Öl (Brent)+0,44 %

Beate Uhse: bald Ex-Pennystock? (Seite 72)


ISIN: DE0007551400 | WKN: 755140 | Symbol: USE
0,018
09:28:54
Xetra
+5,88 %
+0,001 EUR

Begriffe und/oder Benutzer

 

http://www.handelsblatt.com/unternehmen/handel-konsumgueter/insolventer-erotikhaendler-grosses-investoren-interesse-an-beate-uhse/20915328.html

dürfte fett up gehn die nächsten tage.
Beste Nachrichten kann man als Aktionär nicht bekommen .

mpM
!
Dieser Beitrag wurde von CloudMOD moderiert. Grund: Inhalte aus fremden Foren, ohne Quellenangabe, Urheberechtsverletzung
Ich war vor Jahren mal bei BU investiert. Habe damals das Invest glücklos abgebrochen, da es in der Leitung zu viele undurchsichtige Dinge gab, vor allem die Niederländer mit ihrer unerkannten Vater-Sohnbeziehung haben viel Schaden angerichtet.

Das andere war, und das dürfte sich immer mehr manifestieren: Die Zeit der Erotik geht vorbei oder ist schon lange zu Ende! Die heutige Jungend und jungen Erwachsene sind dermaßen Prüde, dass auf diesem Sektor kein Geld mehr zu machen ist. Da kann immer noch so von Freiheit und Selbstbestimmung schwadroniert werden, was Erotik angeht, ist unsere Zukunft ganz miserabel und erbärmlich dran. Der dauernde Druck der sogenannten Feministen und deren Derivate sorgen für entsprechend Frust. Vergleichbar ist dies mit der Zeit des Biedermeier. Die steigenden Suizide deuten ebenfalls in diese Richtung.
Vor kurzen habe ich gelesen, dass die JamesBond Filme von der Jugend (unter 30) von heute als sexistsich wahrgenommen werden.
Der Markt mag noch groß genug sein für Rothermunds Orion, aber wohl nicht mehr für einen Konzern im Ausmaße von Uhse

Intro von Octopussy:
https://www.youtube.com/watch?v=W7dUqtYlisU
Wo sie im letzten Beitrag angesprochen wurden, Die Niederländer scheinen sich zu verabschieden.siehe aktuelle Stimmrechtsmitteilung.jetzt werden wohl noch restliche 19mio Aktien auf den Markt kommen.bietet natürlich Chancen für neue größere Investoren...
Montag müssen wir wohl mal rtl schauen.Sehe die Aussichten für eine Unternehmensfortführung bei 50%;ansonsten Verkauf.wichtig wäre , dass in Europa mal langsam über die Steuerfreiheit von Sanierungsgewinnen/Schuldenerlass entschieden wird...
Harald Piendl (50) von der 'Beate Uhse'-Gruppe verwandelt sich in den Arbeitslosen Franz Westermann
In der neuen Folge von "Undercover Boss" verwandelt sich Harald Piendl (50) von der 'Beate Uhse'-Gruppe in den Arbeitslosen Franz Westermann, um sich undercover im eigenen Unternehmen umzusehen. 'Beate Uhse' steht für Liebe und Lust, das Unternehmen befindet sich aber gerade im Umbruch.
Beate Uhse: Bekannter Name, neue Ausrichtung
Die Beate Uhse-Gruppe ist Deutschlands ältester und bekanntester Erotikhändler. Die Unternehmensgründerin und Namensgeberin Beate Uhse gilt als Wegbereiterin der sexuellen Revolution in Deutschland. 1946 startet sie mit Aufklärungsbroschüren, gründet 1951 einen Versandhandel und eröffnet 1962 den allerersten Erotikshop der Welt in Flensburg.

Die Europazentrale der Beate Uhse-Gruppe inklusive der europäischen Tochtergesellschaften befindet sich heute in Walsoorden in den Niederlanden. Rund 500 Mitarbeiter erzielen in acht Ländern einen Jahresumsatz von rund 100 Millionen Euro.

Die Erotikbranche hat sich in den letzten Jahren tiefgreifend verändert: Erotische Inhalte gibt es oft kostenlos im Internet, das Kataloggeschäft ist stark rückläufig und wird zum großen Teil von Onlineshops verdrängt. Gleichzeitig findet auch eine Enttabuisierung von Sex und Sextoys statt - sie gelten mittlerweile verstärkt als Lifestyle-Produkte.

Ziel des neuen Managements ist es, die mit großem Abstand führende Markenbekanntheit zu nutzen, um das Unternehmen zurück in die Erfolgsspur zu führen und wieder die Nummer 1 im deutschen Markt zu werden.

Harald Piendl (50) ist seit 2017 Deutschlandchef von Beate Uhse und lebt in Hamburg. Er verfügt über mehr als 20 Jahre Erfahrung in den Bereichen Sales und Marketing aus diversen Führungspositionen bei führenden Markenartikelunternehmern.

Als Undercover Boss verwandelt sich Harald Piendl in den Arbeitslosen Franz Westermann. Mit Schnäuzer, Perücke, Brille und Lederweste gibt er vor, als Kandidat an der fiktiven Game-Show "Hopp oder Job" teilzunehmen. Harald arbeitet als Verkäufer in den Sexshops, wird bei einem Bondage-Workshop ans Kreuz gebunden und nimmt sogar als Bauarbeiter beim Rückbau einer ehemaligen Filiale teil.
Ganze Folgen von "Undercover Boss" nach der Ausstrahlung online bei TV NOW.de und in der TV NOW App ansehen.

(Quelle: rtl.de)
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.897.645 von sw1975 am 01.02.18 12:26:43
Beate Uhse wird verkauft
Zitat von sw1975: http://www.handelsblatt.com/unternehmen/handel-konsumgueter/insolventer-erotikhaendler-grosses-investoren-interesse-an-beate-uhse/20915328.html

dürfte fett up gehn die nächsten tage.


Wie wäre es mal mit GENAU lesen ?

"Der insolvente Erotikhändler Beate Uhse hat großen Erfolg bei der Käufersuche – rund 35 Investoren zeigen Interesse. "

Unternehmensverkauf = Asset Deal. 35 Investoren kaufen wollen. Es bleibt ein leerer Mantel, der die Schulden beinhaltet.

Eine AG kann man nicht kaufen, die übernimmt man. Davon ist nicht die Rede... :cry:
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.921.837 von tbhomy am 03.02.18 13:28:48
Zitat von tbhomy: Übertragende Sanierung

https://de.wikipedia.org/wiki/%C3%9Cbertragende_Sanierung


"Wir schöpfen selbstverständlich alle vorhandenen Möglichkeiten aus und verfolgen daher eine Dual Track-Lösung", so Justus von Buchwaldt, einer der Generalbevollmächtigten von Beate Uhse und Partner der auf die Restrukturierung von Unternehmen spezialisierten Kanzlei BBL Bernsau Brockdorff. "Das heißt, der Vorstand und wir arbeiten an einer Fortführungslösung im Rahmen eines Insolvenzplanverfahrens und stehen auch bereits in aussichtsreichen Verhandlungen über die Gewährung eines Massekredites. Parallel setzen wir einen strukturierten M&A-Prozess auf, denn möglicherweise erweist sich die übertragende Sanierung via Unternehmensverkauf als beste Option."

http://www.dgap.de/dgap/News/corporate/beate-uhse-aktiengesellschaft-einleitung-des-maprozesses/?newsID=1045799

Beste option ? Aha. :D


Siehe Post#718. Und 35 Investoren sind an einem Kauf interessiert...? 1+1 = ? Geschickt formuliert in der Pressemeldung...:laugh:
 Filter


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben