DAX-0,19 % EUR/USD-0,03 % Gold-0,43 % Öl (Brent)-0,91 %

Beate Uhse: bald Ex-Pennystock? - Die letzten 30 Beiträge



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 60.549.882 von tbhomy am 12.05.19 20:13:34
Tatsachen
:D....immer noch
Die Wahrheit steht im Insolvenzplan der Beate Uhse AG.
Ich halte es lieber mit der Wahrheit im Falle der von mir diskutierten Aktien. Und von Pöbeln halte ich ebenso wenig, ich verurteile es sogar. Siehe Boardregeln.

Da im Insolvenzplan steht, wie es mit der Erotik Abwicklungsgesellschaft AG (umfirmierte Beate Uhse AG) enden wird, sind alle Aussagen,, die dem Insolvenzplan widersprechen faktisch falsch bzw. Lügen.

Man muss kein Jurist sein, um das nachvollziehen zu können. Einfach den Insolvenzplan LESEN !

Zzum NACHLESEN:

https://www.beate-uhse.ag/files/bilder/investor_relations/BU…
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.542.493 von Zock1000 am 11.05.19 02:03:44
Tatsachen
:laugh:

Deutsch Leistungskurs?
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.541.353 von loshochos am 10.05.19 21:31:28
Zitat von loshochos: mehr als Leserecht hat er in anderen Foren auch nicht mehr:laugh:


Sag mal,

hast Du Dich hier nur angemeldet, um einen anderen User zu diskriminieren?
Fährt er Dir bei diversen Machenschaften dazwischen?
Von Dir findet man hier nur solche Beiträge.

Zitat von loshochos: Trotz versuchten Identitätsbetrug (unterschiedliche Pseudonyme) in den verschiedensten Foren wiederholt lebenslang gesperrt!:D


Nun spiel' das mal nicht "so hoch".
Warum ahne ich, dass Du mit dem hier angegebenen Nick auch nicht in anderen Foren unterwegs bist? Evtl.ist das noch nicht mal Dein Klarname. :D Dann kann man im Netz gut "große Fresse" haben!

Ach so: Unter welchem Namen schreibst Du sonst hier?

Zitat von loshochos: Wallstreet zieht vermutlich ( hoffentlich) bald nach!



Warum vermutest Du das laut denkend? Willst Du ihm nur schaden?
Oder hast Du auch noch etwas Gravierendes zu den Shares anzufügen?


Zitat von loshochos: Vorsicht werte User!:eek:



Vielen, lieben Dank für Deine aufrichtige Warnung.
Nachtigall, ick hör Dir trappsen.

Gruß
Zock
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.540.768 von tbhomy am 10.05.19 20:12:38
Leserecht
mehr als Leserecht hat er in anderen Foren auch nicht mehr:laugh:

Trotz versuchten Identitätsbetrug (unterschiedliche Pseudonyme) in den verschiedensten Foren wiederholt lebenslang gesperrt!:D

Wallstreet zieht vermutlich ( hoffentlich) bald nach!

Vorsicht werte User!:eek:
Die Aktionäre gehen leer aus.
Hoffentlich hat das inzwischen jeder verstanden? Ich habe da so meine Zweifel, nachdem ich mich in diversen Foren umgesehen habe.

Im Planverfahren können dagegen Beträge ausgezahlt werden, die einer Insolvenzquote von bis
zu 1,77 % entsprechen.

D.h. die Gläubiger erhalten einen geringen Betrag und für die Aktionäre bleibt nichts mehr übrig zum Verteilen.


Ein Eingriff in die Rechte der Aktionäre ist in diesem Insolvenzplan nicht vorgesehen, da auch die Anteilsrechte der Aktionäre vollständig durch die Liquidation der Schuldnerin untergehen werden. Eine besondere Behandlung der Aktionäre in diesem Insolvenzplan mit der Bildung einer eigenen Gruppe ist daher nicht geboten.

QUELLE: Insolvenzplan
https://www.beate-uhse.ag/files/bilder/investor_relations/BU…
Das Ende der AG dürfte absehbar sein.




Einfaches Einfügen von wallstreet:online Charts: So funktionierts.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.367.078 von tbhomy am 16.04.19 14:47:46Ignore..... kann ich nur empfehlen.... an
!
Dieser Beitrag wurde von CloudMOD moderiert. Grund: Diskussionen zu Moderationsentscheidungen gehören nicht in den Thread
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.366.691 von tbhomy am 16.04.19 14:08:53Ja sicher..... wahrscheinlich sind Sie deshalb in diversen Foren gesperrt!
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.364.048 von loshochos am 16.04.19 09:12:42
Zitat von loshochos: Sehr lange.....weil nicht nur ich,:eek: sondern eine Vielzahl mittlerweile verstanden hat, dass hier vermutlich was im Hintergrund läuft.
Irgend jemand hat hier offensichtlich Interesse das dies unauffällig passiert!


Da läuft nichs im Hintergrund, was gegen den Insolvenzplan verstösst. Beweise es. Punkt und Ende.

Habe bereits die Bafin auf die AG und Aktie aufmerksam gemacht. Daher wird Alles in geregelten Bahnen ablaufen bis zum Delisting. DAvon gehe ich aus.

Ich halte absolut nichts von Kurspusherei, davon distanziere ich mich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.362.092 von tbhomy am 15.04.19 21:20:19Sehr lange.....weil nicht nur ich,:eek: sondern eine Vielzahl mittlerweile verstanden hat, dass hier vermutlich was im Hintergrund läuft.
Irgend jemand hat hier offensichtlich Interesse das dies unauffällig passiert!
78 Millionen Aktien auf kleinem Raum...
...und nur eine einzige Tür, die hinaus führt.

Aktienanzahl: 78,07 Mio

https://www.wallstreet-online.de/aktien/erotik-abwicklungsge…

C. Gesellschaftsrechtliche Regelungen
I. Eine Fortsetzung der Schuldnerin erfolgt nicht. Es bleibt bei der infolge der Insolvenzeröffnung eingetretenen Auflösung im Sinne des § 262 Abs. 1 Nr. 3 AktG.
II. Die Firma „Beate Uhse Aktiengesellschaft“ wird geändert in
„Erotik-Abwicklungsgesellschaft Aktiengesellschaft“.
§ 1 der Satzung wird wie folg geändert:
„(1) die Gesellschaft führt die Firma Erotik-Abwicklungsgesellschaft Aktiengesellschaft“.

https://www.beate-uhse.ag/files/bilder/investor_relations/BU…

Wie lange wird die Aktie noch handelbar sein ??
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.224.755 von BoyPlunger999 am 29.03.19 06:10:57Bei uns leider nicht .. in USA gibts das ;)
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.208.488 von tbhomy am 27.03.19 13:41:29
Zitat von tbhomy: Könnte mir vorstellen, dass man bei einem Kurs von 0,001 Euro je Aktie dann bald ein Delisting beantragt. Aktonärsschutz gem. §39 Absatz 2 Börsengesetz wäre dann nicht mehr zwingend erforderlich.

Nur meine Meinung.


Frage: gibt es Kursnotierungen unter 1/10 Cent ? Also 0,0001 zum Beispiel.
Teilweise 0,002 Euro je Aktie
Könnte mir vorstellen, dass man bei einem Kurs von 0,001 Euro je Aktie dann bald ein Delisting beantragt. Aktonärsschutz gem. §39 Absatz 2 Börsengesetz wäre dann nicht mehr zwingend erforderlich.

Nur meine Meinung.
56 IN 230/17 - Insolvenzverfahren
Vergütung der Gläubigerausschussmitglieder.

2019-02-21 - Beate Uhse AG, Hamburg, 56 IN 230/17
Amtsgericht Flensburg - Insolvenzgericht
www.insolvenzbekanntmachungen.de

Zwei von fünf Mitgliedern haben Festsetzung beantragt. Diese wurde erteilt.

Zum Gläubigerausschuss siehe Seiten 10/11, Insolvenzplan:
https://www.beate-uhse.ag/files/bilder/investor_relations/Be…

Es wird ein gutes Tempo vorgelegt im Verfahren, scheint mir.
Antworten im Insolvenzplan
Ich habe gesehen, dass sich in einem anderen Börsenforum Gedanken um die BU new media und die BU Franchise gemacht wird.

Ich empfehle auch hierzu die Lektüre des Insolvenzplans...da wird Ihnen geholfen. :D

Die Beate Uhse new medi@GmbH ist seit dem Asset Deal vom 30.09.16 mit der tmc Media
Group AG inaktiv und erfüllt im operativen Geschäft keine wesentlichen Funktionen. Es sind
keine Mitarbeiter vorhanden.


Die Beate Uhse Franchise GmbH & Co. KG als auch die Scala Beteiligungs GmbH (Kompl.) sind
inaktiv und übernehmen keine Funktion im operativen Geschäft.


QUELLE Insolvenzplan:
https://www.beate-uhse.ag/files/bilder/investor_relations/BU…

Wie oft habe ich nun auf den Insolvenzplan hingewiesen seit 7. März 2018 ??? Nicht wahr ?
Insolvenzplan umgesetzt: Weg frei für Abwicklung der AG
"Die finanzielle Sanierung der be you-Gruppe ist erfolgreich abgeschlossen und die Gruppe bis Ende 2019 durchfinanziert. Seit dem 10. Juli 2018 sind alle operativen Gesellschaften unter dem Dach der be you GmbH vereint und der Insolvenzplan der Beate Uhse AG umgesetzt."

QUELLE:
https://www.wallstreet-online.de/nachricht/11230869-beate-uh…

Damit kann die vollständige Abwicklung der ehemaligen Beate Uhse AG über die Abwicklungsgesellschaft zu Ende geführt werden.

Den Aktionärsschutz sehe ich hier nicht mehr als notwendig an, da jeder Aktionär seit Bekanntgabe des Börsenwiderrufs am 7. März 2018 ausreichend Zeit hatte, eine Entscheidung bzgl. seiner Aktien zu treffen.

Meiner Ansicht nach kann die Aktie daher jetzt gemäß §39 Absatz 1 Börsengesetz von der Börse genommen werden.

QUELLEN:
https://www.wallstreet-online.de/nachricht/10348744-dgap-adh…

https://www.gesetze-im-internet.de/b_rsg_2007/__39.html
Unterschätztes Risiko jeder Insolvenzaktie
Die Mifid II hatte den Aktienunternehmen und deren Aktionären neue gesetzliche Regelungen bzgl. des Themas Downlisting/Delisting und Aktionärsschutz beschert.

§39 Börsengesetz spielt hierbei eine wesentliche Rolle.

https://www.gesetze-im-internet.de/b_rsg_2007/__39.html

Absatz 1 dieses Paragraphen beschreibt den Börsenwiderruf durch die Börsengeschäftsleitung.

Absatz 2 dieses Paragraphen ("Aktionärsschutz-Paragraph") beschreibt den Börsenwiderruf durch den Emittenten, die AG bzw. im Insolvenzfall durch den Insolvenzverwalter (in Ermessen/Abstimmung mit der Gläubigerversammlung).

Anhand der von mir hier auf Wallstreet-Online zum aktuellen Fall-Beispiel "Börsenwiderruf Transtec AG" aufgezeigten Informationen kann man herleiten, wie hoch das Risiko eines kurzfristigen Börsenwiderrufs über §39 Absatz 1 Börsengesetz auch hier bei der Erotik-Abwicklungsgesellschaft AG (ehemals Beate Uhse AG) einzuschätzen ist.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.572.796 von tbhomy am 07.01.19 09:31:04
Die neue Firmierung steht nun auch im Handelsregister.
Rien ne vas plus.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.589.794 von tbhomy am 09.01.19 08:56:55
Hohes Volumen im Verkauf
Zitat von tbhomy: ...wie lange noch hält die 0,005 EUR bei 78,1 Millionen Aktien auf dem Weg zum Börsenwiderruf?


Hammer... :eek:

Verkauft nun die Venushyggelig GmbH ihre mehr als 10 Mio. Aktien ?
Der Verkauf geht auch heute weiter...
...wie lange noch hält die 0,005 EUR bei 78,1 Millionen Aktien auf dem Weg zum Börsenwiderruf?
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.560.991 von tbhomy am 04.01.19 18:57:35Hoffentlich wird die frühere Beate Uhse AG / jetzt: Erotik-Abwicklungsgesellschaft AG vor dem offensichtlichen Ende nicht noch ein Fall für die Bafin ?? :(

Nur meine Meinung. Mehr nicht.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.500.102 von tbhomy am 23.12.18 13:43:20
Zitat von tbhomy: Hoffentlich bleibt der ordnungemäße Handel aufrecht......bei den ganzen Erlebnissen ?

Und was wird die Bafin bzw. die Börsengeschäftsleitung nun wegen der Pflichtverletzung der AG als Nächstes tun ???

Aktualisierung (24.10.2018):
Die Beschwerdeführerin hat die Beschwerde am 8. Oktober 2018 zurückgenommen. Der Bescheid vom 11. Januar 2018 ist bestandskräftig.

QUELLE:
https://www.bafin.de/SharedDocs/Veroeffentlichungen/DE/Massn…


Habe beim Überfliegen der Börsenforen von heute so meine Zweifel. Was da schon wieder zur Erotik-Abwicklungsgesellschaft behauptet und veröffentlicht wird, ist wirklich starker Tobak.

Es gibt keine Mantelverwertung, dass wissen wir doch schon lange Zeit...siehe Insolvenzplan ! :cry:

"Eine Fortsetzung der Schuldnerin erfolgt nicht. Es bleibt bei der infolge der Insolvenzeröffnung
eingetretenen Auflösung im Sinne des § 262 Abs. 1 Nr. 3 AktG."

Siehe Beitrag #1065
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.506.837 von Insolvenzo am 25.12.18 18:42:09Oh, abgemeldet ? Schau an... Naja, Weihnachtsmann und Osterhase zusammen sind schon eine echte Hausnummer. :laugh:

Hoffen wir für die restlichen Aktionäre, dass die Aktie der Erotik-Abwicklungsgesellschaft AG (ehemals Beate Uhse AG) zu Ostern noch handelbar ist. :cry:
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.527.429 von Sulzbach am 29.12.18 21:23:22
Zitat von Sulzbach:
Zitat von pjone: ...

Aha ....wollen Sie jetzt hier auf WO die User veräppeln ?

Ariva User-Profil

tbhomy

Marktbeobachter; PRO Transparenz und PRO Integrität deutscher Finanzmarktplätze; Verletzungen meiner Persönlichkeitsrechte werde ich ggfls. ahnden lassen und ich behalte mir vor, eigene Zeugen aufzurufen; Interessenkonflikt: Als Verfasser von Postings auf Ariva.de weise ich darauf hin, dass ich zu jeder Zeit Positionen der jeweils von mir behandelten Aktien halten kann. Insofern stellen meine Postings lediglich meine persönliche Meinung und keine Kaufs- bzw. Verkaufsempfehlungen dar.

Mitgl. seit, Sterne 07.04.10, 7.799
Status gesperrt
Postings 31.879 (95% Hot-Stocks)

Quelle : https://www.ariva.de/profil/tbhomy


Sehr informativ !


Nein, nicht informativ, da nicht zur Sache: Hier geht es um die Abwicklungsgesellschaft der Beate Uhse AG und NICHT um mich. Reine Nutzerhetze so etwas. Finden SIE Nutzerhetze gut ? Ich nicht, daher habe ich dagegen etwas unternommen.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.512.225 von pjone am 27.12.18 10:19:41
Zitat von pjone:
Zitat von tbhomy: Hallo pjone, keine Ahnung wie lange DU benötigst, um hier ein paar Postings zu veröffentlichen, aber bei mir dauert das nicht lange.

Ich habe zu Weihnachten - wie erwartet- keine Rute bekommen. Und ich habe bereits ein Agreement mit dem Osterhasen getroffen, dass, wenn ich alle meine Erlebnisse mit anderen teile, ich viele viele Schokoladen-Ostereier bekomme. Das lasse ich mir natürlich nicht entgehen.

Für Transparenz und Marktintegrität sowieso nicht...:D


Aha ....wollen Sie jetzt hier auf WO die User veräppeln ?

Ariva User-Profil

tbhomy

Marktbeobachter; PRO Transparenz und PRO Integrität deutscher Finanzmarktplätze; Verletzungen meiner Persönlichkeitsrechte werde ich ggfls. ahnden lassen und ich behalte mir vor, eigene Zeugen aufzurufen; Interessenkonflikt: Als Verfasser von Postings auf Ariva.de weise ich darauf hin, dass ich zu jeder Zeit Positionen der jeweils von mir behandelten Aktien halten kann. Insofern stellen meine Postings lediglich meine persönliche Meinung und keine Kaufs- bzw. Verkaufsempfehlungen dar.

Mitgl. seit, Sterne 07.04.10, 7.799
Status gesperrt
Postings 31.879 (95% Hot-Stocks)

Quelle : https://www.ariva.de/profil/tbhomy


Sehr informativ !
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.514.676 von tbhomy am 27.12.18 15:58:38Das war es hier in absehbarer Zeit. Siehe alle bisherigen Pressemeldungen...
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.514.625 von Insolvenzo am 27.12.18 15:51:25500.000 Aktien sind auf der 0,005 Euro auch nur noch 2.500 Euro wert. Peanuts.


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben