DAX-0,60 % EUR/USD-0,49 % Gold-0,06 % Öl (Brent)0,00 %

Börsengang Zalando (Seite 87)



Begriffe und/oder Benutzer

 

Kauf Zalando SE

Die Kursreaktion auf die Gap- Downs (vom 18.09. und 12.10.2018) gefällt mir. Jeweils zwei lange weiße Kerzen. Mein Kaufkurs ist jetzt nicht besonders brilliant. Geplant ist eine langfristige Investition. Sollte der Kurs signifikant fallen, werde ich aufstocken.

- ZAL EUR BOT 1,500 Stock 34.15 17:01:56 IBIS 51.22 null
ZAL EUR BOT 1,235 Stock 34.15 17:01:56 IBIS 42.18 null
ZAL EUR BOT 197 Stock 34.15 17:01:56 IBIS 5.05 null
ZAL EUR BOT 68 Stock 34.15 17:01:34 IBIS 4.00 null


Antwort auf Beitrag Nr.: 58.922.280 von faultcode am 10.10.18 21:18:52
Zitat von faultcode: ~EUR29 sind hier noch drin in der derzeitigen Abwärtswelle...

=> man arbeitet dran ;)




=> da hat's den Longies wohl heute die Sprache etwas verschlagen:

Quartalsbericht treibt Zalando-Anleger erneut in die Flucht
https://www.wallstreet-online.de/nachricht/10989507-aktie-fo…

=>
...Ein enttäuschender Quartalsbericht trieb die Aktien damit wieder in Richtung ihres Tiefs seit Sommer 2016, das sie vor drei Wochen bei 30,18 Euro erreicht hatten.

Analyst Andreas Riemann von der Commerzbank hob in einem ersten Kommentar einen schwächer als erwartet ausgefallenen Umsatz hervor. Zalando schaffte lediglich ein Wachstum von knapp 12 Prozent, da der heiße Sommer die Nachfrage nach Herbst- und Wintermode schmälerte.

Clément Genelot von Bryan Garnier sprach von "schwachen Ergebnissen, die Fragen hinsichtlich der kurzfristigen Rentabilität aufwerfen". Genelot merkte an, dass das Wetter und Kosten für die Auftragsabwicklung weiter die Profitabilität belasteten. Die Aussichten für das vierte Quartal seien zwar besser.

Der Experte hinterfragte aber, dass Zalando sein Investitionsziel kürzte, ohne dass dies positiv auf die Prognosen durchschlage. "Wir können uns daher fragen, ob dies keine verschleierte Gewinnwarnung ist", so der Experte.

Commerzbank-Experte Riemann stellt das Jahresziel beim Umsatz in Frage. Das im dritten Quartal erreichte Wachstum von 12 Prozent müsse sich im Schlussquartal auf 24 Prozent verdoppeln, um das Jahresziel noch zu erreichen.

"Ziemlich ambitioniert", so der Experte. Zalando traut sich dies im Weihnachtsquartal aber noch zu, das Unternehmen erwartet mit 20 bis 25 Prozent mehr Schwung. Nachdem die Prognosen in diesem Jahr schon zweimal gesenkt werden mussten, blieb Zalando nun bei seinen Zielen.

Keine Überraschung war es für Analysten, dass der Online-Modehändler wegen gewährter Rabatte und höherer Kosten im dritten Quartal in die roten Zahlen gerutscht war. Unter dem Strich stand ein Verlust von knapp 42 Millionen Euro, womit dieser etwa viermal so hoch ausfiel wie im Vorjahreszeitraum....
Moin Freunde des gepflegten Schuhwerks,
zum Glück fragt mich niemand aber für mich hat es heute 3 mal bei ca 31 Euro KLONk, KLONK, KLONK gemacht, deshalb erst einmal 295 Stücke für 31,40 gekauft. Morgen sehen wir weiter.Guten Abend
classycatcher
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.152.119 von classycatcher am 06.11.18 20:31:01
..schaut Euch die heutige Entwicklung des Kurses von Amazon an!
Aktuell steigt der Kurs um 6 Prozent. Hier spielt die Phantasie für das 4. Quartal bzw. das Weihnachtsgeschäft eine große Rolle.

Freuen wir uns, dass wir aktuell Zalando durch das Ergebnis im 3. Quartal, sehr preiswert bekommen.
Ich rechne, durch den heutigen Anstieg von Amazon, bei Zalando mit einer kräftigen Erholung ab morgen. Das 4. Quartal wird das stärkste Quartal. Der Vorstand ist optimistisch, die Ziele noch zu erreichen.

Warten wir ab, ob Zalando den gleichen Weg in den nächsten Wochen geht, wie Amazon.
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.922.280 von faultcode am 10.10.18 21:18:5210.10.
Zitat von faultcode: ~EUR29 sind hier noch drin in der derzeitigen Abwärtswelle...
--> bei ~EUR35 ist vorerst - und damit meine ich für Monate - ein "Betondeckel" drauf

--> das wäre nun soweit abgehakt
--> und was nun?

--> am einfachsten wäre zu sagen, daß der Kurs sich ab nun über Monate hinweg in einer (langweiligen) Range von ~EUR22...35 bewegen wird
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.233.441 von faultcode am 16.11.18 14:55:33
Zitat von faultcode: 10.10.
Zitat von faultcode: ~EUR29 sind hier noch drin in der derzeitigen Abwärtswelle...
--> bei ~EUR35 ist vorerst - und damit meine ich für Monate - ein "Betondeckel" drauf

--> das wäre nun soweit abgehakt
--> und was nun?

--> am einfachsten wäre zu sagen, daß der Kurs sich ab nun über Monate hinweg in einer (langweiligen) Range von ~EUR22...35 bewegen wird


Bei 24 Euro gibt es noch eine Unterstützung, die vermutlich in Kürze getestet wird. Ich rechne allerdings dass es noch weiter nach unten geht.

Fundamental gibt es auch nur potentiell eher schlechte News. Durch die vielen Gewinnwarnungen als auch den weiterhin zu optimistischen Ausblick hat Zalando viel Vertrauen verspielt. Das Geschäftsmodell scheint inzwischen wieder sehr riskant. Man ist weit entfernt davon auf dem Level von Amazon zu spielen, dessen Kurs erst seit AWS explodiert ist. Zalando hat kein AWS und ist eher ein hemdsärmlicher Technologiekonzern, wenn überhaupt.
Update Beitrag #861

Mein Kauf Ende Oktober war in der Tat wenig brilliant und voreilig! :rolleyes:
Die unangenehme Kursentwicklung nutze ich (wie angekündigt) zum Nachkauf.

Gesamtposition nunmehr: 1500 +1500 = 3000 Stk
ZAL EUR BOT 1,500 Stock 25.63 10:56:07 IBIS 38.45 null

Antwort auf Beitrag Nr.: 56.151.287 von Der Tscheche am 10.11.17 10:59:52
Zitat von Der Tscheche: Habe mir gerade einen Put mit gleicher Laufzeit, aber deutlich aggressiverem Hebel zugelegt.


Witzig. Das ist ein Put mit Strike bei 20€. Und heute abend hat er tatsächlich nach ewig scheinendem Tod nach oben gezuckt. Die CoBa hat ihn von 0,001 auf 0,004€ hochgetaxt.

Und er läuft noch bis zum 18.12.: spring, bei 0,041 komme ich ohne Verlust raus...
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.377.109 von Gruenfeld am 06.12.18 11:04:04Du hast 75.000€ in Zalando Aktien?

Respekt.
Hallo zusammen,

mit ist es so langsam ein Rätsel was hier los ist. Natürlich hatte Zalando ein schwaches drittes Quartal, allerdings ist die aktuelle Bewertung für mich nicht nachvollziehbar. Ich habe 2 mal gekauft nach den Kursstürzen der vergangenen ca. 2 Monate, insofern bin ich aktuell natürlich deutlich zweistellig im Minus.

Dass bei der aktuellen Bewertung die Übernahmephantasien nicht so langsam stärker ins Gewicht fallen verstehe ich nicht. Basierend auf meiner Branchenkenntnis ist Zalando europaweit praktisch ohne gleichwertigen Konkurrenten. Das Logistiknetzwerk und insbesondere der Marktplatz über den viele Marken mittlerweile auch direkt vertreiben suchen ihresgleichen. Nicht nur Amazon oder Alibaba kommen als Interessenten in Frage, sondern gerade auch vertikale Textiler wie Inditex, Bestseller oder H&M, die lange die Branche aufgemischt haben sich aber online weiter schwer tun. Auch klassische Händler wie P&C oder Karstadt/Kaufhof würden hier einen Wahnsinnscoup landen (Klar, müssten sie erstmal das Kapital auftreiben für eine Übernahme, Ihr merkt schon ich phantasiere ein wenig :-)). Aber im Ernst, der nächste große Schritt für Zalando wäre doch die Verzahnung mit dem stationären Handel, am besten mit einem Player der schon viele Flächen in den Innenstadtlagen hat, die aktuell und auch in Zukunft unter dem wachsenden Onlinehandel leiden. Das wäre doch mal win-win oder?

So long, ich hoffe weiter auf steigende Kurse

Viele Grüße
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben