DAX+0,57 % EUR/USD+0,32 % Gold0,00 % Öl (Brent)0,00 %

Börsengang Zalando - Die letzten 30 Beiträge


ISIN: DE000ZAL1111 | WKN: ZAL111 | Symbol: ZAL
41,64
18.04.19
Xetra
+0,05 %
+0,02 EUR

Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Kissigs Klookschieterei: Die Börsenwoche 16/2019 im Rückspiegel mit Amazon, DIC Asset, Softbank Group, Technotrans, Zalando
Es ist Berichtssaison, aber spannend(er) als Quartalsergebnisse waren strategische Entwicklungen bei einigen (meiner) Unternehmen...
http://www.intelligent-investieren.net/2019/04/kissigs-klook…
ist das gut oder schlecht...
das marshall wace abbaut oder sammeln die, damit sie größere stückzahlen schmeissen können?

Marshall Wace LLP Zalando SE DE000ZAL1111 1,71 % 2019-04-17
Marshall Wace LLP Zalando SE DE000ZAL1111 1,80 % 2019-04-16
Marshall Wace LLP Zalando SE DE000ZAL1111 2,00 % 2019-03-27
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.219.290 von Einstein-10 am 28.03.19 14:41:54
Zitat von Einstein-10: langsam aber stetig wird die position erhöht, jetzt nur noch gute nachrichten und zalando geht ab wie ein rakete.....amnn was für ein wunschdenken..man könnte so viel geld verdienen, wenn es diese blutsauger nicht gäbe...


Marshall Wace LLP Zalando SE DE000ZAL1111 2,00 % 2019-03-27
Marshall Wace LLP Zalando SE DE000ZAL1111 1,90 % 2019-03-21
Marshall Wace LLP Zalando SE DE000ZAL1111 1,82 % 2019-03-19
Marshall Wace LLP Zalando SE DE000ZAL1111 1,71 % 2019-03-08
Marshall Wace LLP Zalando SE DE000ZAL1111 1,62 % 2019-03-05
Marshall Wace LLP Zalando SE DE000ZAL1111 1,53 % 2019-02-28
Marshall Wace LLP Zalando SE DE000ZAL1111 1,49 % 2019-02-27
Marshall Wace LLP Zalando SE DE000ZAL1111 1,52 % 2019-02-15
Marshall Wace LLP Zalando SE DE000ZAL1111 1,42 % 2019-02-06
Marshall Wace LLP Zalando SE DE000ZAL1111 1,30 % 2019-01-28
Marshall Wace LLP Zalando SE DE000ZAL1111 1,28 % 2019-01-25
Marshall Wace LLP Zalando SE DE000ZAL1111 1,30 % 2019-01-22
Marshall Wace LLP Zalando SE DE000ZAL1111 1,26 % 2019-01-08
Marshall Wace LLP Zalando SE DE000ZAL1111 1,34 % 2018-12-20
Marshall Wace LLP Zalando SE DE000ZAL1111 1,21 % 2018-12-18
Marshall Wace LLP Zalando SE DE000ZAL1111 1,19 % 2018-12-17
Marshall Wace LLP Zalando SE DE000ZAL1111 1,20 % 2018-12-12
Marshall Wace LLP Zalando SE DE000ZAL1111 1,11 % 2018-11-21
Marshall Wace LLP Zalando SE DE000ZAL1111 1,01 % 2018-10-30
Marshall Wace LLP Zalando SE DE000ZAL1111 0,99 % 2018-10-24


das muss man aber auch bedenken.... die lv wurden zu kursen erhöht, die wir heute weit überschritten haben, würde denken, dass die ziemlich in den miesen hängen... können die sich gegen den steigenden trend werfen?
habe auch faktor zertifikate ausprobiert, werde es in der zukunft wieder lassen.... solange es stetig aufwärts geht ist das fz gut, es dauert ne lange zeoit bis man oben ist.... ist man gut im plus.. kommt ein schelchter tag... es geht 10 % verliert, das zf direkt 40%.. wenn es sogar 20% runter geht.,.. sind das gleich mal 80%.....möglich, wenn schlechte nachrichten kommen...

bei einem os... läuft sich der hebel langsam aus... nehme os mit einem hebel von über 10..... steigt die aktie... wird der hebel immer kleiner... verkaufe dann os und nehme mir einen neuen os... aber ich kann gewinne mitnehmen..und wieder neu einsteigen.... gleiche stüchzahl oder höhere, aber ich kann gewinne sichern....

habe das angefangen, als zalando..so um die 29 stand... dann kam der absturz auf 20... habe noch einen os zu 52. cq6sfw kauf 7000 zu 0,20 € 09.08.18, dann nachkauf 12.000 zu 0,14 am 05.09.19 und nochmal 9.700 zu 0,031. derzeit ek 0,1108 und aktuell bei 0,085 ..also noch im minus.....

habe aber als zalando bei 20 stand... andere os gekauft..und immer wieder "getauscht"....so dass diese sich entsprechend entwickelt haben....weil ich zalando klar unterbewertet fand....durch zwei quartal.. q4 und q1... und schon sind wir über 40.....tendenz steigend...
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.365.188 von Einstein-10 am 16.04.19 11:15:52Faktor 4 Long Zertifikate (MF1GV1)
ich würde sie jetzt auf jeden fall behalren. Geht Q1 nicht so gut kommen spätestens Q2 gute Zahlen.
Meine Zalando Zertifikate sind nun heute endlich vom einst tiefroten Minus Bereich in den zweistelligen Plus Bereich gewandert, nachdem ich sie letztes Jahr im Oktober kaufte und anschließend durch das Tal der Tränen musste. Meint ihr, dass ist jetzt heute ein guter Zeitpunkt zu verkaufen oder würdet ihr die Gewinne laufen lassen? Der Anstieg in den letzten 3 Monaten war ja schon sehr heftig, da wird sicherlich bald eine Korrektur kommen...
das hört sich doch gut an:-)
Zalando SE: ZALANDO ERWARTET BEREINIGTES EBIT IM ERSTEN QUARTAL 2019 ÜBER KONSENSUS

Zalando SE / Schlagwort(e): Quartalsergebnis
Zalando SE: ZALANDO ERWARTET BEREINIGTES EBIT IM ERSTEN QUARTAL 2019 ÜBER KONSENSUS

15.04.2019 / 21:12 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformationen nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

BERLIN, 15. APRIL 2019 // Nach aktuellen Schätzungen der Ergebnisse für das erste Quartal 2019 erwartet die Zalando SE ein positives bereinigtes EBIT in Höhe eines einstelligen Millionenbetrags und somit über den Markterwartungen (vom Unternehmen erhoben, Median zum heutigen Tag: -10 Millionen Euro).

Europas führende Plattform für Mode und Lifestyle erwartet ein Wachstum von Umsatz und Bruttowarenvolumen (Gross Merchandise Volume, GMV) im Rahmen der Markterwartungen (vom Unternehmen erhoben, Median zum heutigen Tag: 15,2% Umsatzwachstum, 23% GMV Wachstum)

Die Ergebnisse entsprechen dem Jahresausblick des Unternehmens.

Alle veröffentlichten Zahlen sind vorläufig und ungeprüft. Zalando veröffentlicht die Geschäftszahlen für das dritte Quartal am 2. Mai 2019.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.259.221 von Einstein-10 am 02.04.19 19:43:39
Zitat von Einstein-10: nachdem wir bereits die widerstandszone 36,15 um die kurz überwunden hatten, ging es wieder darunter..bleibt abzuwarten, ob die lv nun den abprall an diesem widerstand für sich nutzen und wieder stark verkaufen werden...


lv haben das zepter wieder in die hand genommen, sie konnten nach erreichen der 37 € nicht abwarten, dass der kurs weiter steigt....das nutzen natürlich wohl auch die, die dicke gewinne auf der uhr hatten, gewinnmitnahmen gepaart mit lv drücken den kurs wieder weit unter die widerstandzone um die 36,15€...
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.295.305 von Coolbleiben am 06.04.19 14:29:51
Zitat von Coolbleiben: Mein im Februar gekaufter Zalando Call Schein hat sich hervorragend entwickelt. Werde wohl anfangs nächster Woche mal aussteigen

Coolbleiben


sorry, ich weiß nicht was du eigentlich willst, dich als superinvestor darstellen, aber real gar nicht investiert zu sein...weißt du überhaupt noch was du vorher zum besten gegeben hast... ich wartte immer noch eine antwort von dir, die ich wohl NIE bekommen werde, weil du sie nicht beantworten kannst...
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.279.864 von Einstein-10 am 04.04.19 17:58:21Mein im Februar gekaufter Zalando Call Schein hat sich hervorragend entwickelt. Werde wohl anfangs nächster Woche mal aussteigen

Coolbleiben
war wieder aufschlussreich... hat man gestern den widerstand überwunden gehabt und heute sogar zeitweise 1 € darüber war.. haben wohl die hf geschickt zum börsenschluss den kurs wieder in diesen bereich gedrückt...
nachdem wir bereits die widerstandszone 36,15 um die kurz überwunden hatten, ging es wieder darunter..bleibt abzuwarten, ob die lv nun den abprall an diesem widerstand für sich nutzen und wieder stark verkaufen werden...
langsam aber stetig wird die position erhöht, jetzt nur noch gute nachrichten und zalando geht ab wie ein rakete.....amnn was für ein wunschdenken..man könnte so viel geld verdienen, wenn es diese blutsauger nicht gäbe...


Marshall Wace LLP Zalando SE DE000ZAL1111 2,00 % 2019-03-27
Marshall Wace LLP Zalando SE DE000ZAL1111 1,90 % 2019-03-21
Marshall Wace LLP Zalando SE DE000ZAL1111 1,82 % 2019-03-19
Marshall Wace LLP Zalando SE DE000ZAL1111 1,71 % 2019-03-08
Marshall Wace LLP Zalando SE DE000ZAL1111 1,62 % 2019-03-05
Marshall Wace LLP Zalando SE DE000ZAL1111 1,53 % 2019-02-28
Marshall Wace LLP Zalando SE DE000ZAL1111 1,49 % 2019-02-27
Marshall Wace LLP Zalando SE DE000ZAL1111 1,52 % 2019-02-15
Marshall Wace LLP Zalando SE DE000ZAL1111 1,42 % 2019-02-06
Marshall Wace LLP Zalando SE DE000ZAL1111 1,30 % 2019-01-28
Marshall Wace LLP Zalando SE DE000ZAL1111 1,28 % 2019-01-25
Marshall Wace LLP Zalando SE DE000ZAL1111 1,30 % 2019-01-22
Marshall Wace LLP Zalando SE DE000ZAL1111 1,26 % 2019-01-08
Marshall Wace LLP Zalando SE DE000ZAL1111 1,34 % 2018-12-20
Marshall Wace LLP Zalando SE DE000ZAL1111 1,21 % 2018-12-18
Marshall Wace LLP Zalando SE DE000ZAL1111 1,19 % 2018-12-17
Marshall Wace LLP Zalando SE DE000ZAL1111 1,20 % 2018-12-12
Marshall Wace LLP Zalando SE DE000ZAL1111 1,11 % 2018-11-21
Marshall Wace LLP Zalando SE DE000ZAL1111 1,01 % 2018-10-30
Marshall Wace LLP Zalando SE DE000ZAL1111 0,99 % 2018-10-24
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.214.394 von Ragnarrangoldsson am 28.03.19 02:33:32gut gemacht, aber meinen beitrag hast du wohl nicht gelesen.....:confused::confused:
http://www.manager-magazin.de/digitales/it/zalando-vorstaende-streichen-2018-50-millionen-euro-ein-a-1258471.html

"Das 2011 aufgesetzte Programm ermöglichte es jedem Vorstand, 1.028.500 Aktien zu einem Ausübungspreis von 5,65 Euro je Option zu erwerben"

"Weiter besteht ein Aktienoptionsprogramm aus dem Jahr 2013. Jedem Vorstand wurden 3.272.500 Optionen zum Preis von 15,63 Euro eingeräumt."

Das heißt sie haben 2011 und 2013 ordentlich Kohle in die Firma investiert. Nun haben sie ein Teil davon verkauft und geld abgestaubt. Die Ganze firma hätte auch vor eine Wand fahren können, dann hätten die vorstände massiv geld verloren.


Zitat Gruenderszene
"Dafür bekommen Ritter, Gentz und Schneider jeweils Optionen für 1,75 Millionen Euro"

FALSCH
es sind 1,75 millionen AKTIEN. und für diese müssen auch die vorstände bezahlen. d.H. wenn sie zum jetzigen kurs diese aktien kaufen, und sie dann 2021 immernoch bei dem wert stehen, haben sie NICHTS gewonnen.

diese "50millionen" nachricht kursiert grad an vielen ecken im internet. aber an keiner stelle wird konkret darauf hingewiesen dass sie diese nicht geschenkt bekommen haben, sondern vor vielen jahren selbst millionen dafür zahlen mussten. wenn sie die firma innerhalb dieser zeit vor dem baum gefahren hätten, hätten sie enorme verluste gehabt.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.193.430 von Einstein-10 am 25.03.19 23:51:53
NACHTRAG
vielleicht bist du ja der verfasser bei gruenderszene.de...dann passt das ganze auch....:D:D:cool::cool:
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.192.944 von Origineller_Name am 25.03.19 22:01:05ich hatte zwar gesagt, dass ich alles dazu gesagt hätte, aber wenn du nicht lesen kannst, mache ich für dich nochmal eine ausnahme und hoffe, dass ich dann in der angelegenheit nichts mehr höre......

zuerst das aktienprogramm ab 2018:

A. Überblick über die wesentlichen Eckpunkte des vorgeschlagenen neuen
Vergütungssystems
Tabellarischer Überblick über die wesentlichen Eckpunkte des vorgeschlagenen
neuen Vergütungssystems
Vorgeschlagene neue Vergütung je Vorstandsmitglied
Jährliches Grundgehalt EUR 65.000
Mehrjährige Vergütungskomponente
(Long-Term Incentive)
Zuteilung von Optionen einmalige Zuteilung für die gesamte neue fünfjährige
Amtsperiode
Anzahl Optionen für die gesamte
fünfjährige Amtsperiode (eine Option
bezieht sich jeweils auf eine Aktie)
1.750.000
Ausübungspreis je Option aktueller Aktienkurs zum Zuteilungszeitpunkt1 zzgl. 5%
(beispielhafter Ausübungspreis: EUR 46,502)
Jährlicher Zuteilungswert der
fünfjährigen Amtsperiode
EUR 4,25 Millionen (beispielhaft)3
Leistungskriterium durchschnittliches jährliches Geschäftswachstum (CAGR)
von 15% (mit einer Stufenfunktion dergestalt, dass jeder
0,5-Prozentpunkt des CAGR unter 15% zu einer 10%-
igen Reduktion der Auszahlung führt; die letzte Stufe liegt
bei (< 11,0% und ≥ 10,0%); unter 10% CAGR findet keine
Auszahlung statt)4
Altersversorgung nicht gegeben
1 Der Zuteilungszeitpunkt wird dem Zeitpunkt des Abschlusses der neuen Dienstverträge entsprechen, durch die
das neue Vergütungssystem eingeführt wird; dies soll zu gegebener Zeit nach der anstehenden ordentlichen
Hauptversammlung geschehen.
2 Beispielhafte Berechnung des Ausübungspreises zum (zukünftigen) Zuteilungszeitpunkt unter Heranziehung
des Schlusskurses im XETRA-Handel zum 29. März 2018 in Höhe von EUR 44,28 anstelle des tatsächlichen
(zukünftigen) Schlusskurses zum Zuteilungszeitpunkt.
3 Beispielhafte Berechnung des Zuteilungswerts je Option zum (zukünftigen) Zuteilungszeitpunkt unter
Heranziehung des Schlusskurses im XETRA-Handel zum 29. März 2018 in Höhe von EUR 44,28 anstelle des
tatsächlichen (zukünftigen) Schlusskurses zum Zuteilungszeitpunkt.
4 Siehe Seite 6-8 für weitere Einzelheiten.

Quelle Zalando

und damit du das auch verstehst.... eine erklärung von Verfasser Sebastian Beug von bz-berlin

So funktioniert der Deal

Jeder der drei Chefs erhält Aktienoptionen (also die Möglichkeit, Aktien zu einem jetzt vereinbarten Preis zu kaufen) im Umfang von 1,75 Millionen Stück. Kaufpreis pro Aktie: rund 47 Euro (der aktuelle Aktienkurs liegt bei 45 Euro). Frühestens in vier Jahren dürfen sie die Option einlösen. Pro Option streichen die Chefs die Differenz aus Aktienkurs in vier Jahren und Aktienkurs heute ein.

Ein Beispiel: Verdoppelt sich die Aktie auf 90 Euro (sie hat sich in den letzten vier Jahren verdoppelt) verdienen sie pro Option 43 Euro. Das entspricht in der Summe auf vier Jahre rund 18,8 Millionen Euro pro Jahr pro Kopf! !! wenn der aktien kurs aber auf 47 € stehen bleibt, dann ist der gewinn gleich 0,-- !!

Einen kleinen Haken gibt es dann doch noch. Die Regelung gilt nur, wenn Zalando weiter boomt. Ein Zalando-Sprecher: „Wenn das durchschnittliche Wachstum unter zehn Prozent pro Jahr fällt, gibt es für die Vorstände keine Aktien.“ Im letzten Jahr lief es gut beim Versandhändler. Der Umsatz stieg in 2017 um satte 23 Prozent auf 4,5 Milliarden Euro.

markierungen und hervorhebungen für dich, damit du dies einfacher finden kannst..

also 2 bedingungen, um die satten gewinne einstreichen zu können... umsatz größer 15% UND aktienpreis höher als ausübungspreis!!!
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.179.148 von Einstein-10 am 23.03.19 14:50:04Zitat:

"Zu den Zielen, die erreicht werden müssen, gehören laut FAZ ein stark steigender Aktienkurs und ein jährliches Umsatzwachstum von durchschnittlich 15 Prozent.
Quelle Focus online

klartext, wenn die ihre 170 mio € einstreichen können, muss der aktienkurs stark gestiegen sein! davon profitiert somit auch der stinknormale aktionär!"



Hm, das scheint wohl doch nicht ganz so zu sein. In folgendem Artikel von gruenderszene.de werden die Optionsbedingungen der zukünftigen Gehälter noch einmal detaillierter dargestellt. Und siehe da, sie sind noch besser für die Vorstände, als in der FAZ (oder in Deinem Fall Focus) vermeldet:


So viel verdienten die Zalando-Chefs 2018

https://www.gruenderszene.de/business/so-viel-verdienten-die…


Da gruenderszene.de die Infos direkt vom Zalando-Sprecher hat, dürften sie wohl fundiert sein.

Hier der Vergleich:

FAZ:

"Voraussetzung dafür sind aber ein stark steigender Aktienkurs und ein durchschnittlicher Anstieg des Jahresumsatzes von 15 Prozent."


Gruenderszene.de:

"Nur wenn Zalando jährlich im Schnitt 15 Prozent oder mehr wächst, erhalten die Vorstände sämtliche zugeteilte Optionen. Liegt das Wachstum zwischen 10 und 15 Prozent, reduziert sich der Anteil der Optionen um 10 Prozent je 0,5 Prozent weniger Wachstum. Und wenn die durchschnittliche jährliche Wachstumsrate unter 10 Prozent liegt, findet gar keine Auszahlung an den Vorstand statt."

und

"Die Entwicklung des Aktienkurses spielt demnach keine Rolle für die Auszahlung der Aktienoptionen."


Heißt, bereits ab 10% Umsatzplus beginnt der Optionsplan. Dann werden für die drei immerhin zusammen schon einmal 17-18 Mio. € fällig.

Und das der "stinknormale Aktionär" ja auch profitiert, weil ja auch ein stark steigender Aktienkurs nötig ist, um die Optionen zu ziehen, ist offensichtlich falsch. Es gibt diesbezüglich offenbar keine Vorgaben.

Heißt, die Jungs müssen, falls es schlecht läuft in Sachen Umsatzsteigerung, einfach nur groß auf Einkaufstour gehen. Der Umsatz steigt, die Verschuldung auch, die Optionen können gezogen werden, der Kurs sinkt aufgrund der steigenden Verschuldung. Der "stinknormale Aktionär" schaut in die Röhre.
Danke für die Antworten. Habe die Zeit gerade genutzt um wieder einiges bei Zalando zu bestellen. Hier sehe ich im Handling / customer journey dass Zalando nur marginal hinter Amazon liegt. Jede Bezahlart klappt prima, Versandgeschwindigkeit liegt nur wenig hinter Amazon, der Service ist analog Amazon. Von der Seite her alles im grünen Bereich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.184.597 von Origineller_Name am 24.03.19 21:07:16ich habe dazu alles gesagt..
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.184.441 von Ogonar am 24.03.19 20:28:09
Zitat von Ogonar: Frage an Einstein: sind die Ziele operationalisiert oder nur schwammig definiert? Hat mein Vorredner unrecht mit der Höhe der Saläre? Ja ich könnte auch alles selber recherchieren, habe dafür aber keine Zeit. Deshalb an der Stelle danke für die Beiträge hier.


nun, dazu kann ich nichts sagen, weil die vergütungen von den vorständen durch ein gremium erarbeitet von und vom aufsichtsrat genehmigt wurden... die höhe, dass diese bis zu 170 mio € betragen können, kann ich auch nicht bestätigen, weil die vergütung nicht grundlage für meinen einstieg in zalando war. daher habe ich mich nicht intensiv über die vereinbarungen informiert. die analysten der db haben klöar gestellt, dass die bezüge so hoch für 2018 ausgefallen sind, weil optionen aus den aktienprogrammen ausgebübt wurden. glaube eins aus 2003 und eins aus 2011..bin mir aber nicht sicher.....

wie die neuen optionen ausgestattet sind, wie es zur unverfallbarkeit kommt, alles nicht meine baustelle, habe nur kurz quergelesen, weil der originelle basher sich so unqualifiziert sich hier zu wort meldete....bei bedarf selbst suchen oder zalando nicht kaufen......jeder muss dieses für sich entscheiden und nicht wer am lautesten hier schreit....

meine entscheidung fiel auf das potential von zalando... eine zweite amazon, womit nur die parallele von der strategie her zu sehen ist.....amazon..war ein onlinebuchhändler.... der seine gewinne immer wieder in wachstum gesteckt hat.....immer wurde der kurs abgestraft, weil die erwarteten ziele der analysten verfehlt wurden....heute kann man fast alles bei amazon erwerben...ich bestelle auch nimmer wieder über amazon..

zalando...onlineschuhändler gestartet... nun kann, man kleidung kaufen, accessoires, parfüm..etc... sie sind in immer mehr länder online gegangen.....habe seinerzeit einstieg bei 29 verpasst gehabt.. bei 46 bin ich erstmals rein.... dann die abstrafung....kurs zuerst auf 30 gedrückt und dann sogar nochmals auf 20.... das war die aufforderung für mich massiv einzusteigen... wie gesagt es hat sich gelohnt und es wird sich noch mehr lohnen... vielleicht ende des jahres wieder bei 50 € (nur)..aber amazon stand auch nicht in einem jahr bei 1.000 $.. wobei ich anmerken möchte..ich sehe keine kurse bei zalando wie bei amazon... das sollte klar sein... aber kurse über 100 aus heutiger sicht..wäre doch nicht schlecht...
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.183.022 von Einstein-10 am 24.03.19 15:15:45"und die ziele kann man auch in erfahrung bringen...seies es aus den erläuterungen im jahresabschluss oder konkrete fragen an die ir-abteilung von wirecard... aber das dürfte dir zu viel arbeit sein..."

-> Genau so ist es. Allerdings habe ich auch nicht so ganz geschnallt, warum ich bei Wirecard nachfragen soll, um etwas über die Zielvereinbarungen der Zalando-Aussauger zu erfahren. Oder kommst Du da beim Forums-Hopping ein wenig durcheinander? Das Du auch bei Wirecard dabei bist, zeigt aber, daß Dir die Integrität des Managements ohnehin völlig wurscht zu sein scheint. Dann paßt das auch wieder mit Dir und Zalando.


"...und wenn ich noch sehe, wann du deine beiträge verfasst, frage ich mich... bist du da erst aus der disko gekommen..oder bist du wieder aus deinem rausch aufgewacht..."


-> Super, wenn die Argumente ausgehen, kommt dann natürlich so etwas. Naja, wer's braucht...


"...bleib du besser bei biofrontera..obwohl wie ich lesen konnte, auch keine ahnung von medizin haben sollst..."

-> Genau so ist das. Allerdings halte ich ein Medizin-Studium für eine Diskussionsteilnahme bei Biofrontera für ebenso unnötig (im Gegensatz zum damaligen dortigen Counterpart), wie ein Studium in Schuh-Design für eine Diskussionsteilnahme bei Zalando. Aber Du hast offensichtlich eines abgeschlossen. Also, verrat mir doch mal etwas über die Trends 2019!


"ich habe gekauft und das hätte auch trotz deiner einschätzung gemacht.....und bin trotz dieser riesigen gehaltszahlungen dicke im plus..."

-> Na, dann freu Dich doch! Warum schießt Du Dich dann auf Leute ein, die die Gehaltszahlungen an den Vorstand kritisieren? Kann Dir doch komplett egal sein! Oder hast Du Angst, daß das anderen Anlegern bekannt werden könnte? By the way: Gratulation zu Deinem sicheren Händchen. Immerhin stand der Zalando-Kurs mehr als die Hälfte der Zeit seit Börsengang höher als derzeit. Mal schauen, ob Du in der Zukunft weiterhin so "dicke im plus" bleibst. Und denk mal in einer ruhigen Minute drüber nach, wieviel dicker Du im Plus sein könntest, wenn die Vorstands-Gehälter stattdessen in die Firma invertiert worden wären oder den Gewinn verdoppelt hätten.
Frage an Einstein: sind die Ziele operationalisiert oder nur schwammig definiert? Hat mein Vorredner unrecht mit der Höhe der Saläre? Ja ich könnte auch alles selber recherchieren, habe dafür aber keine Zeit. Deshalb an der Stelle danke für die Beiträge hier.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.181.161 von Origineller_Name am 24.03.19 05:21:21nun, ich gehe mal davon aus, dass du den link zur quelle nicht genutzt hast, es dir selbst anzuhören. .. weil, das nicht nur meine ansicht ist sondern auch von experten.

es wird eine reisserische schlagzeile in gewissen börsenblättchen rausgehauen, ohne objektiv zu berichten...... und leute, die genauso oberflächlich lesen, schimpfen dann über leute, die ihre visionen umsetzen....weil sie entweder zu faul um selbst mal sich ausführlich zu informieren oder aber auch, was auch sehr oft zutrifft, man versteht wenig von betriebswirtschaftlichen zusammenhängen, tut aber so, als hätte man den vollen durchblick...weil man ein paar fachbegriffe in den ring wirft...

also ist es legitim, diese leute an ihren erfolgen zu beteiligen, in anderen unternehmen, werden zwar auch variable vergütungen gezahlt, aber nicht durch aktienbeteiligungen.....und nochmals, die ausübung der aktienoptionen werden nur bei erreichen von zielen gewährt........und die ziele kann man auch in erfahrung bringen...seies es aus den erläuterungen im jahresabschluss oder konkrete fragen an die ir-abteilung von wirecard... aber das dürfte dir zu viel arbeit sein... lieber unqualifizierte beiträge hier hinterlassen.....bevor man lauthalts von gehaltsexzessen oder beutelschneider..oder selbstbedienung des vorstandes spricht... gilt auch für ogonar

mir ist es eigentlich egal, was du denkst oder machst.....dir gefällt es nicht...kein problem, du musst ja nicht kaufen... oder aber du hast einen put und musst ein bischen bashen....eher denke, ich, dass du gar keine aktien oder sonstiges besitzt....und wenn ich noch sehe, wann du deine beiträge verfasst, frage ich mich... bist du da erst aus der disko gekommen..oder bist du wieder aus deinem rausch aufgewacht...bleib du besser bei biofrontera..obwohl wie ich lesen konnte, auch keine ahnung von medizin haben sollst...

ich habe gekauft und das hätte auch trotz deiner einschätzung gemacht.....und bin trotz dieser riesigen gehaltszahlungen dicke im plus...
Ich kann mich dem nur anschließen wie mein Vorredner. Bin zwar grds. sehr überzeugt von Zalando, finde diese Gehaltsexzesse jedoch problematisch. Fazit: ich bleibe beim Kurs auf der Hut und habe bei 35 € 1/3 der Pos. abgebaut ... die Posi macht trotzdem noch 10% meines Depots aus...
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.179.148 von Einstein-10 am 23.03.19 14:50:04Sag mal, versuchst Du ernsthaft diese Gehaltsexzesse zu relativieren? Scheint so, wenn Du in Fettdruck und mit Unterstreichung betonst, daß die "Drei von der Geldtankstelle" ihr Grundgehalt von 200.000 € auf 65.000 € reduziert haben. Ist Dir nicht klar, daß sie das genau deshalb gemacht haben, um Leute wie Dich hinters Licht zu führen? Wieso fällst Du darauf herein und propagierst das hier auch noch?

Die Jungs haben zwischen 24,2 und 26,5 Mio. Euro pro Nase verdient nur in den letzten zwei Jahren!!! Denen ist es scheißegal, ob sie 200.000 €, 65.000 € oder 1 € verdienen. Das spielt einfach überhaupt keine Rolle. Die haben allein in den letzten zwei Jahren über 120 mal mehr verdient als Ihre 200.000 € Grundsalär. Und in den nächsten fünf Jahren wollen sie jeder nochmal das 288-fache davon über ihre Aktienoptionen einstreichen!

Und wieso bitte findet man Angaben zum Umsatzwachstum, welches für den neuen Gehaltsirrsinn nötig ist, aber nicht zur nötigen Steigerung des Aktienkurses? Wieviel ist denn stark? 5 %, 50 %, 500 %? Und wieso gibt es keine Koppelung an zu erzielenden Gewinn?

Im Klartext: 15 % Umsatzwachstum sind für eine Internet-Firma, die weiter expandieren will, und da Unsummen rein steckt, doch absolute Untergrenze. Da braucht man gar nicht drüber reden, weil alles andere einfach ein Desaster wäre, wenn man es zum jetzigen Aktienkurs ins Verhältnis setzt.

Das KUV beträgt zur Zeit 16,5! Das KGV 1:170 bei steigender Tendenz!

Wenn hier nicht gewaltig auf das Umsatz- und vor allem Gewinn-Gaspedal getreten wird, ist die Bewertung durch nichts zu rechtfertigen.

Die drei Beutelschneider kassieren ihre Kohle aber offensichtlich auch, wenn in den nächsten Jahren gar kein Gewinn anfällt. Dafür haben sie jetzt freie Hand. Zalando ist einfach ein Selbstbedienungsladen für den Vorstand, nichts weiter. Wenn man sieht, daß Ihre Ziehväter die Samwers sind, ist aber eigentlich auch alles klar. Wie der Volksmund sagt: "Wie der Herre, so's Gescherre!"


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben