DAX-0,22 % EUR/USD-0,34 % Gold-0,04 % Öl (Brent)-0,60 %

Fragen zu Indexzertifikat auf BCDI (Seite 4)



Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 56.710.279 von GesundeSkepsis am 14.01.18 09:28:42
BCDI-Zertifikat - "Gesunde Skepsis" ist angebracht!
Hallo zusammen!

Ja, ich bin weiterhin davon überzeugt, dass das BCDI-Zertifikat ein grundsolides Anlageprodukt ist. Auch nach den aktuell schlechten Entwicklungen der letzten beiden Jahre.
Ich bin weder beruflich noch anderweitig an den Verlag gebunden und verfolge einfach nur aus Interesse, Neugier und vor allem auf der Suche nach guten Investments seit langem intensiv das BCDI-Zertifikat.
Auf die Vor- und Nachteile bin ich bereits mehrfach eingegangen. Es stört mich meist lediglich, dass ein Produkt ohne genaues Durchleuchten zerrissen werden.
Das BDCI-Zertifikat halte ich als Depotbeimischung weiterhin für interessant. Gestern bin ich wieder mit 20 Anteilen eingestiegen zum Preis von 133,20 € und halte das für einen guten Einstiegspreis.
Dennoch sollte die tatsächliche Entwicklung immer beachtet werden und es ist vollkommen richtig, dass sich das BCDI-Zertifikat und insbesondere auch der BCDI-Aktienfonds in den nächsten Jahren in der Praxis beweisen müssen.
Es sollte grundsätzlich allerdings auch jedem klar sein, dass eine Outperformance zum Vergleichsindex nach Abzug der Kosten mit zunehmendem Anlagehorizont kaum zu erzielen ist!!!
Daher besteht meine überwiegende Anlagestrategie darin, mir ein global diversifiziertes ETF-Portfolio aufzubauen. Dies erfolgt mit konsequenten Investitionen in ausschüttende ETFs. Bei den Käufen habe ich über meinen Broker keinerlei Ordergebühren, die laufenden Kosten der ETFs sind bekannterweise sehr günstig und über die Ausschüttungen kann ich frei verfügen.
Abschließend kann ich nur nochmals empfehlen, dass jeder für seine Investitionen selbst verantwortlich ist und jeder seine persönliche Strategie verfolgen soll. Ganz wichtig ist jedoch: Abgerechnet wird zum Schluss!
Es wird immer wieder Investitionen geben, die höhere Gewinne gebracht hätten, wie z. B. der massive Bitcoin-Hype, der rasante Lufthansa-Anstieg 2017 usw. Solche Highflyer im Vorfeld zu erkennen und vor allem auch einen passenden Ausstieg zu finden, ist allerdings fast unmöglich und hat meist mehr mit Glück und Zufall zu tun.
Daher geht es um einen sinnvollen Vermögensaufbau. Und die Entwicklung richtet sich an die Wertsteigerungen des allgemeinen Aktienmarktes. DAX und Dow Jones versprechen hier bereits seit 30 bzw. sogar 120 Jahren eine jährliche Rendite im Durchschnitt von knapp 9% im Jahr. Also wären Sparpläne auf diese Indizes sicherlich auch nicht die schlechteste Wahl.

Wie immer gilt: Allen viel Erfolg mit ihren Investments!
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.763.246 von -Kapitalvernichter- am 19.01.18 07:27:02
Letztlich alles eine Frage des Toleranz-Levels
Zitat:" ...es ist vollkommen richtig, dass sich das BCDI-Zertifikat und insbesondere auch der BCDI-Aktienfonds in den nächsten Jahren in der Praxis beweisen müssen."

Ich persönlich warte keine Jahre, um herauszufinden, ob es ein gutes oder schlechtes Investment war. Die Transaktionkosten auf degiro.de (ich arbeite nicht für die, bin da nur überzeugte Kunde) sind so niedrig, dass man sich auch einen leicht erhöhten Portfolio-Umsatz leisten kann. Ich stimme Ihnen auch vollkommen zu, dass ein ETF-Portfolio eine sehr gute Sache ist. Aber wenn BCDI im Vergleich zu einem MSCI World oder Eurostoxx ETF die 3-4 Gebühren verlangt, ist ÜBER JAHRE! einfach zu viel Performance aufgefressen für eine Aktienauswahl und mangelnde Diversifikation, die ausschließlich im 2. Halbjahr 2014 besser war als DAX oder DOW, siehe meine Analyse. Daher sage ich auch, dass sich das Zertifikat unter Performance-Aspekten bislang nicht bewährt hat und ich daher per heute nicht noch Jahre der Probezeit einräume. Und wenn ich mich in Foren wie diesem äußere habe ich die Produkte durchleuchtet. Aber die Antworten vom BCDI, die ich auf meine Frageliste bekommen habe, stehen eigentlich in einer Linie mit meiner Meinung: Kann man schon machen, aber es macht halt andere Leute reich und nicht mich und es gibt ohne viel nachdenken bessere Produkte da draußen.

Weiterhin gutes Gelingen beim Investieren.


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben