DAX-0,08 % EUR/USD+0,05 % Gold+0,07 % Öl (Brent)-2,41 %

Norcom - ab jetzt nach oben? (Seite 41)



Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 54.978.545 von juergendoll am 19.05.17 12:13:43Kursziel ist fast erreicht.
Das nächste bitte. ;)
Dass Norcom eine tolle Aktie ist mit einer riesen Fantasie und einem super Geschäftsmodell ist mir schon lange klar, aber dass die Aktie bei solch schwierigen Gesamtmärkten so super performt hätte ich nicht gedacht.
Antwort auf Beitrag Nr.: 55.048.687 von juergendoll am 31.05.17 11:53:08Ohne News so stark rauf die letzten Tage. Hat jemand Infos gefunden?
Schöne Sache. Ich freue mich gestern nochmal nachgekauft zu haben.
Jetzt wird es den Chartypen von Godmodetrade sogar langsam mulmig:

https://www.godmode-trader.de/analyse/big-data-smallcap-rake…

Hier ist halt verdammt viel Kaffesatzleserei mit dabei. Zum einen ist so ein kleines Unternehmen ohnehin ganz schwierig einzuschätzen da die Skaliereffekte bei der DataSense-Software riesig sind und zum anderen kann man das aufkommende Datenvolumen bei Daimler und Audi als Außenstehender nicht einschätzen, aber das Datenvolumen ist der Knackpunkt vor allem bei den Gewinnmargen.

Ich erwarte jedenfalls mindestens noch einen neuen Projekt/Lizenzauftrag bis spätestens Herbst, denn Norcom hat das so ziemlich eindeutig am kleinen Q1-Bericht angedeutet und alles was Norcom die letzten 18 Monate angedeutet hat kam dann auch als Auftrag am Ende an. Außerdem läuft da auch irgendetwas bei Eagle, denn sonst hätte man dort nicht vor ein paar Monaten einen Geschäftsführer installiert. Eagle ist ja seit geraumer 'Zeit eine GmbH.
Interessant ist, dass das KGV hier trotz des fulminanten Anstiegs noch bei akzeptablen 24 liegt (Gewinn 2018 erwartet € 1,58 pro Aktie; Quelle: comdirect).
Antwort auf Beitrag Nr.: 55.066.858 von Turbodein am 02.06.17 13:05:49
Zitat von Turbodein: Interessant ist, dass das KGV hier trotz des fulminanten Anstiegs noch bei akzeptablen 24 liegt (Gewinn 2018 erwartet € 1,58 pro Aktie; Quelle: comdirect).


Wenn das Datenvolumen größer ist bei Audi und Daimler, Daimler scheint ja zudem nicht abgeneigt zu sein DataSense auch in anderen Bereichen verwenden zu wollen als "nur" bei der Datenerfassung beim Autonomen Fahren", dann ist da auch mehr drin wie diese 1,58 € an EPS und sollte es noch zu einem weiteren Lizenzvertrag kommen, dann muss man wohl eh eine neue Rechnung aufmachen.

Nach den Q1-Zahlen mit einem EBITA von 0,42 Mio. € (=entspricht rd. 0,18 € an EPS) gehe ich eh von einem EPS > 1 € schon in diesem Jahr aus. Zumal ja bei den beiden DataSense Lizenzaufträge von Q1 ja wohl erst so im März die ganze Software implementiert wurde. Soll heißen aus diesen Aufträgen dürfte von der Softwareseite (= Datenvolumen) so gut wie kein Umsatz in Q1 generiert worden sein. Wird man wohl eh erst so ab Q3 richtig erkennen können. Von der Consultingseite her dann wohl schon, denn der Umsatz im Geschäftsbereich BigData ist um 0,5 Mio. € gg. Q1 2016 gestiegen. Leider gibt es von Norcom keine Vergleichszahlen dazu, aber es dürfte ganz klar sein, dass der BigData-Umsatz in Q1 deutlich über 10% gesteigert werden konnte. Daher kommt ja auch signifikante Steigerung der EBITA-Marge von 7,5% auf 10,4%.

Für mich sieht das hier nach wie vor alles bestens aus. Mehr als bestens. Dass es aber so schnell nach oben geht hatte ich nun weiß Gott nicht erwartet. Hat aber wohl auch mit dem "Aktionär" zu tun.
Na, heute geht es aber bös bergab. Gewinnmitnahmen? Eine Nachricht habe ich nicht gefunden.
Antwort auf Beitrag Nr.: 55.090.375 von ChrisHamburg01 am 06.06.17 18:43:21Reicht völlig wenn keine Pusher Nachricht nach geschoben wird.
Dann zerfällt das Kartenhaus
Antwort auf Beitrag Nr.: 55.090.525 von NickelChrome am 06.06.17 18:59:32
Zitat von NickelChrome: Reicht völlig wenn keine Pusher Nachricht nach geschoben wird.
Dann zerfällt das Kartenhaus


Welches Kartenhaus ?

Dieses kleine Unternehmen Norcom hat in den letzten Monaten zwei ganz renommierte Kunden mit Audi und Daimler gewonnen !!

Die Q1-Zahlen mit der deutlichen Steigerungen der EBITA-Marge um 3 Prozentpunkte zeigen schon mal absolut in die richtige Richtung. Vor allem wo die Marge hingehen könnte in den kommenden Jahren. Die Skaliereffekte können bei Norcom riesig sein, da ja je mehr Datenvolumen bei Audi und Daimler anfallen ohne großartig zusätzliche Kosten Umsätze/Gewinne generiert werden.

Alles was Norcom in den letzten 12 Monate versprochen hat ist auch eingetreten: Eagleauftrag, DateSense Lizenzaufträge und Verlängerung des 3 Jahresvertrages mit der Bundesagentur für Arbeit.

Für mich war Norcom vor einem Jahr noch eine reine Spekulation auf den einen oder anderen Auftrag aus der Autoindustrie. Heute ist für mich Norcom mit die spannendste Aktie auf dem deutschen Kurszettel.

Dass "Der Aktionär" Norcom so pusht da kann Norcom nun wirklich nichts dafür. Macht aber die Aktie natürlich volatiler.
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben