DAX+1,05 % EUR/USD+0,16 % Gold+0,33 % Öl (Brent)-0,10 %

LendingClub Forum steigt und steigt



Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 48.604.271 von Popeye82 am 18.12.14 12:24:04
Zitat von Popeye82: bim, bam, bum, der Weihnachtsmann geht um


danke für diesen qualifizierten beitrag
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.605.243 von AdHick am 18.12.14 13:59:18Lending Club betreibt eine Crowdlending Plattform im Internet und vermittelt auf diesem Weg sogenannte Peer-to-Peer-Kredite (person-to-person). Dabei können Privatpersonen selbstgewählte Geldbeträge anlegen. Die Beträge werden dann zu einem größeren Kredit zusammengefasst und an den ausgewählten Kreditnehmer vergeben. Die Finanzierung erfolgt somit nicht durch einen Geldgeber, sondern durch eine Gruppe (Crowd). Dabei können auch Personen mit schwacher Bonität Kredite erhalten. Im Gegenzug winken den privaten Geldgebern höhere Zinsen. Lending Club bringt auf diesem Wege Sparer, die Geld anlegen...
Alternativen
Mich würde auch interessieren, warum diese Aktie hier nicht intensiver diskutiert wird. Ich bin bei rund 19 Dollar eingestiegen. Parallel dazu ist mein Kauflimit für OnDeck leider nich aufgegangen. Weitere Börsengänge stehen in diesem Jahr ganz sicher an. In Jan/Februar sind 340 Millionen Venture Kapital in Mitbewerber von LendingClub investiert worden. Im letzten Jahr waren es zur gleichen Zeit weniger als ein zwanzigstel dieser Summe. Hier findet sich übrigens eine Liste mit p2p-Lending Aktien: http://crowdstreet.de/crowdfunding-aktien/p2p-kredite-aktien…

Goldman Sachs sagt, dass diese Firmen in den kommenden fünf Jahren den traditionellen US-Banken 11 Milliarden Dollar an Gewinn wegkonkurrieren werden. Das ist sehr viel Geld und sicher Spielraum für Kursgewinne und allerhand Wachstum.
Das Markt ist riessig und das Geschäftsmodell sehr attraktiv, aber derzeit ist die Aktie einfach noch zu teuer mit einem 20x des Umsatzes (Siehe auch: http://www.investresearch.net/lending-club-aktienanalyse/), auch wenn gewisse Übernahmephantasien bestehen.
Definitiv!
Ich werde auch bald einsteigen.
Wir sehen hier ganz klar einen Disruptor. Wer weiß wo der Kurs in 1-5 Jahren steht.
Zurzeit sind sicherlich gute Einstiegskurse.

Speziell die Anteilseigner und die Situation bei den amerikanischen Privathaushalten spielt der Geschichte auch klar in die Hände.
Hallo Alle, bin mit einer ersten Position dabei. Ich denke, dass wir hier schon mittelfristig viel Freude haben werden. Imho wird es nicht mehr viel tiefer runtergehen. Die Aktie gewinnt langsam Aufmerksamkeit ( Focus Money, Aktionär, Bernecker, Seeking Alpha, Motley Fool, Zacks .... )das kann mitunter sehr schnell gehen. Auch wegen des hohen " Short " Anteils in Ammiland.
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben