comdirect CFD



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Hallo zusammen,

ich würde gerne mal mit kleinem Handeln einsteigen. Zwar habe ich ein Depot bei meiner Bank mit Aktien, jedoch ist das ja eine langfristige Sache, die sich ja erst nach langer Zeit lohnt (meine Bank möchte fast 10€ pro Aktienkauf an Gebühr). D.h. wenn man kurzfristig kleine Gewinne machen will, sind ja Aktien und sowas nicht wirklich tauglich. Hinzu kommt der teilweise hohe Preis für interessante Aktien wie Google und Co.! Aus meiner Sicht gibt es also nur zwei Dinge, wo man mit kleinen Beträgen kurzfristige Gewinne machen kann: CFD und Forex. Da mich die Währungen nicht wirklich interessieren, habe ich mich für CFD entschieden. Gibt es da Bedenken von Experten? :) Also mir ist schon klar, dass ich als Anfänger nicht unbedingt Gewinne machen werde, aber im Zweifel sind dann ja die Verluste auch eher gering. Also mir geht es einfach darum etwas zu lernen und wenn es mal richtig gut läuft, kann ich mir ein Eis kaufen... :)

Nun habe ich nach Anbietern geschaut. Leider habe ich keine Übersicht gefunden, aber der bekannteste ist wohl IG Markets. Ich habe jedoch überlegt, das comdirect CFD Trading zu verwenden, weil das preislich okay ist (bei IG Markets habe ich gar keine Preisliste gefunden) und die Bank aus meiner Sich vertrauenswürdig ist. Es ist zwar kein DMA, aber wie gesagt, die würde der Commerzbank vertrauen. Hat jemand Erfahrungen mit der comdirect als CFD-Trader?

Gibt es denn irgendwo einen Vergleich der Preise bei den Tradern? Aus meiner Sicht herrscht da großes Chaos und viele fragwürdige Anbieter!

Danke & Gruß
Fresh
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.620.411 von Fresh0razoR am 20.12.14 07:57:57Hallo Fresh0razoR,

willkommen im Kreis der CFD-Trader. :D

Guck mal in Rubrik "CFDs /CFD-Handel". Dort wird sicher einiges er- und geklärt, was CFDs bzw. CFD-Handel (auch) über comdirect angeht. Musst ein bisschen suchen...

Ich handel schon seit einigen Jahren über comdirect mit CFDs. Im Großen und Ganzen kann ich mich kaum beschweren. Das einzige, was mir manchmal negativ auffällt (obwohl ich dadurch bis jetzt noch keine negativen Folgen hatte), sind "Aussetzer". D.h. die Handelsplattform ist manchmal nicht zu erreichen oder die Handelszeit endet plötzlich 2 Minuten vor 22 Uhr. Das hört sich jetzt recht dramatisch an, ist aber nach meiner Beobachtung eher selten. Soweit ich das verstanden habe, kann man in solchen Fällen per Telefon seine Position zum letzten über comdirect gehandelten Kurs schließen.

Auf jeden Fall solltest du dir sämtliche PDFs, die comdirect anbietet, durchlesen und das Demokonto ausgiebig (!) testen. Und damit meine ich nicht nur den Kauf- und Verkauf-Button. http://www.comdirect.de/cms/cfd/home.html

Ich hab hier noch eine Linksammlung, weiß aber nicht, ob sie noch aktuell oder wie gut die Gesamtqualität der Infos ist:

http://broker-bewertungen.de/cfd-broker-vergleich?sort[Broke…
http://www.godmode-trader.de/cfds/brokervergleich/
http://www.brokerdeal.de/broker-vergleich/futures
http://www.brokercheck24.de/broker-list/
http://forex-broker-guide.de/cfd-broker-vergleich
http://www.cfd-portal.com/cfd-broker/

Viel Erfolg und eine eiserne Disziplin wünsch ich dir.
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.620.924 von BeastXXL am 20.12.14 10:10:03Hallo,

ich habe auch in den letzten Wochen mit CFD's begonnen. Ich habe zwei Konten eingerichtet und zwar bei der DAB Bank und bei Comdirect. Preislich unterscheiden sich die beiden nicht großartig, aber ich persönlich komme mit der Handelsplattform bei der Comdirect besser klar.

Der Hinweis mit dem Demokonto ist unbedingt empfehlenswert. Das bietet die DAB Bank aber nicht an. Und wenn du bei der Comdirect das CFD-Konto eingerichtet hast, ist das Demokonto (30 Tage nutzbar) nicht mehr vorhanden.

Bei CFD-Konten bei inländischen Anbietern wird am Tagesende immer die Steueranpassung(Abgeltungsteuer) durchgeführt. Bei ausländischen Anbietern wird das meines Wissens nicht gemacht, sodass die hoffentlich hohen Steuern noch im Rahmen der ESt-Erklärung zu versteuern sind. Im Verlustfall würde allerdings auch keine bankinterne Verrechnung mit anderen positiven Kapitalerträgen durchgeführt.

Dem Grunde nach läuft es bei mir durchwachsen. Mit "Spielgeld" hantiert man doch anders als mit realem Geld. Wichtig sind m. E. die Verwendung von Limits. Ich habe Mitte letzter Woche nach mehreren guten Trades einfach "mal zum Testen" eine Long-Position EUR/USD eröffnet. Die lief dann auch für 5 Minuten ins Plus, aber dann ging's bergab. Ich vermute mal, dass ich am Montag meine Margin aufgebraucht habe. Vorsicht ist jederzeit geboten, damit du nicht viele kleine Gewinne durch einen "Fehltrade" wieder zunichte machst.

LG, UHT
Eine "Preisliste" findet man bei den Marktführern wie IG und CMC auch nicht, da der reine Handel der CFDs (Kauf und Verkauf) in der Regel dort auch nichts kostet ;) die comdirect verlangt glaube ich Gebühren dafür, was gerade bei vielen Trades und kleinen Gewinnstrecken/Punkten ins Gewicht fällt.

Gruß Bernecker1977
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.627.506 von Bernecker1977 am 21.12.14 21:54:32Also so undifferenziert kann ich das nicht stehen lassen.

Gebühren verlangt comdirect nur bei:
CFDs auf Aktien
DAX- und Index-Futures
CFDs auf Volalitätsindizes

Siehe hier http://www.comdirect.de/cms/cfd/home.html --> PDF "Konditionen für den CFD-Handel"

Die Margins und Spreads findet man in der PDF "Factsheet"

Warum sie das nicht zusammen in einem Dokument haben, ist mir allerdings ein Rätsel :confused:
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.627.542 von BeastXXL am 21.12.14 22:08:21Danke für Deinen Nachruf, auch wenn es mir jetzt erst aufgefallen war. Du hast Recht, man muss hier differenzieren. Wer nur den Index Tradet hat außer Spread wohl keine Kosten.

Gruß Bernecker1977
Antwort auf Beitrag Nr.: 51.328.581 von NY2016 am 17.12.15 19:55:35Hallo,

comdirect ist ein Market Maker....glaube ich. Guck mal hier:
https://www.comdirect.de/cms/cfd/comdirect-cfd/kapitel-15.2.…

Ansonsten noch zwei PDFs unter:
https://www.comdirect.de/cms/cfd/comdirect-cfd/kapitel-20.ht…
Die PDF "Sonderbedingungen für den CFD-Handel" oder "Kundeninformationen zum CFD-Geschäft " solltest du dir mal ansehen.

Ich bin schon 3 Jahre bei comdirect mit CFDs unterwegs und kann mich mittlerweile nicht mehr beschweren. Als ich anfing war die Handelsplattform und der Datenlieferant nicht so zuverlässig. Aber vor vielleicht 2 Jahren ist es deutlich besser geworden. In dem Rahmen, wie ich CFDs trade, bin ich mit comdirect ganz zufrieden.

Wenn du unsicher bist, dann teste das CFD-Demo-Konto. Hält aber nur 30 Tage.


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben