checkAd

Morphosys: Setzen auf marktreife Partnerprojekte und dicke Meilensteine (Seite 1742)

eröffnet am 02.01.15 05:10:44 von
neuester Beitrag 30.01.23 12:02:18 von


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben

  • 1
  • 1742
  • 1841

Begriffe und/oder Benutzer

 

Top-Postings

 Ja Nein
    Avatar
    12.05.15 09:38:06
    Beitrag Nr. 995 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 49.753.440 von Milestones am 11.05.15 11:04:08Morphosys hat in der Zukunft einen großen Finanzbedarf und sollte deswegen auch die mögliche Finanzentwicklung an den Märkten im Blick haben. 350 Mio EUR sind zwar nett, aber der Crash am Anleihemarkt in den letzten Tagen und Negativzinsen bei Anlagen über 50 Mio zeigen mir eindeutig der Finanzverwalter von Morphosys denkt wie jemand von der Sparkasse.

    Lass es mal richtig crashen, dann hat nicht nur MOR sehr schnell ein Finanz- und Liquiditätsproblem.
    2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
    Avatar
    11.05.15 20:47:58
    Beitrag Nr. 994 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 49.750.608 von Zurcher am 10.05.15 19:51:20Selbst und gerade ein Instutioneller kauft nicht dauerhaft eine Coladose für 6 Euro

    Ich fürchte, da irrst Du gewaltig (bzw. warst noch nie in der Nähe einer Börse)m denn die Dichte an Starbucks ist nunmal in den Finanzdistrikten definitiv am höchsten - und das Wertverhältnis ist bei einem Kaffee für 5 Dollar noch schlechter... :p
    Avatar
    11.05.15 11:04:08
    Beitrag Nr. 993 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 49.751.628 von VaJo am 11.05.15 06:51:13
    Zitat von VaJo: Jetzt frage ich mich was der Finanzvorstand unter sicherer Anlage versteht. Bargeld wird er kaum in der Firmenzentrale bunkern und der Rest in Papier?

    Die Aussage ist i.m.A. Blödsinn. Im Moment ist alles riskant. Von daher sind 0,5% Ertrag aus dem Vermögen bei dieser Hausse seit 2011 ein Armutszeugnis.
    Oder hat MOR in Gold und Silber angelegt? Was ich jetzt gar nicht so schlecht finden würde :D



    Dass Du den Gold und Silber Vergleich bringst, zeigt mir, dass Du auf der HV anwesend warst. Dann solltest Du doch aber auch mitbekommen haben, dass es sich bei Morphosys um ein Biotechunternehmen handelt, nicht um eine Vermögensverwaltung - obwohl wir ja nun kompetente Verstärkung im AR sitzen haben... Vielleicht ändert Morphosys ja in den kommenden Jahren das Geschäftsmodell entsprechend. Bis dahin bin ich zufrieden, wenn die Kohle nicht inflationsbedingt zu stark nachlässt. Das sollte im vergangenen Jahr gelungen sein...

    Was ich aber auch nicht verstanden habe ist, dass die Aktionäre ganz offensichtlich keine anderen Kritikpunkte haben. So müssen sie halt 0,5% Ertragszinsen zum Gegenstand ihrer kritischen Hinterfragung des vergangenen Geschäftsjahres machen...

    Ich denke, ich bin nicht der Einzige, der die überwiegende Zahl der Redebeiträge geradezu lächerlich fand. Ich habe mich teilweise gefragt, wie bescheuert ein Aktionär sein muss, sich von diesen Schutzvereinigungen vertreten zu lassen.


    @ muxping

    Bei der Bewertung des Lanthio-Deals darfst Du nicht vergessen, dass Morphosys im letzten Herbst schon die Kerntechnologie heraus gekauft hat. Das musst Du im Prinzip zumindest zum Teil noch oben drauf rechnen, je nachdem, ob das Geld oder Teile davon verbraucht, an die Altaktionäre ausgeschüttet wurde, oder wieder zu Morphosys zurück gewandert ist. Lanthio war danach quasi nur noch die 4 Programme wert.
    3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
    Avatar
    11.05.15 06:51:13
    Beitrag Nr. 992 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 49.744.929 von muxping am 09.05.15 00:21:26
    Zitat von muxping: Frage: Warum kommen aus den 350 Mio Euro Barvermögen nur 1,8 Mio Euro Zinsen raus?
    Kommentar: Jens Holstein hatte detailliert gezeigt wie das Vermögen aufgeteilt ist: Bargeld, Anleihen, eigene Aktien, ... Also breit gestreut, als Sicherheit vor Ausfällen. Seine Strategie dazu (die ich auch voll unterschreibe) "Das Geschäftsmodell Medikamentenentwicklung ist schon riskant genug. Da müssen wir nicht auch noch eine riskante Finanzpolitik betreiben."


    Jetzt frage ich mich was der Finanzvorstand unter sicherer Anlage versteht. Bargeld wird er kaum in der Firmenzentrale bunkern und der Rest in Papier?

    Die Aussage ist i.m.A. Blödsinn. Im Moment ist alles riskant. Von daher sind 0,5% Ertrag aus dem Vermögen bei dieser Hausse seit 2011 ein Armutszeugnis.
    Oder hat MOR in Gold und Silber angelegt? Was ich jetzt gar nicht so schlecht finden würde :D
    5 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
    Avatar
    10.05.15 20:10:07
    Beitrag Nr. 991 ()
    So weit ich weiss Morphosys hat Blase 2000 als Firma überstanden. Obwohl die Meilen weit waren ( ca 16 jahren) vor dem ersten Zulassungen. Ich verstehe diese Art von horror szenarien echt nicht ganz. Klar es ist alles möglich theoretisch, aber nicht wirklich wahrscheinlich. Fakten sprechen was ganz anderes. Es gibt stätiges Entwicklung nach vorne. Rückschläge in der Pipeline gibt es bei jeden Bio Unternehmen- so ist Biologie. Aber Bimagrumab un Guselkumab kommen das ist mehr als 80 % sicher... Und die werden nicht die letzten sein. Ich persönlich mache mir mehr sorgen wegen MOR 103 als wegen ganzen MOR 202 Celgene drama, aber gut mal schauen vielleicht bewegt sich GSK doch noch im 2015. Wenn nicht, ist das auch kein ende der Welt, wäre aber Schön.

    Und muxping vielen dank auch von mir !!! tolles Bericht. Hätte ich gerne Pilzsuppe probiert aber aus Berlin war etwas zu weit weg:):) Wann die 150 euro pro Aktie wert sind komme ich nach München:):)
    Avatar
    10.05.15 19:51:20
    Beitrag Nr. 990 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 49.750.425 von muxping am 10.05.15 19:12:34
    Zitat von muxping:
    Zitat von Zurcher: ...

    Da untermauert meine Bedenken ob eines unaufhaltsamen Absturzes der Aktien von MOR.

    Eine derart hohe Quote von Institutionellen ist bei anhaltend negativem Newsfloor und weiteren Kursverlusten tödlich. Remember die Phase 2000-2003 am Neuen Markt. Damals war genau diese Situation der Tot viele Unternehmen!


    ... ist lieb dass du mich zitierst.
    Dann zitiere ich mich selber auch nochmal:
    "Die anderen 99% haben das Geschäftsmodell verstanden."


    Ein Instutioneller investiert nicht wegen einem Geschäftsmodell sondern auf Basis Profit. Börse und Finanzen ist ist kein Samariterverband!
    Und wenn der Profit nicht mehr taugt und zukünftige Risken überwiegen geht das Investment auf "Exit".

    Deshalb kann ich nur einmal mehr vor den Jahren 2000-2003 und dem anhaltend krassen Missverhältnis Fundamentaldaten vs. Marktkapitalisierung bei Morphosys warnen. Selbst und gerade ein Instutioneller kauft nicht dauerhaft eine Coladose für 6 Euro, wenn sie nur 60 Cent wert ist und eine Preisanpassung unmöglich wird.
    1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
    Avatar
    10.05.15 19:37:06
    Beitrag Nr. 989 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 49.744.929 von muxping am 09.05.15 00:21:26Ein ganz herzliches Danke für deine Mühen.

    Und da du im Gegensatz zu Zurcher das GEschäftsmodell verstanden hast, wirst du dich auch nicht ärgern lassen. :-)
    1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
    Avatar
    10.05.15 19:12:34
    Beitrag Nr. 988 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 49.750.332 von Zurcher am 10.05.15 18:31:31
    Zitat von Zurcher:
    Zitat von muxping: Interessant fand ich persönlich vor allem die Aktionärs-Struktur:
    73% Institutionelle
    16% Private
    4% Novartis
    3% Celgene
    3% eigene Aktien


    Da untermauert meine Bedenken ob eines unaufhaltsamen Absturzes der Aktien von MOR.

    Eine derart hohe Quote von Institutionellen ist bei anhaltend negativem Newsfloor und weiteren Kursverlusten tödlich. Remember die Phase 2000-2003 am Neuen Markt. Damals war genau diese Situation der Tot viele Unternehmen!


    ... ist lieb dass du mich zitierst.
    Dann zitiere ich mich selber auch nochmal:
    "Die anderen 99% haben das Geschäftsmodell verstanden."
    2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
    Avatar
    10.05.15 18:31:31
    Beitrag Nr. 987 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 49.744.929 von muxping am 09.05.15 00:21:26
    Zitat von muxping: Interessant fand ich persönlich vor allem die Aktionärs-Struktur:
    73% Institutionelle
    16% Private
    4% Novartis
    3% Celgene
    3% eigene Aktien


    Da untermauert meine Bedenken ob eines unaufhaltsamen Absturzes der Aktien von MOR.

    Eine derart hohe Quote von Institutionellen ist bei anhaltend negativem Newsfloor und weiteren Kursverlusten tödlich. Remember die Phase 2000-2003 am Neuen Markt. Damals war genau diese Situation der Tot viele Unternehmen!
    3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
    Avatar
    10.05.15 18:29:27
    Beitrag Nr. 986 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 49.738.797 von eck64 am 08.05.15 10:27:16
    Zitat von eck64: Für insgesamt 25 mio bekommt Morphosys besitzt Morphosys also künftig die 100% Rechte an MOR107, mit dem man 2016 in die P1 will.
    Zusätzlich die komplette Technologie und den Rest der Präklinik.
    Erscheint mir nicht zu teuer.
    Und Zurcher sieht wieder noch mehr cash schmelzen und diesemal ist es ja tatsächlich eine relevante Menge. ;-)
    Ach ja: Und natürlich wird das die F&E weiter hochtreiben.

    Wenn ich mir aktuell die eigene Pipeline anschaue, dann ist die doch mittlerweile recht ambitioniert bestückt und gut gestreut in den Reifegraden der Projekte. Da muss nicht mehr viel neues kommen, eher voranschreiten, z.B. mit Galapagos, MOR103 usw. ....
    Mittelfristig, also 2017 bis 2019 sollte tatsächlich ein beginnender Tantiemestrom beginnen um relevant zur Finanzierung beizutragen.


    Weshalb du nun das negative Momentum ausblendest bleibt mir ein Rätsel. MOR hat bislang in diesem fast nur negatives vermeldet. Ein Strudel!
    • 1
    • 1742
    • 1841
     DurchsuchenBeitrag schreiben


    Morphosys: Setzen auf marktreife Partnerprojekte und dicke Meilensteine