Morphosys: Setzen auf marktreife Partnerprojekte und dicke Meilensteine (Seite 980)

eröffnet am 02.01.15 05:10:44 von
neuester Beitrag 05.03.21 13:04:19 von


Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Fragen

 Ja Nein
Avatar
19.01.21 10:49:26
Beitrag Nr. 9.791 ()
Ich glaube eher, dass der Katapultstart von Skyrizi am sehr guten Marktzugang durch Humira liegt.

Auf den JPM Folien von AbbVie sehen die für Skyrizi insgesamt (PsO & PsA + IBD) in 2025 über 7mrd$ Umsatz!

Die Umsatzspitze erwartet man in ca. 10 Jahren („Rinvoq and Skyrizi expected to peak in early 2030s“)

Wenn Tremfya es auf über 5mrd$ schaffen sollte wäre das deutlich über meinen Erwartungen.

Aber jetzt wären positive Nachrichten von Otilimab wichtig!
Morphosys | 95,06 €
Avatar
19.01.21 14:42:40
Beitrag Nr. 9.792 ()
Die Aussagen von Hoppenot unterstreichen auch meine Überzeugung, dass es absolut richtig war mit einem Partner die Vermarktung anzugehen (zum Thema „Morphosys hätte es alleine machen sollen“). Die Pandemie konnte damals sicher niemand vorhersehen aber auch bei AbbVie’s Skyrizi zeigt sich mE wie wichtig etablierte Vetriebskanäle sind.

„JPM: Established relationships were key to pandemic drug launches, Incyte CEO says“
https://www.fiercepharma.com/pharma/jpm-established-relation…

With their prior connections, Incyte’s sales reps were able to call doctors to share “very complicated” information about the new drugs, indications, dosing and how to identify patients. Doctors “would pick up the phone” and were willing to jump on a Zoom meeting to learn more, he said. Those conversations played an important role during the launches for Pemazyre and Monjuvi, both new cancer meds approved in 2020, Hoppenot said.

For companies without the relationships—or if a sales rep was “coming from the moon” to try and reach a doctor—that's "quite a bit more challenging," Hoppenot said.


Wie viel Traktion Incyte nun wirklich geschafft hat wird man wohl am 9.2. sehen. Dann bringen sie die Q4 Zahlen (5 Wochen vor Morphosys!) - sicher wieder mit ausgewiesenen Monjuvi Umsätzen.
Morphosys | 96,08 €
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
19.01.21 15:09:25
Beitrag Nr. 9.793 ()
Danke, dass Du das hier reinsetzt. Damit ergibt auch die Aussage bei der Konferenz "man solle Zahlen der Datenbank IQVIA nicht überbewerten" für mich etwas mehr Sinn.

Vielleicht werden wir alle eines besseren belehrt und erleben doch ganz gute Umsatzzahlen.
Morphosys | 96,48 €
Avatar
19.01.21 16:42:39
Beitrag Nr. 9.794 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.505.289 von -weitblick- am 19.01.21 14:42:40Die Aussagen von Hoppenot unterstreichen auch meine Überzeugung, dass es absolut richtig war mit einem Partner die Vermarktung anzugehen (zum Thema „Morphosys hätte es alleine machen sollen"). Die Pandemie konnte damals sicher niemand vorhersehen aber auch bei AbbVie's Skyrizi zeigt sich mE wie wichtig etablierte Vetriebskanäle sind.

Du kannst doch nicht zwei große bis sehr große mit zwei kleinen bis sehr kleinen vergleichen, von denen einer schon mal gar keine Erfahrung im Vertrieb hat.

Wenn schon Verpartnerung, dann aber mit einem großen bis sehr großen, der auch entsprechende Vertriebskanäle hat.

AbbVie/Partner gegen MOR/Partner ist ja wie FC Bayern gegen Bielefeld - auch wenn es in ganz seltenen Fällen passt und dann auch Holstein Kiel gewinnen kann :eek: :D

Ich hätte mir andere Konstellationen gewünscht.
Morphosys | 96,84 €
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
20.01.21 10:42:51
Beitrag Nr. 9.795 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.507.872 von Caldo am 19.01.21 16:42:39Die schiere Größe ist doch offensichtlich nicht das entscheidende Kriterium, sondern die Vertriebskraft im entsprechenden Bereich.

Mein Vergleich bezog sich auf JNJ und AbbVie. JNJ setzt im Pharmabereich mehr um als AbbVie und wird umsatzmäßig von Skyrizi (trotz späterer Zulassung) schon überholt. Humira hat wohl nach dem Patentablauf seinen Spitzenumsatz mit über 19mrd$ (von ~33mrd$ Gesamtumsatz!!!) erreicht. Jetzt wird genau dieses etablierte Vertriebsnetz genutzt um die Nachfolger in den Markt zu drücken.

Mit Wünschen ist das so eine Sache. Ich weiß nicht wer besser gewesen wäre.

Die Begründung vom Moprhosys Management zur Partnerauswahl klingt für mich jedenfalls sehr plausibel. Man hat mit Incyte einen erfahrenen Hämatologie Partner, der durch Jakafi bereits ein Vertriebsnetz etabliert hat. Der Start mit 5mio$ Umsatz in 7 Wochen ist wohl nicht so schlecht.

Jetzt muss man sich mE erst einmal die Zahlen für das erste ganze Quartal (mit COVID-19) anschauen.

PS: Der Kurszuwachs heute morgen dürfte wohl nicht unwesentlich durch die Citigroup (KZ 150€=>170€; Quelle:Guidants) verursacht worden sein.
Morphosys | 97,74 €
Avatar
20.01.21 16:07:24
Beitrag Nr. 9.796 ()
Also, man kann sich ja nur ordentlich blamieren, wenn man sich aus dem Fenster lehnt... ich sage mal 17 Mio. USD Monjuvi-Umsatz für Q4 an.
Morphosys | 100,70 €
Avatar
20.01.21 19:21:47
Beitrag Nr. 9.797 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.525.230 von yok am 20.01.21 16:07:24
Zitat von yok: Also, man kann sich ja nur ordentlich blamieren, wenn man sich aus dem Fenster lehnt... ich sage mal 17 Mio. USD Monjuvi-Umsatz für Q4 an.


Danke!
Das wäre schon das Niveau, das JP Morgan im Quartalsdurchschnitt 2022 erwartet!

Aber ich halte die Schätzung ebenfalls für erreichbar, unter 10 Mio. USD fände ich enttäuschend, trotz covid und dieser komischen Datenbank und so.
Morphosys | 101,30 €
Avatar
21.01.21 08:18:09
Beitrag Nr. 9.798 ()
Nach Ansicht der Citi-Analysten geben die Aktienkurse von Morphosys und Roche
nicht die erfreulichen Studienergebnisse zum Alzheimer-Präparat Donanemab von
Eli Lilly wieder, das zur Behandlung im Frühstadium der Krankheit getestet
wurde und das Fortschreiten der Krankheit bei den Probanden nach
Unternehmensangaben verlangsamt hat. Die Daten zu dem Lilly-Medikament stimmen
nach Meinung der Analysten zuversichtlich für das auf Grundlage eines
Antikörpers von Morphosys entwickelte Roche-Mittel Gantenerumab. Die Tests
Graduate1 und -2 von Roche könnten einen Zulassungsantrag für Gantenerumab im
kommenden Jahr unterstützen. Im Fall einer Zulassung könnte Roche mit dem
Mittel in der Spitze risikobereinigt 3 Milliarden Dollar umsetzen, schätzen die
Analysten. Das sei weniger als die für Donanemab angenommenen 5 Milliarden
Dollar, was aber damit zusammenhänge, dass bislang keine positiven Ergebnisse
einer placebokontrollierten Studie vorlägen. Gantenerumab könnte dem
Nettokapitalwert von Morphosys mindestens 50 Euro je Aktie hinzufügen. Citi
hält das Chance-Risiko-Verhältnis von Morphosys weiterhin für attraktiv.

Zusammfassung der Analyse von djonas
Morphosys | 101,45 €
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
21.01.21 09:00:58
Beitrag Nr. 9.799 ()
Ob bei den Graduate1/2 Studien auch eine futility-Analyse geplant ist?
Die dürfte dann dieses Jahr stattfinden.

Und ob das nach dem "erst futile, dann doch nicht"-Desaster bei aducanumab sinnvoll wäre?

Ich hatte mehrfach bei Roche angefragt, aber keine Antwort erhalten.
Morphosys | 101,45 €
Avatar
21.01.21 10:17:36
Beitrag Nr. 9.800 ()
Mutig von der Citibank, find ich gut.
Futility analysis kann ich mir, wie schon mal gesagt, nicht vorstellen, dass man sich freiwillig nochmal so ein Bein stellt.
Archie, verstehst du das timing der Graduate-Studien? Die eine, später gestartete ging vorgestern von anticipated enrollement 1016 auf actual enrollment 982 und steht seit Sep. auf not recruiting. Die andere, früher gestartete, die auch früher primary completion date (Mai 2022) haben will, rekrutiert noch? Mit primary outcome nach 116 Wochen??
Morphosys | 99,84 €
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben

Morphosys: Setzen auf marktreife Partnerprojekte und dicke Meilensteine