DAX+0,57 % EUR/USD+0,13 % Gold+0,01 % Öl (Brent)+0,61 %

Wikifolio Friedhof (Seite 158)



Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 60.494.076 von Effektenkombinat am 06.05.19 09:22:47
Zitat von Effektenkombinat:
Zitat von Parkettfranky: ... ist, noch vor markteröffnung sein großspuriges traderprofil zu löschen . Was für eine Bratwurst! Was der alles vom Stapel gelassen hat... seine Trades konnte man nicht nachtraden, wer partizipieren will, muss investieren, Hedgefonds sollen ihm Angebot mit Jahresgehalt machen, dann wollte er sich selbst zum Interview bei Markus Koch einladen, Schönwetter-Postings noch und nöcher .... ich hab alles dokumentiert. Solche Leute sind eine Schande und dagegen muessen wir vorgehen. An dieser Stelle ein Lob an alle, die täglich seriös, mit Umsicht und Verantwortung wikifolios mit jahrelangem Track Record managen!


Wer eine Kopie seines gelöschten Traderprofils hat, bitte hier reinstellen




Die Kommentare in seinen Wikifolios hat er jetzt auch gelöscht.

Genau solche Typen kann ich leiden. Vorher auf allen Kanälen dummpushen, und wenn die Kurse dann abschmieren, nicht dazu stehen, was man mal geschrieben hat.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.494.076 von Effektenkombinat am 06.05.19 09:22:47
Zitat von Effektenkombinat:
Zitat von Parkettfranky: ... ist, noch vor markteröffnung sein großspuriges traderprofil zu löschen . Was für eine Bratwurst! Was der alles vom Stapel gelassen hat... seine Trades konnte man nicht nachtraden, wer partizipieren will, muss investieren, Hedgefonds sollen ihm Angebot mit Jahresgehalt machen, dann wollte er sich selbst zum Interview bei Markus Koch einladen, Schönwetter-Postings noch und nöcher .... ich hab alles dokumentiert. Solche Leute sind eine Schande und dagegen muessen wir vorgehen. An dieser Stelle ein Lob an alle, die täglich seriös, mit Umsicht und Verantwortung wikifolios mit jahrelangem Track Record managen!


Wer eine Kopie seines gelöschten Traderprofils hat, bitte hier reinstellen



In der Handelsidee vom Rekord-Wiki ist noch einiges an Selbstdarstellung vorhanden:

https://www.wikifolio.com/de/de/w/wfalgotrad
Der Typ ist oder war doch auf WSO ... also @GermanyTrader du hast hier eine Spielwiese wo du dich gerne äußern darfst. Du magst es doch im Mittelpunkt zu stehen.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.493.737 von katjuscha-research am 06.05.19 08:47:10Hi Katjuscha, diese wunderbare Selbstdarstellung war sehr kurzzeitig in seinem wikifolio Profil zu lesen. Ich war leider zu langsam, mal einen Screenshot zu machen. 2 Tage später war es gelöscht, ebenso wie die sehr erhellenden Kommentare auf Twitter...
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.494.694 von loisel am 06.05.19 10:29:20ich glaube, ich muss meinen Artikel wieder überarbeiten...
Hatte nicht so schnell mit dem GAU gerechnet, zumal er ja zwischenzeitlich in den Kommentaren groß verkündet hatte: keine Overnight Positionen
Soviel zum Thema Glaubwürdigkeit und Disziplin

http://www.trading-der-besten.de/social-trading-network/nuet…

Ist eben ein weiterer in der sicher unendlichen Reihe, die da noch kommen werden.
Für wiki und L&S ein Geschäft, nichts anderes...
Muss man wohl so hinnehmen, denn die Erfahrungen der letzten 7 Jahre zeigen - nur ein Kollateralschaden...
Die Kunden neigen zu Alzheimer und vergessen sehr schnell
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.494.607 von Chris_M am 06.05.19 10:20:16
Zitat von Chris_M: Der Typ ist oder war doch auf WSO ... also @GermanyTrader du hast hier eine Spielwiese wo du dich gerne äußern darfst. Du magst es doch im Mittelpunkt zu stehen.


Viel hat er ja nicht geschrieben. Das war sein letztes Posting bei w:0 vor zwei Wochen.

https://www.wallstreet-online.de/diskussion/1302714-1-10/tag…


Glaub kaum, dass der sich nochmal melden wird.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.495.012 von loisel am 06.05.19 11:05:52
Zitat von loisel: ich glaube, ich muss meinen Artikel wieder überarbeiten...
Hatte nicht so schnell mit dem GAU gerechnet, zumal er ja zwischenzeitlich in den Kommentaren groß verkündet hatte: keine Overnight Positionen
Soviel zum Thema Glaubwürdigkeit und Disziplin

http://www.trading-der-besten.de/social-trading-network/nuet…

Ist eben ein weiterer in der sicher unendlichen Reihe, die da noch kommen werden.
Für wiki und L&S ein Geschäft, nichts anderes...
Muss man wohl so hinnehmen, denn die Erfahrungen der letzten 7 Jahre zeigen - nur ein Kollateralschaden...
Die Kunden neigen zu Alzheimer und vergessen sehr schnell


Die Kunden vergessen schnell, aber irgendwann wird das das Ende von wikifolio.com sein. Da bin ich mir sicher. Irgendwann wird vielleicht doch mal jemand wach und dann zieht entweder dem (rechtlich ohnehin wackligen) System die Bafin den Stecker oder sie werden gezwungen, generell Derivate von der Plattform zu verbannen, was wiederum ihre Erträge massiv beschneidet und somit das Aus bedeutet.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.495.060 von Effektenkombinat am 06.05.19 11:13:41...da muss schon ne Menge passieren; wiki ist immer noch ne kleine Nische im Universum, auch wenn man manchmal einen anderen Eindruck gewinnt. Und genau aus diesem Grund ist es wichtig, dass die Überlebenschancen hoch bleiben, auch im Interesse von Katjuscha & Co. Kann mich dem nur anschließen.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.495.060 von Effektenkombinat am 06.05.19 11:13:41Der Firma wikifolio wird dies nicht schaden. Genau so wenig wie Autounfälle einer Autofirma schaden. Es fährt hier der Nutzer und steuert ein wikifolio als Produkt. Dagegen kann sich keine Firma absichern. Nur andere Fahrer kann man warnen, Sicherheitsgurte verkaufen und Tempolimit einführen. Ist alles erfolgt
- Handelsidee
- Beschränkung der Hebel
- etc. pp.

Dennoch geschehen Unfälle zukünftig. Meide die Straße oder fahr ganz am Rand ;)

MfG
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.495.138 von MadamaTussaud am 06.05.19 11:22:15Seh ich ähnlich.

Wikifolio hat sich da auf der rechtlichen Seite gut abgesichert. Und Derivate gehören als Absicherungsstrategie dazu. Zumal das schon krass wäre, wenn man beispielsweise keine Puts und Shortzertis mehr kaufen könnte, und das nach 10 Jahren Hausse.

Aber wie du schon schreibst, muss Wikifolio mehr "Sicherheitsgurte" und vor allem "Aufklärungsfilme" produzieren, um etwaige Investoren zu warnen, damit deren Verluste nicht zu Reputationsproblemen der ganzen Plattform führen. Denn am Ende ist es weiterhin ein soziales Netzwerk, und diese Tatsache führt dazu, dass alles was in Foren, Chats etc besprochen wird, den Erfolg des Geschäftsmodells ausmachen bzw. beeinflussen. Und wenn sich irgendwann rumspricht, dass die Betreiber eben keine Sicherheitsgurte und Aufklärungsfilme und sonstige Warnhinweise einführen möchte, dann kann das natürlich den Erfolg der Plattform zumindest negativ beeinflussen, also das AUM reduzieren.
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben