checkAd

Tele Columbus AG - Neueste Beiträge zuerst (Seite 228)

eröffnet am 14.01.15 13:40:21 von
neuester Beitrag 13.05.21 11:15:46 von

Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Begriffe und/oder Benutzer

 

Fragen

 Ja Nein
Avatar
20.10.16 22:55:54
Antwort auf Beitrag Nr.: 53.516.040 von sdaktien am 20.10.16 12:20:31Am 21.9.2015 ein Tagestiefstand von 6,94 finanzen.net historische Kurse

7,56 wichtig

7,17 gut wichtig

7,00 psychologisch wichtig

6,94 Abstauberlimit oder wo setzt du einen Rebound an ;)
Avatar
20.10.16 12:20:31
Das muss wohl im September 2015 gewesen sein:

1 Antwort
Avatar
20.10.16 03:33:25
Antwort auf Beitrag Nr.: 53.500.614 von sdaktien am 18.10.16 17:05:02bin nicht deiner Meinung, wann stand denn die aktie so tief ?

Ich habe in Erinnerung 04.3.16 / 7.3.16 euro 7,56

http://www.godmode-trader.de/analyse/tele-columbus-rettung-k…

(12.10.2016) sell trigger Rueckeroberung 8 Euro und im 2. Schwung 8,30 das waere mal ein Zeichen.

Zur Erinnerung im Maerz 16 ging es vom Tiefstand in einer schnellen Bewegung bis auf euro 9.30
Avatar
18.10.16 17:05:02
Spätestens bei Null ist Schluss. Es gibt noch eine Unterstützung, das ist das Tief bei 7,14€. Wenn das unterschritten wird, ist der Weg nach unten offen.
3 Antworten
Avatar
18.10.16 15:20:26
Antwort auf Beitrag Nr.: 53.399.298 von Jotka108 am 03.10.16 19:13:55Überverkauft und die wikifolio jünger kaufen auch.
irgendwann müsste eine
Trendumkehr folgen.

Aber wann !

Der Trend ist aber eindeutig der Süden mit immer weiteren Tiefständen
Avatar
13.10.16 14:30:48
Antwort auf Beitrag Nr.: 53.443.182 von user78 am 10.10.16 11:52:43Bin nun 4 wochen draussen und selbstredend intressiert mich der Kursverlauf, anderen geht es auch so.
Überproportionale Verluste(vgl.dax) schon vormittags entscheidend wird der Handel in den Handelsstunden 16.30-17.30
Avatar
10.10.16 11:52:43
Antwort auf Beitrag Nr.: 53.399.298 von Jotka108 am 03.10.16 19:13:55Ich habe mich nur am Rande mit dem Unternehmen beschaeftigt !

Gekauft habe ich wegen dem "Schachtelkauf" von United Internet
und einer vergleichbaren Story wie bei Kabeldeutschland.

Nun sind mit 7,56 Tiefstkurse erreicht, der negative Trend haelt an
und ich sehe keine Verbesserung.
1 Antwort
Avatar
03.10.16 19:13:55
Danke für die Antwort User78, aber ich vertrete eher diese Meinung und bleibe investiert:

Bericht 02.10.16 DerAktionär: Ein Börsengang und zwei Übernahmen: Tele Columbus hat eingekauft. Wird der Kabelnetzbetreiber deshalb bald selbst gekauft?

Es waren einmal Telekommunikationsanbieter, die vor allem eines boten: Telefondienste. Auch Kabelnetzbetreiber versorgten die Menschen ausschließlich mit einem: Kabelfernsehen. Das ist lange her. Der technische Fortschritt hat diese Unternehmen zu Konkurrenten gemacht. Heute bieten alle Fernsehen, Internet, Festnetz und Mobilfunk aus einer Hand. Unter ihnen auch der drittgrößte deutsche Kabelanbieter: Tele Columbus. Nach zwei Übernahmen im vergangenen Jahr gilt Tele Columbus in Branchenkreisen selbst als möglicher Übernahmekandidat.

Erfolgreiche Shoppingtour
Anfang Januar 2015 haben die Alteigentümer Tele Columbus an die Börse gebracht. Ein halbes Jahr später ging das Management um Vorstandschef Ronny Verhelst mit dem frischen Geld und einer weiteren Kapitalerhöhung shoppen. Gekauft wurde der Kabelanbieter Primacom für 711 Millionen Euro. Zwei Monate später ging dann für 608 Millionen Euro auch der Kabelnetzbetreiber Pepcom über die Ladentheke. Mit Erfolg. Der kauflustige deutsche Kabelanbieter hat im zweiten Quartal 2016 den Umsatz im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um satte 120 Prozent auf 119,9 Millionen Euro gesteigert. Das bereinigte Betriebsergebnis kletterte um 113 Prozent auf 59,0 Millionen Euro. Getragen wurde der starke Anstieg durch die beiden Übernahmen.

Vier potenzielle Käufer
Für rund 290 Millionen Euro sicherte sich United Internet im Februar diesen Jahres 25 Prozent der Anteile an Tele Columbus und wurde so zum größten Aktionär des Kabelnetzanbieters. Eine Komplettübernahme hält Analyst Wolfgang Specht vom Bankhaus Lampe für unwahrscheinlich, „da Netzstrategie/-architektur und Kundenfokus nicht wirklich zusammenpassen“. Er sieht Voda­fone und Unitymedia aufgrund ergänzender Infrastrukturen und Synergiepotenziale als „natürlichste potenzielle Käufer“. Jedoch dürften hier die regulatorischen Hürden noch zu hoch sein. Weitere mögliche Käufer könnten laut Specht Telekommunikationsunternehmen sein, die bereits „in anderen Weltregionen aktiv sind und gerne ein Asset in Europa haben möchten“.

Gute Verbindung
Auch Berenberg-Analyst Paul Marsch sieht in Tele Columbus einen Übernahmekandidaten. Wer bei dem SDAX-Wert am Ende zugreift, ist egal. Sicher ist aber, dass ein entsprechender Deal deutlich über dem aktuellen Kursniveau über die Bühne gehen würde. Anleger können daher eine erste Verbindung eingehen.

Dieser Artikel erschien bereits in der Ausgabe 39/16 von DER AKTIONÄR.
3 Antworten
Avatar
01.10.16 18:13:30
Antwort auf Beitrag Nr.: 53.381.463 von Jotka108 am 30.09.16 10:19:37gerade ab 15.30 mit viel Umsatz geht die aktie in den süden

der gestrige xetra schlusshandel(17.36) war aussergewöhnlich hoch.
das sind meineserachtens angloamerikanische Instis, schau dir doch
die Aktionärsstruktur.
Bin nichtmehr investiert, nach 6 Monaten kaltgestellt und nicht unglücklich.
Avatar
30.09.16 10:19:37
Insider Verkäufe
Na, jetzt wird langsam klar, warum die Führungskräfte große Mengen eigener Aktien verkauft haben. Die wissen mehr als wir....mal sehen wie weit das noch geht.
1 Antwort
 DurchsuchenBeitrag schreiben


Tele Columbus AG