checkAd

Verschuldet durch CFD auf EUR/CHF (Seite 288)

eröffnet am 16.01.15 11:23:25 von
neuester Beitrag 15.01.20 17:03:52 von


Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Fragen

 Ja Nein
Avatar
14.05.15 23:09:30
Beitrag Nr. 2.871 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 49.781.220 von famosestocks am 14.05.15 22:12:34Wenn der Broker alles aufs eigene Buch genommen hat, dann ist er am Abend auf einem ganzen Haufen EURO gesessen, die er für 1,1980 vom Kunden gekauft hat und die am Abend nur noch 1,00 Wert waren. Und aktuell nur noch 1,04 Wert waeren.
Bloede Situation für die Saxo Bank. Also machen die das Geschäft rückgängig. Sie haben nun nicht bei 1,1980 gekauft, sondern bei 0,94 ( vom Kunden gekauft). Fuert dazu, dass der Kunde auf einem Risen Verlust sitzt und der Broker vielleicht sogar auf einem Gewinn, zumindest sitzt er nicht mehr auf einem Riesen Verlust.
Da sitzt jetzt eben der Gelackte Kunde drauf.
Frech finde ich nebenbei auch noch, wenn sich die Saxo Bank auf fehlende Liquiditaet beruft, wenn sie garnichts an den Inter Banken Markt weitergeleitet hat. ( mal abgesehen davon, das Saxobank genau für Liquditaet garantiert und mal abgesehen davon, das EBS klar sagt, dass die ganze Zeit Handel moeglich war.)
Das ist ungefähr so, als ob man ein Auto fur 20.000 Euro an einen Haendler verkauft und der am Abend kommt und sagt er gibt nicht die vereinbarten 20.000, sondern gibt noch 1000 Euro. Weil er merkt, dass die Autos am Abend auf dem Allgemeinen Automarkt nur noch 3000 kosten.

Es korrigiere mich jemand, wenn er das anders einschätzt
Avatar
15.05.15 00:38:45
Beitrag Nr. 2.872 ()
vor kurzem hat ein Trader was interessantes und auch immens wichtiges getippt, was die ganze Problematik auf einen Punkt bringt :
Die CFDBroker haben ihre Agb nicht sauber aufs Papier gebracht . Darum werden sie jetzt gemelkt.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
15.05.15 08:48:43
Beitrag Nr. 2.873 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 49.781.814 von Makumba am 15.05.15 00:38:45
IG Index - Information Request
Anders als FXCM, die einen großen Verlust für die Kunden hat, hat nicht eine einzige Broker zeigte genau das, was ihre Reaktion war, als die SNB abgesagt EURCHF Boden.

Zum Beispiel hat IG Index immer noch nicht bereitgestellt jemand eine genaue klaren Zeitlinie der Ereignisse, die zu 0,9250 fill geführt.

Zwischen uns allen, wenn wir zusammen alle Antworten von IG, können wir aufbauen können ein besseres Verständnis dessen, was sie getan haben.

Wenn Sie irgendwelche Informationen von ihnen haben, mailen Sie mich bitte und ich werde die Informationen sammeln und senden Sie es an alle, die teilgenommen

igeurchfloss@yahoo.com
Avatar
19.05.15 21:56:22
Beitrag Nr. 2.874 ()
Bei anderen Brokern wurden Positionen untergebracht. Konkrete Faelle sammeln. Wichtig
Koennen wir mal sammeln, welche Orders von welchem Brokern ausgefuehrt wurden.
Es gibt ja immer mal wieder Leute, die bei einem Broker eine Ausfuehrung bekommen haben. Zum Beispiel bei 1,19. Hier im thread haben sich ja einige Leute gemeldet.
Wir brauchen konkrete Nachweise und Belege.
Es stellt sich ja die Frage, warum es anderen gelungen ist die Positionen unterzubringen.
Koennet Ihr da noch mal schauen? Wir sollten uns die Belege zu schicken. Das koennte schon entscheidend sein
Avatar
21.05.15 11:30:16
Beitrag Nr. 2.875 ()
Hey,

IG hat sich nun auf meinen Vorschlag gemeldet und diesen abgelehnt.
Ich müsse nachweisen, dass ich nichts besitze, etc. Und zu einem 1-2 Stunden Treffen nach Düsseldorf bin auch eingeladen. Dort will man dann alles klären und sich einigen.

War schonmal jemand da? Kann einer von Erfahrungen berichten?
Wenn die einen vernünftigen Vorschlag anbieten, kann man diesen ja wirklich annehmen. Falls nicht, werde ich weiter stur bleiben und auf eine gerichtliche Auseinandersetzung pochen.
5 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
21.05.15 11:40:12
Beitrag Nr. 2.876 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 49.822.881 von foes0001 am 21.05.15 11:30:16Hallo,

habe den Thread immer nur sporadisch verfolgt und weiß daher nicht, ob Du Dir einen Anwalt genommen hast?

Vermutlich würden Dich in Düsseldorf die Anwälte von IG in die Mangel nehmen und müsste ich jetzt nicht haben ohne kompetenten juristischen Beistand...
Avatar
21.05.15 12:08:26
Beitrag Nr. 2.877 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 49.822.881 von foes0001 am 21.05.15 11:30:16
Zitat von foes0001: Hey,

IG hat sich nun auf meinen Vorschlag gemeldet und diesen abgelehnt.
Ich müsse nachweisen, dass ich nichts besitze, etc. Und zu einem 1-2 Stunden Treffen nach Düsseldorf bin auch eingeladen. Dort will man dann alles klären und sich einigen.

War schonmal jemand da? Kann einer von Erfahrungen berichten?
Wenn die einen vernünftigen Vorschlag anbieten, kann man diesen ja wirklich annehmen. Falls nicht, werde ich weiter stur bleiben und auf eine gerichtliche Auseinandersetzung pochen.


Hallo foes0001,
anhören kannst Du dir ja diese Einladung, nur gehe in das Gespräch ohne das Du von dir zu viel preis gibst, denn auch dein Einkommen kann für DIE ein gewisses Vermögen bedeuten!
Ich für mich habe entschieden, kein Geld DENEN (CMC) mehr zu geben, vorher gebe ich das Geld lieber einen Anwalt, damit ich auch für mich eine Klarheit bekomme ob diese Abzocke (im nachhinein einen willkürlichen Abrechnungskurs stellen) wirklich Rechtens ist!

Da es momentan sehr ruhig ist und auch mein Anwalt noch keine Rück-Meldung von CMC bekommen hat, rechne ich das es nach dem Sommer im Herbst gewisse Rückmeldungen von den diversen Brokern kommen werden!
Daher bitte ich EUCH, wenn sich etwas bei euch tut, gebt eure Informationen
weiter, denn es könnte durchaus sein das sich die Broker auch abstimmen über gewisse Vorgangsweisen!

Alles Gute und Kopf hoch :)
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
21.05.15 16:18:06
Beitrag Nr. 2.878 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 49.822.881 von foes0001 am 21.05.15 11:30:16Warum stellen die den Vorschlag nicht vorher zu? Dann könnte man sich darüber Gedanken machen und, wenn es vernüntig ist, einigen. Forder halt zur Vorbereitung deren konkreten Vorschlag an! Wenn man sich einigen will, und das auch noch in 1 bis 2 Stunden, so muss es den doch geben.
Avatar
21.05.15 18:54:30
Beitrag Nr. 2.879 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 49.823.319 von Wunderere am 21.05.15 12:08:26Ich war auch Kunde bei CMC Markets und habe beschlossen mich auf keinen Vergleich einzulassen und deren "Preisanpassung" nicht zu bezahlen. Es ist meiner Meinung nach offensichtlich das CMC Markets beim clearing in London Geld verloren hat, diese hedging Positionen eröffnen Sie aber auf eigene Rechnung und wurden dafür von mir niemals beauftragt. Verluste von Geschäften die in Ihrem Namen getätigt wurden sind dann etwa 12 Stunden später auf die Kunden von CMC Markets übertragen worden, die in dem Produkt EUR/CHF investiert gewesen waren.
CMC Markets droht mir jetzt mit Anwälten, aber ich werde das auf jedenfall vorm Frankfurter Landgericht ausfechten wenn es sein muss, ich denke sogar das man hier von Betrug sprechen kann und das ganze dann auch Strafrechtlich relevant wäre.
Ich hatte in der Vergangenheit schon dreimal solche requotes die natürlich bei weitem nicht so hoch waren, aber diese Preisanpassungen waren immer negativ. Hatte jemals jemand bei CMC Markets eine positive Preisanpassung, denn das ganzee geht ja schliesslich auch in die andere Richtung? Ich vermute das Versluste von hedging Positionen auf Kunden übertragen werden, wärend Gewinne von hedging Positionen von CMC Markets einkassiert werden.
Avatar
22.05.15 10:32:49
Beitrag Nr. 2.880 ()
Hey,

Einkommen gebe ich nicht Preis. Wäre zwar nicht weiter kritisch, wenn IG das herausfindet, aber dennoch. Ich sehe es so, dass es eine Aktion war, die gelaufen war. Und damit sollte man mit dem "haften" was man zu dem Zeitpunkt hatte. Und nicht noch 20 Jahre in die Zukunft.
Wenn es auf Ratenzahlungen hinausläuft breche ich wohl eher ab. Da sehe ich meine Chancen vor Gericht besser.

Zu CMC: Ist krass wie die vorgehen. Da die aber kein Stück entgegenkommen würde ich da auch auf alle Fälle vor Gericht. Bessere Chancen als ein schlechter Vergleich. Dass es strafrechtlich relevant sein könnte glaube ich auch.

Hat schon mal jemand geprüft, ob man die Broker strafrechtlich verfolgen kann? Läuft das parallel zum Zivilrecht? Man könnte ja eine strafrechtliche Anzeige erstatten und dann prüfen die Behörden das und eventuell kommen die zu dem Schluss, dass die Broker unrechtmäßig gehandelt haben. Dann könnte man das ja zivilrechtlich nutzen?!

Gruß
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben

Verschuldet durch CFD auf EUR/CHF