DAX+0,57 % EUR/USD-0,17 % Gold-0,46 % Öl (Brent)+0,77 %

ams AG (Austria Microsystems)



Begriffe und/oder Benutzer

 

...hat nach 5:1 Split neue WKN bekommen;

irgendwie typisch, dass es für so einen Granatenwert bei w:o noch keinen Thread gab.

Vorgeschichte unter Thread: turn arround kandidat
Antwort auf Beitrag Nr.: 49.075.772 von R-BgO am 15.02.15 12:58:51Nach der gestrigen Zeitungsmeldung, das ams Apple als Kunden verloren hat und die Aktie im 21% abgeschmiert ist, beruhigt sich das ganze wieder. Auch weil am gleichen Tag vom Management in drei Trancen insgesamt 120840 Aktien gekauft wurde. Das macht einen Gesamtwert von rund 1,5 M CHF.

Das deuten die Schweizer als starkes Zeichen.
Da wurden aber bereits am 4.6. rund 1.2 M CHF verkauft und auch im kompletten Mai sind nur Verkäufe des MM gelaufen.

Und die Pressemeldung der FuW beruht ja auf Informationen aus "unternehmensnahen Kreisen".
http://www.fuw.ch/article/ams-verliert-wohl-einen-wichtigen-…
Zürich (awp) - Der Halbleiterhersteller AMS soll einen Schlüsselkunden verloren haben. Apple wolle in der nächsten Produktgeneration keine NFC-Verstärker des österreichischen Unternehmens mehr einbauen, schreibt die "Finanz+Wirtschaft" in ihrer neusten Ausgabe und verweist auf "unternehmensnahe Kreise".


Man streue ein Gerücht und gehe hinterher auf Shoppingtour. Und dementiert wurde die Meldung von Unternehmensseite leider auch nicht.

Das ist alles sehr anrüchig.
Antwort auf Beitrag Nr.: 49.954.926 von Jagubert am 11.06.15 11:52:29http://www.cash.ch/news/insider

Droht anderen Aktien das Schicksal von AMS?

11.06.2015 - 12:30
Der Kollaps der Aktien von AMS beschäftigt die Anleger. Der cash Insider geht der Frage nach, ob auch andere beliebte Schweizer Aktien rückschlagsgefährdet sind.
cash Insider
Der cash Insider ist unter @cashInsider auch auf Twitter aktiv. Lesen Sie börsentäglich von weiteren brandaktuellen Beobachtungen am Schweizer Aktienmarkt.

***

Noch bis vor wenigen Tagen galt AMS als Vorzeigeunternehmen. Mit den bei uns in der Schweiz gehandelten Aktien des im österreichischen Unterpremstätten beheimateten Halbleiterherstellers liess sich in den letzten Jahren viel Geld verdienen.

Dass AMS so prominente Grossunternehmen wie Apple oder Samsung beliefern darf, traf nicht nur den Nerv der Zeit, sondern auch den der Anleger. Noch zu Wochenbeginn notierten die Papiere um gut 60 Prozent über dem Stand von Anfang Jahr.

Seit gestern beträgt das Kursplus allerdings nicht mal mehr die Hälfte. Der Grund: Es häufen sich die Anhaltspunkte, dass der erfolgsverwöhnte Halbleiterhersteller um einen Grossauftrag von Apple im Bereich der Nahfeldkommunikation (NFC) bangen muss.

Davon aufgeschreckt reduzierten gestern mit der Commerzbank und Kepler Cheuvreux gleich zwei Banken ihr Anlageurteil für die beliebten Aktien von "Buy" auf "Hold", letztere mit einem Kursziel von gerademal 45 (60) Franken.

Zu einer konkreten Stellungnahme lässt man sich am Hauptsitz in Unterpremstätten nicht hinreissen. Schliesslich gehört es schon seit Jahren zur Firmenpolitik, weder Informationen zu einzelnen Kunden noch zum jeweiligen Geschäftsvolumen abzugeben.

Das macht im kurzlebigen Zuliefergeschäft auch Sinn, denn die Konkurrenz schläft nicht. Sollte das Unternehmen den Grossauftrag von Apple im NFC-Bereich jedoch tatsächlich verlieren, müsste es sich in Bezug auf die Informationspolitik unangenehme Fragen gefallen lassen. Denn ein Blick auf die Statistiken der Schweizer Börse SIX verraten, dass Personen aus dem Verwaltungsrat und der Geschäftsleitung in den letzten fünf Wochen Aktien im Gegenwert von knapp 10 Millionen Franken über den offenen Markt verkauft haben. Ein fahler Nachgeschmack bleibt in jedem Fall, zumal gestern Mitarbeiter-Optionen ausgeübt wurden und weitere Titelverkäufe folgen könnten
http://ams.com/eng/Investor/Presentations

vielleicht ist ja was dran das Apple abgesprungen ist, aber ams hat genug Kunden in unterschiedlichen Branchen die alle gut wachsen werden.

Sollte ein Versuch wert sein :lick:
Antwort auf Beitrag Nr.: 50.315.217 von 007spekulatius am 02.08.15 13:23:48Man o man, langsam sollte die Aktie doch mal nach Norden steigen. Hoffe bald mal.
Habe soeben eine weiteren Zukauf vorgenommen.
31€ sind ein Witz. ;)
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben