checkAd

ams AG (Austria Microsystems) (Seite 124)

eröffnet am 15.02.15 12:53:26 von
neuester Beitrag 08.05.21 14:42:01 von


Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Fragen

 Ja Nein
Avatar
21.04.21 08:29:10
Beitrag Nr. 1.231 ()
jetzt der Boden oder doch ca. 12,50€ oder gar noch tiefer? Jetzt hat sich doch die Meldung/Befürchtung bezüglich Apple bestätigt. ich warte noch mit dem Einstieg. Bei € 12,50 werde ich wieder eine erste Position aufbauen.
ams | 14,79 €
Avatar
21.04.21 08:44:19
Beitrag Nr. 1.232 ()
Ich warte auch erstmal noch, dann werde ich zwischen AMS und Aixtron entscheiden.
ams | 14,66 €
Avatar
21.04.21 10:01:05
Beitrag Nr. 1.233 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.881.044 von Dilettantenspekulant am 20.04.21 12:56:35
Zitat von Dilettantenspekulant:
Zitat von Informierer: Wieviel Prozent beträgt das Apple Geschäft etwa von AMS (ohne Osram)?


Ich glaube 30%. Mittlerweile ist der Verlust meiner Meinung nach aber eingepreist.


Der Bernecker Börsenbrief geht eher von 7% aus...

https://www.finanznachrichten.de/nachrichten-2021-04/5263475…
ams | 16,27 CHF
1 Antwort
Avatar
21.04.21 11:30:34
Beitrag Nr. 1.234 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.893.233 von MilleniumFalke am 21.04.21 10:01:057% kommt mir da sehr wenig vor. Ja, wenn man Osram mitrechnet vielleicht. Aber bei Apple geht es um mehr. Apple steht für die Telefonbranche und ist ja nur die Spitze des Eisberges. Wenn Apple umstellt, werden es andere ams-Kunden wie Samsung etc. evt. auch tun. So lauteten ja auch die gerüchte und Befürchtungen. Apple ist ja nur der bekannteste Kunde von ams. d.h. der Trend geht zu Lidar und es ist und war ein Alarmzeichen, dass der langjährige ams-Kunde Apple nicht ams-Lidar-Chips nutzt. Fas macht Sorgen. Und bei Lidar gibt es viel Konkurrenz. Da erschreckt es, wenn ein langjähriger guter Kunde nicht Lidar von ams selbst nimmt.
Daher bin ich noch vorsichtig. Da geht es nicht um die 7 Prozent, sondern um ams in Relation zum Wettbewerb und neue Tendenzen, Technologien, Konkurrenten am Markt.
Insofern ist das mit Apple & Co schon ein massives Alarmzeichen.
ams | 16,28 CHF
Avatar
21.04.21 23:56:31
Beitrag Nr. 1.235 ()
Laut Manager Magazin machte Apple 2020 65% aller ams Umsätze aus.
ams | 14,83 €
Avatar
22.04.21 22:38:53
Beitrag Nr. 1.236 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.905.890 von Synercon am 21.04.21 23:56:31Wenn das stimmt und jetzt Aufträge entfallen, könnte es weiter runtergehen.

Oder was denkt ihr?
ams | 14,44 €
4 Antworten
Avatar
23.04.21 10:47:06
Beitrag Nr. 1.237 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.920.143 von Ramonius007 am 22.04.21 22:38:53es geht ja schon massiv runter und wird wahrscheinlich noch ein gutes Stück weiter runtergehen. Wenn ein Unternehmen seinen mit Abstand größten und lukrativsten Kunden mit seiner Technologie nicht halten kann, ist das schon ein tiefgreifendes Problem. Dann ist womöglich die Technologie nicht mehr konkurrenzfähig. Apple wird nicht einfach so grundlos zu STMicro wechseln. Nun besteht das Risiko, dass die anderen Kunden aus dem gleichen Grund wechseln könnten. Dazu kommt, dass die Konkurrenz immer größer wird.
Ich rechne mit Kursen um € 12,50 oder bei Wegfall anderer Kunden gar zu den allzeit Tiefs bzw. wieder einstelligen Kursen. Mir ist derzeit ein Einstieg noch zu heiß. Mit dem Wegfall von Apple ist nun passiert, was bei ams immer als worst case und größte Gefahr galt. Und Osram muß erst mal richtig in die Gänge kommen. ZUdem wurde es durch das unglückliche timing viel zu teuer gekauft und noch teurer finanziert. Die Bilanz von ams/Osram sieht leider entsprechend aus.
ams | 15,81 CHF
3 Antworten
Avatar
23.04.21 11:30:40
Beitrag Nr. 1.238 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.924.244 von Synercon am 23.04.21 10:47:06Sorry, aber hier verteilst Du äußerst subjektive und auch naive Einschätzungen. So läuft die Geschäftswelt nicht. Ganz so nach dem Motto, alles was Apple macht ist die Zukunft, auf die sich alle Marktbegleiter "einigen".

Wir kennen keine Details und auch aus offiziellem Munde hat sich ams hierzu NICHT geäußert. Es ist nicht bekannt, wie groß der Einfluss auf das aktuelle Geschäft mit Apple und anderen Handyherstellern ist. Alles sind Mutmaßungen von irgendwelchen Analysten. Auch Kommentare wie Deine führen dazu, dass Kleinanleger irritiert sind.

Wer den Markt kennt, sieht vielmehr auch das Potential eines Turnarounds von Osram. Ich denke, dass dieser noch gar nicht berücksichtigt ist. Wir werden bald wieder positive News lesen können. Das ist meine Meiunung und darauf gibt's mein

Ehrenwort :look:
ams | 15,75 CHF
1 Antwort
Avatar
23.04.21 11:35:13
Beitrag Nr. 1.239 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.924.244 von Synercon am 23.04.21 10:47:06hi synercon,
die infos zu den apple umsätzen von ams findest in bond-prospekten (apple direkt wird da natürlich nicht genannt, aber es ist ja ein klumpenrisiko, wenn ein kunde so einen hohen umsatzanteil hat, auf den hingewiesen werden muss), aktuelle habe ich jetzt auf die schnelle nicht gefunden - der letzte der mir erinnerung ist (und falls ich das richtig im kopf habe) lag bei 60% apple umsätze (noch vor der osram übernahme).
ansonsten darf ams nichts zu apple sagen, vermutlich auch nicht in einer internen mitarbeiterversammlung (wenn das der ursprung des gerüchts war).

bin gespannt, wer osrams digitalsparte kaufen wird (würde grundsätzlich gut zu zumtobel/tridonic passen, aber das ist denen vermutlich eine nummer zu groß)


ansonsten, hat sich jemand die mühe gemacht, mal die finanzierungsstruktur von ams aufzudröseln? bin da nicht mehr im bilde. welche anleihen sind in welcher höhe offen, wandlungskurs bei den wandelanleihen, etc?
ams | 15,73 CHF
Avatar
23.04.21 11:42:16
Beitrag Nr. 1.240 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.924.940 von ehrenwort am 23.04.21 11:30:40Natürlich sind das "nur" Einschätzungen. Dafür ist auch ein Forum da. Nur, wenn der Hauptkunde, von dem ams (ohne Osram) bisher abhängig war; ist das schon eine Nummer. Da muss und kann man nichts schönreden. Die Gerüchte gab es ja schon länger. Daher ist ja die Aktie schon im Vorfeld massiv eingebrochen (ca. 40%!). Also so daneben lag ich auch damals mit meinem Ausstieg zwischen € 22 und € 18 nicht. Bezüglich OSRAM; natürlich ist das eingerechnet. Nur Osram wurde extrem unglücklich teuer gekauft (zum Börsenhoch vor Corona und noch im Wettstreit mit Fonds zu einem hochgetriebenen Preis) und zum schlechtmöglichsten Zeitpunkt finanziert (mit eigenen Aktien zum Allzeittief) und sehr teuren Krediten. Selbst für die Kapitalerhöhung zur Finanzierung musste ein Vielfaches der üblichen Kosten bezahlt werden. Dementsprechend sieht auch die Passivseite der Bilanz aus. Ein turnaround von OSRAM ist daher sehr wohl eingepreist. es wäre sogar eine massive Katatsrophe, wenn der nicht kommen würde. Kurzum, es gibt nichts schönzureden am Verlust von Apple als Kunden. Apple machte 2020 65% (!!!!) des Umsatzes von ams (ohne Osram) aus!!!

Also da bin und war ich sicher kein Schwarzmaler. Ich war davor immer sehr bullish für ams; so lange eben Apple Kunde bleibt. weil Apple eben schon state of the art ist und daher ein Absprung abseits der Umsatzzahlen ein massives Alarmsignal ist.
ams | 15,72 CHF
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben

ams AG (Austria Microsystems)