checkAd

UBM Development - eine neue Immobilienperle aus Österreich (Seite 16)

eröffnet am 22.02.15 10:26:23 von
neuester Beitrag 02.06.21 17:05:36 von

Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


  • 1
  • 16
  • 17

Begriffe und/oder Benutzer

 

Fragen

 Ja Nein
Avatar
21.03.15 15:21:42
Beitrag Nr. 16 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 49.387.811 von Dividendenabstauber am 21.03.15 07:09:16
Kapitalerhöhung
Mit Beginn der Bezugszeitraumes erhalte ich Bezugsrechte, die ich unabhängig davon ausueben kann, ob ich die Aktien während des Bezugsrechts verkaufe oder nicht. Das könnte eine gute Strategie sein. Man muss dann aber sofort verkaufen
1 Antwort
Avatar
21.03.15 07:09:16
Beitrag Nr. 15 ()
Sehe auch dass der Kurs für die Kapitalerhöhung hochgezogen wird.
Werde nach dem Abspalten der Bezugsrechte und vor der eigentlichen Erhöhung den Bestand reduziere, aber die BZR voll ausnutzen.
Beim BZR Handel ist mir die Kursentwicklung zu unsicher, daher werde ich keine BZR verkaufen.
Vermute, dass in diesen paar Tagen der Peek sein wird.
2 Antworten
Avatar
19.03.15 20:36:18
Beitrag Nr. 14 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 49.373.345 von valueanleger am 19.03.15 14:29:05
Kapitalerhöhung
Durch die Kapitalerhöhung sollen drei Millionen Aktien zusätzlich angeboten werden, bei derzeitigen Kurs wären das 120 Millionen. Eine große Verwässerung erwarte ich nicht, wir als Aktionäre können die Kapitalerhöhung zudem mitmachen.

Im April soll sie Aktie auch im Market continous aufgenommen werden.

Im Juni gibt es die Dividende in Höhe von 1,25 Euro.
Avatar
19.03.15 14:29:05
Beitrag Nr. 13 ()
Die schwankenden Börsen stören UBM überhaupt nicht.
Der Kurs wird wohl für die KE weiter nach oben gezogen. :cool:
1 Antwort
Avatar
16.03.15 17:46:11
Beitrag Nr. 12 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 49.140.065 von xxxanalyst am 22.02.15 10:26:23Danke für die Einstellung.
Als ehemaliger PIAG Aktionär bin ich auch mit dabei.
Ich sehe ebenfalls sehr positive Zukunftsaussichten. ;)
Avatar
09.03.15 17:54:59
Beitrag Nr. 11 ()
Kursentwicklung überzeugend
Kursentwicklung überzeugend -> 38,50.

Allerdings Schlusskurs heute in Wien 39,50 Euro.

Die Kapitalerhöhung sollte dann bald verkündet werden.

Im Mai gibt es dann Dividende in Höhe von 1,25 Euro.
Avatar
01.03.15 13:28:13
Beitrag Nr. 10 ()
Vergleich mit Peer-Group, sehr geringes KGV
In Wien hat sich ein kleiner Immobilienhype gebildet. Die Aktien könnten den NAV erreichen.

Eine BUWOG, sicherlich der österr. Branchenprimus, liegt sogar bereits mehr als 10 % darüber. Selbst damit ist die Aktie gegenüber den deutschen Peers, die zwischen 150 - 200 % des NAV notieren, noch immer krass unterbewertet.

Die Aktie notiert momentan bei einem KGV rund um 10 .. deutlich geringer als die österr. Peergroup wie BUWOG (ca. 23) oder SPI (ca. 18).

Der Abschlag zum EPRA NAV (Details wird man erst im April wissen, meine Schätzung liegt bei ca. 50 Euro je Aktie) liegt bei ca. 32 % .. wieder im Vergleich SPI (Abschlag von 16 %) und BUWOG (Aufschlag von 13 %).

Speziell der Blick auf die teilweise sehr hohen Bewertungen der (deutschen) Peergroup, lassen erahnen, dass eine UBM neu zu 35 noch lange nicht das Ende der Fahnenstange erreicht hat.

Die Mehrheitseigentümer (Strauss & Ortner) haben schon bei Porr bewiesen, einen Mehrwert für die Aktionäre zu schaffen.
Avatar
01.03.15 10:02:40
Beitrag Nr. 9 ()
Positive Entwicklung vor Kapitalerhöhung und Aufnahme in den market continious
Auch in der letzten gab es positive Nachrichten:

Zahlen deutlich über Erwartung (EBITA bei über 50 Mill. Euro)

Erhöhung der Dividenden auf 1,25 Euro (wie erwartet)

Baaderbank bleibt bei ihrem Buy mit einem Kurzziel von 45 Euro

In Frankfurt sind zwar die Umsätze nach der Zuteilung zurückgegangen, aber bei 35 Euro, wie in Wien auch, dort mit höheren Umsätzen.

Ich persönlich erwarte, dass die Kapitalerhöhung zu einem Preis von 33-35 Euro erfolgen wird, der Erlös sollte dann etwa bei 100 Mill. Euro liegen.
Avatar
24.02.15 20:36:33
Beitrag Nr. 8 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 49.163.564 von Dividendenabstauber am 24.02.15 19:03:24
Streubesitz und Kapitalerhöhung
Strenges nach der Verschmelzung beträgt 37 %.

Ich gehe davon aus, dass die Kapitalerhöhung kurzfristig bekannt und durchgeführt wird und den Steuersatz bis auf 50 % erhöhen wird.

Bestehende Aktionäre erhalten Bezugsrechte wegen der Verwässerung.
Avatar
24.02.15 19:03:24
Beitrag Nr. 7 ()
Der Streubesitz ist nach der Verschmelzung so etwa bei 47%.
Wegen der Umsätze wird UBM vom Auktionsmarkt demnächst hochgestuft werden.
Angeblich wird eine Kapitalerhöhung angestrebt wobei der Großaktionär mehr oder weniger durchblicken hat lassen, dann könnte der Free Floate über 50% steigen.
1 Antwort
  • 1
  • 16
  • 17
 DurchsuchenBeitrag schreiben


UBM Development - eine neue Immobilienperle aus Österreich