checkAd

Nach Godemode und Stefan Risse startet nun MR. DAX! Der Dirk Müller Fonds! (Seite 49)

eröffnet am 24.03.15 11:57:50 von
neuester Beitrag 11.01.21 13:52:05 von

Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


  • 1
  • 49
  • 50

Begriffe und/oder Benutzer

 

Fragen

 Ja Nein
Avatar
09.04.15 16:00:26
Beitrag Nr. 15 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 49.526.627 von JoffreyBaratheon am 09.04.15 15:20:33Wenn Dirk Müller also vorhersagen würde, wo der DAX am Ende das Jahres stehen würde, wäre der Fonds auf einmal OK?!
Man kann keine genauen Vorhersagen machen, sondern nur alle Argumente für steigende bzw. fallende Kurse benennen. Langrfristig spricht aber mehr für steigende Kurse aufgrund der niedrigen Zinsen und der Verschuldungsproblematik der Staaten. Ich beteilige mich lieber an einem soliden Unternehmen, als mein Geld für mickrige Zinsen einer Bank zu leihen und zu hoffen, dass bei einem Bankencrash der hoch verschuldete deutsche Staat mir meine Einlagen ersetzt.

Niemand wird gezwungen den Fonds zu kaufen und jeder kann sich den Verkaufsprospekt vorher durchlesen. ich werde mich vermutlich auch nicht dran beteiligen, aber nur weil ich mehr Risiko eingehen will und mir dann eventuell einige der Aktien aus dem Fonds herauspicken werde, von denen ich denke, dass sie den Fonds als ganzes schlagen werden. Als Ideengeber wird der Fonds allemal gut sein, zumal 30 bis 40 verschiedene Aktientitel drin sein sollen. Da hat man schon eine sehr gute Diversifikation.
3 Antworten
Avatar
09.04.15 15:38:17
Beitrag Nr. 14 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 49.526.576 von JoffreyBaratheon am 09.04.15 15:14:48Ich kann nicht erkennen, dass dort irgendwo steht, dass Dirk Müller den Text geschrieben hätte. Bei Cashkurs schreiben viele verschiedene Autoren. ich habe noch nie eine technische Analyse von Dirk Müller auf Cashkurs gelesen. Das machen eigentlich immer andere Autoren. Seitdem ich die Seite kenne, stehen auch immer die Autoren bei jedem Artikel dabei.
Also hätte ich gerne einen Beleg, dass der Text von Dirk Müller stammt.
1 Antwort
Avatar
09.04.15 15:24:47
Beitrag Nr. 13 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 49.526.627 von JoffreyBaratheon am 09.04.15 15:20:33@Goffrey

Damit hast du absolut Recht - mit deiner Metapher!

Aber ich denke, MR. DAX wird noch reichlich Gelegenheit bekommen, sein Wissen und Können unter Beweis zu stellen.

Ich las erst diese Woche, dass er bestrebt ist, den Verlust in engen Grenzen zu halten, 3 - 5% bei hinab rauschenden Märkten.

Wie dem auch sei - spannend wird es allemal und ich sehe dem ohne Ressentiments entgegen, jedoch mit Skepsis und Vorsicht.

;) Valerie
Avatar
09.04.15 15:20:33
Beitrag Nr. 12 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 49.526.555 von valerie am 09.04.15 15:13:25
Zitat von valerie: Eine Warnung entnehme ich zumindest diesem Text nicht - Skepsis? Ja, natürlich.

Aber wer war das Ende 2008 nicht, skeptisch?

;) Valerie



Es war keine Kunst, Ende 2008 skeptisch zu sein. Aber von selbsternannten Experten muss man doch mehr erwarten, oder? Wenn mich jemand in tiefschwarzer Nacht durch den Wald führt, will ich auch nicht hören, dass er nichts sehen kann, sondern mir entweder sagt, wann die Sonne aufgeht oder mir eine Taschenlampe reicht.
5 Antworten
Avatar
09.04.15 15:16:01
Beitrag Nr. 11 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 49.526.555 von valerie am 09.04.15 15:13:25...edit: Also Warnung im Sinne von "jetzt bloß keine Aktien(fonds)" oder gar pure Schwarzmalerei seinerseits. Vorsicht eben!

;) Valerie
Avatar
09.04.15 15:14:48
Beitrag Nr. 10 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 49.526.192 von Stephan90 am 09.04.15 14:26:53
Zitat von Stephan90: Was für ein Schwachsinn. Liefere doch erst einmal eine serioöse Quelle für deine fantastische Behauptung.


Aber gern. Wie wäre es mit der Webseite von Herrn Müller? Ist das eine seriöse Quelle?
Schaun' wir doch mal, was er im Februar 2009, zu einer Zeit als der DAX in der Krise einen Tiefstkurs markiert hat, schrieb:

http://web.archive.org/web/20090315201925/http://www.cashkur…

Nun gut, da steht nicht explizit, von Aktien werde abgeraten. Aber er gibt als realistisches Ziel DAX 2000 Punkte aus. Und wir wissen ja, was stattdessen passiert ist.
3 Antworten
Avatar
09.04.15 15:13:25
Beitrag Nr. 9 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 49.525.655 von JoffreyBaratheon am 09.04.15 13:17:42Hier mal Auszüge aus einem Interview Ende 2008 mit dem Focus:

FOCUS ONLINE: Das heißt, der Schock ist nun überstanden, allmählich atmen Sie wieder durch?

Müller: Vor solch einer Zuversicht warne ich. Keiner – weder in der Politik noch an der Börse – hat Erfahrungen mit einer Krise im Ausmaß der aktuellen. Das gilt auch für die Einschätzung der Wirtschaftslage. Alle Modelle versagten hier schlagartig, weil sie alle mehr oder weniger auf normale Zeiten und normale Abläufe eingestellt waren. Was jetzt passiert, ist aber nicht normal. Die Realität hat diese Modelle einfach gesprengt. Denken Sie doch nur an manche Aussage von Politikern oder Wirtschaftsbossen. Sie können sich auf Stäbe von Experten stützen. Keiner hat aber eine solch schwere Krise Anfang des Jahres auch nur erahnt. Im Gegenteil: Noch im Sommer war vom „Anfang des Endes der Krise“ die Rede. Dabei ging es danach erst richtig los.

FOCUS ONLINE: Sind Sie da nicht einfach zu pessimistisch?

Müller: Ich fürchte, nein. Niemand kann realistischerweise sagen, wie die nächsten Monate laufen werden. Nur warne ich davor, die Krise zu verharmlosen. Die Bürger fälschlicherweise in Sicherheit zu wiegen, ist fahrlässig. Sie haben schon viel Geld verloren, möglicherweise würden sie dann noch mehr verlieren. Ich fürchte eher, dass man in zehn oder 20 Jahren von 2008/2009 reden wird, wie wir heute von der großen Wirtschaftskrise 1928/29 reden.

FOCUS ONLINE: Welche Lehren haben Sie persönlich aus den Ereignissen der vergangenen Monate gezogen?

Müller: Die Lehre daraus ist, glaube ich, dass wir uns generell wieder auf alte Werte besinnen müssen. Das „Immer schneller, höher, weiter“, das uns ja auch hier an der Börse manchmal trieb, ist der falsche Weg. Das heißt, dass wir uns zeitweise auch mal mit weniger begnügen müssen. Oder dass man Geld, das man ausgibt, zunächst ansparen muss und nicht immer alles auf Pump machen kann. Das sind Naturgesetze der Wirtschaft. Sie werden zwar oft lange Zeit übersehen, deswegen gelten sie aber dennoch. Und dafür, dass wir dagegen verstoßen haben, werden wir jetzt bestraft.

FOCUS ONLINE: Also hat die Krise auch ihr Gutes: Sie führt zum Umdenken.

Müller: Bei vielen normalen Bürgern schon. Wenn ich aber die politische und wirtschaftliche Führung – nicht nur bei uns – sehe, wachsen meine Zweifel. Ursprung der ganzen Krise war doch eine maßlose Überschuldung – bei den Verbrauchern in den USA, teils in Europa und auch hier bei den Börsenteilnehmern, die ihre Geschäfte teils massiv auf Pump betrieben. Jetzt wird versucht, den Folgen dieser Verschuldung mit neuer Verschuldung zu begegnen. Das kann doch nicht gut gehen.


Eine Warnung entnehme ich zumindest diesem Text nicht - Skepsis? Ja, natürlich.

Aber wer war das Ende 2008 nicht, skeptisch?

;) Valerie
7 Antworten
Avatar
09.04.15 14:26:53
Beitrag Nr. 8 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 49.525.655 von JoffreyBaratheon am 09.04.15 13:17:42Was für ein Schwachsinn. Liefere doch erst einmal eine serioöse Quelle für deine fantastische Behauptung.
4 Antworten
Avatar
09.04.15 13:17:42
Beitrag Nr. 7 ()
Vor 6 Jahren, als der DAX unter 4.000 stand, hat Herr Müller von Aktien abgeraten.
Und ausgerechnet jetzt, beim DAX von 12.000 macht Herr Müller einen eigenen Fonds auf? Dreist!
15 Antworten
Avatar
02.04.15 21:21:22
Beitrag Nr. 6 ()
Der Fonds ist sicherlich interessant. Ich wüsste nicht welche andere Strategie als das Value-Investing ein langfristig orientiertet Fonds nehmen könnte.

Den DAX in Zukunft langfrsitig zu schlagen ist nicht schwer, da muss man nur ein paar Luschen wie E-On, RWE, Commerzbank und Lufthansa weglassen.

Der Einstiegszeitpunkt ist sicherlich nicht der beste, weil es in der Zeit nach dem 17. April auch mal zu Marktkorrekturen kommen könnte.

Ich werde mir jedenfalls genau anschauen, welche Aktien drin sein werden. Auf der Fondsseite gab es ein Webinar, wo ein paar Beispiele für mögliche Aktien dabei waren: Qualcomm und Novo Nordisk und auch eine Apple Aktie wird man dort laut Müller wahscheinlich finden. Aber Herr Müller meinte ja auch, dass die endgültige Auswahl erst kurs vor Start am 17. April getroffen wird.

Ich bin auch mal gespannt, welches Volumen der Fonds erreichen wird.
  • 1
  • 49
  • 50
 DurchsuchenBeitrag schreiben


Nach Godemode und Stefan Risse startet nun MR. DAX! Der Dirk Müller Fonds!