Nach Godemode und Stefan Risse startet nun MR. DAX! Der Dirk Müller Fonds! (Seite 49)



Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 61.019.528 von faultcode am 13.07.19 15:24:55
Anlage-Universum ist der MSCI World-Index, nicht MSCI World **Value**-Index
Zitat von faultcode: ...• jede (mögliche) Überperformance beim Stock picking aus dem Anlage-Universum (also dem Index prinzipiell)...

--> das stimmt so nicht

--> ich habe mal geguckt, woher der Dirk Müller-Fonds so seine Werte nimmt (wenn man so will); angefangen mit dem Benchmark-Index bzw. -ETF MSCI World Value (zum 31.12.2018):

• nur 3 Werte sind im Benchmark-ETF enthalten!?! :eek: (dieser Index bzw. ETF umfasst 400 Werte zum 28.6.2019: https://www.msci.com/documents/10199/174e3915-2087-4c5b-815b…): CELGENE, CVS HEALTH, GILEAD SCIENCES (3x U.S. Health)

<MSCI hat da wohl mittlerweile "MSCI World Enhanced Value" draus gemacht; es waren aber Ende 2018 auch schon knapp 400 Werte im Value-ETF enthalten>


• 27 Werte sind im US- und IT-lastigen MSCI World-ETF enthalten (ISIN = IE00BJ0KDQ92), was ca. 79% Portfolio-Anteil entspricht :eek:
(der Fonds verfolgt einen Equalweight-Ansatz; der MSCI World-Index bzw. ETF umfasst 1,655 Werte zum 28.6.2019 laut MSCI --> https://www.msci.com/documents/10199/178e6643-6ae6-47b9-82be… )

• nur 4 Werte sind sozusagen originell und nicht in diesen beiden ETF's enthalten, nämlich:
-- BAKKAFROST (die Lachs-Aktie aus Färöer gibt's im Oslo-Aktienindex OSEBX z.B.)
-- ICON PLC (nicht einfach zu finden: maßgeblich nur im NASDAQ Composite-Index enthalten, da Heimatbörse NASDAQ Global Select ist; nicht mal im NBI enthalten)
-- IROBOT (z.B. im Russell 2000 (ETF) enthalten)
-- TYLER TECHNOLOGIES (z.B. im Russell Midcap (ETF) enthalten)
--------------------------
in Summe: 34 Werte (31.2.2018 und auch zum 31.5.2019)


=> man könnte aber auch so argumentieren:
• alle 3 Benchmark-Werte sind auch im MSCI World-ETF enthalten, was kein Wunder ist, da der MSCI World Value-Index entwurfsbedingt eine Untermenge des MSCI World-ETF's ist

=> demnach könnte man also vermuten, daß alle 3 Benchmark-Werte nur zufällig auch im MSCI World Value-ETF enthalten sind:

3 / 34 = 8.8%
400 / 1,655 = 24.2% => Oha! :eek:


=> so gesehen, also aus Sicht von MSCI, ist der Dirk Müller-Fonds nicht "Value"-mäßig unterwegs, wie es sein selbst gewählter "Vergleichsindex" (Benchmark) suggeriert! :eek:


--> wobei, nur ein Hinweis (das kann ich andermal untersuchen):

Zitat von walker333: ...Ihn mit irgendeinem Index zu vergleichen (zumal in einem kurzen Zeitfenster, in dem es eben noch keinen großen Einbruch gegeben hat) ist in sich völlig unsinnig....

--> damit bin ich nicht ganz einverstanden:

--> dadurch, daß er mit einer "Absicherungs-Strategie" operiert, könnte man ihn schon mit einem "neutralen" Hedgefonds vergleichen, und da gäbe es schon sinnvollere Benchmark-Indizes als den MSCI World-Index oder MSCI World Value-Index (nur Idee: Eurekahedge AI Hedge Fund Index)

--> es ist aber schon richtig (mMn), daß durch diese doppelte Absicherung (Währung + Kurs-Niveau) Vergleiche sehr schwierig sind


--> ich habe dieses Problem beim Mandelbrot Market Neutral Germany-Fonds dadurch gelöst, daß ich einen absoluten Ansatz wählte:

• jedes Jahr wächst so ein Benchmark um den Harmonisierter Verbraucherpreis-Index Deutschland (HVPI) + 3%

=> das sollte der Dirk Müller Premium Aktien-Fonds mMn im Laufe der Jahre schon schlagen
Die Märkte sind zu starkt - klar dass dann Dirk Müllers Fonds in den letzten 2, 3 Wochen leicht nach gibt: von über 101,60 € auf 99,96 €.

Nun also ist der Fonds wieder unter Wasser, gegenüber dem Auflagedatum.

Sein Aktienanteil soll ja US-lastig aufgestellt sein. Mal schauen, wenn die höchstbewerteten US-Märkte irgendwann mal relativ negativ outperformen werden ... :rolleyes:
iRobot vs Epiroc
1/ die haben da einen "Trick": gleichgewichtet:

--> 34 Werte zum 31.5.2019 => 1 Wert nimmt so um die 91,64% (Fondsvermögen) / 34 = ~2.7% ein

=> das mindert etwas die US-Lastigkeit - und wie du schriebst, neben ihrer USD/EUR-Währungsabsicherung - als Versuch mMn


2/ rein über die ISIN (gäbe auch noch andere Merkmale) ordne ich 22 davon den USA zu --> also US-Lastigkeit (31.5. -- ist ja recht stabil in den Positionen):

22 / 34 = 64.7%


=> aber:

• US-Firmen mit starkem Auslandsgeschäft "leiden" z.Z. unter dem starken US-Dollar!

--> wenn der US-Dollar sich mit dem US-Aktienmarkt (SP500 z.B.) zusammen abkült, dann wirkt diese Kraft dem zunächst entgegen
--> auf der anderen Seite: dem EURO drohen nun noch tiefere Zinsen!

=> schon die größten Zauberer der Märkte sind daher an so einer Portfolio-Währungs-Austarierung gescheitert!


=> hinzukommt:
• ein Teil davon ist in eher konjunktur-resistenten Werten wie CVS HEALTH oder UNITEDHEALTH GROUP angelegt, auch wenn (praktisch) 100% US-Umsatz



und noch ein Goodie habe ich eben im Portfolio entdeckt: Epiroc --> leider zum 31.12.2018 verkauft (statt eine iRobot): +25% in 2019 bislang und v.a. zuletzt wegen dem Gold-Boom! (Minenausrüster)
--> iRobot: ~-7% in 2019 bislang (in USD)


--> soviel zur Weitsicht von Mr. Dax und Team beim Gold!


--> heute hat bei ihm eine iRobot mit -17% reingehauen:

--> 2.7% • (100% - 17%) = ~2.24% = ~-0.46% Kursrückgang dadurch im Fonds
Die Börsen boomen - aber «Mr. Dax» schmiert ab

https://www.cash.ch/news/top-news/negative-aktien-performanc…


Schöner Artikel. Da steht alles drin, was man über Dirk Müller und seinen Fonds wissen muß.

In dem Artikel vom 11.12.19 sagt er:

Seine Strategie für die Zukunft ist klar: warten auf den nächsten Crash und dann günstig einsteigen. "Derzeit passen die Kurse nicht zu den Risiken. Das wird sich bald ändern und dann lohnt es sich, billig einzusteigen."


Aber einen Monat später möchte er nicht mehr günstig einsteigen - sondern sieht plötzlich Chancen, dass es weiter nach oben geht (Veröffentlichung vom 10.01.20): :rolleyes:

Jahresstart mit Dirk Müller: "Die Chancen nach oben sind größer als die Risiken nach unten"

https://www.brn-ag.de/36795-Dirk-Mueller-Markt-Prognose-2020
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.353.889 von walker333 am 13.01.20 01:55:52
Zitat von walker333: Jahresstart mit Dirk Müller: "Die Chancen nach oben sind größer als die Risiken nach unten"


ALARM !!! :eek:

Dirk Müller wird bullish - müssen wir uns Sorgen machen? Ist nun alles im Eimer und die Kurse stürzen ab? :laugh:

Mr. DAX als neuer Kontraindikator??? :confused: :eek: :laugh:
aus dem Cash-Link oben:




--> Dirk Müller kann das "Absichern" nicht lassen:
...
Der Grund für die dürftige Performance des "Dirk Müller Premium Aktien Fonds" wird darin liegen, dass Müller seinen Fonds regelmässig durch Derivate in Form von Futures absichert. Das Ziel seines Fonds sei es, "in dieser Phase der Unsicherheit kein Geld zu verbrennen, sondern auf Sicherheit zu gehen", wie er einem Webinar von Anfang Dezember auf seiner Homepage erklärt.
...
Die Absicherung des Portfolios bewährte sich denn auch in den letzten Jahren, wenn es zu stark fallenden Kursen kam. So kam der Fonds Ende letzten Jahres, als die Kurse weltweit absackten, kaum unter Druck. Er konnte sogar leicht zulegen. Aber: Seit Bestehen des Fonds hat sich diese Strategie nicht ausgezahlt. Seit der Auflage im April 2015 verzeichnet der Fonds ein Minus von über 1 Prozent.
(FC: Format)
Dirk Müller im Exklusiv-Interview:

4.2.
Wie hoch ist die Crash-Gefahr derzeit, Dirk Müller?
https://www.finanzen.net/nachricht/aktien/interview-exklusiv…

--> einmal nimmt er sogar das Wort "Crash" in den Mund: :eek:

Früher wäre bei solch einer Nachrichtenlage die Crashgefahr stark gestiegen.

--> dafür ist ihm nun dieses Wort wichtig: "Realwirtschaft":

Aber wie gesagt: Heutzutage sind die Finanzmärkte stark von der Realwirtschaft abgekoppelt.


Tja, früher war halt noch vieles besser. Selbst die Crashgefahr. :laugh::laugh:
Ansich unfassbar, wie man einen Fond so schlecht managen kann.

Der MSCI World macht seit 2015 40 % der S&P sogar 60 % (bei 80 % US-Anteil im Fond der faire Vergleichsindex) und der Müller-Fond steht auf 0, unter Berücksichtigung der Kosten sogar auf unter -10 %.

Schaut man in die Top-Positionen ist es eben das Übliche:

Wire Card AG DE0007472060 3,56%
MSCI INC US55354G1004 3,52%
Qualcomm US7475251036 3,38%
Celgene Corp. US1510201049 3,23%
Facebook Inc. US30303M1027 3,22%
Atlas Copco Ab-A Shs. SE0000101032 3,01%
Mettler-Toledo International US5926881054 2,95%
Cisco Systems US17275R1023 2,95%
Mastercard Inc. US57636Q1040 2,93%
Nvidia US67066G1040 2,92%


Wie bekommt man so ne miese Performance hin?
Tradet noch einer mit CFDs short im Hintergrund oder was?
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben